Forum207 & 208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. 207 & 208
  7. Wie fährt man ein Turbo - THP Peugeot?

Wie fährt man ein Turbo - THP Peugeot?

Peugeot 207 1 (W), Peugeot
Themenstarteram 3. Mai 2016 um 17:24

Hallo Leute, habe also gerade ein 207 Le mans Turbo gekauft mit 150 ps. Nächste Woche bekomme ich es. Freue mich sehr, aber Ich lese auch von den Probleme die es mit diesem Motor geben kann. In Holländischen Peugeot Tuning Club wird geschrieben das es viel ausmacht WIE man fährt. Ich fahre schon 45 jahre Motor und Auto, und habe noch nie was kaputt gefahren. Hatte meist 2 Zylinder Motorräder und nicht-schnelle Autoos. Habe den Le Mans gekauft auf die schöne looks! Wusste nix von Turbo und habe auch noch nie ein Turbo Auto gefahren.

Aus frühere Erfahrung dencke ich:

- das Auto warm fahren. Also nicht mit kaltem Motor rasen. Aber kuckt ihr dann auf den Öl Temperatur Messer, welche Temperatur hallt ihr denn an? Und bis wieviel Umwentelungen fährt ihr wenn das Öl noch "kalt" ist.

- Normal fahre ich mit den gedanke, nicht (weit / viel) über die Umwentelungen fahren und auch nicht unter. Also nicht voll Gas geben Hügel auf mit nur 2000 Umwentelungen im 5 ten gang. Ist Klar, aber kann jemand das mal genauer spezifieren. Auch in den anderen Gänge. Was wäre minimal zu betrachten und was maximal in welchem gang was Umwentelungen angeht.

- Hoch / höher in den Umweltungen fahren geht eigentlich ganz gegen meinen Gefühl ein. habe immer gedacht und danach gefahren, man soll es ruhig an tun, ist besser. Also sehr selten über 4000 Umwentelungen, normall fahre ich so 3000 bis 4000 nur in vierten Gang mal 4500. Wie soll ich das mit den Turbo tun?

-Ich fahre nur 3000 bis max 5000 km pro Jahr. Möchte mein Auto aber geben worauf es Recht hat. Und ein bischen mehr darf auch noch. Was meint ihr, was soll ich dann tun? Jährlich Öl wechsel? Und welche Filter, wie oft. Zündkerzen? Welches Öl? (Und wieviel geht übrigens rein?). Mache NIX !! selber, kann leider nix. Zwei Linke Hände und auch noch Atritis drin. Und einen geschickten Sohn der aber weit weg wohnt (in Dld) und sowieso nie Zeit hat!

ps. Diesen Niederländischen Peugeot Tuning Club kann mann sich nur anschliessen wenn man das Peugeot getuned hat, niedriger gelegt hat "dicke" Räder und noch so was, und kostet für da Mitglied 20 euro im Monat, wofür mehrere Veranstaltungen organisiert werden.

Also die wollen mich gar nicht, kann / darf nicht mal in ihrem Forum schreiben! Nur lesen.

M fr Gr und tot ziens ...

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 18. Mai 2016 um 19:10

Hier sind die 2 Bilder (hoffe ich)

haha, geschaft !!

Und sogar den kleinen Avatar hier links neben in die oben Ecke geschafft.

Aber wohl sehr klein, mal kucken ob das besser kann.

Tchüss (tot ziens)

42 weitere Antworten
Ähnliche Themen
42 Antworten
am 3. Mai 2016 um 17:44

Der THP macht nur Probleme angefangen mit der Kette mit dem Kettenspanner, mit den Sensoren mit dem Nockenwellensteller usw. mein Freund arbeitet bei Peugeot und hat nichts gutes von dem Auto zu erzählen.

Lg

Einen Turbo muss man Warmfahren, das heißt nicht sofort die Drehzahl ausnutzen, und dann auch wieder Kaltfahren (nicht sofort nach dem fahren den Motor abstellen, denn dadurch reißt der Schmierfilm im Turbo ab und er segnet früh das zeitliche.

am 3. Mai 2016 um 23:13

Es ist recht einfach gesagt, gemütlich warmfahren. Das heißt mit relativ wenig Gas und Drehzahl fahren bis das Öl auf 80 Grad ist, ab dann kann man langsam anfangen auch mal etwas mehr drauf zu treten. Ist das Öl bei 90 kannst du dann das Bodenblech grüßen.

Kaltfahren bedeutet dass du die letzten Kilometer den Wagen nur rollen lässt damit der Turbo und Krümmer auf einen normal Betriebstemperatur erreicht.

Bei der geringen Laufleistung reicht ein Öl-, Luftfilter- und Zündkerzenwechsel aller 2 Jahre bzw 10tkm.

Bei Facebook haben sich einige Gruppen gebildet wo man viel erfahren und erfragen kann.

Zündkerzenwechsel alle 10.000 Kilometer? Ist das empfehlenswert?

Hab gelesen, dass es alle 30.000 Kilometer erforderlich ist. Also bei mir sind die schon über 30' drin jetzt :D

Gruß

Zündkerzen sind alle 60.000 km fällig. Ich glaube er meinte den Ölfilter- und Ölwechsel, oder?

Oder es ist tatsächlich sinnvoll, sie in geringeren Abständen zu wechseln ... dann würde ich das auch machen :)

Themenstarteram 4. Mai 2016 um 13:39

Ich fahre so sag mal 5000 im jahr, aber habe kein problem damit (wenn es Sinnvoll oder sogar ratsam ist) Öl und Ölfilter, und / oder Luftfilter, und / oder Zündkerzen öfter zu wechselen. Lieber jährlich eine kleinere zwischeninspektion als Schaden, die dann natürlich teuer (wie in für mich unbezahlbar) sind.

Und welche Zündkerzen? Und welches Öl ? Ölfilter und Luftfilter egall oder ...? Habt ihr da noch Vorlieben qua Marke und type oder Dichtheit (SAE 50 oder was?)

Das Warmfahren ist mir bekannt, und auch das "kalt" fahren. Hatte mal vor 35 jahre eine getunede Ducati 900, da musste ich das auch so tun. Aber gut das ihr es hier wieder mal schreibt, hätte daran gar mehr nicht gedacht.

Vielen Dank !!

ps. Gestern war im Holändischen Fernsehen, in den Nachrichten, das Ministerium von Justiz gibt die Polizisten in Holland den Auftrag das sie mindestens doppelt so viele Verkehrs Protokolle schreiben sollen. Die Schweine! Viel Polizisten in Holland geben nicht gerne Protokolle (so lange es nicht um echtes gefahr geht) weil auch sie finden die Bußgelder sind einfach nicht mehr Real, o hoch.

Ich melde mein Motorrad im Winter ab. Soll man das Motorrad (Auto abmelden geht genau so) abmelden und dann kann mann auch die Versicherung abmelden. Unsere regierung macht reklame, tue es übers Internet, ist so einfach (und wir haben keine Arbeit dran). Habe das probiert, meinte es wäre gelungen aber hatte es falsch getan. Bußgeld 407 Euro. Meine halbe rente !! Ja, alles ist so einfach, tue nur, kannst du ( Älteren Digibeten) auch. Aber wenn du einen Fehrler machst 407 Euro !!

Also was euch angeht, hier (NL) muss man sehr aufpassen mit kurz hinter einen fahren, telefonieren wegen der Fahrt und zu hohe Geschwindigkeit, Falsch Parken auch, alles teuer! Und wenn ich mich nicht tausche muss man als Ausländer in Holland sofort die Protokolle zahlen, also nimmt die Bankkarte mit.

Zitat:

@tknieper schrieb am 4. Mai 2016 um 12:36:22 Uhr:

Zündkerzen sind alle 60.000 km fällig. Ich glaube er meinte den Ölfilter- und Ölwechsel, oder?

Für die normalen Benziner sind es 60tkm oder 4 Jahre. Beim THP 200 sind die Zündkerzen schon bei 30tkm dran; der Motorluftfilter wird beim THP 200 auch nach halbem Intervall (also ebenfalls 30tkm) getauscht.

Alle 10tkm neue Zündkerzen halte ich für übertrieben, es sei denn das Zeitintervall greift.

am 5. Mai 2016 um 23:56

Der THP möchte verwöhnt werden, es ist wirklich ratsam jährlich oder aller 10-15tkm Kerzen und Öl zu wechseln.

Es wird einem niemand vorschreiben wann gewechselt werden muss ( bis auf das Serviceheft ). Seid neustem wird für die THP Motoren das 0W30 von Total vorgeschrieben,ich persönlich werd beim 5W30 bleiben. Kerzen nutze ich die NGK`s ( siehe Bild )

Danke :)

Jep, Motorölwechsel bei 78.000 und 91.000 bisher durchgeführt :) Also passt's da denke ich.

Also es ist nicht so, dass ich es kritisiere, aber mich würde einfach mal der technische Hintergrund interessieren, was so ein Zündkerzenwechsel zur Folge hat bzw. was "abgenutzte" Zündkerzen im Hinblick auf Verschleiß oder Defekte verursachen könnten?

Gruß

Themenstarteram 6. Mai 2016 um 11:28

Zitat:

@207lemans schrieb am 5. Mai 2016 um 23:56:27 Uhr:

Der THP möchte verwöhnt werden, es ist wirklich ratsam jährlich oder aller 10-15tkm Kerzen und Öl zu wechseln.

Es wird einem niemand vorschreiben wann gewechselt werden muss ( bis auf das Serviceheft ). Seid neustem wird für die THP Motoren das 0W30 von Total vorgeschrieben,ich persönlich werd beim 5W30 bleiben. Kerzen nutze ich die NGK`s ( siehe Bild )

Ja, den THP ist wie eine Frau, möchte verwöhnt werden. DU weist: No money no honey. Das gilt für die Frauen genau so wie unser hobby Auto (und Motorrad). Wenn du denen liebst gibst du gerne was mehr aus daran.

Ich plane jedes Jahr das Öl zu wechseln. Jetzt fahre ich, denke ich, viel weniger extrem schnell und so wie du @207lemans. Soll ich dann auch 5w30 nehmen? die Ziffern sagen mir kaum was. Ich will nicht alles neu erfinden, darum bitte ich hier um so genau mögliche Angaben. Also als Marke Öl Totall? Und mit dem Öl auch das Ölfilter wechselen, nehme ich an?

Die Kerzen werde ich dan jede 2 Jahre wechseln, so sag mal 10.000 km. NGK platinum. danke fürs Bild.

Und das Luftfilter? Auch jede 2 Jahre? Oder so ein K&N Luftfilter, habe ich auch in die Harley mit Seitenwagen, man sagt brauchst du 100.000 km nicht zu wechseln oder was an zu tun.

War heute morgen mal wieder kucken in der Peu Garage. Bin jetzt beruhigt, war mir nicht sicher ob es vielleicht kein Le Mans ist sondern ein normales mit nur die Stickers drauf. Aber habe jetzt auch die nr dieser limitierte Version gesehen; die ist 0629.

Die Garagen leute wissen nicht ob mein Auto Reifenluftkontrole hat. Hoffe sehr das das drauf ist. Der "boss" ist ja heiraten und 2 Wochen weg auf Hochzeitsreise. Scheisse, schon 20 jahre mit "seine" zusammen und gerade jetzt geht er heiraten und muss ich dafür 2 Wochen warten!

Habe heute morgen auch mit dem PKW Mechaniker (Monteur ?) gesprochen, der hat selber einen VW 1,8 Turbo, der sagte auch nur 98-er benzin tanken und regelmässig ein Additiv nachfüllen das das Injektionssystem sauber halt. Was meint ihr von so ein Aditiv? und wenn ja, welches (Marke usw)? Und wiie oft?

Auch er sagte (ohne das ich darüber eine Bemerckung machte), wenn mann "flink an seinen Sack gegangen ist" man das Motor nich abstellen soll aber erst noch ein Stückchen langsam fahren soll sodas der Motor (und / oder Turbo) abkühlen kann.

So, noch 4 Tagen ....

 

Themenstarteram 6. Mai 2016 um 11:48

Zitat:

@Mr.Blade schrieb am 6. Mai 2016 um 00:01:33 Uhr:

Danke :)

Jep, Motorölwechsel bei 78.000 und 91.000 bisher durchgeführt :) Also passt's da denke ich.

Also es ist nicht so, dass ich es kritisiere, aber mich würde einfach mal der technische Hintergrund interessieren, was so ein Zündkerzenwechsel zur Folge hat bzw. was "abgenutzte" Zündkerzen im Hinblick auf Verschleiß oder Defekte verursachen könnten?

Gruß

Gute Frage. Bin auch neugierig auf einer Antwort. Weis nur es sind nicht mehr Die Zündkerzen wie früher, vor 35 - 40 jahre. Da hatte ich NGK, kosteten 2 mark. hatte 2 Zylinder Motorräder, und ab und zu drehte die mal raus, trocknete die und machte die sauber wenn nötig, kontrolierte die farbe, schlug sie auf der Straße um den Zwischen-Abstand zu verkleineren oder machte den Abstand was gröser mit dem Schraubenzieher dazwischen. Bin mir ziehmlich sicher das das heute nicht mehr so geht. Und es sind jetzt 4 Stück .... und ich fürchte auch was teuerer wie 2 Mark (1 €).

Auch nahmen wir immer NGK Zündkerzenkabel denn die waren besser vor allem gegen Feuchtigkeit. Tut ihr damit auch was (die Kabel) oder ist das nicht nötig?

Zitat:

@Mr.Blade schrieb am 6. Mai 2016 um 00:01:33 Uhr:

Danke :)

Jep, Motorölwechsel bei 78.000 und 91.000 bisher durchgeführt :) Also passt's da denke ich.

Also es ist nicht so, dass ich es kritisiere, aber mich würde einfach mal der technische Hintergrund interessieren, was so ein Zündkerzenwechsel zur Folge hat bzw. was "abgenutzte" Zündkerzen im Hinblick auf Verschleiß oder Defekte verursachen könnten?

Gruß

Die Keramik kann spröde werden. Dann geht im schlimmsten Fall Keramikgebrösel durch deinen Motor bis in den Turbolader.

Ich habe bislang die Zündkerzen immer nach Laufleistung und nicht nach Zeit gewechselt, weil der Verschleiß durch Zeit bei Keramik minimal sein dürfte...

Themenstarteram 11. Mai 2016 um 11:53

Hallo leute. habe gestern meinen 207 Le Mans THP 150 ps abgehollt. Aber was ist das Auto schnell. Habe 140 damit gefahren (Holland).

Habe gesternabend noch vollgetankt (das Plus benzin ohne bio zeug) und fahre jetzt mal los, die Sonne scheint.

Tot ziens ......

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. 207 & 208
  7. Wie fährt man ein Turbo - THP Peugeot?