ForumAudi Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. eingekuppelt rollen lassen mit Zündung aus, gut oder nicht ?

eingekuppelt rollen lassen mit Zündung aus, gut oder nicht ?

Themenstarteram 23. Oktober 2005 um 7:34

Hi!

Ist es schlecht für den Motor wenn die Zündung ausgeschaltet ist (schlüssel steckt noch und acuh keine Lenkradsperre eingeastet) und ich mich noch eingekuppelt irgendwo nen Berg runter rollen lasse?

Kann der Motor oder was anderes davon schaden nehmen?

mfg Sven

Ähnliche Themen
43 Antworten

Hallo Sven,

das ist wahrlich keine gute Idee.. Auch wenn´s dir der Motor vielleicht nciht übel nimmt, deinen KAT kostet es u.U. das Leben. Unverbrannter Sprit könnte in den KAT gelangen und sich dort entzünden und zur Zerstörung führen.

Gruß Jürgen

Themenstarteram 23. Oktober 2005 um 9:02

auch bei den FSIs, trots direkteinspritzung (welch wie ich denke nur funzt wenn zündung an) ??

Hmm..

Gute Frage. Die elektromagnetischen Ventile werden ohne Zündung wohl nicht öffnen, die Kraftstoffpumpe läuft aber trotzdem, sie wird ja über die Nockenwelle angetrieben.

So pauschal würde mir jetzt kein Grund einfallen, warum es trotzdem schaden könnte. Dennoch bleibt mir bei der Vorstellung irgendwie ein schlechtes Gefühl. Hat die Frage eigentlich einen bestimmten Hintergrund?

Gruß Jürgen

Hast Du schonmal versucht zu bremsen, wenn das Auto so rollt und die Zündung aus ist?

Die ganzen Sicherheitssysteme fallen doch aus.....

Ich würde von dieser Aktion abraten. Der Kat ist dabei nicht gefährdet, denn die Zündung ist ja ausgeschaltet, daher wird auch nicht eingespritzt.

Problematisch ist die niedrige Drehzahl des Motors, der ja eingekuppelt mitdreht. In den Gleitlagern dürfte es bei so niedrigen Drehzahlen zu Mischreibung kommen und damit zu viel höherem Verschleiß.

Zitat:

Original geschrieben von Juppomat

Ich würde von dieser Aktion abraten. Der Kat ist dabei nicht gefährdet, denn die Zündung ist ja ausgeschaltet, daher wird auch nicht eingespritzt.

Problematisch ist die niedrige Drehzahl des Motors, der ja eingekuppelt mitdreht. In den Gleitlagern dürfte es bei so niedrigen Drehzahlen zu Mischreibung kommen und damit zu viel höherem Verschleiß.

Kurze Anmerkung: Die Ölpumpe wird mechanisch vom Motor angetrieben. es macht überhaut keinen Unterschied, ob die Zündung an ist, oder nicht. Die Fördermenge der Ölpumpe ist identisch.

mfg

Die Fördermenge der Ölpumpe ist nicht so entscheidend. Sie muss lediglich genug Öl für die Lager nachliefern, was sie auch tut. Soweit liegst Du richtig.

Falsch ist aber die Annahme, dass das ausreicht um einen tragenden Schmierkeil in den Lagern zu gewährleisten. Diese bauen ihren Schmierfilm hydrodynamisch selbstständig auf. Das können sie aber erst ab einer gewissen Mindestdrehzahl und die dürfte bei so einer Aktion unterschritten werden.

Hallo,

irgendwie sehe ich auch keinen Sinn in dieser Aktion.

Außerdem wird´s auch ordentlich ruckeln bei dieser Aktion.

PS: Ist eigentlich ein Gang drinn, oder soll das ganze im Leerlauf passieren?

MfG

Ich bin davon ausgegangen, dass ein Gang eingelegt sein soll, da Sven87 "eingekuppelt" geschrieben hatte.

Zitat:

Original geschrieben von Juppomat

Die Fördermenge der Ölpumpe ist nicht so entscheidend. Sie muss lediglich genug Öl für die Lager nachliefern, was sie auch tut. Soweit liegst Du richtig.

Falsch ist aber die Annahme, dass das ausreicht um einen tragenden Schmierkeil in den Lagern zu gewährleisten. Diese bauen ihren Schmierfilm hydrodynamisch selbstständig auf. Das können sie aber erst ab einer gewissen Mindestdrehzahl und die dürfte bei so einer Aktion unterschritten werden.

Also entsteht kein ausreichender Schmierkeil wenn du deinen Motor im Leerlauf laufen lässt ;-)

Das hat auch nichts damit zu tun, ob die Zündung an oder aus ist. Darum geht es ja schließlich, und wenn die Zündung aus ist, ist auch keine Last auf den Lagern.

Die Lager sind natürlich so ausgelegt, dass die Leelaufdrehzahl ausreicht, um die geringe Last zu tragen.

Aber wenn Du den Wagen losrollen lässt, wird er ja kaum mit Leerlaufdrehzahl anrollen. Last ist auch auf den Lagern (wenn auch nur geringe), durch Kompressiondsdruck und Eigengewicht (Massenkräfte) des Kurbeltriebs.

Wenn man einen Berg herunter rollt, sollte die Drehzahl schon ausreichend sein, um die richtige Schmierung zu gewährleisten. Aber damit man seine Zündung nicht ausschalten muß, haben wir doch eine Schubabschaltung

Themenstarteram 23. Oktober 2005 um 18:33

Hi!

Es geht bei der Frage nur um eine Bestimmte Sterecke (5km) die leicht bergab führt, dabei komme ich nie über 100 im 6.Gang OHNE Gas zu geben (bis jetzt hatte ich die zündung immer an.

Die Strecke ist auch so überschubar, dass man eigentlich nicht bremsen muss.

Hintergund: Ich lass mich immer die letzten 100-200m in die Garage rollen und schalte dementsprechend früh schon die Zündung aus (aber imme OHNE Gang drinnen = leerlauf), irgendwann fiel mir auf dass dabei der km zähler nicht mitläuft.

Und wenn ich täglich mir 5-tacho-km sparen kann, kommt da am Jahresende doch auch n bisschen was zusammen oder?

mfg Sven

Themenstarteram 23. Oktober 2005 um 18:42

ach und bei 100km/h hab ich so ca. 2000u/min, das sollte ausreichen oder ?!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. eingekuppelt rollen lassen mit Zündung aus, gut oder nicht ?