ForumSagt's uns!
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Dialog
  4. Sagt's uns!
  5. Wie entstehen die Entscheidungen der Moderatoren?

Wie entstehen die Entscheidungen der Moderatoren?

Ein Hallo an die Moderatoren und das Motor-Talk-Team,

wie entstehen eigentlich Entscheidungen von Moderatoren und wie werden diese legitimiert, bzw. überwacht? Angenommen ein User verhält sich aus Sicht eines Moderators nicht entsprechend der NUB. Bespricht dann der Moderator dies mit den anderen Kollegen oder kann dieser direkt sperren oder ein temporäres Fahrverbot aussprechen?

Was passiert, wenn die Moderatorenentscheidung vom Betroffenen oder gar mehrerer User als unangemessen betrachtet wird. Wie wird dann dieses Problem gelöst?

Ist es nicht auch sinnvoll, wenn drohende Sperren immer erst mit dem User und anderen Moderatoren besprochen werden, bevor sie vollstreckt werden? Im realen Leben kann man sich auch immer zu den Vorwürfen äußern.

Das Ehrenamt Moderator ist ja sicherlich kein Freibrief, tun und lassen zu können, was einem Moderator in den Sinn kommt, denn es sollte ja auf Gegenseitigkeit beruhen, was im Interesse aller ist, denn ohne Moderatoren würde hier schnell Chaos herrschen.

Ich werde hier ganz sicher keine Namen nennen, weil es mir nicht um konkrete Fälle geht, sondern ich möchte hier das Grundsätzliche klären, damit ich die Zusammenhänge besser verstehen kann.

Grüße

Goify

Beste Antwort im Thema

Muss mich jetzt doch nochmal zu Wort melden. Da du mit der Krähe aufzutreten nur mich gemeint haben kannst, empfehle ich dir erst mal mein Profil anzusehen, denn dann wüstet du, dass ich noch nie Probleme mit einem von euch MOD's hatte. Ihr möchtet, dass wir euch mit Respekt behandeln? Richtig, so sollte es sein. Gleiches erwarte ich aber auch von euch. Ich trete hier weder im Rudel auf, noch bin ich hier ein Problemuser. Und genau aus solch einem Wortgefecht heraus kam der Satz "eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus". Jedesmal wenn ein User ein Problem mit einem von euch hat, wird auf die sogenannten Problemuser hingewiesen, die sich zum Rudel zusammenschließen. Was soll das? Allein der Satz: Gegenüber den Usern werden wir immer Einigkeit demonstrieren". zeugt doch davon, dass es bei euch nicht anders läuft. Hat ein MOD ein Problem mit einem User, wird ohne überhaupt zu Wissen was vorgefallen ist auf den betreffenden eingedroschen und in die Schublade Problemuser abgelegt. Nochmal, ich hatte bis jetzt nie Probleme mit einem von euch. Und ja, ich bin nicht unschuldig gewesen, aber auch der MOD welcher ja als privater User unterwegs war hat seines dazu beigetragen. Aber das ist ja egal, er ist MOD und kann ohne Vorwarnung das Hausrecht ausüben. Sorry, aber Gerechtigkeit sieht für mich anders aus. Und nochmal, ich hätte die Strafe von jedem anderem MOD anstandslos akzeptiert. Aber nicht von einem, der an dem Streitgespräch beteiligt war. Das war und ist für mich nicht anderes als Machtdemonstration. Zumal genau dieser MOD es war, der sich weder höflich noch respektvoll verhalten hat. Und nochmal, ja ich habe mich falsch verhalten und habe die Strafe vielleicht sogar verdient. Aber nicht auf diese Art und Weise. Und nochmal nein, ich schere nicht alle MOD's über einen Kamm, weil ich aus eigener Erfahrung weiß, dass die meisten, wenn nicht fast alle eine super Arbeit verrichten.

Jetzt bin hier hier aber endgültig raus.

162 weitere Antworten
Ähnliche Themen
162 Antworten

Sorry, wenn Du relativ neu auf MT wärst, könnte ich deine Fragen ja noch nachvollziehen.

Du bist aber seit 2004 dabei und hast über 29.000 Beiträge und Kommentare geschrieben.

Auch im Sagt's uns! Forum und da auch zu Mod-Entscheidungen.

Deshalb solltest Du eigentlich doch wissen, wie Entscheidungen der Moderatoren entstehen.

Nun ja, ich glaube eben nicht an die Mod-Villa. :D

Hi Goify,

danke für die Frage, den ein oder anderen interessiert es ja. Grundsätzlich dürfen unsere MT Moderatoren auf ganz MT moderieren, natürlich können nicht alle alles sehen, darum gibt es für die verschiedenen Themen und Marken Moderatoren welche dort vorrangig moderieren.

Sicherlich meist Du eigentlich einen bestimmten Fall, dem ich jetzt nicht folgen kann. Wenn Du möchtest schick es mir oder MT-Christoph gerne per PN.

Viele Grüße aus der Werkstatt

Bianca

Prinzipiell haben alle Moderatoren freie Hand, es gibt keine Verpflichtung zur Nachfrage. Trotzdem reden wir natürlich miteinander, fragen um Rat und tauschen uns aus - speziell in kritischeren oder nicht eindeutigen Fällen.

 

Wenn dir eine Entscheidung nicht passt, stehen dir folgende Möglichkeiten offen:

 

* Betreffenden Mod ansprechen

* anderen Mod ansprechen (biete mich mal als einigermaßen neutralen Vermittler an)

* das MT Community Management ansprechen - z.B. per Kontaktformular

* großes Fass im Sagt's Uns aufmachen und den sofortigen Rücktritt des unfähigen Moderators fordern

 

Gruß

Ralle

Danke für das Angebot, Bianka. So akut ist es jedoch nicht.

rallediebuerste, das beantwortet meine Frage weitestgehend. Es werden also Entscheidungen nicht immer kollektiv getroffen, sondern nur, wenn sich ein Moderator unsicher ist oder es zu Kritik kommt.

Dir auch Danke für dein Angebot.

@rallediebuerste

Dein Angebot in Ehren, aber ich habe es auch schon am eigenen Leib erlebt, dass (eigenmächtig) Fehlentscheidungen getroffen wurden. Da gibt es keine Entschuldigungen, keine Stellungnahmen und schon gar keine Rücknahmen von Fahrverboten. Und ich glaube, es ist kein Geheimnis, wenn ich sage, dass einige Moderatoren doch gleicher sind als andere.....oder auch waren. Einige sind ja inzwischen zum Glück nicht mehr in dieser Eigenschaft dabei. Gegen ein Fahrverbot anzugehen, ist auch nahezu unmöglich. Mag ja nen Sinn haben, dass die Funktionen beschränkt sind, aber im Falle einer Ungerechtigkeit geht es ums Prinzip und nicht darum, dass 36 Stunden kein Weltuntergang sind.

Allerdings und das muss ich auch erwähnen, konnte ich mich in den mich betreffenden wenigen Fällen zumindest mit der Werkstatt austauschen und dort konnten auch Mißverständnisse aus dem Weg geräumt werden. Zum Glück war ich bisher noch nicht allzu oft von derlei Sanktionen betroffen.....und das soll auch so bleiben.

Ich habe schon oft erlebt, wo User andere User belügen, was ihre "Auszeit" bzw. div. Sanktionierungen betrifft. Daher, rechtfertige ich mich oftmals nicht vor den Usern, die selbst nicht betroffen sind. Egal, wie gut sie den sanktionierten User kennen. Wenn sie nicht im gleichen Haushalt sitzen und sich gegenseitig auf den Monitor schauen und die Beiträge gegenseitig überwachen, können sie nicht alles voneinander wissen. Oftmals sind Beiträge verschwunden, bevor der "Kumpel" diese lesen kann.

Oftmals werden Sanktionen als Fehlentscheidung gewertet, weil Usern die Hintergrundinformationen fehlen. Und aus Datenschutzgründen werden diese Informationen oftmals auch nicht offen gelegt bzw. gerechtfertigt.

MfG

Johnes

Die Rücknahme einer 36h Stunden Sperre ist (zumindest für die Moderatoren) technisch nicht möglich.

Das heißt also, Moderatoren sind auch nur User wie wir, sie unterliegen allerdings einem Schweigegelübde und haben mehr Rechte, sind jedoch nicht zwangsläufig miteinander vernetzt oder sehen untereinander, was sie machen. Ich dachte, es gäbe da so eine Art (nennen wir es) Chatroom, in dem für alle Mods sichtbar ist, was passiert oder wo die Alarme auflaufen.

Korrigiert mich, falls ich falsch liege.

Ja du liegst da falsch in manchen Dingen.

Moderatoren sind außerhalb der Mod Tätigkeiten wie normale User im Forum. Sind wir als Mod unterwegs, siehst du das am Team Logo bzw rote Farbe am Profil.

 

Es gibt ein Mod Forum und ein Alarm Forum. Jeder Mod kann alles sehen, aus allen Bereichen.

Was ein Mod nicht macht ist, außerhalb seines Bereichs moderieren (man sieht im Profil für welchen Bereich ein Mod zuständig ist und in der rechten Leiste sieht man die Mod/FP auch.

 

Man greift in anderen Bereichen nur ein, wenn dort Spam vorliegt.

 

Wir reden und unterstützen uns gegenseitig.

Naja, nicht nur bei SPAM. Auch bei groben Vergehen, kann ein Moderator aus jedem Bereich eingreifen. Wer grob bzw. massiv gegen die NuB verstößt, kann von jedem Moderator vor die Tür gesetzt werden.

Moderatoren kommunizieren untereinander und tauschen sich aus. Natürlich nicht jeden Tag und über jede Kleinigkeit. Aber, wenn User Forenübergreifend auffällig sind, dann natürlich intensiv. So kann man Störenfriede aussortieren, die marodierend durch die Foren marschieren. Jeder Moderator (und auch User) kann leicht nachvollziehen, wie sich ein anderer User durch die Foren bewegt. Man kann sich die Beiträge der User über die Suche auflisten und sehen, wo man aktiv war. So kann man direkt mit den anderen Moderatoren Kontakt aufnehmen und sich austauschen.

@Goify : Und natürlich geben wir deine Schandtaten nicht einfach an jeden weiter. Insofern schweigen wir schon.

MfG

Zitat:

@A346 schrieb am 10. Dezember 2018 um 15:29:18 Uhr:

Sorry, wenn Du relativ neu auf MT wärst, könnte ich deine Fragen ja noch nachvollziehen.

...

Das lesen ja nicht nur alte Hasen ;)

Trotz 14 Jahre Motor-Talk war mir einiges nicht klar und ich denke mal, so geht es anderen auch, da man nicht sieht, was "hinter den Kulissen" passiert.

Aus den Augen, aus dem Sinn

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Dialog
  4. Sagt's uns!
  5. Wie entstehen die Entscheidungen der Moderatoren?