ForumCRV, HRV & FRV
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. CRV, HRV & FRV
  6. wie findet ihr den Honda CR-V

wie findet ihr den Honda CR-V

Honda CR-V
Themenstarteram 27. Januar 2011 um 10:50

Hallo,

ich hab immer wieder den Eindruck das der CR-V der 3. Generation was für mich wäre.

Gefahren bin ich den noch nicht , aber rein Optisch finde ich den gelungen.

edit:

ab 2007

Schaltgetriebe

Benziner

Welche Ausstattung Variante ist die Sportlichste bei Honda?

Kann man Honda Qualativ mit Toy vergleichen

sind da die Ersatzteile auch so teuer ?

Was muss man beim Kaum beachten?

Beste Antwort im Thema

Der CR-V ist inzwischen der meistverkaufte Allradler einer asiatischen Marke und hat sehr viele, und natürlich auch einige wenige unzufriedene Fahrer. Die Unzufriedenen könnten natürlich konstruktiv ihre Ablehnung begründen, statt sich mit Pauschalurteilen zu melden. Aber es gibt dazu hier zwei Beiträge, wo es um die Probleme der RE-Reihe geht. Lies einfach mal rein. Dann weißt Du auch, worauf Du beim Kauf achten musst. Ich behaupte, der Großteil der zufriedenen CR-V-Fahrer sind hier im Forum überhaupt nicht präsent. 

 

Die Frage nach der Sportlichkeit ist so eine Sache: runde 1,7 Tonnen Gewicht und der hohe Schwerpunkt sind der Sportlichkeit etwas abträglich. Da dran ändert auch die Ausstattung nix...

60 weitere Antworten
Ähnliche Themen
60 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von AntonGuenter56

Zitat:

Original geschrieben von CLAMG

Hallo,

ich hab immer wieder den Eindruck das der CR-V der 3. Generation was für mich wäre.

Gefahren bin ich den noch nicht , aber rein Optisch finde ich den gelungen.

edit:

ab 2007

Schaltgetriebe

Benziner

Welche Ausstattung Variante ist die Sportlichste bei Honda?

Kann man Honda Qualativ mit Toy vergleichen

sind da die Ersatzteile auch so teuer ?

Was muss man beim Kaum beachten?

Hallo!

Mach dich nicht unglücklich, lass es bleiben!

Gruß

Der Sinn dieser Aussage hat sich für mich noch nicht erschlossen!

Habe den CR-V, Diesel, Bj. Ende 2008 und er ist ein top Fahrzeug und für meine Begriffe auch noch ausgereift. Aber vor allen Dingen: er fährt sich gut, hat 2000kg Anhängelast, man kann ihn mit 7 Litern fahren und man hat Platz. Und ich bin auch schon mal bezüglich des Wagens in der Stadt angesprochen, das ist mir früher nie passiert! Urtei, sehr zu empfehlen!

Für das Geld was ich für meinen neuen RE7 mit 0km bezahlt habe, hatte ich nichtmal die haelfte eines X3s kaufen könnte.  :) Die Ausstattung und Verarbeitung finde ich mehr als angemessen, Kofferraum gross, VTEC Getriebe wird warscheinlich nie kaputt gehen, das Verbrauch ist ein bischen hoch aber Preis Leistungsverhaeltniss finde ich einfach TOP.... 

 

Hallo Leute,

Ich benutze den CRV Benziner beruflich als Langstreckenfahrzeug mit bis zu 300km am Tage und mehr. ( War beim Kauf des CRV noch nicht so sonst Diesel oder andere Marke ).

Im großen und ganzen bin ich sehr zufrieden mit dem Auto. Günstiger Verbrauch, sehr großen Kofferraum und Innenraum.

Jetzt bei 100000km Inspektion wurde festgestellt das die Bremsen immernoch Ok sind.

Vorne müssen Scheiben und Belege bei ca. 120000 gewechselt werden. Hinten noch nicht.

Sonst keine Probleme bis jetzt. Sehr günstige Inspektionskosten.

Was mich persönlich sehr stört, ich die schlechte Scheibenwaschanlage, der durchzugsschwache Motor und jetzt nach fast 100000km probleme mit dem Fahrersitz.

Der Motor ist einfach zu durchzugsschwach und von der Endgeschwindigkeit zu langsamm für mich.

Jeder Tiguan, BMW X3, Ford Kuga usw. lässt mich am Berg stehen. Teilweise muss ich am Berg bis in 4 Gang runterschalten um einen LKW zu Überholen.

Die Scheibenwischer ( wechseln der Wischblätter 2 mal im Jahr ) sind mehr am schmieren als sonstwas im Winter.

Scheibenwaschanlage ein Katastrophe. Im Stand oder bei langsammer fahrt noch ok, aber ab 140km/h geht das Wasser überall hin nur nicht mehr auf die Scheibe.

Gruß

Thomas

 

.........

Zitat:

Original geschrieben von Tomakt

Hallo Leute,

Ich benutze den CRV Benziner beruflich als Langstreckenfahrzeug mit bis zu 300km am Tage und mehr. ( War beim Kauf des CRV noch nicht so sonst Diesel oder andere Marke ).

Im großen und ganzen bin ich sehr zufrieden mit dem Auto. Günstiger Verbrauch, sehr großen Kofferraum und Innenraum.

Jetzt bei 100000km Inspektion wurde festgestellt das die Bremsen immernoch Ok sind.

Vorne müssen Scheiben und Belege bei ca. 120000 gewechselt werden. Hinten noch nicht.

Sonst keine Probleme bis jetzt. Sehr günstige Inspektionskosten.

Was mich persönlich sehr stört, ich die schlechte Scheibenwaschanlage, der durchzugsschwache Motor und jetzt nach fast 100000km probleme mit dem Fahrersitz.

Der Motor ist einfach zu durchzugsschwach und von der Endgeschwindigkeit zu langsamm für mich.

Jeder Tiguan, BMW X3, Ford Kuga usw. lässt mich am Berg stehen. Teilweise muss ich am Berg bis in 4 Gang runterschalten um einen LKW zu Überholen.

Die Scheibenwischer ( wechseln der Wischblätter 2 mal im Jahr ) sind mehr am schmieren als sonstwas im Winter.

Scheibenwaschanlage ein Katastrophe. Im Stand oder bei langsammer fahrt noch ok, aber ab 140km/h geht das Wasser überall hin nur nicht mehr auf die Scheibe.

Gruß

Thomas

hallo Thomas,

ich fahre ebenfalls einen CR - V. Executiv 2,0 l, Bj. 2007, Gangschaltung.

Auf der Autobahn habe ich meistens den Tempomat an, weil ich eher ein gemütlicher Fahrer bin. Was das Überholen am Berge betrifft, schalte ich meistens bis in den 3. Gang herunter und gebe dann volles Rohr.

Mit meiner lauten Sportauspuffanlage der Marke HMS machen die meisten sowieso Platz,... auch die Tiguans:D

Mit nem Anhänger würde ich nicht so umgehen, da andere Verkehrsteilnehmer dadurch gefährdet werden könnten.

Thomas, da du 100 000 km im Jahr verfährst, ist es ganz normal, dass Bremsbelege oder gar die Bremsscheiben verschleissen. Umso mehr man fährt, um so größer der Verschleiß. So ist es immer gewesen, egal ob beim MB, BMW oder Tiguan usw. usw.

Was die Scheibenwischanlage und Scheibenwischer betrifft, da habe ich eine ganz andere mit einer anderen Wischergummimischung.

Zur Scheibenwischanlage: Einfach neu einstellen lassen:)

Sensei Loy

 

 

Ich habe im Oktober 2009 den CR-V 2,2 CDTI Exe bekommen.

Nach anfänglichen Kinderkrankheiten, die man bei fast allen Autos

hat, läuft der Wagen wie ein Glöckchen. Habe in den letzten

5 Monaten ca 9000 km runter

Jedes Wochenende ungefähr 500 km - Tempomat 130/kmh 7,4 L Diesel.

Da ich meine Zweitwohnung einrichte, werden einige Sachen

transportiert. Kofferraum großzügig - Rücksitzbank umklappen -

Sitze stören ein wenig - kann man aber verkraften. Man muss nicht

unbedingt einen Kofferraum haben wie in dem alten Omega Kombi.

Die zweite Kofferraum-Ebene habe ich früher als Spielerei angesehen,

hat sich aber mittlerweile als sehr praktisch erwiesen.

Schöne Grüße aus dem Norden

P.S. Die Wintertauglichekeit mit den Dunlop SP30 hat er jetzt im zweiten Winter

als gut bewiesen. Der Sicherheitsabstand sollte etwas größer eingeräumt werden.

Der Vorstrieb ist aber gigantisch

Zitat:

Original geschrieben von tomsmitty

Kann es sein das die RD Baureihe einfach besser ist als die RE in Beziehung Qualität.

Nicht weil ich ein fahre sondern, man liest weniger darüber und Älter ist er auch noch

Gruß Tom

Da glaube ich noch keiner hierdrauf geantwortet hat, tu ich es mal.

Ich denke, JA!

Denn: Den Titel des meistverkauften Asiaten-SUV hat er sich mit der älteren Baureihe geholt. Hier wurden noch mehr Fahrzeuge in Japan gefertigt und weisen im Allgemeinen eine höhere Robustheit auf.

Es fahren auch mehr ältere CR-Vs als Neue auf den Straßen.

Mann könnte sagen, der Komfort hat zugenommen und die "japanische Zuverlässigkeit" etwas abgenommen.

Die Fertigung in UK ist ein Punkt was hier kritisiert wird.

Was aber auch ausschlaggebend ist, ist dass der CR-V weg vom Geländewagen und hin zum komfortablen und leicht geländetauglichen SUV geht.

Der alte CR-V war noch mehr für's Gelände ausgelegt und war daher auch praktischer und etwas robuster konstruiert, was viele seiner Käufer schätzen und auch nutzen.

Der Neue ist eher sportlicher gestaltet und auf Straßenkomfort ausgelegt, weiß sich aber auch im leichten Gelände und auf Schnee zu beweisen, was ihm (wenn einem das Design gefällt) den Vorzug vor dem Kombi gibt.

Was aber definitiv auch vom alten CR-V erhalten geblieben ist, ist der zuverlässige Motor (Getriebe weiß ich nicht) und der Allradantrieb (hier wurde meines Wissens nach nicht viel geändert).

Mir gefällt vor allem, dass der Neue sportlicher wie der Alte aussieht, dieser war mir einfach zu rundlich, von der Front her.

Wenn man den neuen CR-V mit seiner Konkurenz vergleicht, muss er sich nicht verstecken. Denn der Trend ging im Allgemeinen weg vom robusten Geländewagen und hin zum komfortablen Straßen-SUV.

Und mit diesem Umbruch kamen auch bei allen anderen Marken Probleme, bei denen es dann heißt "die Alten waren besser". Das kann man in nahezu jedem Forum nachlesen, denn nicht nur hier wird geschimpft!

Subaru hat weiter die Nase vorn in Punkto Qualität (und bietet Gasanlagen von Haus aus!), aber dafür zahlt man auch ein paar Tausender mehr und das Design gefällt mir persönlich nicht.

wenn man im Subaruforum mitliest, dann kommt man zum Schluss, dass die Subarufahrer mit ganz ähnlichen Qualitätsproblemen kämpfen wie wir. Vor allem der Boxerdiesel scheint nicht ganz unproblematisch zu sein. Ich habe dss Gefühl, dass die Dieselmodelle japanischer Hersteller nicht an die Zuverlässigkeit der Benzinmodelle heranreichen.

Den CR - V Diesel finde ich nicht so gut und er ist auch in der Steuerklasse um einiges teurer.

Ich frage mich sowieso, warum heute überhaupt noch Dieselfahrzeuge PKW´s gebaut werden. Trotz der neuen Katanlage stoßen die Dieselfahrzeuge immer noch jede Menge Ruß aus.

Was für mich noch stutzig macht, sind die Angaben von Dieselfahrzeugen die eine Umweltplakete 5 haben, besonders wenn diese über 200 Co 2 ausstoßen. Ich dachte, dass die Umweltplakete 5 nur ab 150 bis abwärts C0 2 Austoß giltet.

Sensei Loy

Zitat:

Original geschrieben von Sensei Loy

Den CR - V Diesel finde ich nicht so gut und er ist auch in der Steuerklasse um einiges teurer.

Ich frage mich sowieso, warum heute überhaupt noch Dieselfahrzeuge PKW´s gebaut werden. Trotz der neuen Katanlage stoßen die Dieselfahrzeuge immer noch jede Menge Ruß aus.

Was für mich noch stutzig macht, sind die Angaben von Dieselfahrzeugen die eine Umweltplakete 5 haben, besonders wenn diese über 200 Co 2 ausstoßen. Ich dachte, dass die Umweltplakete 5 nur ab 150 bis abwärts C0 2 Austoß giltet.

Sensei Loy

da weißt du aber nicht so wirklich von was du überhaupt redest. die dieselsteuer ist höher okay, dafür ist der liter diesel um ca 15 cent billiger. das drehmoment und die kraftentfaltung sind gigantisch, vor allem wenn du einen anhänger ziehst. da vehungerst du mit einem benziner oder er säuft wie ein loch.

der co 2 ausstoß liegt beim crv wie auch beim 197 ps kia UNTER 200 mg.

die echten stinker sind lkw's, aber die brauchen wir nun mal. ein diesel pkw mit rußfilter, nicht kat, hat nahezu keinen rußausstoß mehr.

aber hauptsache vorurteile in die luft blasen

Aey geh fort, darf man hier nicht einmal über die Emissionswerte einzelner Fahrzeuge diskutieren, ohne gleich angeprangert zu werden?

Ein Dieselfahrzeug dass die Euronorm 5 Plakete hat und trotzdem die normalen Emissionswerte 5 nicht erreicht, ist doch Lug und Betrug.

Wieso bleibt man denn nicht gleich bei der Diesel Emissionswerte von 4?

Sensei Loy

Zitat:

Original geschrieben von Sensei Loy

Aey geh fort, darf man hier nicht einmal über die Emissionswerte einzelner Fahrzeuge diskutieren, ohne gleich angeprangert zu werden?

Ein Dieselfahrzeug dass die Euronorm 5 Plakete hat und trotzdem die normalen Emissionswerte 5 nicht erreicht, ist doch Lug und Betrug.

Wieso bleibt man denn nicht gleich bei der Diesel Emissionswerte von 4?

Sensei Loy

dann wirds ja in kürze dank deinem wertvollen hinweis massenhaft anzeigen gegen diese betrüger geben. hoffentlich reicht der platz in unseren gefängnissen dann noch aus

Zitat:

Original geschrieben von Sensei Loy

Aey geh fort, darf man hier nicht einmal über die Emissionswerte einzelner Fahrzeuge diskutieren, ohne gleich angeprangert zu werden?

Ein Dieselfahrzeug dass die Euronorm 5 Plakete hat und trotzdem die normalen Emissionswerte 5 nicht erreicht, ist doch Lug und Betrug.

Wieso bleibt man denn nicht gleich bei der Diesel Emissionswerte von 4?

Sensei Loy

Du bist ja ein Experte!

Wenn ein Benziner 11 Liter auf 100 km verbrennt und (mein) CRV nur 6,5 Liter ist doch wohl klar, wobei mehr co2 entsteht!?! Benzin wird aus Diesel gemacht! Hauahaua!!

PS.: Wie ich meine CRV finde: Aus der Haustür raus und zwei Mal links, da steht er!!!

 

Wer sich etwas mit Technik auskennt weiß, daß die Dieseltechnik trotz oder gerade wegen des sog. DPF eine ökologische Mogelpackung ist, gerade hinsichtlich des Feinststaubs und der Lungengängigkeit der festen und gasförmigen Partikel.

Dies wurde bereits Mitte der achziger Jahre festgestellt; trotzdem wird diese "Technik" mit allen möglichen unsinnigen "Verrenkungen", wie z. B. der DPF und der Harnstoffeinspritzung nur aufgrund der Einflußnahme der deutschen Kfz-Industrie und des Transportgewerbes gefördert.

Studien (sogar einer deutschen Universität) haben ergeben, daß Dieselabgase toxischer sind als Blausäuregas.

Zitat:

Original geschrieben von Shirai

Wer sich etwas mit Technik auskennt weiß, daß die Dieseltechnik trotz oder gerade wegen des sog. DPF eine ökologische Mogelpackung ist, gerade hinsichtlich des Feinststaubs und der Lungengängigkeit der festen und gasförmigen Partikel.

Dies wurde bereits Mitte der achziger Jahre festgestellt; trotzdem wird diese "Technik" mit allen möglichen unsinnigen "Verrenkungen", wie z. B. der DPF und der Harnstoffeinspritzung nur aufgrund der Einflußnahme der deutschen Kfz-Industrie und des Transportgewerbes gefördert.

Studien (sogar einer deutschen Universität) haben ergeben, daß Dieselabgase toxischer sind als Blausäuregas.

ja und die erde ist eine scheibe

Zitat:

Original geschrieben von heinz-helmut

Zitat:

Original geschrieben von Shirai

Wer sich etwas mit Technik auskennt weiß, daß die Dieseltechnik trotz oder gerade wegen des sog. DPF eine ökologische Mogelpackung ist, gerade hinsichtlich des Feinststaubs und der Lungengängigkeit der festen und gasförmigen Partikel.

Dies wurde bereits Mitte der achziger Jahre festgestellt; trotzdem wird diese "Technik" mit allen möglichen unsinnigen "Verrenkungen", wie z. B. der DPF und der Harnstoffeinspritzung nur aufgrund der Einflußnahme der deutschen Kfz-Industrie und des Transportgewerbes gefördert.

Studien (sogar einer deutschen Universität) haben ergeben, daß Dieselabgase toxischer sind als Blausäuregas.

ja und die erde ist eine scheibe

Ja, und die Klimaveränderung und Luftverschmutzung macht es möglich.

Die Menscheit wird erst aufwachen wenn alles schon zu spät ist und es ist jetzt schon zu spät......, Der Frühling zu warm, der Sommer zu kalt, der Winter zu lang, Tornados und Wirbelstürme sowie Gewitterblizzarde und Überschwemmungen in Deutschland und und und.

Was muss denn noch alles passieren, bis die Menschheit endlich einmal aufwacht,....aber das gehört ja alles nicht hier her.

In den Schubladen der Autoindustrie befinden sich einige weitere neue Umwelttechnologien für Motoren, die man heute schon umsetzen könnte.

Aber nein, solange es noch Öl in Überfluss gibt, wird die Luft weiter verpestet. Zu Gunsten der Ölmuldis und Spekulanten - Lobbyisten

Sensei Loy

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. CRV, HRV & FRV
  6. wie findet ihr den Honda CR-V