ForumAudi Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. Werden in Zukunft große Motoren noch eine Rolle spielen?

Werden in Zukunft große Motoren noch eine Rolle spielen?

Themenstarteram 3. Febuar 2006 um 12:01

Hi,

nachdem die Spritpreise in naher Zukunft nicht sinken sondern eher steigen werden, frage ich mich ob in 5 - 10 Jahre Motoren mit 3 Liter (und mehr) Hubraum noch eine Chance haben werden?

Vor 20 Jahren war es noch üblich daß obere Mittelklasse Fahrzeuge 90 oder gar nur 60 PS hatten.

Heute erleben wir schon daß 12 Zylinger Modelle günstiger gehandelt werden als kleinere Triebwerke.

Ich kann noch keinen eindeutigen! Trend erkennen, bin jedoch überzeugt daß es so kommen wird.

Wie denkt ihr drüber?

Sind wir mit 200km/h Hochstgeschwindigkeit weiterhin untermotorisiert (bitte mal nach "untermotoriesiert" hier im MT-Forum suchen) oder fängt so langsam ein Umdenken statt?

Ähnliche Themen
79 Antworten

Was soll sich da großartig ändern , mit 200 km/h liegt man im oberen Mittelfeld !

Wer Kohle hat wird sich auch weiterhin ein dickes Auto kaufen !

Gerade Motoren ab 3l Hubraum wachsen stetig. Wenn ich mir die Gebrauchtwagenpreise so ansehe, dann wird meinem V6 wohl nur eines Tages ein V8 folgen. Niemand wird, sofern es ihm wichtig ist wieder einen Schritt zurück machen, wenn er nicht muss. Wer mal hubraumstarke Fahrzeuge gefahren ist kann bestätigen, dass dies ein deutlich souveräneres Fahren ist und der große Motor kann abgesehen vom Verbrauch einfach alles besser. Ich rede dabei nicht von meinem 2.8 30V, der zweifellos ein toller Motor ist, sondern meine damit den 4.2l V8 in egal welcher Ausführung.

Themenstarteram 3. Febuar 2006 um 13:44

Zitat:

Original geschrieben von OHCTUNER

Wer Kohle hat wird sich auch weiterhin ein dickes Auto kaufen !

Wer hätte das gedacht? :D

Vielleicht verzichtet man zukünftig nur auf den "dicken" Motor, nicht jedoch auf den Rest.

mh....

Also ist ja mal eine interessant frage.. nun, ich fahre nun ein doch recht großes triebwerk (4,2l v8) und ehrlich gesagt, solane ich mir das noch bequem leisten kann..... mache ich es.... ist einfach nen geiles gefühl, immer genug leisutng zu haben, in jeder lebenslage.... und einfach "geil" habe auch schon nen 2,6er und nen 2.3er gehabt und neee.....ich liebe meine 8 zylinder...;-) Und wenn die spritpreise irgendwann wirklich extrem ansteigen sollten, so das ich wirklich zu dem gedanken gedrängt werden sollte, das ich irgendwo sparen muss.. dann wird es wohl sicher bei einem kleinenr motor bzw. einem diesel werden, der einfach sparsamer ist.. aber solange das nicht der fall ist, und hier ind er schweiz ein liter super (98 oktan) ca. 1,07 euro kostet..... hehe.. ist es mir "relativ" egal.....

und das mit den 200 km/h...... heute rreichen auch gering motorsierte Autos diese grenze.....

also in diesem sinne....... immer fleißig sprit verbraten..HAHAH

Gruss aus der schweiz

steffen

nur eines dazu

HUBRAUM IST DURCH NICHTS ZU ERSETZEN, AU?ER DURCH HUBRAUM

Gruß Wolfgang

Zitat:

Original geschrieben von consignatia

Wer hätte das gedacht? :D

Vielleicht verzichtet man zukünftig nur auf den "dicken" Motor, nicht jedoch auf den Rest.

Nee , Motorisierung ist bei mir Nr 1 , dann kommt erst der Rest

Das es in Zukunft weiterhin große Motoren geben wird, steht für mich ausser Frage. Es gibt einfach genug Leute, die neben Ihrem Alltagsauto für jeden Anlass das passende Gefährt in der Garage stehen haben. Da schaut niemand aufs Geld. Und genau für diese Zielgruppe sind doch die meisten Autos mit großen Motoren. Otto Normal kauft sich halt Kleinwagen bis Mittelklasse.

Ich sehe aber einen anderen Trend: Die Motorleistung, die in den letzten Jahren stark zugelegt hat, wird bei den Topmodellen wohl kaum wieder sinken. Wenn irgendwann die Leistung Maße jenseits jeder Vernunft erreicht, wird der Fortschritt hoffentlich wieder in Richtung sparsame Power-Triebwerke gehen. Vielleicht ist dieser Zeitpunkt sogar schon erreicht, denn richtige Powerlimos (S600 z.B.) haben mehr Leistung als die meisten LKW. Vielleicht hat das Wettrüsten ja bald ein Ende...

Ach ja, meinen V8 geb ich nicht wieder her... :D

Der Marktanteil der Oberklasseautos sinkt seit Jahren.

Große Diesel halten Einzug in die TOP-Reihen.

Das sind klare Zeichen.

Andererseites ziehen in die ehemaligen Einsteigermodelle A4, 3er und C-Klasse (190er) Maschinen mit 250 PS, sogar mit über 400 PS ein.

Die Preise haben im Gegenzug gewaltig angezogen.

Wer 2006 einen A4 3.0 TDI mit ein paar Extras bestellt,

hätte für seine 50.000 EUR

1996 noch einen S4 mit Vollausstattung

und 1991 noch einen M5 dafür bekommen.

200 km/h und mehr werden auf der BAB kaum noch gefahren.

Obwohl jeder A4, 3er und C-Klasse anders als noch vor Jahren diese Geschwindigkeit fahren kann und viele Fahrzeuge inzwischen bei 250 km/h abregelt sind. ;)

bezweifle ich das 3l autos im kommen sind lupo und A2 wurde doch kaum verkauft von daher besetht eh kein interesse an soclehn fahrzeugen weil diese einfach so teuer gemacht werden

und das stimtm auf der ab sieht man nurnoch recht wenig mit 200 und mehr fahren

also meine rmeinung nach werden sicherlich große motoren noch ne rolle spielen gibt ja noch alternative kraftstoffe wie LPG was ich in meinem avant hab ;)

3.0 L .. Das ist ja wohl klar

 

... ich habe mir geschworen, ich mache nie wieder Kompromisse beim Motor und wenn ich den großen Motor mit der Grundausstattung nehmen muss, der Fahrspaß geht sonst einfach verloren, wobei es heute echt ohne Probleme ein Diesel sein kann, bei den Fahrleistungen ... ;-)

 

Gruß

 

Olaf

Zitat:

Original geschrieben von StefenScott

bezweifle ich das 3l autos im kommen sind lupo und A2 wurde doch kaum verkauft...

Ich denke mal, daß der Euphemismus, die Literzahl auf den Verbrauch zu beziehen und nicht auf den Hubraum, wie es seit den Anfängen des Automobils üblich war, über kurz oder lang wieder aus den Köpfen der Menschen verschwinden wird. Hier wurde absichtlich Vernebelungstaktik angewandt, um bei den Kunden den Eindruck zu vermitteln, mit derartigen Fahrzeugen könne man wirklich Geld sparen und nicht nur Sprit...:(

Re: 3.0 L .. Das ist ja wohl klar

 

Zitat:

Original geschrieben von olafkro

... ich habe mir geschworen, ich mache nie wieder Kompromisse beim Motor und wenn ich den großen Motor mit der Grundausstattung nehmen muss, der Fahrspaß geht sonst einfach verloren, wobei es heute echt ohne Probleme ein Diesel sein kann, bei den Fahrleistungen ... ;-)

Ein Diesel ist immer ein Kompromiss.

Günstige Verbrauchswerte gehen dort zu Lasten der Laufruhe.

Vielleicht wird ja der nächste Motor kompromissslos. ;)

Wenns es um die Fahrleistungen geht:

Die liegen auf Höhe des alten 3.0er Benziners.

Hätte man dem noch einen vergleichbaren Turbo gegönnt,

läge der bei über 330 PS und ohne Abriegelung bei 280 km/h.

Ich habe den Eindruck das der größte Teil der Autofahrer

in den letzten Jahren immer diziplinierter Auto fährt. Auf

der Autobahn sieht man den größten Teil der Autofahrer die

sich an die Richtgeschwindigkeit halten, und im normalen

Verkehr bei Landstraße wird doch ziemlich vorschriftmäßg ge-

fahren. Die Zeiten der großen Raserei sind sowieso vorbei.

Die Kontrollen in meiner Umgebung haben sich vervielfacht

und wer heute noch Geschwindigkeitsbereiche wesent-

lich überschreitet geht ein unkalkulierbares Risiko ein.

Dies mußte auch ich im vorrigen Jahr schmerzhaft spüren und

mußte zum ersten mal seit 22 Jahren meinen Führerschein

abgeben.

Da ich beruflich schon etwas mehr Auto fahre sind mir diese

Dinge aufgefallen.

Bitte wo kann man dann eigentlich noch richtig schnell fahren.

In meiner Umgebung von 50 km gibt es zwei kleine Autobahnabschnitte wo keine Geschwindigkeitsbegrenzung da

ist.

Wenn man den Schilderunen einiger Leute hier glauben mag

haben die das Glück in ihrer Verkehrsumgebung lauter Auto-

bahnen zu haben die noch frei von Beschränkungen sind.

Der Hauptgrund für mich einen 6 zylinder zukaufen wäre aber

eigentlich die angenehmere Fahr- und Laufkultur.

Natürlich freue auch ich mich über satte Leistung aber mit dem älter werden hat die Fazination für so etwas immer mehr

abgenommen.

Man braucht ja mit einem großen Motor nicht dauernd rasen.

"In gewissen Situationen" hat man auch was von der tollen Beschleunigung...

Und in diesen rel. kurzen Abschnitten wird man kaum geblitzt

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. Werden in Zukunft große Motoren noch eine Rolle spielen?