ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Wie schaltet man richtig runter?

Wie schaltet man richtig runter?

Themenstarteram 27. Oktober 2021 um 16:46

Ich habe eine Frage zum Thema herunterschalten und bitte um ernsthafte Antworten.

Undzwar gehen wir mal von aus ich fahre etwa 70kmh im 5ten gang und möchte sauber und schonend für die Kupplung in den 4ten schalten.

Bisher habe ich die Kupplung getreten und bei getretener Kupplung einen Gasstoß gegeben um die Drehzahl anzugleichen. Das ging auch immer sauber und ruckelfrei nur habe ich hier zweifel, ob das der Kupplung schadet.

Also ist meine Frage ob meine bisherige Fahrweise wirklich der Kupplung oder dem Getriebe schadet?

Wenn ja was für Alternativen gibt es dazu?

Danke im Voraus

Ähnliche Themen
171 Antworten

Zitat:

Zumindest das Problem beim Beschleunigen kannst du aber bei jeder halbwegs modernen Automatik umgehen, indem du in den manuellen Modus schaltest.

Mein Chef hatte mal einen Sharan mit Tiptronic. Da konnte man ja auch manuell schalten.

Auf der Landstraße habe ich diese Option genutzt, innerorts war sie völlig fehl am Platz, weil hier die Automatik öfters mals, wegen niedriger Drehzahl runterschalte und ich dann kurz darauf selbst runterschaltete.

Und schon war ich einen Gang tiefer, als ich eigentlich wollte. Ergo, wieder zurück zum Automatkmodus.

Übrigens hat die A-Klasse meines Chefs ja auch diese Option. Nur muss man bei dem den Schalthebel, zum manuellen Schalten, nach rechts und links bewegen. Unergonomischer geht's ja gar nicht.

Beim Sharan war die Schaltergonomie übrigens auch "falsch" rum. Hochschalten nach vorne drücken, runterschaten nach hinten ziehen. Passt überhaupt nicht zur Gewichtsverlagerung des Oberkörpers beim Beschleunigen/Bremsen.

Da bleibe ich dann doch beim lieber Handschalter.

Zitat:

@Rainer_EHST schrieb am 2. November 2021 um 21:13:22 Uhr:

Eine Sache, die bei mir mit Automatik überhaupt nicht passt, ist meine Fahrweise, speziell das Beschleunigen.

Ich trete ja das Gaspedal beim Beschleunigen allmählig immer weiter durch und nehme es so 5km/h vorm Erreichen der Zielgeschwindigkeit es wieder sanft zurück. Habe quasi einen konstanten Leistungsüberschuss für die Beschleunigung.

Im Prinzip beschleunigt das Auto erst mal mit dem Gang, welcher aktuell anliegt, genauso wie ich das beim Handschalter mache, dann aber, mitten wärend der Beschleunigung, schaltet die Automatik runter, weil halt just in dem Moment, das Verhältnis zw. Drehzahl und Leistungsabgabe ebend diesen Schaltvorgang auslöst. Kurz danach schaltet sie wieder hoch.

Auch ich beschleunige, indem ich das Gaspedal langsam durchtrete. Reicht der aktuell gewählte Gang zum Beschleunigen, dann bleibt meine Automatik auch in diesem Gang. Reicht der Gang nicht für die Beschleunigung, dann schaltet die Automatik recht schnell runter und wählt dann immer den passenden Gang.

Meine Automatik schaltet etwa so, wie ich das auch machen würde.

Zitat:

@Rainer_EHST schrieb am 2. November 2021 um 21:13:22 Uhr:

Bei mir ist es eher umgedreht, das Nichtstun beim Fahren einschläfernde Lange Weile aufkommen lässt. Ein Grund, weshalb ich auch, wenn möglich, die Landstraße der Autobahn vorziehe.

Das ist bei mir nicht der Fall, aber ich habe auch eine andere Fahrweise als du.

 

Gruß

Uwe

Ist bei mir auch so. Man muß den Wählhebel zu sich nach links ziehen um in den manuellen Modus zu gelangen.

Könnte man dann da auch gleich die Gänge wechseln, wäre das toll. Kann man aber nicht. Dafür muß man die Schalter rechts und links am Lenkrad benutzen.

Später dann wieder den Schalthebel nach rechts drücken um wieder automatisch zu schalten.

Ich nutze es aber auch nicht wirklich. Höchstens mal bei längerer Bergabfahrt, um die Motorbremse zu nutzen.

Zitat:

@fehlzündung schrieb am 2. November 2021 um 21:50:17 Uhr:

Ist bei mir auch so. Man muß den Wählhebel zu sich nach links ziehen um in den manuellen Modus zu gelangen.

Könnte man dann da auch gleich die Gänge wechseln, wäre das toll. Kann man aber nicht. Dafür muß man die Schalter rechts und links am Lenkrad benutzen.

Nun, um in den Sportmodus zu gelangen, muss man bei meinem Auto den Schalthebel nach links schieben. Manuell schalten kann man dann einfach, indem man den Schalthebel noch oben oder unten schiebt. Die Automatik bleibt anschließend im manuellen Modus.

Am Lenkrad lassen sich auch die Gänge manuell wählen. Ist die Automatik auf D gestellt, geht die Automatik allerdings nach einigen Sekunden zurück in den Automatikmodus.

Eigentlich ist das recht intuitiv gelöst. Ich schalte aber eigentlich nur manuell, um manchmal die Motorbremse zu nutzen. Bergabfahrten ist natürlich auch ein Fall, indem ich manuell runterschalte.

 

Gruß

Uwe

Zitat:

@Golfschlosser schrieb am 31. Oktober 2021 um 13:30:19 Uhr:

Mein 1,4 Liter TSI Motörle hat ein so brachiales Bremsmoment, dass man es glatt vergessen kann. :rolleyes: :rolleyes:

Da war der 3,2 Liter VR6 meines Golf V das "diametral gelegene" Extrem. Kein anderer, jemals in einem Golf verbauter Motor hat ein so hohes Schleppmoment zuwege gebracht, sobald man das Gaspedal lupft.

 

Zitat:

@Rigero schrieb am 2. November 2021 um 22:41:59 Uhr:

Zitat:

@Golfschlosser schrieb am 31. Oktober 2021 um 13:30:19 Uhr:

Mein 1,4 Liter TSI Motörle hat ein so brachiales Bremsmoment, dass man es glatt vergessen kann. :rolleyes: :rolleyes:

Da war der 3,2 Liter VR6 meines Golf V das "diametral gelegene" Extrem. Kein anderer, jemals in einem Golf verbauter Motor hat ein so hohes Schleppmoment zuwege gebracht, sobald man das Gaspedal lupft.

Hat der nicht auch Allradantrieb? Dann kommt schon einiges zusammen an innerer Reibung.

Aber man sollte auch die alten Diesel nicht unterschätzen. 23:1 verdichtet, kurze Übersetzung, das bremst auch gut.

Zitat:

@Michael14 schrieb am 27. Oktober 2021 um 16:46:00 Uhr:

 

Bisher habe ich die Kupplung getreten und bei getretener Kupplung einen Gasstoß gegeben um die Drehzahl anzugleichen. Das ging auch immer sauber und ruckelfrei nur habe ich hier zweifel, ob das der Kupplung schadet.

Das tut es nur, wenn du zu wenig oder zuviel gas gibst, ansonsten nicht. Und wenn du das nicht mit getretener kupplung, sondern im leerlauf tust, nimmst du zusätzlich den synchronringen reibarbeit ab ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Wie schaltet man richtig runter?