ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Weshalb ich mir nie einen BMW mit N47 Motor kaufen würde

Weshalb ich mir nie einen BMW mit N47 Motor kaufen würde

BMW 3er E90
Themenstarteram 7. November 2020 um 17:41

Ein Krimi über den berüchtigten N47

https://www.youtube.com/watch?v=afy-ejUcFVo

Bei mir stand ein 320d mit 184PS auch zur Wahl, da sparsamer und günstiger in der Versicherung als mein 325d mit 197PS und kaum langsamer. Bin froh, den 325d genommen zu haben! Bisher bin ich zufrieden mit dem dicken 6 Zylinder.

Über den Nachfolger habe ich mir auch schon Gedanken gemacht, der ins Auge gefaßte 330d mit N57 wird es auch nicht werden, da gleiche Kette und gleicher Aufbau wie N47 mit Steuerkette an der falschen Seite des Motors.

Es wird seit nunmehr 40 Jahren keinen BMW mehr werden. Meinen alten M57 halte ich so lange wie es geht, dann sehe ich mich nach einer anderen Marke um.

Gruß Hannes

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Zitat:

@AZ86 schrieb am 7. November 2020 um 20:49:40 Uhr:

Was für einen Sinn hat dieser Thread...

Der Sinn dieses Threads ist einfach der, den Gebrauchtwagenkäufer vor dem Kauf von BMW Schrott zu warnen!

Reicht das?

Deinen Versuch, die Menschheit zu retten, in allen Ehren, aber wenn jemand sich tatsächlich im Internet erkundigt, dann findet er schon 1000 andere Threads zum N47. Über den N57 habe ich ehrlich gesagt noch nichts gelesen.

Ich denke, jeder deiner Bashing-Beiträge gegen die N47/57 ist ein innerlicher Schrei nach dem N57, den du dir nicht gegönnt hast. Deshalb ist der Frust nun doch so groß :-D.

41 weitere Antworten
Ähnliche Themen
41 Antworten
Themenstarteram 8. November 2020 um 18:39

Ich würde eher vorsichtig sein, so einen BMW zu kaufen! Die Reparatur war sicher über 5000.00€ und wäre bei original BMW wäre es noch teurer geworden!

Das entspricht nicht dem Zeitwert eines alten Diesels, sprich wirtschaftlicher Totalschaden!

Und wie lange hält die zweifelsfrei fachgerechte Reparatur mit original BMW Teilen?

Nach weiteren 100.000km ist der wieder fertig!

Themenstarteram 8. November 2020 um 18:43

Zitat:

@Matze_Lion schrieb am 8. November 2020 um 18:33:06 Uhr:

Hier wird versucht mit Halbwissen aus dem Internet zu glänzen,dabei hat er keinen Schimmer.

Ja,mein Wissen habe ich aus dem Internet, ich fahre ja selbst nur M57.

Aber wenn man googelt N47 Steuerkette, kann man sich ein Bild machen. In den wenigsten Fällen bekennt sich BMW schuldig und spricht oft von "Komfortproblem" Damit werden die Halter beruhigt, bis man aus der Garantie raus ist

Zitat:

@Hannes99 schrieb am 7. November 2020 um 17:41:35 Uhr:

 

Es wird seit nunmehr 40 Jahren keinen BMW mehr werden.

Wir sind ein freies Land!

Jeder kann selbst entscheiden, was er mag und was er kauft.

Nur: Die pauschalen Aussagen und Begründungen sind natürlich fürn A.

Zitat:

@Hannes99 schrieb am 8. November 2020 um 18:39:07 Uhr:

Ich würde eher vorsichtig sein, so einen BMW zu kaufen! Die Reparatur war sicher über 5000.00€ und wäre bei original BMW wäre es noch teurer geworden!

Das entspricht nicht dem Zeitwert eines alten Diesels, sprich wirtschaftlicher Totalschaden!

Und wie lange hält die zweifelsfrei fachgerechte Reparatur mit original BMW Teilen?

Nach weiteren 100.000km ist der wieder fertig!

Noja ich würd lieber 5000€ reparieren als nen neuen gebrauchten Suchen

Etwas Vergleichbares zu nen 330d xdrive (m-Paket, fast volle Hütte) kostet einfach in der Anschaffung 15-20k, da weiß man aber auch meistens nicht was man bekommt; bzw. gehts schnell 2000€ für ne Reparatur auszugeben

Der Großteil der BMW Motoren läuft doch störungsfrei und wenn mal ein Motor bei sehr niedriger Laufleistung verreckt, muss man sich immer fragen ob die Laufleistung nicht beim Vorbesitzer "angepasst" wurde.

 

Ich kenne keine besseren Motoren als die 20d und 30d von BMW, und ob de 20d unkultiviert ist; mag sein. Das bekommen die anderen aber auch nicht besser hin.

 

Unser 320dta wird im Winter immer mit Standheizung gestartet.

 

Wir fahren je noch einen relativ jungen 125da (224PS) und 525da (231 PS), alles gute und sparsame Motoren.

 

Grüße vom Armani-Biker...

Zitat:

@Hannes99 schrieb am 08. Nov. 2020 um 18:39:07 Uhr:

Die Reparatur war sicher über 5000.00€

Ach Junge... nun kommt aber wirklich nur noch Schwachsinn... bei uns ( BMW Service) kamst du beim tausch der Ketten ( sind übrigens zwei,... wie schon beim M47/M57.) Vll auf 1.500...1.700... wenn es nicht gerade ein X3 oder Ix war...

 

Und gib doch mal bei G..gle " BMW M57 Steuerkette gerissen " ein.... passiert auch oft genug. Also- auch ein Scheiss Motor !

Auch wenn es hier um den n47 geht..

Der n57 ist auch nicht ohne- Stichwort hier:

Ölpumpe defekt - ergibt dann „Motorschaden“.

Aus der Viedeobeschriebung des Videos (Also von RedHat selbst):

"Viel Kurzstrecke, normale Intervalle, nur Standard Öle keine Additive und wieder mal falsche Aussagen und Annahmen machten diesen eigentlich durchaus brauchbarem Motor mal wieder den gar aus"

Themenstarteram 9. November 2020 um 18:19

Zitat:

@525martin24v schrieb am 8. November 2020 um 21:04:04 Uhr:

Zitat:

@Hannes99 schrieb am 08. Nov. 2020 um 18:39:07 Uhr:

Die Reparatur war sicher über 5000.00€

Ach Junge... nun kommt aber wirklich nur noch Schwachsinn... bei uns ( BMW Service) kamst du beim tausch der Ketten ( sind übrigens zwei,... wie schon beim M47/M57.) Vll auf 1.500...1.700... wenn es nicht gerade ein X3 oder Ix war...

Wenn BMW bei einem Kettenriss (Aufsetzter garantiert!) nur die Ketten tauscht dann bleibt das eine Pfusch und Notreparatur, selbst wenn bei BMW gemacht. Macht man das gründlich, wie Redhead wir es teurer! Im Übrigen würde ich nie eine Motorinstandsetzung bei BMW machen lassen

Und gib doch mal bei G..gle " BMW M57 Steuerkette gerissen " ein.... passiert auch oft genug. Also- auch ein Scheiss Motor !

Ja, hast du Recht passiert leider auch beim M57 aber seltener, da ein Sechszylinder einen gleichmäßigeren Zündabstand hat und meiner gottseidank noch kein Start-Stopp! Start Stopp geht auf die Kette! Auch bei Mercedes OM651

Themenstarteram 9. November 2020 um 18:25

Zitat:

@detroit91 schrieb am 9. November 2020 um 10:37:06 Uhr:

Aus der Viedeobeschriebung des Videos (Also von RedHat selbst):

"Viel Kurzstrecke, normale Intervalle, nur Standard Öle keine Additive und wieder mal falsche Aussagen und Annahmen machten diesen eigentlich durchaus brauchbarem Motor mal wieder den gar aus"

Ich fahre nur Standard (Markenöle) Öle aber von guter Qualität mit BMW Freigabe . Additive? Steht bei BMW in der Betriebsanleitung und am Tankdeckel nicht ausdrücklich: keine Additive? Bei mir kommt da nichts rein als guter Diesel und gutes ÖL, meist von der freien Tankstelle ED, ab und zu Aral Ultimate

So ein Öladditiv ist schon nicht zu verachten. Habe das Liqui Moly Ceratec vor ein paar Monaten mal ausprobiert, der Motorlauf wurde deutlich ruhiger. Das ist sogar meine Frau aufgefallen und die ist was solche Sachen angeht, eher "robust".

Themenstarteram 9. November 2020 um 21:47

Ich habe einmal ein Additiv reingemacht als ich Fehler 480A und 481A hatte und dann auf Langstrecke. Und nach einiger Zeit hat er auch regeneriert und ich konnte beide Fehler löschen. Ob nun das Additiv was genutzt hat oder die Langstreckenfahrt, ich weiß es nicht.

Ich tanke handelsübliches Diesel (Erich Doetsch) ED wie an der Nordschleife und wechsele alle 10.000-12.000 mit einem guten Motoröl nach BMW LL04 Spezifikation Total INEO und damit muß er laufen!

Trotzdem geht es im Winter nicht ohne zusätzliche Regenerationsfahrten. Mit 22 km bis zur Arbeit ist der M57 nicht zufrieden und dann kommt es durch abgebrochene Regeneration zu Ölverdünnung mit Dieseleintrag

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Weshalb ich mir nie einen BMW mit N47 Motor kaufen würde