ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Wie lange kann man mit einer kaputten ZKD fahren?

Wie lange kann man mit einer kaputten ZKD fahren?

Fiat Punto 188
Themenstarteram 5. Oktober 2012 um 21:27

Was soll ich sagen: Mein Punto hat wohl tatsächtlich eine kaputte ZKD.

Neben dem üblichen Kühlwasserverlust seit 3 Wochen kam heute morgen beim Starten weißer Rauch aus dem Auspuff und das Auto hat extrem stark vibriert.

Nach den ersten 3 Minuten verging der Rauch und ich konnte normal weiterfahren.

Fakt ist, dass ich keinen Cent mehr in diese Kiste stecken werde. Mein Plan sah von Anfang an vor, dass ich mir Mitte 2013 einen schönen VW Polo als Neuwagen kaufen werde.

Kann man denn mit einer kaputten ZKD fahren, wenn man jeden Tag Kühlflüssigkeit nachkippt?

Ach ja, an dieser Stelle muss ich mal meine Frust gegenüber Fiat auslassen:

Blöde Servolenkung, die ganz nach Lust und Laune funktioniert

Blöde Karosserieverarbeitung, siehe schiefer Kofferraumdeckel

Blöde Vollverzinkung (Unterboden laut TÜV komplett durchgerostet)

Blöde Durchzugskraft des 1.2ers

Blöde Scheinwerfer, die immer von innen beschlagen

Blöder Kupplung, die beim Treten quietscht

Nun zum VW Polo meines Bruders anno 97, der NIE gepflegt wurde:

Keinerlei Rost

Rundlaufender Motor, obwohl Zündkerzen und Luftfilter 5 Jahre alt und Ölwechsel 3 Jahre her

In den letzten 10 Jahren kein Kühlwasserverlust

Saubere Verarbeitung (innen und außen)

Helle Scheinwerfer

Sehr durchzugsstarker 1.4er

 

Ähnliche Themen
16 Antworten

Also man kann mit einer kaputten Zylinderkopfdichtung so lange fahren bis der Motor kaputt ist......

 

nun wenn die die Schutzschicht beschädigt wurde und nichts dagegen getan wurde, ist es egal welche Marke Mann oder Frau fährt Porsche oder Fiat...es fängt an zu gammeln und rostet durch.

 

Schiefer Kofferaumdeckel weiß auf eine schlechten Einbau ab Werk, welches eigentlich innerhalb der Garantie reklamiert wird und behoben wurde, oder über einen Unfallschaden hin.

 

Von einen 1,2 Motor kann man ja nicht das gleiche Erwarten wie von einem 1,4. Wie alt ist denn dein Punto?

 

Sei doch froh das du keinen modernen TCI Motor von VW in deinem Punto hast, das sind wegen Kettellängung diverse Motorschäden aufgetreten.

 

Da ich nicht weiß wie alt dein Punto ist kann ich auch nicht weiter auf die Mängel eingehen. Grundsätzlich möchte ich mal behaubten das ein Fiat in Sachen Qualität nichts nachsteht eines VWs. Die letzten VW, die in meiner Familie waren, waren im Unterhalt keine Kostverächter. Dagegen war mein Uno ein Butterbrotauto. Selbst mein Marea jtd 2,4 machte weniger sperenzien als von meinem Kollegen der A6 mit seiner Dieselmaschiene.

 

Ein Ausgereiftes Fahrzeug wie den Grande Punto oder wie die letze Edition heist wirst du nicht finden. Aber kauf dir ruhig einen Polo gib ruhig mehr Geld aus und ärgere dich dann später noch mehr.

 

italo

 

Ps. hier kannst du dich informieren über die zukünftigen Macken deinen neuen Autos. klick

Du vergleichst verschiedene Jahrzehnte. Die Polo 9N (vergleichbarer Herstellungszeitraum wie dein 188er Punto) machen auch wesentlich mehr Ärger als die von dir angesprochene (gelobte) 6N-Serie. Entsprechend laufen die Punto 176 meist unproblematischer und mit besserem Rostschutz als die 188er.

Punto 188 rosten zuweilen am Unterboden, nach meiner Erfahrung aber nur bei beschädigtem Unterbodenschutz, meist durch falsch angesetzten Wagenheber. Die Servolenkungen sind tatsächlich eine Schwachstelle, gibt ja hier einen langen Thread zu wie man das recht preiswert beheben kann, wenn man etwas basteln möchte.

Es ist immer eine Frage der Pflege und der Vorgeschichte. Mein Punto 188 läuft völlig problemlos, Motor seidenweich, kein Rost (hab allerdings an den Wagenheberstellen mal nachkonserviert), Servo arbeitet fehlerfrei. Nur als Beispiel, dass es auch so geht.

 

Mit durchgebrannter Kopfdichtung sollte man möglichst nicht mehr rumfahren, wenn man keinen ausgewachsenen Motorschaden riskieren möchte (z.B. abgewaschener Ölfilm führt zu fressen der Kolben an Zylinderwand). Wenn der Wagen sowieso zum Schrott soll, dann ist es wohl egal...

Zitat:

Original geschrieben von schwukele

Sehr durchzugsstarker 1.4er

Sicher nie in Kurzstrecke gelaufen - oder bei Euch ist es warm. Der 1.4er ist die klassische Grotte von VW.

Amen

Der 6N hatte doch noch den alten 1.4er aus dem Golf 3. Die laufen recht lange, aber nicht sonderlich sparsam oder schnell. Die Frostmotoren kamen m.E. erst später mit dem Golf IV und dem Polo 9N.

Ist auch wieder eine Frage der Zeit. Die Motoren der 90er liefen meist wesentlich besser als die späteren, die wg. der Abgasvorschriften kastriert wirken. Sehr eindrucksvoll beim 1.2er Fire-motor von Fiat, der in den ersten Modellen des Punto 176 richtig gut im Futter stand und dann ab Euro 3 und erst recht mit Euro 4 im 188 lahm wurden. Erst die Überarbeitungen mit 64 und später 69PS fahren sich wieder agiler.

Hallo!

Zitat:

Original geschrieben von schwukele

Blöde Servolenkung, die ganz nach Lust und Laune funktioniert

Dagegen lässt sich meistens günstig etwas tun, passende Hinweise und Anleitungen findest du z.B. hier im Forum nach kurzer Suche.

Warum willst du dir den Neuwagen erst in einem dreiviertel Jahr kaufen?

Ist ein neuer Punto vielleicht eine Option für dich? Den würdest du für ca. 25 - 30 % weniger als den Polo bekommen (kommt natürlich auf Motor, Ausstattung etc. an). Die Qualität ist beim aktuellen Punto deutlich besser gerade bei der Gestaltung des Innenraums ein ganz anderes Auto als dein 188er.

Eine "komplette Durchrostung" erscheint mir übrigens auch etwas seltsam, bei meinem 188er hatte ich da nie Probleme. Gab's (gerade wegen dem schiefen Kofferraumdeckel) nicht doch einen Unfallschaden?

Themenstarteram 9. Oktober 2012 um 20:11

Ich war heute gedanklich auf dem Weg zum Schrottplatz, als mir einfiel, dass es bei uns eine recht gute Hinterhofwerkstatt gibt.

Bin dort mit meinem Punto angetuckert und die wollen nun meinen Punto für 350€ wieder zum laufen bringen.

Die wollen dabei die ZKD erneuern und gleichzeitig auch den Zahnriemen (aber ohne Wasserpumpe!?).

Kann das bei dem Preis überhaupt gut gehen? Die Mechaniker haben zwar nicht das größte Fachwissen, sind aber sehr bemüht und versuchen immer ihr bestes.

Ich habe ja nichts zu verlieren. Woran merke ich nach der Reparatur, dass die ZKD professionell repariert wurde?

Für den Preis kannst du nichts perfektes verlangen. Der Kopf muss auch plangeschliffen werden...das kann in den Preis nicht mit drinn sein. Ich würde die Wasserpumpe mit machen lassen. Zumindest wäre der Widerverkauf im nächsten Jahr höher.

 

italo

Zitat:

Original geschrieben von Italo001

Ich würde die Wasserpumpe mit machen lassen.

Dem stimme ich uneingeschränkt zu, die werden sonst undicht mit spannen eines neuen Zahnriemens!

Kopf planen ist nur nötig wenn er krumm ist - würde ich aber mit einkalkulieren, sonst geht die neue Kopfdichtung in einigen Wochen wieder hopps.

Da der Threadersteller aber so lange mit defekter ZKD gefahren ist befürchte ich das die Pleuellager einen hau weg haben wenn Öl im Wasser angekommen ist. Das wäre noch zu erledigen ... kriegst fast nen gebrauchten FIRE Motor für die Kosten.

Themenstarteram 11. Oktober 2012 um 18:34

So, ich habe gestern meinen Punto dort gelassen. Heute bekam ich einen Anruf vom Mechaniker, dass der Kühler einen Riss hat.

Er bat mir an vorbeizukommen und es mir anzusehen. Und er hatte recht. Das ist auch die Lösung für die vergangenen Wochen: Ich hatte ca. 4 Liter Kühlflüssigkeit nachgefüllt, doch nicht alles war im Motor. Kosten belaufen sich jetzt auf 480€.

Heute habe ich außerdem gesehen, dass der Zylinderkopf abgebaut war. Das Planen übernimmt eine "Fachfirma". Ich konnte sehr deutlich sehen, dass die ZKD des 1. Zylinders kaputt war. Dort war auch alles absolut sauber vom vielen Kühlwasser.

Nun, morgen darf ich meinen Punto wieder abholen. Muss ich beim Fahren etwas beachten? Ich habe gehört. Die ersten 1000 KM nach einem ZKD-Wechsel soll man so fahren, als ob es ein Neuwagen ist.

hi

aber pass auf!

der hat jetzt mehr power da höhere verdichtung!!

gruß

Ja ganz vorsichtig fahren,damit der neue Kühler und deine Geldbörse nicht platzt.

Themenstarteram 13. Oktober 2012 um 16:28

Habe heute meinen Punto abgeholt. Es ist soweit repariert und fährt sich auch ganz gut.

Nun habe ich zwei Probleme:

1. Der Motor klackert beim Kaltstart und später auch immer, wenn ich Gas gebe. Woran kann es liegen?

2. Die Werkstatt hat eine orangefarbene Kühlflüssigkeit eingefüllt (Ford-Orange). Der Mechaniker meinte, ich kann rote Flüssigkeit nachkippen (also wohl silikatfrei!?). Muss ich dabei was beachten? Muss ich dann Glysantin G30 oder G40 benutzen?

Zitat:

Original geschrieben von schwukele

 

1. Der Motor klackert beim Kaltstart und später auch immer, wenn ich Gas gebe. Woran kann es liegen?

Könnten nu die von mir anfangs verdächtigten Pleuellager sein ...

Ist das Klackern im schon im Leerlauf oder kommt es erst beim etwas höher drehen? Läuft der Motor sonst rund und hat normale Leistung ? Oder qualmt er beim beschleunigen und wird schnell heiß?

Meine Vermutung: Kolbenkipper im Zylinder 1, da der Zylinder dort gefressen hat (Ölfilm abgewaschen). Hatte es identisch in meinem Beta (allerdings in Zylinder 3). Da hilft nur die große komplette Motorrevision, die sich bei einem alten Punto wohl kaum lohnt. Gebrauchte Firemotoren bekommt man aber recht günstig.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Wie lange kann man mit einer kaputten ZKD fahren?