ForumTesla
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Wie haben die Leute auf euren neuen Tesla reagiert?

Wie haben die Leute auf euren neuen Tesla reagiert?

Tesla
Themenstarteram 30. März 2019 um 11:46

Es gab zum Beispiel einen total begeisterten Leaf-Fahrer. Der hat sogar Fotos von meinem Model 3 gemacht. Das Model 3 ist sein Traumwagen. Dann gab es die Fabia-Fahrerin, die Elektromobilität für völligen Blödsinn und für komplett unpraktikabel hält. Sie schimpfte auf unsere Regierung, die dem Volk so einen Unsinn vorschreiben will und überhaupt die ganze Klimaerwärmung sei doch eine große Lüge. Wenn ich aber aus Fahrspaß-Gründen eklektisch fahre, hat sie dafür Verständnis. Dann war da noch der Elektrikermeister, der meinte, dass unser Stromnetz eine größere Anzahl von Elektroautos nicht verkraften könne, und Elektromobilität schon daher nicht praktikabel sei. Der müsste es eigentlich wissen...

Im allgemeinen wird man aber überraschend selten auf das Auto angesprochen. In der Farbe schwarz fällt es auch im Alltag kaum auf. Ab und zu bemerke ich unterwegs, dass sich mal ein Passant überrascht nach meinem Model 3 umdreht.

Manchmal werde ich gefragt: "Oh, was ist das denn für einer?" Manche haben schon mal von Tesla gehört manche nicht. Zweimal wurde mein Auto schon für einen BMW, einmal für einen Jaguar gehalten. Viele stehen der Elektromobilität noch skeptisch gegenüber, sind aber auch nicht abgeneigt. Einige lehnen sie total ab. Staunen tun aber alle, wenn man ihnen von den enormen Fahrleistungen eines Model 3 berichtet. Noch mehr staunen sie, wenn sie mal mitfahren dürfen.

Ähnliche Themen
38 Antworten

Um im Sinne der Threadfrage zu antworten:

Das kommt immer darauf an, ob die Leute das Auto als Tesla erkennen oder nicht. Manchen (der großen Masse) ist es egal, was da fährt...egal ob jetzt ein Tesla oder VW oder ein Hyundai. Wenn die Leute das Auto erkennen gibt's schon mal einen Daumen hoch oder Kinder (die auffallend oft das Auto erkennen) drehen sich um und man sieht den Mund "Tesla" formen, wenn man in den Rückspiegel schaut...in Summe sind das aber Ausnahmen. Bei vielen macht es gefühlt erst Klick, wenn sie im stockenden Verkehr das E-Kennzeichen bemerken.

Im persönlichen Kontakt habe ich mit Fremden noch keine negativen Erfahrungen gemacht, weder am Supercharger noch auf dem Supermarkt-Parkplatz an der Ladesäule (von Zuparkern mal abgesehen). Auch wenn das Auto nicht als Tesla erkannt wird, wird von vielen älteren Personen das "schnittige/elegante Aussehen" (o.ä. Bezeichnungen) gelobt, beim Autowaschen am Staubsaugerplatz gibt's auch mal verstohlene Blicke, wenn nebenan das ABM-Produkt poliert wird - da würde ich manchmal gerne die Gedanken lesen können.

Bekannte/Freunde/Verwandte haben bei Probe-/Mitfahrten bisher meist positiv reagiert...der große Bildschirm, insbesondere die große Navikarte wird von vielen staunend begutachtet und am nettesten fand ich den Satz von einer älteren Verwandten, die nach einer (kurvigen Landstraßen-) Fahrt meinte "na, ist ja doch ein richtiges Auto, hätte ich gar nicht gedacht" und sichtlich bespaßt ausstieg. ;) Wenn Kritik kommt, dann weniger wegen des Autos selbst, sondern bzgl. diverser "Ängste" die E-Mobilität allgemein betreffend. Da bin ich dann auch bereit die eigenen Erfahrungen zu teilen und das oft nur oberflächliche Wissen etwas zu erweitern...ich habe dann schon das Gefühl, das man im persönlichen Kontakt (und sei es nur eine Probefahrt) diverse Skepsis und Berührungsängste abbauen kann.

Was mir auffällt ist, dass ich beim langsamen Überholen auf der Autobahn von den (99% männlichen) Fahrern mit einem Blick taxiert werde: „Was ist denn wohl das für einer, der mit nem Tesla S fährt?“ ...na ja, jedenfalls scheint es mir so.

Wenn ich mit unserem C-Klasse Kombi unterwegs bin, kommt das eigentlich nie vor.

Da es bei mir schon der 3.te ist, haben meine Nachbarn kaum noch reagiert.

Hauptfrage waren aus meinem Umfeld:

- Warum den kleinen

- Weißer Innenraum, ist das nicht Pflege intensiv?

- Wie weit kommst du.

Negative Reaktionen hatte ich noch keine.

Klar kennt jeder diese Person, die von der E-Mobilität überhaupt nichts hält, dann kommt wieder Lithiumförderung, Kinderarbeit beim Kobaltabbau, Schwedenstudie, Stromnetz, Kohlekraftwerke, Greta, Schulschwänzer usw...

Denen gebe/schicke ich dann gerne Fakten zu, aber diskutieren, tue ich nicht mehr.

Ich bin in meinem Umfeld eher als vorsichtiger, konservativer Mensch bekannt, der Neuerungen skeptisch gegenüber steht. Insofern ruft es weiterhin Erstaunen hervor, wenn ich mit meinem roten Model S daher komme. Die Reaktion ist meist wie beschrieben: Positiv überrascht, aber immer auch die Fragen nach der Reichweite. Da ruft man aber auch mit dem 75D Erstaunen hervor, weil die meisten doch eher mit 40 -50 km rechnen.

Die Probefahrer steigen immer mit einem begeisterten Grinsen aus. Dennoch habe ich noch keinen zum Bestellen gebracht. :mad:

Dazu braucht man keinen Tesla.

Auch ein einfacher Volt genügt dass sich manchmal die leute um den wagen scharen.

ich dachte das passiert immer nur 300.000€ lambo fahrer.

Aber ich wurde auch schon von tesla-fahrern auf mein auto angesprochen wenn ich am freien lader gegenüber dem supercharger mit adapter am nachladen war.

Und ja auch ich habe schon mal den einen oder anderen fahrer gelöchert.

und durfte auch im model x platznehmen. DANKE. Da klapperte nix, die türen durfte ich auch vom fahrersitz bedienen. Geil :-)

Zitat:

@tmodellforever schrieb am 1. April 2019 um 14:38:32 Uhr:

Da ruft man aber auch mit dem 75D Erstaunen hervor, weil die meisten doch eher mit 40 -50 km rechnen.

Auch du schei... Denken die leute echt dass dem Wagen nach 40km der Saft ausgeht.

Dass es so krass ist hätte ich nicht gedacht.

Zitat:

Die Probefahrer steigen immer mit einem begeisterten Grinsen aus. Dennoch habe ich noch keinen zum Bestellen gebracht. :mad:

zwar kein tesla aber ich konnte schon einige zum umstieg bewegen, Elektro, sowie auch plug-in. die letzte war ein nachbar der hat sich jetzt einen plug-in gekauft.

der ist auch rein elektro probegefahren sagte mir aber er braucht nur 20-40km. da hat er wohl einen sehr günstigen ampera bekommen.

und er erzählte mir begeistert, dass er immer weiter wie die angezeigte reichweite kommt und noch nie den benziner gebraucht hat.

ja es ist nicht 100% elektro, aber besser wie eine knatterkiste. und der fährt damit halt zur arbeit und in die stadt. er hat ne garage und ist happy.

Die 40-50 km kommen oftmals daher, weil die Leute nur Hybrid-Fahrzeuge der etablierten einheimischen Hersteller kennen. Nach dem Motto: Elektro-Mobilität - was ist denn das? Da gibt es nur eine Antwort: KEIN Auspuff ;)

Zitat:

@GandalfTheGreen schrieb am 2. April 2019 um 10:59:54 Uhr:

...

ja es ist nicht 100% elektro, aber besser wie eine knatterkiste. und der fährt damit halt zur arbeit und in die stadt. er hat ne garage und ist happy.

Wenn statt der ganzen Q7 und X3 dafür Prius und Ampera rumfahren würden, hätten wir in keiner Stadt auch nur Ansatzweise ein Fahrverbot für Diesel & Konsorten.

Bezüglich Reichweite sehe ich aber auch immer wieder sehr erstaunte Gesichtsausdrücke, wenn ich den Leuten erzähle, daß das Tesla Model 3 so 300 bis 500 km mit einer Ladung weit kommt. Die haben alle mit eher 100 km gerechnet...

Da ist noch viel Aufklärungsarbeit zu leisten!

Ich bitte darum, das vorgegebene Thema einzuhalten - danke!

Grüße

ballex

MT-Team | Moderation

Hallo in die Runde!

Meine Familie stand dem Thema Tesla skeptisch gegenüber (Reichweite, Qualität etc.). Unser Vorhaben ein M3 zu kaufen, wurde kritisch gesehen ("Ich hoffe ihr bereut das nicht...").

Nun besitzen wir seit 6 Tagen unser M3 und er wurde mittlerweile von allen Skeptikern begutachtet und teilw. gefahren.

Fazit: "Wenn ich jetzt ein neues Auto kaufen würde, dann käme Tesla definitiv in Frage!" :D

Die Beschleunigung finden alle irre (schon etwas zu heftig sogar), das Fahrverhalten findet jeder bisher super und jeder fühlt sich in die Zukunft versetzt, sobald er in Aktion erlebt wird.

Natürlich wissen alle um seine kleinen Fehler im "Finish", aber die Vorteile überwiegen deutlich.

Auch das bequeme Laden Zuhause findet jeder toll und beim AP haben alle mit großen Augen geschaut.

Ich sag's euch: Eine neue Ära ist ist angebrochen!

Gruß

Ich kann dies nur aus Sicht eines nicht- Besitzers berichten:

Habe inzwischen 4 Model 3 gesehen (wobei ich nicht 100% ausschliessen kann, dass einer auch „doppelt“ war):

Bei allen war ich erst unsicher „Model 3 oder -s?“

Vom ersten (der stand an einer Ladesäule) habe ich 6 oder 7 Fotos gemacht und im E-Auto interessierten Teil des Bekanntenkreises rum geschickt und drüber gechattet.

2 weitere waren während der Fahrt, da habe ich lieber versucht, mich nicht ablenken zu lassen.

Die nächste Sichtung war auf dem Firmenparkplatz meines Arbeitgebers. Den habe ich auch wieder fotografiert und im Kollegenkreis darüber ausgetauscht (auch über die Frage, wem er denn wohl gehört).

Den letzten habe ich zugleich zum Anlass genommen, das Thema „Laden auf Firmenstellplatz“ nochmal anzubringen.

Also ich will ja hier niemand zu nahe treten...aber zu erwarten dass man auf der Strasse wg. Einem super unauffälligen Model3 dauernd angesprochen wird...ernsthaft?

Fakt ist doch: den ersten meisten Menschen fällt ein Auto nur dann auf wenn es ein orangener Lambo ist, der im zweiten gang mit „Modifizierter“ AGA mit 100 durch de Stadt brettert.

Eine super unauffällige Mittelklasse-Limo die dazu noch sehr leise ist erkannt doch der Normlabürger nicht.

Und wer Spaß & Interesse an Autos hat, wird ja wohl kaum sagen „wow, endlich mal ein Model 3 hier in der Stadt - den find ich übrigens scheisse“

Selbst wenn er das denkt, wird er es für sich behalten aus Höflichkeit.

Und mit menschen die einem 70 k € fahrzeug 40 km Reichweite unterstellen - die glauben vermutlich auch an die Weihnachtsmann und sind eh keine ernstzunehemdnem Gesprchächspartner zum thema auto...

Es sind die Kinder, welche den Daumen hochheben. Praktisch täglich passierte mir das vor dem Zebrastreifen. Kein Motor läuft, kein Dieselrattern und keinen Rauch aus dem Auspuff. Auch meine Enkelkinder wollten im Tesla fahren und nicht im Cayenne.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Wie haben die Leute auf euren neuen Tesla reagiert?