ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Winterkälte, Heizung und Klima

Winterkälte, Heizung und Klima

VW Phaeton 3D
Themenstarteram 6. Januar 2017 um 13:21

Hallo,

seit etwas mehr als zwei Jahren fahre ich einen GP3 3.0 TDI, der immer wieder durch Probleme der Elektronik auffällt.

Bereits im Winter 2014/2015 gab es Probleme damit, den Innenraum "warm zu bekommen", die in den vergangenen Tagen neuerlich aufgefallen sind. Das Phänomen: Öl- und Kühlmitteltemperatur erhöhen sich nach dem morgendlichen Starten des Wagens regelgerecht und synchron. Selbst nachdem beide Temperaturen die 60 Grad Marke erreicht haben, bleibt der Innenraum im Automatikbetrieb der Klimaanlage mit 22,5 Grad eingestellter Solltemperatur kühl. Weder aus dem Luftausströmern an der Frontscheibe noch denen im Fußraum kommt warme Luft, das gilt auch für die kleinen Ausströmer in den vorderen Türen. Man kann so ziemlich viele Kilometer fahren und dabei vor sich hin frieren.

Öffnet man aber einen der Luftausströmer "manuell" über die Tasten am Klimabedienteil, kommt sofort kuschelig warme Luft, der Innenraum wärmt sich sofort auf. Nach dem Zurückstellen der Anlage auf Automatik wird es sofort wieder kühl.

Darüber hinaus fällt auf, dass bei den derzeit herrschenden Temperaturen - hier waren es heute Morgen knackige Minus 8 Grad - alle Scheiben von innen beschlagen. Die Frontscheibe und die vorderen Seitenscheiben sind durch den intermittierenden Einsatz der Defrost-Funktion immer wieder kurzzeitig frei zu bekommen, beschlagen dann aber sofort wieder. Die hinteren Scheiben bleiben permanent beschlagen.

Kommt eines dieser Phänomene jemand bekannt vor und gibt es vielleicht einen Hinweis zu Ursache oder Abhilfemöglichkeiten?

Viele Grüße

Alex

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@jfu33.3 schrieb am 7. Januar 2017 um 10:56:24 Uhr:

Ach Leute... kaum sagt man was schlechtes über euer heiliges Kalb werden die Leute persönlich.

Die Klima hat noch mehr Probleme...

Hallo,

die individuellen Präferenzen sind halt sehr unterschiedlich. Du scheinst die langsame und unaufdringlich mittelbare Arbeitsweise beim Phaeton nicht zu mögen. Ich dagegen schätze gerade das sehr. Durch direktes Anblasen kann man natürlich den Eindruck besonderer Leistungsfähigkeit hervorrufen, aber das empfinde ich als sehr unangenehm. Ich kenne die BMW Klima nicht, aber die von Mercedes. Die ist sehr viel direkter gestrickt. Aber ich empfinde sie im Vergleich als unangenehm. Die Klima im Phaeton ist für meinen Geschmack die mit Abstand beste, die ich jemals in irgendeinem Auto hatte. Gerade weil sie so schön indirekt und zurückhaltend ist. Nach allem, was man darüber so lesen konnte, ist das auch genau so gewollt gewesen - Danke, Herr Piech!

MfG

77 weitere Antworten
Ähnliche Themen
77 Antworten

Hier bin ich auf eine Antwort auch recht neugierig, denn ich bekomme den Innenraum auch nicht warm. Obwohl Wasser- und Oehltempetatur OK sind.

Gruß

Peter

Habt ihr mal den Fehlerspeicher ausgelesen ?

evtl hängt eine Klappe so das die automatische Regelung nicht ordentlich arbeiten kann.

aber so ganz ließe sich damit auch nicht das ganze Phänomen erklären ...

ich würde erstmal auslesen lassen und danach mal Zottel befragen bzw besuchen ...

Das gleich Problem habe ich auch....

Nur wenns ins Gebirge geht dann wird es warm...

In der Ebene auf der Autobahn und in der Stadt nicht wirklich..

Ich würde sagen das es die Staudruckklappe ist ,schau mal nach ob die auf ist.

Also bei mir bin ich mit der Automatik im Winter auch nicht zufrieden. Ist deutlich kühler als im manuellen Betrieb.

Sobald aber auf "Oben" und "Unten" gestellt wird ist alles in Ordnung.

Fehlerspeicher ist sauber.

Selbes Phänomen habe ich bereits im 2. Phaeton. VW hat die Klimaregelung einfach gründlich vermurkst, mehr gibt's dazu nicht zu sagen. Kühlschrank, V10, 4 Sitze usw. waren offenbar wichtiger als ein solides Auto zu bauen.

Themenstarteram 6. Januar 2017 um 20:32

Hallo,

ganz herzlichen Dank für Eure Antworten. Das klingt ja nicht ermutigend. Wenn dieses Verhalten eine Folge des Entwurfs der Klimaanlage ist (und eben kein technischer Defekt), ist sehr fraglich, ob sich etwas dagegen tun lässt.

Bei "meinem" Händler, das ist das Autohaus Stoppanski in Ettlingen (Karlsruhe), habe ich jetzt am 16. Januar einen Termin zum Nachsehen. Und bis dahin darf ich mich entscheiden, ob ich lieber dauernd manuell an meiner Klimaanlage herumspielen will oder ob ich lieber frierend und mit angelaufenen Scheiben in diesem Oberklasse-Fahrzeug unterwegs sein möchte.

Ich formuliere es jetzt einmal hypothetisch: Sollte dieses Verhalten "by design" sein, kann ich an den Ingenieurqualitäten der Entwickler und der Fahrzeugtester nur noch zweifeln. Bei einem Vorderienfahrzeug kann so etwas sein. Bei einem Fahrzeug aus laufender Produktion nicht. Und bei einem Fahrzeug nach mehr als 10 Baujahren und nach 3 GPs wäre das ein absolutes Unding. Einfach unvorstellbar, etwas so zu entwickeln und so zur Produktion freizugeben. Was machen eigentlich Phaeton-Fahrer in Ländern mit dauerhaft niedrigen Temperaturen?

 

Herzlichen Dank und viele Grüße

Alex

Themenstarteram 6. Januar 2017 um 20:39

Zitat:

@s.gogi schrieb am 6. Januar 2017 um 16:32:38 Uhr:

Ich würde sagen das es die Staudruckklappe ist ,schau mal nach ob die auf ist.

Hallo,

bitte erlaube mir eine Rückfrage: Wie würde ich denn nachsehen können?

Ein Gerät zum Auslesen der Steuergeräte habe ich nicht und an sich strebe ich auch nicht an, mich mit der Technik des Fahrzeugs intensiv zu beschäftigen.

Viele Grüße

Alex

Ich führ es noch mal genauer aus:

Das der Auto-Modus kälter ist als manuelle Luftverteilung ist normal. (Broken by Design)

Das es im Auto-Modus länger dauert bis das ganze Auto warm wird ist wohl auch normal. (Ebenfalls broken by design)

Beschlagene Scheiben dagegen sind nicht normal. Darauf wird im Auto-Modus scheinbar recht penibel geachtet, es wird sehr viel Luft direkt an die Scheibe gepustet (Defroster Frontscheibe und vordere Seitenscheiben)

Verdächtig sind hier wie schon von anderen angesprochen defekte Umluft- und Staudruckklappen.

Der Phaeton ist leider genau so wie die sowjetische Raumfahrt. Großer Effekt ist wichtiger als nachhaltige solide Entwicklung.

Diese Aussage kann ich nicht nachvollziehen da bei meinem alles so funktioniert wie es soll.

Jetzt zur Winterzeit ist die Temperatur auf 23°C im Automodus eingestellt und die AC aus. Wenn ich dran denke, schalte ich 15 Minuten vor Abfahrt die Sthzg ein und es ist schön muckelig im Auto. Sollte ich es vergessen haben, so ist der Wagen allerdings auch nach 10 Minuten Fahrt angenehm warm. Bei beschlagen der Scheiben schalte ich kurz die AC dazu und in wenigen Sekunden sind die Scheiben frei.

Es sieht also nach einem Defekt aus bei euch und nicht nach "kaputt by design"...

MfG

MXPhaeton

Definiere "angenehm warm". Bei 23°C eingestellt sollte man sich im T-Shirt in's Auto setzen können und nicht frieren müssen. Der Auto-Modus macht aus den 23°C eher 19..20°C.

Zitat:

@MXPhaeton schrieb am 6. Januar 2017 um 21:02:34 Uhr:

Diese Aussage kann ich nicht nachvollziehen da bei meinem alles so funktioniert wie es soll.

Jetzt zur Winterzeit ist die Temperatur auf 23°C im Automodus eingestellt und die AC aus. Wenn ich dran denke, schalte ich 15 Minuten vor Abfahrt die Sthzg ein und es ist schön muckelig im Auto. Sollte ich es vergessen haben, so ist der Wagen allerdings auch nach 10 Minuten Fahrt angenehm warm. Bei beschlagen der Scheiben schalte ich kurz die AC dazu und in wenigen Sekunden sind die Scheiben frei.

Es sieht also nach einem Defekt aus bei euch und nicht nach "kaputt by design"...

MfG

MXPhaeton

Dem kann ich mich nur anschließen. Meine Anlage läuft immer auf Auto/ AC/ Automatische Umluft. Bin überaus Zufrieden. Im Sommer kam mal warme Luft aus den seitlichen Düsen. Nachdem beide Wärmetauscher gewechselt wurden ist wieder alles ok.

Also, geht mal auf Fehlersuche. Der Phaeton hat meines Erachtens die Beste zugfreie Klimaanlage.

LG Lars

Evtl ist die Klimaanlage leer. Dann beschlagen die Scheiben auch schnell, weil die Feuchtigkeit in der Luft nicht "entsorgt" wird.

Tue ich ja auch nicht... Ich setze mich aber auch nicht, bei diesen Temperaturen, im T-Shirt ins Auto.

Zeig mir den der sich im Winter im T-Shirt ins Auto setzt... Wer sich dann beschwert das die Heizung nicht vernünftig funktioniert hat, mit verlaub, einen an der Klatsche.

Ich sag mal so, meine Frau und ich können in normaler Winterkleidung losfahren (ohne Jacken und Mützen) ohne das meine äusserst kälteempfindliche Frau rebeliert (und das will bei meiner besseren Hälfte schon einiges heißen). Ausserdem weißt du selber das Temperaturempfinden bei jedem anders ist.

MfG

MXPhaeton

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Winterkälte, Heizung und Klima