ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Wieviel kg hat der alte 3L in der Stoßstange Blei?

Wieviel kg hat der alte 3L in der Stoßstange Blei?

VW Lupo 6X/6E
Themenstarteram 5. September 2011 um 17:57

Hallo,

vielleicht wissen ein paar Leute wieviel kg der alte Lupo im Heck versteckt hat.

Gruß

Simon

Ähnliche Themen
10 Antworten

Moin

Hat er Blei in der Stoßstange?

:rolleyes:

Mfg

Frank

aus Wikipedia: (um Plagiatsvorwürfen zu entgehen):cool:

Die Aerodynamik der Heckklappe wurde optimiert. Zur zusätzlichen Gewichtsersparnis wurde die Glasdicke der Heckscheibe reduziert und die Heckklappe in Verbundtechnik gefertigt: Sie besteht außen aus Aluminium und innen aus Magnesium. Diese Gewichtsreduktion führte, in Verbindung mit den zur Nutzung der Steuervorteile vorgeschriebenen Energiesparreifen, zu Problemen beim Fahrverhalten: insbesondere das nur mit einem Fahrer belastete Fahrzeug zeigte eine starke Übersteuertendenz. Um die bereits entwickelte Aluminium-Magnesium-Heckklappe und die schon bestehenden Produktionsanlagen beibehalten zu können, wurden Bleigewichte als Interimslösung in die hintere Stoßstange eingebaut. Diese Verbundklappe wurde nur bis Mai 2001 verbaut, ab dem Modelljahr 2002 wurde die Stahlheckklappe der ‚normalen‘ Lupos verbaut. Später fand sich dann die Möglichkeit, durch den Einbau der Starterbatterie in die Reserveradmulde im Kofferraum, die Hinterräder ausreichend zu belasten: Zusammen mit der Batterie und der schwereren Heckklappe konnten die Gewichte entfallen.

Gruss Burgi

Moin

Mit der Heckklappe und den leichteren Scheiben war das schon klar, nur um die teure Gewichtsersparnis wieder auszugleichen, Bleigewichte in die Heckstoßstange einbauen ist ja ein Hohn.

Jetzt ist nur die Frage, meiner hat die gute alte teure - leichte Heckklappe, aber schon die Batterie hinten, ist nun trotzdem Blei hinten drin?

Wenn der Wagen mal in die Presse geht, muß ich das ja wissen, damit ich das Blei als Sonderabfall entsorgen lassen kann und dafür vermutlich nochmal teuer zu zahlen kann.

:D:rolleyes:

Mfg

Frank

Themenstarteram 6. September 2011 um 16:53

Also das du das nicht weißt Hunter?

Ich glaub ich muss jetzt mal die Stoßstange von meinem Ersatzteilträger runterbaun.

Das ist nämlich ein 99er und der sollte BLEI!!!!!!! hinten drinnen haben.

Moin

Tja man lernt nie aus.

Liegt vermutlich da dran weil das Blei nun wirklich nicht kaputt geht.

Deshalb bei mir auch noch Probleme gemacht haben kann, oder? :D

Oder hat VW wegen Dusselligkeit dies versucht geheim zu halten? :rolleyes:

Mfg

Frank

PS:

Mach mal Fotos von den Gewichten.

Zitat:

Original geschrieben von M.Hunter

Moin

Mit der Heckklappe und den leichteren Scheiben war das schon klar, nur um die teure Gewichtsersparnis wieder auszugleichen, Bleigewichte in die Heckstoßstange einbauen ist ja ein Hohn.

Naja da VW oft gerne den Mund vollnimmt, habens halt nimmer zurückgekonnt, wäre ja peinlich zuzugeben das der 3L durch das leichte Heck zum Problemkind wurde.

Als dann Gras drüber gewachsen ist habens die 'Standardklappe' einfliessen lassen und das als Revolution verkauft (Marketingfuzzi)

Der TT hatte ja auch sein Problem mit dem Heck.......

Zitat:

Original geschrieben von M.Hunter

Jetzt ist nur die Frage, meiner hat die gute alte teure - leichte Heckklappe, aber schon die Batterie hinten, ist nun trotzdem Blei hinten drin?

Musst suchen gehen, evtl. haben dir die Metallräuber das edle Ding schon geklaut :D

Kennst du das Auto seit seiner 'Geburt' ? (evtl. hat er schon eine Geschichte)

GreetS Rob

Moin

Ne seit der Geburt nicht, aber ich war damals schon auf der AAA als der Gute dort präsentiert wurde und hatte mich damals schon mit einem Entwickler unterhalten der dort Rede und Antwort gab.

Diese Schufte, jetzt ist ja auch klar, warum der gute bei dem Aufwand der Gewichtsreduzierung, nicht so viel Leichter ist als der normale Lupo.

Und nun weiß ich auch, warum er sich doch immer etwas luftig hinten rum anfühlte.

:eek:

Ich bin entsetzt, hätte ich das gewußt.

Mein glauben ist komplett dahin.

Habe ich aber auch noch nie irgendwo gelesen.

Mfg

Frank

Zitat:

Original geschrieben von M.Hunter

Moin

Ne seit der Geburt nicht, aber ich war damals schon auf der AAA als der Gute dort präsentiert wurde und hatte mich damals schon mit einem Entwickler unterhalten der dort Rede und Antwort gab.

Diese Schufte, jetzt ist ja auch klar, warum der gute bei dem Aufwand der Gewichtsreduzierung, nicht so viel Leichter ist als der normale Lupo.

Ich vermute (Spekulation) das der 3L nicht seit der Geburt des Lupo geplant bzw. durchkonstruiert war.

Als Piech (wieder mal seinen Mund voll nahm) musste ein 3 Liter-Auto her und der Lupo war dafür prädestiniert.

Etwas Aerodynamik, etwas Gewicht, die Diplomprüfung eines Getriebejunkies und die Große Werbetrommel und schon gabs tolle Presse.

Zitat:

Original geschrieben von M.Hunter

 

Und nun weiß ich auch, warum er sich doch immer etwas luftig hinten rum anfühlte.

Ich sehe den Technker der bei allen Sitzungen immer aufgezeigt hatte, aber keiner nahm ihn Ernst, erst als die Journailie bei Testfahrten merke das der Floh etwa kritisch im Handling war, musste schnell reagiert werden, also Blei rein und das Gesicht blieb gewahrt.

Keine Ahnung ob das so in etwas hinkommen könnte, aber oftmals stellt sich so eine 'Schwäche' nicht immer vor der Präsentation heraus.

 

Zitat:

Original geschrieben von M.Hunter

Ich bin entsetzt, hätte ich das gewußt.

Mein glauben ist komplett dahin.

Habe ich aber auch noch nie irgendwo gelesen.

Siehst, Du musst ein hervorragender Fahrer sein das Du nicht schon längst abgeflogen bist ;)

Ich habe meinen Lupo (den 1,4er) noch nicht lange und kann über das Fahrverhalten noch nicht viel sagen, mir kommt meiner recht 'weich' vor, er hat eine Seitenneigung die ich von keinem meiner Autos kenne, die Reifen dürften auch Mist sein, bei Regen und Kurven schiebt er recht unverholen geradeaus.

Da gibts noch 'room for improvement' bis ihn dann meine Tochter bekommt. ;)

GreetS Rob

Moin

Zitat:

Siehst, Du musst ein hervorragender Fahrer sein das Du nicht schon längst abgeflogen bist ;)

:cool:

Zitat:

Ich habe meinen Lupo (den 1,4er) noch nicht lange und kann über das Fahrverhalten noch nicht viel sagen, mir kommt meiner recht 'weich' vor, er hat eine Seitenneigung die ich von keinem meiner Autos kenne, die Reifen dürften auch Mist sein, bei Regen und Kurven schiebt er recht unverholen geradeaus.

Also der 3L ist der 2. Lupo.

Der erste war ein 1,0MPI jedoch mit 195/50 auf 15", der war doch merklich kopflastiger als der 3L.

Der 3L liegt ja nun deutlich tiefer, das tut ihm gut dafür kosten die 155/65er Reifen sicherlich wieder Seitenführung.

Aber über die Vorderräder hat nun eigentlich keiner von beiden geschoben.

Gut so weit reize ist das nun auch nicht aus um zu sehen wann dort was passiert.

Das habe ich früher mit dem guten E30 schon viel mehr gemacht.

Vielleicht sind Deine Reifen echt nicht doll, oder zu wenig Luft?

Es gibt ja hier immer noch den Tipp bezüglich Stabi vom GTI, der die Seitenneigung deutlich verbessern soll!!!

Würde mich seit jahren reizen, aber brauche ich noch die Veränderung, zumal der Stabi beim 3L vielleicht nicht passt, aber beim 1,4er wäre es sicherlich eine Möglichkeit.

Dann steigt aber bestimmt die Tendez über die Vorderräder zu schieben.

Man soll ja aber auch nicht mit 100 durch den Kreisel.:D

Mfg

Frank

Zitat:

Original geschrieben von M.Hunter

Gut so weit reize ist das nun auch nicht aus um zu sehen wann dort was passiert.

Das habe ich früher mit dem guten E30 schon viel mehr gemacht.

Vielleicht sind Deine Reifen echt nicht doll, oder zu wenig Luft?

Die Reifen sind sicherlich nicht ideal (185/55-14) Semperit Comfort-Life 2, Luftdruck stimmt, die Dinger dürften keine 'Regenreifen' sein.

Ich bin halt gewöhnt das selbst im Regen bei Kurven der Seitenhalt besser ist, allerdings haben die Reifen der anderen Autos 40er Querschnitt und sind breiter und der Radstand länger.

Oder er hat zu viel Kraft :D

Zitat:

Original geschrieben von M.Hunter

Es gibt ja hier immer noch den Tipp bezüglich Stabi vom GTI, der die Seitenneigung deutlich verbessern soll!!!

Würde mich seit jahren reizen, aber brauche ich noch die Veränderung, zumal der Stabi beim 3L vielleicht nicht passt, aber beim 1,4er wäre es sicherlich eine Möglichkeit.

Zuerst werde ich die Problemchen die er noch hat reparieren, dann erst kommt das Fahrwerk dran, ich weiss jetzt das ich mich etwas zurückhalten muß und darauf kann ich mich einstellen.

 

Der GTI-Stabi und evtl. 30/30er Federn könnten die Seitenneigung etwas verrringern und dann noch gscheite Reifen und dann macht der Zwerg auch bei Regen Spaß, die 75PS gehen ganz gut.

Zitat:

Original geschrieben von M.Hunter

 

Dann steigt aber bestimmt die Tendez über die Vorderräder zu schieben.

Man soll ja aber auch nicht mit 100 durch den Kreisel.:D

Das ist halt dann der Nachteil vom steiferen Vordergestell...

GreetS Rob

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Wieviel kg hat der alte 3L in der Stoßstange Blei?