ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Werkstatt für Einbau Tieferlegungsfedern

Werkstatt für Einbau Tieferlegungsfedern

BMW 3er E91
Themenstarteram 1. Januar 2013 um 12:33

Hallo und ein gutes neues Jahr zusammen!

ich suche im Raum Bamberg, Forchheim eine gute und Preiswerte Werkstatt für den Einbau von Tieferlegungsfedern an meinem BMW 320D E91 Bj. 2006.

Könnte mir vielleicht jemand einen Preis nennen der für den Einbau, evtuell mit Spureinstellung ok ist? Hab zwar hier schon gesucht aber die Meinungen gehen ja da auch schon ziemlich weit auseinander.

Einziges Preisangebot, dass ich momentan habe ist vom Schauer in Hallstadt. Der würde 350€ inklusive Spureinstellung verlangen.

Schauer wäre selbstverständlich nicht meine erste Wahl.

Bin für jeden Tip dankbar!

Gruß

Alex

Beste Antwort im Thema
am 2. Januar 2013 um 8:33

Zitat:

Original geschrieben von Klez

Wenn Du das Geld "locker sitzen" hast, dann würdest Du sicher ein Gewindefahrwerk verbauen oder?

Wer es nicht hat und trotzdem tiefer will, der bastelt dann eben an den Federn rum.

Natürlich ist das eine Geldfrage.... nix anderes.

Aja... Natürlich... Und wenn Du mich schon persönlich fragst, dann ganz klare Antwort - Jain... :D

Wenn ich lediglich eine geringe "optische" Tieferlegung von 10 bis 15 mm in Betracht ziehen und dabei auf so wenig wie möglich Komfort verzichten wollen würde, dann würde ich die Originaldämpfer (die übrigens bei Kauf erst neu verbaut wurden) wohl drin lassen. Eine so geringe Tieferlegung stecken die Originaldämpfer locker weg. Die paar fehlenden Millimeter Dämpferweg interessieren da herzlichst wenig. Anders schaut es aus, wenn die Dämpfer ihre besten Tage schon hinter sich haben und eh raus müssten - oder aber eine größere Tieferlegung (>15 mm) in Betracht gezogen wird. Ganz klar, wer eine weitergehende Tieferlegung (>15 mm) in Erwägung zieht oder etwas sportlicher unterwegs sein will, der sollte schon zum Komplettfahrwerk greifen. Keine Frage. Nur diese ewige Laier vom Billig-Tuning, die kann man langsam echt nimmer hören. Halbherzig vielleicht, da stimme ich Dir voll und ganz zu...

Das Budget zu haben, heißt ja nicht zwangsläufig es auch aus dem Fenster werfen zu müssen. Oder? Ich kauf mir auch keine Original BMW Felgen in 18 Zoll für 2400 Euro, sondern lieber schöne 18 Zoll Markenfelgen für den halben Preis. Dies aber nicht, weil es das Budget nicht hergeben würde, sondern weil ich es schlichtweg nicht einsehe, mein sauer verdientes Geld so leichtfertig anderen in den Rachen zu werfen... ;)

Ist aber wohl nicht Sinn der Frage des TE.

30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten
am 1. Januar 2013 um 13:21

Im Raum Bamberg kann ich Dir leider nicht weiterhelfen, aber die Preisunterschiede sind schon enorm. Hier mal meine Preiserfahrungen zum Fahrwerkumbau beim E90... :D

Angebot BMW Werkstatt 2012:

Mitgebrachtes Sportfahrwerk? No way! Allenfalls Original BMW Stoßdämpfer ersetzen. Kosten um 1000 Euro

Angebot Fachwerkstatt (Opel) um die Ecke 2012:

Mitgebrachtes Sprtfahrwerk? Kein Problem. Kosten um die 380 Euro plus 80 Euro für Spureinstellung

Ausführende Reifenfachwerkstatt 2012:

Absolut kein Problem. 180 Euro inklusive elektronische Achsvermessung und Spureinstellung.

Leider hat sich das Fahrwerk im Nachhinein als FK Billigschrott herausgestellt, aber der E90 ist ja mittlerweile eh weg. Würd Dir auf jeden Fall anraten, mal bei ein paar Fachwerkstätten abseits von BMW nachzufragen. Nachfragen kostet ja nichts... :)

Themenstarteram 1. Januar 2013 um 14:34

Hallo NeoNeo28,

danke für die Antwort!!! Ja ich hab jetzt auch mal einpaar Anfragen an die Reifenhändler per Mail gesendet. Freie Werkstätten habe ich mal mit dazu genommen.

Ich will ja nicht jammer, aber diese Preise sind schon fast nicht mehr bezahlbar! Unglaublich, was da so mancher Händler verlangt. Ob das so alles noch gerechtfertigt ist, glaub ich kaum!

Nochmals Danke für die Antwort!!!

Gruß

Alex

Habe fürs nur Federn einbauen beim Reifenhändler für meinen E85 keine 100 Euro bezahlt.

Also ich gebe meine Autos für solche Arbeiten immer meinem Reifenhänlder, und habe damit noch nie schlechte Erfahrungen gemacht.

Der Vergölzt wollte damals 130Euro haben für die gleiche Arbeit.

Themenstarteram 1. Januar 2013 um 20:16

Hallo Kirschi,

danke für die Antwort. Ich glaube auch, dass der Reifenhändler hierfür die beste Lösung sein wird. Werde mich morgen mal auf den Weg machen um den einen oder anderen abzuklappern.

Gruß

Alex

@Audigut: Ich hoffe Dir ist klar, dass es billigtuning erster Güte ist, wenn man nur die Federn tauscht...

Das Fahrverhalten danach möchte ich nicht kennen.

am 2. Januar 2013 um 0:40

Zitat:

Original geschrieben von Klez

@Audigut: Ich hoffe Dir ist klar, dass es billigtuning erster Güte ist, wenn man nur die Federn tauscht...

Das Fahrverhalten danach möchte ich nicht kennen.

So ein Quatsch. Ist 1a bzw. für mein Empfinden sogar noch besser als die Serienfedern. Aber jedem solte klar sein das das Stoßdämpferleben veringert wird.

Nix quatsch. Die Serien "nicht-M-Dämpfer" sind nicht für einen kürzeren Federweg ausgelegt und besitzen auch keine progressive Kennlinie. Je nach Federsatz kann das mächtig in die Hose gehen. Solch ein billgtuning macht man nur wenn das Geld für ein anständiges Fahrwerk fehlt.

am 2. Januar 2013 um 1:14

Schon ein bissl Quatsch..., vor allen Dingen wenn man es immer auf ein unterstelltes "angeblich fehlendes" Budget bezieht... :D

Hab ich den letzten 2 Jahrzehnten genug Fahrzeuge gehabt - gelegentlich auch mit Nur-Fahrwerksfedern. Ist wirklich nicht die beste Lösung und vom Fahrverhalten her macht es auch nicht soooo viel Sinn. Wenn jedoch verhältnismäßig gute Dämpfer drin sind, verkraften die das schon. Nur die Lebensdauer (der Dämpfer) verkürzt sich gelegentlich.

Besser als die Serienfedern ist das Ganze aber mit Sicherheit auch nicht. Vielleicht vom subjektiven Gefühl her, mehr aber wohl auch nicht. Die Entwickler müssen halt einen Kompromiss finden, der alle halbwegs zufriedenstellt. Manche haben auch neue Dämpfer drin oder wollen nur der Optik wegen 10 bis 15 mm tieferlegen. Wer da kaum sportlich unterwegs ist, für den macht sowas durchaus Sinn.

Mit einem professionellen Fahrwerk natürlich nicht vergleichbar, ohne Frage, aber sowas braucht nun mal nicht jeder.

Zitat:

Original geschrieben von NeoNeo28

Schon ein bissl Quatsch..., vor allen Dingen wenn man es immer auf ein unterstelltes "angeblich fehlendes" Budget bezieht... :D

Wenn Du das Geld "locker sitzen" hast, dann würdest Du sicher ein Gewindefahrwerk verbauen oder?

Wer es nicht hat und trotzdem tiefer will, der bastelt dann eben an den Federn rum.

Natürlich ist das eine Geldfrage.... nix anderes.

Themenstarteram 2. Januar 2013 um 5:53

Zitat:

Original geschrieben von Klez

@Audigut: Ich hoffe Dir ist klar, dass es billigtuning erster Güte ist, wenn man nur die Federn tauscht...

Das Fahrverhalten danach möchte ich nicht kennen.

Das ist immer so eine Empfindenssache. Ich hab eigentlich schon viel ausprobiert und konnte bis jetzt nicht klagen. Ich habe auch schon so ein verhasstes Billiggewindefahrwerk einbauen lassen, und muss sagen ich war positiv überrascht.

MfG

Alex

Themenstarteram 2. Januar 2013 um 5:57

Zitat:

Original geschrieben von Klez

Zitat:

Original geschrieben von NeoNeo28

Schon ein bissl Quatsch..., vor allen Dingen wenn man es immer auf ein unterstelltes "angeblich fehlendes" Budget bezieht... :D

Wenn Du das Geld "locker sitzen" hast, dann würdest Du sicher ein Gewindefahrwerk verbauen oder?

Wer es nicht hat und trotzdem tiefer will, der bastelt dann eben an den Federn rum.

Natürlich ist das eine Geldfrage.... nix anderes.

Ich würde mir gerne ein Gewinde einbauen lassen aber da ich beruflich mein Auto nutze und bis jetzt immer wenn ich so ein Gewinde im Auto hatte es auch bis maximum ausnutzte, lasse ich diesmal die Finger davon.

Ich weiss genau, ist ein Gewinde drin schraub ich es auch runter, und dann bleibt man auch mal hier und da hängen vorallem wenn man bei uns im Bamberger Berggebiet seinen Dienst verrichten muss.

Gruß

Alex

am 2. Januar 2013 um 8:33

Zitat:

Original geschrieben von Klez

Wenn Du das Geld "locker sitzen" hast, dann würdest Du sicher ein Gewindefahrwerk verbauen oder?

Wer es nicht hat und trotzdem tiefer will, der bastelt dann eben an den Federn rum.

Natürlich ist das eine Geldfrage.... nix anderes.

Aja... Natürlich... Und wenn Du mich schon persönlich fragst, dann ganz klare Antwort - Jain... :D

Wenn ich lediglich eine geringe "optische" Tieferlegung von 10 bis 15 mm in Betracht ziehen und dabei auf so wenig wie möglich Komfort verzichten wollen würde, dann würde ich die Originaldämpfer (die übrigens bei Kauf erst neu verbaut wurden) wohl drin lassen. Eine so geringe Tieferlegung stecken die Originaldämpfer locker weg. Die paar fehlenden Millimeter Dämpferweg interessieren da herzlichst wenig. Anders schaut es aus, wenn die Dämpfer ihre besten Tage schon hinter sich haben und eh raus müssten - oder aber eine größere Tieferlegung (>15 mm) in Betracht gezogen wird. Ganz klar, wer eine weitergehende Tieferlegung (>15 mm) in Erwägung zieht oder etwas sportlicher unterwegs sein will, der sollte schon zum Komplettfahrwerk greifen. Keine Frage. Nur diese ewige Laier vom Billig-Tuning, die kann man langsam echt nimmer hören. Halbherzig vielleicht, da stimme ich Dir voll und ganz zu...

Das Budget zu haben, heißt ja nicht zwangsläufig es auch aus dem Fenster werfen zu müssen. Oder? Ich kauf mir auch keine Original BMW Felgen in 18 Zoll für 2400 Euro, sondern lieber schöne 18 Zoll Markenfelgen für den halben Preis. Dies aber nicht, weil es das Budget nicht hergeben würde, sondern weil ich es schlichtweg nicht einsehe, mein sauer verdientes Geld so leichtfertig anderen in den Rachen zu werfen... ;)

Ist aber wohl nicht Sinn der Frage des TE.

Themenstarteram 2. Januar 2013 um 10:53

Also eigentlich wollte ich nicht so eine Diskusion auslösen. Aber nur mal so zur allgemeinen Information.

Ob man Geld hat oder nicht soll hier keine Rolle spielen. Wenn man es, und für was für eine Leistung man es demjenigen in den Rachen wirft ist wieder eine andere Sache.

Sparst du in der Zeit, hast du in der Not.

Ich habe auch in den letzten Jahren wirklich viele Fahrzeuge gekauft und verkauft, da ich meine Fahrzeuge in der Regel nur eine Jahr fahre. Der Grund dafür ist eigentlich ganz leicht erklärt. Ich kaufe Fahrzeuge die immer über 100Tkm gefahren sind und sie sollten immer knapp über 5 Jahre alt sein.

Ich hab in der Vergangenheit eigentlich ganz gut damit gelebt, da für mich der Geldverlust nicht so hoch war. Und die Reparaturen an den Fahrzeugen hielten sich wirklich sehr gering. Meist musste ich mit den Fahrzeugen garnicht in die Werkstatt. Ich habe auch schon die unterschiedlichsten Gewindefahrwerke in den Fahrzeugen gehabt und kann sagen das für mich FK der größt Schrott ist. Da ist jede Billigfeder besser. Aber das ist auch wieder eine Empfindenssache. Das Beste für mich ist KW, aber auch wahrscheinlich wieder eine Frage des geschmackes. Ich habe auch schon Fahrzeuge mit Tieferlegungsfeder gefahren und konnte mich da auch nicht beschweren.

Und nun ist es wie schon geschrieben so, dass mein Fahrzeug auch dienstlich nutze und hier das eine oder andere mal hier und mal da hängen geblieben bin. Bei meinem letzten Fahrzeug hab ich einfach mal garnichts verändert (Siehe Bild2). Das wiederum war mir zu langweilig. Das Vorgängerfahrzeug habe ich auch mit orginal Fahrwerk gekauft und mich dann dazu entschieden ein TA Technix Gewindefahrwerk einbauen zu lassen. Viele schreiben, dass ist Schrott, kann ich nicht behaupten. Es ist zwar nicht das Beste aber durchaus gebrauchbar. Aber wohin hat es wieder geführt! (Siehe Bild1). Ich kann einfach nicht anders hab ich ein Gewinde drin, muss es auch tief sein. Und aus diesem Grund hab ich mich jetzt für Federn entschieden. Naja der jüngste bin ich mit werdenden 37 auch nicht mehr und die tiefen Fahrzeuge haben schon ihre Spuren hinterlassen :p

Ich hatte auch immer einen Mechaniker der das alles machte, aber dem hat´s so gut in Deutschland gefallen, dass er nach Belgien ausgewandert ist.

Gruß

Alex

 

Bild-1
Bild-2
Themenstarteram 2. Januar 2013 um 11:04

Zitat:

Original geschrieben von Klez

Zitat:

Original geschrieben von NeoNeo28

Schon ein bissl Quatsch..., vor allen Dingen wenn man es immer auf ein unterstelltes "angeblich fehlendes" Budget bezieht... :D

Wenn Du das Geld "locker sitzen" hast, dann würdest Du sicher ein Gewindefahrwerk verbauen oder?

Wer es nicht hat und trotzdem tiefer will, der bastelt dann eben an den Federn rum.

Natürlich ist das eine Geldfrage.... nix anderes.

Naja Geld kann man eigentlich nie genügend haben. Aber ich denke das es für ein Gewinde noch reichen würde. Beruflich sehe ich es Tag für Tag, dass beim einem oder anderen das Geld manchmal etwas zu locker sitzt. Geldfrage ----> Eher nicht. Aber vielleicht siegt die Vernunft mit den Federn und ich fahr nicht wieder im "Tiefgang" durch die Gegen! Sollte vielleicht eine Selbsthilfegruppe gründen, die sich darauf spezialiert Gewindfahrwerkfahrer dahingend zu sensibilisieren noch mehr als genügend Restgewind übrig zu lassen :D

Gruß

Alex

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Werkstatt für Einbau Tieferlegungsfedern