ForumF32, F33, F36, F82, F83
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. Winterräder auf dem M4

Winterräder auf dem M4

BMW M4 F82 (Coupe)
Themenstarteram 19. Oktober 2014 um 19:34

Ich habe dieses Wochenende von Sommer- auf Winterräder gewechselt und wollte mal meine Erfahrung posten.

Als Sommerräder habe ich die serienmäßigen 18 Zoll, als Winterräder habe ich mir die 19 Zoll Felgen mit Conti Reifen gekauft, da hier der Preisunterschied zu den 18 Zoll Felgen nicht so groß war.

Was auffällt: Die Winterräder sind wesentlich schwerer als die Sommerräder, das merkt man schon sehr deutlich, wenn man die hintereinander anhebt.

Mit den Winterrädern rollt der M4 sogar komfortabler ab als mit den Sommerrädern, das Fahrzeug wirkt dadurch etwas komfortabler als mit den Sommerrädern (ich hätte nat. das Gegenteil erwartet da 19 vs. 18 Zoll). Offenbar sind die Michelin Super Sport sehr steif. Klar, die Fahrpräzision leidet dadurch nat. schon etwas, und die Traktion ist nat. deutlich schlechter.

Ich finde, das Fahrzeug harmoniert sehr gut mit den 19 Zoll Winterrädern (habe das normale Fahrwerk).

Hat jemand schon Erfahrung mit den 18 Zoll Winterrädern?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@a-tonic schrieb am 31. Dezember 2018 um 11:19:21 Uhr:

Wir reden hier von einem M4, nicht von einem Clio. Das sollte es doch im Mindesten für einen Zweiten Radsatz langen. Die Knauserei hier ist erbärmlich.

wenn das die einzige lösung wäre, hättest du recht. wie gesagt, hat es bisher nie probleme gegeben. meine sommerreifen fahre ich hinten eine saison und vorne zwei. winterreifen vo/hi zwei saisons. so oft muss es also nicht getauscht werden.

geld ist da, aber sinnlos rauswerfen muss nicht sein.

721 weitere Antworten
Ähnliche Themen
721 Antworten

Zitat:

@roundANDdround schrieb am 30. Dezember 2018 um 13:30:17 Uhr:

ich habe vorgestern ganz frisch einen M4 CP Cabrio mit den 20“ 666er felgen und michelin sommerreifen bekommen...

JETZT komme ich zu meiner eigentlichen frage.

 

... BEI SCHNEE? ist es in kombinantion m4 und diesee breite bei gelegentlichem schnee überhaupt möglich, langsam und sicher zu fahren?

...

Möglich ist es.

Sinnvoll?

 

Nein.

 

Darum, und anderen Gründen, sowie ausreichender Alternativen, mache ich das seit Kauf nicht.

 

Ein Kollege war anfangs anderer Meinung (M3).

Er hat sich aber auch bald wieder vom Fahrzeug getrennt.

Zitat:

@roundANDdround schrieb am 30. Dezember 2018 um 13:30:17 Uhr:

ich habe vorgestern ganz frisch einen M4 CP Cabrio mit den 20“ 666er felgen und michelin sommerreifen bekommen. war gestern nacht noch mit den gelben nummern kurz unterwegs, als es angefangen hat heftig zu schneien - mit sommerreifen eher suboptimal. jedenfalls musste ich an einer kreuzung zunächst stehen bleiben und wollte dann gerade weiterfahren. ich kam mit den sommerreifen kaum vom fleck, ging aber.

ca. 10m nach der kreuzung beginnt ein kleiner anstieg, ca. 5-8% steigung. da ich so gut wie keine geschwindigkeit aufgebaut hatte und die reifen fast null grip hatten, hat dsc vollständig die leistung abgeregelt. es ging nix mehr. hatte und habe immer noch einen 4er 335i mit PPK, aber im winter mit winterreifen und dsc immer an, auch bei schnee. nun stand ich da, mitten auf dieser leichten steigung. MDM rein, aber ging auch nicht. dann DSC komplett aus gemacht, dkg auf stufe 1 gestellt und so sachte wie möglich, mit durchgehend durchdrehenden reifen und ständigem gegenlenken, die steigung hoch, waren nur ca. 50 m. phuuu... hab den wagen dann in der nächsten strasse abgestellt und bin mit dem taxi heim (es wäre noch eine unterführung mit runter - hoch gefolgt auf der strecke). bin früher ab und an, bei frühzeitigem wintereinbruch mit FWD auf sommerreifen schon gefahren, kurz. SO etwas, bei so einer lächerlichen kleinen steigung, habe ich noch nie erlebt.

JETZT komme ich zu meiner eigentlichen frage. ich möchte wie bei all meinen autos, inkl. dem 335i auch, winterreifen auf die sommerfelgen aufziehen. also 285/265 beim m4. möchte die sottozero draufmachen, weil ich die aktuell auch fahre und sehr zufrieden bin damit. fährt jemand diese reifenbreite im winter BEI SCHNEE? ist es in kombinantion m4 und diesee breite bei gelegentlichem schnee überhaupt möglich, langsam und sicher zu fahren? möchte mir aus optischen gründen nur sehr ungern andere felgen zulegen.

sind die sottozero 3 runflat bei dieser grösse?

vg round

Runflat gibt es für den M nicht.

Auf festgefahrener Schneedecke sind die breiteren Reifen eher im Vorteil.

Auf Schneematsch vermutlich eher nicht.

Bei Nässe gibt es für gleichen Probleme wie im Sommer.

Ab Werk sind die Winterreifen eher schmaler um die Verwendung von Schneeketten zu ermöglichen.

Spricht IMHO nix dagegen die gleiche Rrifengrösse im Sommer und im Winter zu fahren.

 

Grüße

Peter

der pirelli sottozero 3 scheint doch runflat zu sein: https://www.pirelli.com/.../winter-sottozero3

Zitat:

@roundANDdround schrieb am 30. Dezember 2018 um 14:48:42 Uhr:

der pirelli sottozero 3 scheint doch runflat zu sein: https://www.pirelli.com/.../winter-sottozero3

Aber nicht in der Größe die Du brauchst.

 

Grüße

Peter

Soweit mir bekannt sind die Sottozero nur bis 240 km/h zugelassen, deshalb fahre ich Micheln in folgenden Größen:

VA = 265/30 R20 94W Michelin Pilot Alpin PA4 UHP FSL

HA = 285/30 R20 99W Michelin Pilot Alpin PA4 EL UHP FSL

Bin sehr zufrieden damit. Ähnlich Pirelli Sottozero, die ich ebenfalls bereits fahren konnte.

Sottozero 2 in 19 Zoll gehen auch bis 270. Habe ich gerade auch wieder drauf und bin doch wieder erstaunt, wie relativ gut sie gehen. Aber natürlich im Trockenen kein Vergleich zu Cup2 oder PSS. Trotzdem fahrbar. Wobei ich auch wetterbedingt, fast nie auf Schnee oder Eis fahren müsste.

Hab die Michelin als 265/35 19 und 285/30 20 gegen Conti 255/35 19 rundum ersetzt. Für mein Popometer hatten die Michelin zwar Grip ohne Ende waren mir oberhalb 200 aber zu zappelig.

Die Michelin kommen nach meinem Urlaub zu Ebay.

Sottozero 2 275/35 R19 255/35 R19 sind auf den M437 Felgen meiner Meinung nach problemlos bis 270 zu fahren. Gestern gerade wieder gestestet. ;-) Mit KW Clubsport Fahrwerk liegt dabei der Wagen auch noch besser als mit Standardfahrwerk, fand die Reifen aber auch mit Standarffahrwerk auf der Autobahn angenehm zu fahren. Man darf halt nur bei voller Beschleunigung nicht den gleichen Griff wie beim Sommerreifen erwarten, da muss man im 3. und teils 4. Gang bei Kickdown etwas vorsichtiger sein. ;-)

Zitat:

@Perly schrieb am 30. Dezember 2018 um 14:58:42 Uhr:

Zitat:

@roundANDdround schrieb am 30. Dezember 2018 um 14:48:42 Uhr:

der pirelli sottozero 3 scheint doch runflat zu sein: https://www.pirelli.com/.../winter-sottozero3

Aber nicht in der Größe die Du brauchst.

Grüße

Peter

du hast recht peter, auf der seite von pirelli sind sie nur in 35 statt 30 zu sehen für 285/20. aber finden kann man sie in der richtigen grösse trotzdem im netz. was hat es damit auf sich?

sind sottozero 3 und michelin mit, oder ihne rft?

Ich fahre den Sottozero 3 in 265/ 285 auf dem M3. Habe mich bewusst für diesen Reifen entschieden da einige beim Micheln über schwammiges Fahrverhalten geklagt haben. Der Pirelli ist NonRFT und bis 240 zugelassen. Damit kann ich leben. Bin ihn aber noch nicht im Schnee gefahren. Nur nass und Schneematsch bisher. Da keine Probleme. Auf dem 320d und 340i bin ich den Sottozero 2 (natürlich da in anderer Größe) mit RFT auch im Schnee gefahren und hatte keine Auffälligkeiten

Fahre 255/35/19 den Hankook WR und 275/35/19 Hinten...im Trockenen für nen WR ganz gut. Ist bis 240 Kmh und aber schon 2-3 mal kurz 280/290 mit gefahren...auch gehalten und wie gesagt nur kurz unter Beibachtung des Drucks und der Temperatur...

Im leichten Schnee auch schon gefahren...nix negatives bemerkt und Rückweg war Schneematsch...auch ohne negative Vorkomnisse :) Würde ihn sofort wieder kaufen..,

97016893-223f-42ab-9056-3b6089e3c2af

Ich habe jetzt 41 Seiten gelesen und leider nur sehr wenig antworten dazu finden können, daher würde ich das Thema gerne noch ein mal aufrollen. Ich würde meine m437 gerne im Sommer aber auch im Winter fahren, also müsste ich die Reifen hin und her ziehen. Manche empfehlen dies nicht, warum? Nicht gesund für die Reifen oder was ist das problem?

Zitat:

@gymi schrieb am 30. Dezember 2018 um 21:57:21 Uhr:

Ich habe jetzt 41 Seiten gelesen und leider nur sehr wenig antworten dazu finden können, daher würde ich das Thema gerne noch ein mal aufrollen. Ich würde meine m437 gerne im Sommer aber auch im Winter fahren, also müsste ich die Reifen hin und her ziehen. Manche empfehlen dies nicht, warum? Nicht gesund für die Reifen oder was ist das problem?

Ich würde sagen, stell Dich mal daneben wenn 19“ Niederquerschnittreifen demontiert werden.

Ob man das häufiger machen sollte. Hmm.

Aber vielleicht ist der zweite Satz Felgen auch nicht wirklich notwendig und nur Marketing.

 

Grüße

Peter

Schau einfach mal zu wie deine Reifen auf die Felgen montiert werden und die alten runter gezogen werden. Und dann entscheide selbst in du dir und deinen Reifen das jedes halbe Jahr geben willst. Wie lagerst du die Reifen dann ?

Felgen auf dem Felgenbaum berühren sich ja nicht, da sie auf der Anschraubfläche aufliegen.

 

bei meinen 19“ vom 435i hat es bisher immer gut geklappt mit 45er querschnitt. ob es mit 30er querschnitt und 20“ anders ist weis ich nicht. ich spreche mit meinem reifenprofi und lass ihn entscheiden. die jeweils nicht gebrauchten reifen lagert er immer ein.

Deine Antwort
Ähnliche Themen