ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Wie funktioniert die Automatik ?

Wie funktioniert die Automatik ?

BMW 3er
Themenstarteram 1. Febuar 2015 um 14:03

Ok, BMW Freunde. Ihr könnt jetzt lachen, weinen, lästern. Am Ende hoffe ich aber auf eure Hilfe, weil ich nächste Woche wohl wieder einen 320d Automatik bekomme. Der Wagen an sich ist nicht schlecht. Aber die Automatik verursacht bei mir Albträume. Fahre seit 30 Jahre Automatik, MB, Audi, BMW (E38). Was war passiert? Ich stehe in einer Parklücke, der Boden nicht ganz waagerecht, sondern leicht abschüssig. Auf D gestellt, Wagen fährt vorwärts, dann auf R, und nur noch rrrrrrrr - Motor jault auf, Wagen rührt sich kein bisschen. Vorher war das mit D/R alles wie sonst auch, aber hier ging gar nix. 20 mal den Hebel auf R geschoben, Gas ... nix, nur rrrrrrrrrr. Ok, wie komme ich aus der Parklücke raus? Iwann habe ich dann gleichzeitig voll auf die Bremse getreten UND! Gas gegeben, und dann gings. Nein, Rad drehte niemals durch, da ich auf Schotter stand. Was habe ich bloß "falsch" gemacht, bzw. was sind die Geheimnisse der Bedienung des Automatikhebels? Ich kenne das nur so, dass man einfach auf D oder R stellt und Gas gibt ... und los geht's.

Der 320d wollte sich aber partout nicht rühren und ich habe mich geweigert in die Bedienungsanleitung zu schauen. Kann doch nicht wahr sein! Das ist mir öfter passiert und ich habe mich dann einfach mit dem Bremse/Gastrick gerettet. Jmd eine Idee?

Ähnliche Themen
13 Antworten

Merkwürdiges Phänomen.

Normalerweise ist das Fahren mit der Automatik unproblematisch.

Will man losfahren: Fuß auf die Bremse, Start/Stop-Knopf drücken zum Motorstart, Knopf am Wahlhebel drücken zum Entriegeln (ansonsten lässt sich der Gang nicht einlegen) und Hebel nach vorne drücken für "D" bzw. nach hinten für "R".

Hinweis zum "Entriegeln": bewegt man den Wahlhebel ohne den Knopf zu drücken, gibt es eine entsprechende Meldung in der Instrumentenkombi (sowas in der Art wie "Bitte zum Gang einlegen, Knopf drücken").

Geht man jetzt mit dem Fuß von der Bremse sollte der Wagen kriechen. Soll es schneller gehen, entsprechend Gas geben.

Das sich der Wagen selbst mit Gas geben im Rückwärtsgang so garnicht bewegt hat, ist nicht normal.

Der Blick in die Betriebsanleitung ist aber nichts Ehrenrühriges! Trau Dich, die beisst nicht! :D

Habe ich auch gemacht, wenn ich was absolut nicht hinbekommen habe, das hilft wirklich.

Um von D auf R umzuschalten musst Du die Unlocktaste betätigen! Hast Du das denn auch gemacht?

Ich hatte das mal aehnlich,

ich parkte an einer stark abschuessigen einfahrt knapp hinter einem anderen auto (war ein fest, wir standen alle dicht wegen des platzes). Beim rausfahren (rueckwaerts hoch) wollte ich unbedingt vermeiden auch nur einen cm nach vorne zu rollen. Also wollte ich mit gezogener handbremse losfahren. (wie man das bei alten seilzugbremsen so macht). War aber eine elektrische bremse und das auto wusste davon, es hat bei gezogener handbremse leicht die drehzahl erhoet, fuhr jedoch nicht. Hat keine leistung auf die raeder gegeben sondern gebimmelt.

Habs mehrmals probiert, das ging nicht. Man muss sich auf die berganfahrhilfe verlassen. Rueckwaertsgang rein, fussbremse, handbremse raus und dann fuss von bremse auf gas um rueckwaerts zu fahren. Das auto rollt nicht nach vorne und faehrt rueckwaerts.

Ob dir das jetzt hilft weiss ich auch nicht. ;)

w

Ich habe mal eine andere Frage. Ich habe zwar öfter Automatikfgz. gefahren, allerdings nur als Mietwagen, Firmenwagen usw. und hab mich somit nicht intensiv mit diesen beschäftigt.

Jetzt habe ich seit ein paar Wochen einen F30 mit der Sportautomatik. Durch den Erlebnisschalter ändert sich natürlich die Charakteristik des Autos. Gänge, Servotronic etc.... alles anders und der Situation angepasst.

Zusätzlich kann man immer manuell eingreifen und selber die Paddles schalten, bis die sich wieder in den Automodus versetzen.

Allerdings habe ich noch eine Sache gar nicht ausprobiert.

Wie sieht das aus, wenn man den Hebel nach links drück in den Sport/Manuellen-Modus?

Muß man dazu stehen, oder geht das auch während der Fahrt?

Kann man dann nur noch selber mit dem Lenkradtasten schalten, oder wie ...

Kurz, wie funktioniert "das Ding" dann. ??? Sind die Schaltvorgänge dann noch "aggressiver" ???

Du kannst den schalthebel waerend der fahrt nach links und auch wieder nach rechts druecken.

Wenn er links ist und du schaltest das erste mal manuel bleibt die schaltung auf manuel. Wenn du wieder auf sport willst dann musst du den hebel erst wieder nach rechts, dann wieder nach links. Dann hast du sportautomatik, solange bis du wieder das erste mal manuel schaltetes.

Wenn der hebel rechts ist und du schaltest manuel geht die automatik nach einer kleinen weiler automatisch auf D.

willy

Danke!

Servus mfk,

könnte es sein daß eine tür nicht richtig verriegelt war ? bzw. nur in stufe 1 verriegelt war ?

ich habe vor kurzem bemerkt, daß mein f31 beim öffnen einer tür automatisch in N springt.

Themenstarteram 1. Febuar 2015 um 21:21

Zitat:

@RalphM schrieb am 1. Februar 2015 um 14:19:08 Uhr:

Will man losfahren: Fuß auf die Bremse, Start/Stop-Knopf drücken zum Motorstart, Knopf am Wahlhebel drücken zum Entriegeln (ansonsten lässt sich der Gang nicht einlegen) und Hebel nach vorne drücken für "D" bzw. nach hinten für "R".

Hinweis zum "Entriegeln": bewegt man den Wahlhebel ohne den Knopf zu drücken, gibt es eine entsprechende Meldung in der Instrumentenkombi (sowas in der Art wie "Bitte zum Gang einlegen, Knopf drücken").

Geht man jetzt mit dem Fuß von der Bremse sollte der Wagen kriechen. Soll es schneller gehen, entsprechend Gas geben.

Das sich der Wagen selbst mit Gas geben im Rückwärtsgang so garnicht bewegt hat, ist nicht normal.

Danke. Genau so habe ich es gemacht. Wir haben nur Automatikfzge im Fuhrpark. Schalter kann ich gar nicht mehr fahren. Deswegen hat es mich ja fast wahnsinnig gemacht. Ich bin vorher 600km mit dem Wagen bis zum PP gefahren. Das mit dem Knöpfchen ist ja wie überall. Bei MB muss man die Fußbremse festhalten, bei Audi ist noch ein Knopf am Wahlhebel. Eigentlich braucht man ja keine Bremse "festhalten", wegen der Kriechneigung der Aut. PP war nur ganz leicht abschüssig. Türen waren zu. Warnmeldung keine. Fuß auf die Bremse, Stick auf R, und rrrrrr. War ein Wagen von Sixt. Vllt hat ja jmd was kaputt gemacht.

Themenstarteram 1. Febuar 2015 um 21:27

Zitat:

@3L-auto-ja schrieb am 1. Februar 2015 um 14:47:15 Uhr:

Ich hatte das mal aehnlich,

ich parkte an einer stark abschuessigen einfahrt knapp hinter einem anderen auto (war ein fest, wir standen alle dicht wegen des platzes). Beim rausfahren (rueckwaerts hoch) wollte ich unbedingt vermeiden auch nur einen cm nach vorne zu rollen. Also wollte ich mit gezogener handbremse losfahren. (wie man das bei alten seilzugbremsen so macht). War aber eine elektrische bremse und das auto wusste davon, es hat bei gezogener handbremse leicht die drehzahl erhoet, fuhr jedoch nicht. Hat keine leistung auf die raeder gegeben sondern gebimmelt.

Habs mehrmals probiert, das ging nicht. Man muss sich auf die berganfahrhilfe verlassen. Rueckwaertsgang rein, fussbremse, handbremse raus und dann fuss von bremse auf gas um rueckwaerts zu fahren. Das auto rollt nicht nach vorne und faehrt rueckwaerts.

Ob dir das jetzt hilft weiss ich auch nicht. ;)

w

Bin nur froh, dass ich nicht alleine bin mit meinem Prob. Iwie erinnert mich das an Win7 (als XP Aufsteiger). Man weiß nicht mehr was das System wohin kopiert. Iwie sind die Dateien überall und nirgends ...

Warum rollt der Wagen nicht, wenn ich Fußbremse trete, mit Knöpfchen auf R ...? Und Gas .... rrrrrrr

Wie geschrieben: meiner Meinung nach muss was faul sein.

Ich parke mit meinem F34 und Sport-Automatik auch regelmäßig bei mir zu Hause auf dem "Hof" rückwärts ein, nachdem ich vorwärts auf das Grundstück fahre.

Das Gelände steigt hier nach hinten leicht an, und ich habe hier noch nie Probleme gehabt, dass sich der Wagen nach Einlegen des Rückwärtsgangs nicht bewegt. Aufgrund der leichten Steigung ist die Kriechneigung sehr minimal, sobald ich aber ein bisschen Gas gebe, setzt sich der Wagen in Bewegung. Also alles normal hier.

Zitat:

@mfk0964 schrieb am 1. Februar 2015 um 21:27:11 Uhr:

Zitat:

@3L-auto-ja schrieb am 1. Februar 2015 um 14:47:15 Uhr:

Ich hatte das mal aehnlich,

ich parkte an einer stark abschuessigen einfahrt knapp hinter einem anderen auto (war ein fest, wir standen alle dicht wegen des platzes). Beim rausfahren (rueckwaerts hoch) wollte ich unbedingt vermeiden auch nur einen cm nach vorne zu rollen. Also wollte ich mit gezogener handbremse losfahren. (wie man das bei alten seilzugbremsen so macht). War aber eine elektrische bremse und das auto wusste davon, es hat bei gezogener handbremse leicht die drehzahl erhoet, fuhr jedoch nicht. Hat keine leistung auf die raeder gegeben sondern gebimmelt.

Habs mehrmals probiert, das ging nicht. Man muss sich auf die berganfahrhilfe verlassen. Rueckwaertsgang rein, fussbremse, handbremse raus und dann fuss von bremse auf gas um rueckwaerts zu fahren. Das auto rollt nicht nach vorne und faehrt rueckwaerts.

Ob dir das jetzt hilft weiss ich auch nicht. ;)

w

Bin nur froh, dass ich nicht alleine bin mit meinem Prob. Iwie erinnert mich das an Win7 (als XP Aufsteiger). Man weiß nicht mehr was das System wohin kopiert. Iwie sind die Dateien überall und nirgends ...

Warum rollt der Wagen nicht, wenn ich Fußbremse trete, mit Knöpfchen auf R ...? Und Gas .... rrrrrrr

Wenn du nicht grade die handbremse angezogen hast sollte er es machen, andernfalls mal die werkstatt fragen.

Also was ich im Sommer einige male hatte: Nach längerer Standzeit, musste ich beim Rückwärtsfahren etwas Gas geben, damit der Wagen losrollte. War weder Handbremse angezogen noch die Bremsscheiben fest. (Kein Ruck) Auch der Boden der TG ist topfeben.

Allerdings hatte ich das jetzt schon seit mehreren Monaten nicht mehr (Temperaturen?).

Zitat:

@juergen-b schrieb am 1. Februar 2015 um 16:30:59 Uhr:

könnte es sein daß eine tür nicht richtig verriegelt war ? bzw. nur in stufe 1 verriegelt war ?

ich habe vor kurzem bemerkt, daß mein f31 beim öffnen einer tür automatisch in N springt.

Bingo. Das wäre auch mein Tipp. Wenn man noch, wie früher, gerne mit offener Seitentür gucken und irgendwo rein rangnieren will, geht das nicht mehr. Sobald die Tür offen ist, bewegt sich der Wagen nicht mehr.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Wie funktioniert die Automatik ?