ForumA6 4G
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4G
  7. Wie nervige Start-Stopp-Automatik -dauerhaft- lahmlegen ?

Wie nervige Start-Stopp-Automatik -dauerhaft- lahmlegen ?

Audi A6 C7/4G
Themenstarteram 11. August 2011 um 11:26

Ich mag diese "SSA" sowieso nicht, bei keinem Auto !

Beim A6 kann man sie ja angeblich vor jedem... Fahrtantritt durch Tastendruck ausschalten.

Nur, wenn man z.B. berufsbedingt öfters die Fahrt unterbrechen muß, also oft aus- und einsteigt, nervt das!

Umgekehrt: Extra einschalten, wenn man sie will, wäre besser, keine solche "ewige Vergewaltigerei".

Kann man also die SSA wenigstens irgendwie -dauerhaft- ausschalten (lassen) ?

- Per Software beim Händler,

- oder den Taster ausbauen, Zuleitung durchzwicken, dauerhaft auf Masse oder Plus legen,

- oder einen bestimmten Draht am Motorsteuergerät durchzwicken, nach Masse oder Plus

- oder mit einem anderem Trick ?

Ähnliche Themen
996 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von combatmiles

Zitat:

Original geschrieben von Scotty18

ich arbeite gerade an einem modul welches die SSA abschaltet von der logik her das gleiche, es wird plug und play sein - testphase beginnt in ca. 2 Wochen.

Ich denke dann wird es in 1-2 monaten komplett fertig sein.

also nur zum Stecken ohne "Strom klauen"?

ggf. muss Zündungsplus von der Klima abgegriffen werden, der rest wird P&P sein

Zitat:

Original geschrieben von Scotty18

Zitat:

Original geschrieben von combatmiles

 

also nur zum Stecken ohne "Strom klauen"?

ggf. muss Zündungsplus von der Klima abgegriffen werden, der rest wird P&P sein

dann meld ich mal Interesse an... :D :D

berichte werden folgen und ich werde dies auch offiziell über meine FB seite anbieten..

(also inkl. rechnung etc)

Zitat:

Original geschrieben von StefanLi

Ist es nicht ein wenig einfach, den Fehler bei Anderen zu suchen? Auch ich finde, dass das B&O in der A4/A5/Q5 Plattform besser ist als das Bose im A6/A7, aber für mich war klar, dass das zwei verschiedene Systeme sind, die auch unterschieldich klingen müssen. Spätestens nach einem Hörtest konnte ich resümieren: Klingt OK, aber nicht überragend.

Wo genau liegt denn mein Fehler? Darin dass ich kein B&O im A6 für weitere € 5.000 bestellt habe?

Zitat:

Original geschrieben von StefanLi

Zitat:

Bang & Olufsen Sound System bietet außergewöhnliche Klangerlebnisse

Surround-Sound-Wiedergabe über 14 Hochleistungslautsprecher, ein Centerspeaker und zwei Mitteltöner in der Armaturentafel; je ein Hochtöner im Spiegeldreieck; je ein Tieftöner in den vorderen Türen; zwei Hochtöner und zwei Tief-Mitteltöner in den hinteren Türen; zwei Surround-Lautsprecher sowie ein Subwoofer in der Heckablage, exklusive Lautsprecherabdeckungen mit Aluminiumapplikationen, dynamische Fahrgeräuschkompensation, 10-Kanal-Verstärker, Gesamtleistung 505 Wat

Zitat:

Original geschrieben von StefanLi

Zitat:

Das BOSE Surround Sound-System erzeugt ein optimales Klangerlebnis

Surround-Sound-Wiedergabe mit 14 Lautsprechern inklusive Centerspeaker in der Armaturentafel und Subwoofer; 2 Surround-Lautsprecher in der C-Säule (A6 Avant und A6 allroad quattro: D-Säule), 12-Kanal-Verstärker mit über 600 Watt Gesamtleistung; Audio-Pilot® zur geräuschabhängigen Lautstärkeanpassung; kraftvolle und präzise Basswiedergabe, lebensechter Sound mit natürlicher Klangfarbe und Räumlichkeit für ein beeindruckendes Klangerlebnis; sehr gute Abstimmung des Soundsystems auf die Innenraumakustik des Fahrzeugs. In Verbindung mit MMI® Navigation plus ist die Wiedergabe von 5.1 Surround Sound möglich.

Zitat:

Original geschrieben von FatmanSlim

Wo genau liegt denn mein Fehler? Darin dass ich kein B&O im A6 für weitere € 5.000 bestellt habe?

Du hast das falsche Auto ausgesucht, oder hat es Dir der Arzt verordnet?

 

Zitat:

3 Jahre war ich glücklich mit dem klanglich herausragenden B&O in meinem A4. Seit einer Woche jetzt neuer A6 in dem statt B&O für Normalsterbliche wieder BOSE verbaut wird. Leute - bestellt lieber einen A4 mit B&O statt einen A6 mit BOSE

Zitat:

Original geschrieben von StefanLi

Zitat:

Original geschrieben von FatmanSlim

Wo genau liegt denn mein Fehler? Darin dass ich kein B&O im A6 für weitere € 5.000 bestellt habe?

Du hast das falsche Auto ausgesucht, oder hat es Dir der Arzt verordnet?

...ich habe mich darauf verlassen, dass Audi mit BOSE was vernünftiges ausgewählt hat. Ansonsten: nicht der Arzt ist Schuld, sondern die Car Policy und meine Größe, die sich dann im A6 doch deutlich besser aufgehoben fühlt.

Zitat:

Original geschrieben von StefanLi

Zitat:

3 Jahre war ich glücklich mit dem klanglich herausragenden B&O in meinem A4. Seit einer Woche jetzt neuer A6 in dem statt B&O für Normalsterbliche wieder BOSE verbaut wird. Leute - bestellt lieber einen A4 mit B&O statt einen A6 mit BOSE

Themenstarteram 13. August 2012 um 19:09

Und was haben diese BOSE/B&O-Geschichten mit dem SSA-Thread zu tun ???

Zitat:

Original geschrieben von Rambello

Und was haben diese BOSE/B&O-Geschichten mit dem SSA-Thread zu tun ???

Wenig: Außer der Tatsache, daß das Thema ebenso nervig ist und sich (leider) über die gesamte Haltedauer hinziehen wird. :mad:

Themenstarteram 13. August 2012 um 20:22

Zitat:

Original geschrieben von Rambello

Zitat:

Original geschrieben von snowygolf

hallo,

hier der Link zu einer kleinen elektronischen Lösung für den Start/Stop - Taster:

www.nicomania.de/auto/start-stop-automatik-deaktivieren

Grüße Snowy

Danke !!!

Endlich -nach einem Jahr- ein "gescheiter Beitrag zum Thema",

dem man auch noch viele Aus/EinbauTipps entnehmen kann !!!

Ich würde das ggf. allerdings noch einfacher zu lösen versuchen (Siehe Schaltbild) :

C1 (der Parallelwiderstand ca. 1 MOhm ist nur zum Enladen, wenn der Strom beim Abstellen des Autos wieder weg ist)

wird abhängig vom Vorwiderstand in den nötigen z.B. 4 sec aufgeladen, der Transistor schaltet dann durch und gibt über C2 einmalig den gewünschten kurzen Impuls ab.

Die paar Bauteile kosten nicht einmal einen Euro, und es ist nichts zu programmieren.

Vielleicht kann das mal ein kundiger Bastler ausprobieren...

Sorry, mein erstes Schaltbild ist leider falsch, da, wie mir erst jetzt beim genauen Durchlesen der "nicomania- Beschreibung" aufgefallen ist, ein negativer (und kein positiver) Impuls erzeugt werden muß.

Das Prinzip bleibt zwar gleich, aber man braucht eine Schaltung mit einen NPN-Transistor... (Siehe Bild)

Audi-ssa

Ist nur so ein Gedankengang von mir - könnte es sein, das sich das Problem evtl. mit einer relativ einfachen Monostabilen Kippstufe (Monoflop) lösen läst? Das Eingangssignal müsste leicht 'verzögert' werden und das Signal müsste ca. 100ms anstehen, d.h. Kondensator müsste entsprechend dimensioniert werden.

Themenstarteram 14. August 2012 um 18:51

Daran hab ich auch gedacht, Monoflop+Vezögerung wäre aber 5x aufwändiger, als meine "1-Transistorschaltung" ...

Wichtig ist doch nur, was "hinten rauskommt".

Die Mikroprozessorlösung - mit Programierung ... geht sicher auch, aber warum mit Kanonen auf Spatzen schießen ?

damit die spazen auch 100% erledigt sind ;)

Zitat:

Original geschrieben von Rambello

Daran hab ich auch gedacht, Monoflop+Vezögerung wäre aber 5x aufwändiger, als meine "1-Transistorschaltung" ...

Wichtig ist doch nur, was "hinten rauskommt".

Die Mikroprozessorlösung - mit Programierung ... geht sicher auch, aber warum mit Kanonen auf Spatzen schießen ?

Das müsst Ihr derzeitigen 4G Besitzer mal ausprobieren ob die Start/Stop aktiviert/deaktiviert werden kann, wenn nur die Zündung 'EIN' ist. Nach meinen Überlegungen müsste dieses aber Möglich sein, d.h. sobald die Zündung aktiviert wird kann der Monoflop starten. Ich denke auch das müßte mit einem Monoflop zu lösen sein. Die Lösung mit dem Microproz. ist die etwas edlere Variante und würde fast schon wieder unter "Vorsprung durch Technik" fallen. ;)

Vorteil bei der Monoflop-Lösung wäre, die könnte 'fast' jeder -der mit einem Lötkolben (nicht Schweißgerät) umgehen kann- selber nachbauen.

Neben den technischen Basteleien sollte man das Herbeiführen der rechtlichen Bewertung nicht unterschätzen. Da könnte ja einiges dran hängen, von Garantie und Gewährleistung über Betriebserlaubnis bis hin zu Kfz-Steuer. Bestenfalls läuft es wohl auf "Wo kein Kläger, da kein Richter." hinaus. Für solche Fragen hat sich ein solches Forum allerdings nicht bewährt. Die Laien neigen dazu, das Recht nach Wunschdenken auszulegen und die Profis machen sich ungern die Arbeit, solche Fragen ohne Bezahlung öffentlich zu erläutern.

Abgesehen davon ist die Start-Stopp-Automatik zumindest bei meinem A6 ein Segen (für eine Start-Stopp-Automatik). Einfach mal 5er fahren und dauerhaft abkotzen, weil hier der Fahrer die SSA ausschließlich mit dem An/aus-Schalter regulieren kann. Unendlich nervig und unausgereift.

Beim A6 dagegen kann man die SSA steuern, wenn man nicht gerade ein vollständiger Grobmotoriker ist. Die SSA bei meinem A6 schaltet nur dann den Motor ab, wenn ich fest auf die Bremse drücke und diese gedrückt halte. Es ist ohne weiteres möglich, weniger fest zu drücken, so dass die SSA nichts abschaltet, aber dennoch der Wagen stehen bleibt.

Alternativ kann man auch den Anfahrassistenten nutzen (ist Serie). Dann bremst man bis zum Stehen, der Anfahrtassistent aktiviert sich und der Motor bleibt an.

Ich selbst aktiviere die SSA gerne per Bremse und sehe dabei auch keine Nachteile. Aus Abneigung und mangelhafter Motorik heraus einen Neuwagen zu verbasteln, empfinde ich als vollkommen absurd. Aber jedem Tierchen sein Plaisierchen. Und wo kämen wir hin, wenn man sich nicht mehr über Nichts ausregen dürfte... :D

Themenstarteram 15. August 2012 um 9:50

Ich fände es obernervig, oft auf eine bestimmte Weise "zahm" - z.B. an einem Kreisverkehr - bremsen zu müssen !

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4G
  7. Wie nervige Start-Stopp-Automatik -dauerhaft- lahmlegen ?