ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Wer kann meine Mängelliste toppen??

Wer kann meine Mängelliste toppen??

Mercedes B-Klasse W246
Themenstarteram 10. Mai 2014 um 20:23

Hallo Zusammen!

B200CDI, EZ 10/12, Sportpaket, Klimatronic, SP, KP, Schlagetriebe, AHK, erworben im Januar 2014 als Junger Stern mit 19000km. Seither 10000km gefahren. Von den reichlich vier Monaten die ich diesen "Bäh" besitz, stand dieser bereits fünf Wochen beim Freundlichen zum reparieren.

Wie alles begann...... Bei der Probefahrt stellte ich defekte Regler der Klimatronic, sowie eine herausgebrochene Dachlichteinheit fest. Dies war zwar zur Fahrzeugübergabe repariert, jedoch blinkte die Klima nur und funktionierte nicht. Zudem wurde der Bäh nicht warm, da Winter. Also zum Freundlichen. Dort hat man Thermostat gewechselt und den Zuheizer geprüft (dazu später mehr), Klima repariert und ausgiebig mehrere Tage Probe gefahren und extra Software aktualisiert. Zur Übergabe versicherte man, alles wäre gut. Nix war gut, immer noch kalt. Außerdem hatte ich nun Probleme mit CPA und PDC, welche permanent Fehlfunktionen hatten. Also zurück zum Freundlichen. Wiederum mehrere Tage später bekam ich Bäh nach Wasserpumpenwechsel, neue PDC Sensoren und erneut Softwareupdate zurück. Warm wurde er nun endlich, jedoch offerierte mir der Meister, mein Bäh hätte gar keinen Zuheizer!?!?!? Hä? Ich nahm es zur Kenntnis. Da Bäh nun warm wurde und auch warme Luft in den Innenraum gelangte, hatte ich schlagartig die allseits bekannten Knarz, oder Ausdehnungsgeräusche so extrem, das es schnell nervig wurde. Silikonspray in jede Ritze brachte keine Abhilfe! Was allerdings mit dem nun endlich erwärmten Innenraum nicht behoben war, die permanent beschlagenen Fensterecken in Höhe der Außenspiegel bei nass kaltem Wetter. Dafür bekam ich ein klapperndes Geräusch in Höhe meines linken Ohres dazu. Kommt aus dem Gurtschlitz des B-Holmes. Außen zeigte sich nun ein extrem verrosteter ESD, welcher beim dritten längeren Besuch beim Freundlichen dann entrostet und mit Farbe besprüht wurde. Diese hängt nun wenig später in lustigen Streifen vom ESD herunter. Auch nahm man sich der mit nachlassender schlechter Witterung auftretenden lauten Poltergeräuschen der Hinterachse an. Die Vorderachse folgte dann zwei Wochen später mit ähnlich unschönen Ambitionen. Die ebenfalls bemängelte Scheibenwaschanlage, die beim Vorn waschen auch auf der Heckscheibe reichlich Wasser verteilte, wurde als "Stand der Technik" kommentiert, trat dies nach dem vierten Werkstattbesuch seltsamer Weise nicht mehr auf. Zudem bat ich um Justierung der Durchschnittverbrauchsanzeige, die, wie bei den meisten Usern, hier scheinbar das Verbrauchsergebnis um bis zu einem Liter auf 100km schön schwindelt. Der Gurtschnalle, welche zweimal schmerzhaft beim Ausklinken und Aufwickeln an meinem Kinn vorbei schrammte, gab es auch nur den Stand der Technik Kommentar. Abhilfe schaffte meine rechte Hand, die den Gurt nun per Hand zum Aufwickeleinlass in der B-Säule transportiert. Lass ich doch mal eher los, zollt die Gurtschnalle mit einem lauten "Metall trifft mit Schwung auf Plastik Geräusch" Tribut. Die Filzstreifen an den Gurtschlössern vorn sind angeblich auch nicht Serie, sondern werden vor Auslieferung da dran geklebt, damit die Schlösser nicht an der Mittelkonsole herum klappern! Irgendwann fing das Audio 20 an unvermittelt während der Fahrt einfach auszugehen. Der Anlasser klinkte beim Starten des Motors gelegentlich nicht mehr aus und fuhr unter lautem Protest mehrere Runden im Selbstzünder mit. Bei Schaltvorgängen bremst der Bäh unvermittelt selbstständig ab. Im kalten Zustand ist das Getriebe nur mit Zwischengas und Zwischenkuppeln geräuschfrei schaltbar. Nach Regen läuft beim öffnen der Heckklappe Wasser in den Kofferraum. Plötzlich zeigte sich zudem an der Innenseite der Heckscheibe eine Wasserfahne beim Heckscheibe wischen. Der 'Tempomat legt oft eine laaange Denkpause beim Abrufen der abgelegten Geschwindigkeit ein. Da kommen lustige Striche im Display und er verweigert für mehrere Sekunden den Dienst. Irgendwann beschloss ich, die Mängel aufzulisten und beim Service mit beheben zu lassen, da ich nicht im zwei Wochen Rhythmus Zeit habe, den Bäh zum Freundlichen zu karren und mir einen Leihwagen abzuholen. War eine Scheiß Idee, denn bis zum Service bin ich nicht gekommen, selbst wenn ich gewollt hätte. Plötzlich, vor vier Wochen brachte der Bäh immer wieder Meldungen vom Ausfall von Pre-Safe, Speedtronic, Tempomat, ABS, ASR. Dann war ich auf der Autobahn unterwegs, linke Spur, 180km/h, als der Bäh urplötzlich in den Notlauf ging. Abrupter Leistungsverlust. Und nun versuch mal in Rush Hour von der dritten Spur auf den Standstreifen zu kommen. Seither ist das 10 Mal passiert. Nun steht die Karre beim Freundlichen und ich weigere mich, den Bäh weiter zu fahren. Verlangte Wandlung, ohne Erfolg, da jeder Mangel nicht mehr als drei Mal aufgetreten ist. Angebote diesbezüglich gab es zwar, jedoch völlig inakzeptabel, da nicht auf Wandlungsbasis, sondern auf Inzahlungnahmebasis mit entsprechendem Verlust für mich. Seither werde ich Woche um Woche vertröstet. Letzter Stand, Getriebe zerlegt, Gaspedal mehrfach gewechselt und geht immer noch nicht, Stoßdämpfer komplett im defekt, Heckklappe zerlegt und irgendwas von goldenen Pins die gewechselt werden müssen.

So, wer kann das toppen??

Grüße, JG

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 10. Mai 2014 um 20:23

Hallo Zusammen!

B200CDI, EZ 10/12, Sportpaket, Klimatronic, SP, KP, Schlagetriebe, AHK, erworben im Januar 2014 als Junger Stern mit 19000km. Seither 10000km gefahren. Von den reichlich vier Monaten die ich diesen "Bäh" besitz, stand dieser bereits fünf Wochen beim Freundlichen zum reparieren.

Wie alles begann...... Bei der Probefahrt stellte ich defekte Regler der Klimatronic, sowie eine herausgebrochene Dachlichteinheit fest. Dies war zwar zur Fahrzeugübergabe repariert, jedoch blinkte die Klima nur und funktionierte nicht. Zudem wurde der Bäh nicht warm, da Winter. Also zum Freundlichen. Dort hat man Thermostat gewechselt und den Zuheizer geprüft (dazu später mehr), Klima repariert und ausgiebig mehrere Tage Probe gefahren und extra Software aktualisiert. Zur Übergabe versicherte man, alles wäre gut. Nix war gut, immer noch kalt. Außerdem hatte ich nun Probleme mit CPA und PDC, welche permanent Fehlfunktionen hatten. Also zurück zum Freundlichen. Wiederum mehrere Tage später bekam ich Bäh nach Wasserpumpenwechsel, neue PDC Sensoren und erneut Softwareupdate zurück. Warm wurde er nun endlich, jedoch offerierte mir der Meister, mein Bäh hätte gar keinen Zuheizer!?!?!? Hä? Ich nahm es zur Kenntnis. Da Bäh nun warm wurde und auch warme Luft in den Innenraum gelangte, hatte ich schlagartig die allseits bekannten Knarz, oder Ausdehnungsgeräusche so extrem, das es schnell nervig wurde. Silikonspray in jede Ritze brachte keine Abhilfe! Was allerdings mit dem nun endlich erwärmten Innenraum nicht behoben war, die permanent beschlagenen Fensterecken in Höhe der Außenspiegel bei nass kaltem Wetter. Dafür bekam ich ein klapperndes Geräusch in Höhe meines linken Ohres dazu. Kommt aus dem Gurtschlitz des B-Holmes. Außen zeigte sich nun ein extrem verrosteter ESD, welcher beim dritten längeren Besuch beim Freundlichen dann entrostet und mit Farbe besprüht wurde. Diese hängt nun wenig später in lustigen Streifen vom ESD herunter. Auch nahm man sich der mit nachlassender schlechter Witterung auftretenden lauten Poltergeräuschen der Hinterachse an. Die Vorderachse folgte dann zwei Wochen später mit ähnlich unschönen Ambitionen. Die ebenfalls bemängelte Scheibenwaschanlage, die beim Vorn waschen auch auf der Heckscheibe reichlich Wasser verteilte, wurde als "Stand der Technik" kommentiert, trat dies nach dem vierten Werkstattbesuch seltsamer Weise nicht mehr auf. Zudem bat ich um Justierung der Durchschnittverbrauchsanzeige, die, wie bei den meisten Usern, hier scheinbar das Verbrauchsergebnis um bis zu einem Liter auf 100km schön schwindelt. Der Gurtschnalle, welche zweimal schmerzhaft beim Ausklinken und Aufwickeln an meinem Kinn vorbei schrammte, gab es auch nur den Stand der Technik Kommentar. Abhilfe schaffte meine rechte Hand, die den Gurt nun per Hand zum Aufwickeleinlass in der B-Säule transportiert. Lass ich doch mal eher los, zollt die Gurtschnalle mit einem lauten "Metall trifft mit Schwung auf Plastik Geräusch" Tribut. Die Filzstreifen an den Gurtschlössern vorn sind angeblich auch nicht Serie, sondern werden vor Auslieferung da dran geklebt, damit die Schlösser nicht an der Mittelkonsole herum klappern! Irgendwann fing das Audio 20 an unvermittelt während der Fahrt einfach auszugehen. Der Anlasser klinkte beim Starten des Motors gelegentlich nicht mehr aus und fuhr unter lautem Protest mehrere Runden im Selbstzünder mit. Bei Schaltvorgängen bremst der Bäh unvermittelt selbstständig ab. Im kalten Zustand ist das Getriebe nur mit Zwischengas und Zwischenkuppeln geräuschfrei schaltbar. Nach Regen läuft beim öffnen der Heckklappe Wasser in den Kofferraum. Plötzlich zeigte sich zudem an der Innenseite der Heckscheibe eine Wasserfahne beim Heckscheibe wischen. Der 'Tempomat legt oft eine laaange Denkpause beim Abrufen der abgelegten Geschwindigkeit ein. Da kommen lustige Striche im Display und er verweigert für mehrere Sekunden den Dienst. Irgendwann beschloss ich, die Mängel aufzulisten und beim Service mit beheben zu lassen, da ich nicht im zwei Wochen Rhythmus Zeit habe, den Bäh zum Freundlichen zu karren und mir einen Leihwagen abzuholen. War eine Scheiß Idee, denn bis zum Service bin ich nicht gekommen, selbst wenn ich gewollt hätte. Plötzlich, vor vier Wochen brachte der Bäh immer wieder Meldungen vom Ausfall von Pre-Safe, Speedtronic, Tempomat, ABS, ASR. Dann war ich auf der Autobahn unterwegs, linke Spur, 180km/h, als der Bäh urplötzlich in den Notlauf ging. Abrupter Leistungsverlust. Und nun versuch mal in Rush Hour von der dritten Spur auf den Standstreifen zu kommen. Seither ist das 10 Mal passiert. Nun steht die Karre beim Freundlichen und ich weigere mich, den Bäh weiter zu fahren. Verlangte Wandlung, ohne Erfolg, da jeder Mangel nicht mehr als drei Mal aufgetreten ist. Angebote diesbezüglich gab es zwar, jedoch völlig inakzeptabel, da nicht auf Wandlungsbasis, sondern auf Inzahlungnahmebasis mit entsprechendem Verlust für mich. Seither werde ich Woche um Woche vertröstet. Letzter Stand, Getriebe zerlegt, Gaspedal mehrfach gewechselt und geht immer noch nicht, Stoßdämpfer komplett im defekt, Heckklappe zerlegt und irgendwas von goldenen Pins die gewechselt werden müssen.

So, wer kann das toppen??

Grüße, JG

37 weitere Antworten
Ähnliche Themen
37 Antworten

Da kommt mir einiges bekannt vor. ;)

Aber jetzt nach dem zweiten Service sind die Fehler merklich weniger geworden.

B 180 Benziner, EZ 10.10.2012.Km-Stand: 10.500. 2 x beim Service. Bis jetzt keine Beanstandungen.

Gruß - Dieter.

N.S. JG 666 bitte hin und wieder einen Absatz machen. Sonst sehr schlecht zu lesen.

Das hört sich echt nicht so toll an, ich kann deine Mängelliste zwar nicht toppen, aber es erinnert mich stark an meinen 2005er W169, der war auch ein fahrender Schrotthaufen...

Dafür wurde ich durch die anschließende C-Klasse mit über 5 Werkstattfreien Jahren belohnt.

Aus meiner Erfahrung mit der A-Klasse kann ich nur sagen, solange Neuwagengarantie drauf ist würde ich die Werksatt nerven bis zum geht nicht mehr! Und allerspätestens gegen Ende 2014 verkaufen.

Lieber mit Verlust verkaufen und einsehen das man ein Montagsmodell erwischt hat als sich ewig zu ärgern.

Themenstarteram 10. Mai 2014 um 22:59

Zitat:

Original geschrieben von o_kn

Das hört sich echt nicht so toll an, ich kann deine Mängelliste zwar nicht toppen, aber es erinnert mich stark an meinen 2005er W169, der war auch ein fahrender Schrotthaufen...

Dafür wurde ich durch die anschließende C-Klasse mit über 5 Werkstattfreien Jahren belohnt.

Aus meiner Erfahrung mit der A-Klasse kann ich nur sagen, solange Neuwagengarantie drauf ist würde ich die Werksatt nerven bis zum geht nicht mehr! Und allerspätestens gegen Ende 2014 verkaufen.

Lieber mit Verlust verkaufen und einsehen das man ein Montagsmodell erwischt hat als sich ewig zu ärgern.

Hallo o_kn,

hatte vorher auch einen W169 160CDI, Top, Null Probleme! Bis Ende 2015 ist Junge Sterne Garantie. Danach graut es mir, da ich sicher bin, dass das Dilemma kein Ende nehmen wird. Einer kostengünstigen Anschlussgarantie hat man bereits eine Absage erteilt. Soll irgendwo 380€ für ein Jahr Verlängerung bezahlen. Verkauf mit Verlust hätte ich bereits jetzt haben können. Nach drei Monaten mit 5200€ Verlust gegenüber dem Kaufpreis für ein Fahrzeug, das nicht mal der Händler im Griff hat. Für ein Gleichwertiges sollte ich dann noch mal 6000€ drauf zahlen?!? Ich bin nicht der Dukaten(€)kackesel! Das Beste oder Nichts? Für wen ist der Werbeslogan eigentlich gemacht????

Gruss JG

Themenstarteram 10. Mai 2014 um 23:05

Zitat:

Original geschrieben von DieterRichard

B 180 Benziner, EZ 10.10.2012.Km-Stand: 10.500. 2 x beim Service. Bis jetzt keine Beanstandungen.

Gruß - Dieter.

N.S. JG 666 bitte hin und wieder einen Absatz machen. Sonst sehr schlecht zu lesen.

Hallo Zusammen!

 

B200CDI, EZ 10/12, Sportpaket, Klimatronic, SP, KP, Schlagetriebe, AHK, erworben im Januar 2014 als Junger Stern mit 19000km. Seither 10000km gefahren. Von den reichlich vier Monaten die ich diesen "Bäh" besitz, stand dieser bereits fünf Wochen beim Freundlichen zum reparieren.

 

Wie alles begann......

Bei der Probefahrt stellte ich defekte Regler der Klimatronic, sowie eine herausgebrochene Dachlichteinheit fest. Dies war zwar zur Fahrzeugübergabe repariert, jedoch blinkte die Klima nur und funktionierte nicht.

Zudem wurde der Bäh nicht warm, da Winter. Also zum Freundlichen. Dort hat man Thermostat gewechselt und den Zuheizer geprüft (dazu später mehr), Klima repariert und ausgiebig mehrere Tage Probe gefahren und extra Software aktualisiert.

Zur Übergabe versicherte man, alles wäre gut. Nix war gut, immer noch kalt. Außerdem hatte ich nun Probleme mit CPA und PDC, welche permanent Fehlfunktionen hatten.

Also zurück zum Freundlichen. Wiederum mehrere Tage später bekam ich Bäh nach Wasserpumpenwechsel, neue PDC Sensoren und erneut Softwareupdate zurück. Warm wurde er nun endlich, jedoch offerierte mir der Meister, mein Bäh hätte gar keinen Zuheizer!?!?!? Hä? Ich nahm es zur Kenntnis. Da Bäh nun warm wurde und auch warme Luft in den Innenraum gelangte, hatte ich schlagartig die allseits bekannten Knarz, oder Ausdehnungsgeräusche so extrem, das es schnell nervig wurde. Silikonspray in jede Ritze brachte keine Abhilfe! Was allerdings mit dem nun endlich erwärmten Innenraum nicht behoben war, die permanent beschlagenen Fensterecken in Höhe der Außenspiegel bei nass kaltem Wetter.

Dafür bekam ich ein klapperndes Geräusch in Höhe meines linken Ohres dazu. Kommt aus dem Gurtschlitz des B-Holmes. Außen zeigte sich nun ein extrem verrosteter ESD, welcher beim dritten längeren Besuch beim Freundlichen dann entrostet und mit Farbe besprüht wurde. Diese hängt nun wenig später in lustigen Streifen vom ESD herunter.

Auch nahm man sich der mit nachlassender schlechter Witterung auftretenden lauten Poltergeräuschen der Hinterachse an. Die Vorderachse folgte dann zwei Wochen später mit ähnlich unschönen Ambitionen. Die ebenfalls bemängelte Scheibenwaschanlage, die beim Vorn waschen auch auf der Heckscheibe reichlich Wasser verteilte, wurde als "Stand der Technik" kommentiert, trat dies nach dem vierten Werkstattbesuch seltsamer Weise nicht mehr auf.

Zudem bat ich um Justierung der Durchschnittverbrauchsanzeige, die, wie bei den meisten Usern, hier scheinbar das Verbrauchsergebnis um bis zu einem Liter auf 100km schön schwindelt. Der Gurtschnalle, welche zweimal schmerzhaft beim Ausklinken und Aufwickeln an meinem Kinn vorbei schrammte, gab es auch nur den Stand der Technik Kommentar. Abhilfe schaffte meine rechte Hand, die den Gurt nun per Hand zum Aufwickeleinlass in der B-Säule transportiert. Lass ich doch mal eher los, zollt die Gurtschnalle mit einem lauten "Metall trifft mit Schwung auf Plastik Geräusch" Tribut.

Die Filzstreifen an den Gurtschlössern vorn sind angeblich auch nicht Serie, sondern werden vor Auslieferung da dran geklebt, damit die Schlösser nicht an der Mittelkonsole herum klappern! Irgendwann fing das Audio 20 an unvermittelt während der Fahrt einfach auszugehen. Der Anlasser klinkte beim Starten des Motors gelegentlich nicht mehr aus und fuhr unter lautem Protest mehrere Runden im Selbstzünder mit. Bei Schaltvorgängen bremst der Bäh unvermittelt selbstständig ab.

Im kalten Zustand ist das Getriebe nur mit Zwischengas und Zwischenkuppeln geräuschfrei schaltbar. Nach Regen läuft beim öffnen der Heckklappe Wasser in den Kofferraum. Plötzlich zeigte sich zudem an der Innenseite der Heckscheibe eine Wasserfahne beim Heckscheibe wischen. Der 'Tempomat legt oft eine laaange Denkpause beim Abrufen der abgelegten Geschwindigkeit ein. Da kommen lustige Striche im Display und er verweigert für mehrere Sekunden den Dienst.

Irgendwann beschloss ich, die Mängel aufzulisten und beim Service mit beheben zu lassen, da ich nicht im zwei Wochen Rhythmus Zeit habe, den Bäh zum Freundlichen zu karren und mir einen Leihwagen abzuholen. War eine Scheiß Idee, denn bis zum Service bin ich nicht gekommen, selbst wenn ich gewollt hätte. Plötzlich, vor vier Wochen brachte der Bäh immer wieder Meldungen vom Ausfall von Pre-Safe, Speedtronic, Tempomat, ABS, ASR. Dann war ich auf der Autobahn unterwegs, linke Spur, 180km/h, als der Bäh urplötzlich in den Notlauf ging. Abrupter Leistungsverlust. Und nun versuch mal in Rush Hour von der dritten Spur auf den Standstreifen zu kommen. Seither ist das 10 Mal passiert.

Nun steht die Karre beim Freundlichen und ich weigere mich, den Bäh weiter zu fahren. Verlangte Wandlung, ohne Erfolg, da jeder Mangel nicht mehr als drei Mal aufgetreten ist. Angebote diesbezüglich gab es zwar, jedoch völlig inakzeptabel, da nicht auf Wandlungsbasis, sondern auf Inzahlungnahmebasis mit entsprechendem Verlust für mich.

Seither werde ich Woche um Woche vertröstet. Letzter Stand, Getriebe zerlegt, Gaspedal mehrfach gewechselt und geht immer noch nicht, Stoßdämpfer komplett im defekt, Heckklappe zerlegt und irgendwas von goldenen Pins die gewechselt werden müssen.

 

So, wer kann das toppen??

 

Grüße, JG

 

Hallo,

das liest sich ja gruselig. Mein Beileid hast du sicher.

Meine Erfahrungen mit solchen Montagsautos sind die, dass man erst Ruhe hat, wenn das Teil

in die Presse wandert. Ich hatte einen Opel mit ähnlich langer Auflistung. Das einzige was wirklich

in Ordnung war, war das Lenkrad. Am Ende hatte ich die Faxen dicke. Nervlich war ich sowieso schon durch. Auch weil ohne Garantie das dann richtig ins Geld ging.

Ich habe bei der Inzahlungnahme viel Geld verloren. Aber die Gesundheit geht nun mal vor.

Geh auf das Angebot deines Händlers ein. Am Ende kostet dich das Teil so oder so Geld. Und in

ein Fass ohne Boden zu investieren, macht nicht wirklich glücklich.

B 200 Benziner Automat, EZ 06.2012 Km-Stand: 35'000 km

Nach wie vor sind folgende Mängel vorhanden, der Freundliche sagt: "Nichts zu machen da Stand der Serie":

- Unangenehme Fahrgeräusche im Bereich Hinterachse

- Der Innenspiegel zu tief verdeckt dadurch andere Verkehrsteilnehmer

- Aussenspiegel Fahrerseite zeigt Totwinkel nicht da vom Gehäuse verdeckt

- Im Vergleich zum VW Golf Variant unausgereiftes Schaltverhalten (Automat)

LG

 

Hast du schon das Update fürs DCT?

Update für das DCT habe ich schon mehrmals nachgefragt, gem. dem Freundlichen es gibt es keine Aktualisierung.

Zitat:

Original geschrieben von JG666

Zitat:

Original geschrieben von o_kn

Das hört sich echt nicht so toll an, ich kann deine Mängelliste zwar nicht toppen, aber es erinnert mich stark an meinen 2005er W169, der war auch ein fahrender Schrotthaufen...

Dafür wurde ich durch die anschließende C-Klasse mit über 5 Werkstattfreien Jahren belohnt.

Aus meiner Erfahrung mit der A-Klasse kann ich nur sagen, solange Neuwagengarantie drauf ist würde ich die Werksatt nerven bis zum geht nicht mehr! Und allerspätestens gegen Ende 2014 verkaufen.

Lieber mit Verlust verkaufen und einsehen das man ein Montagsmodell erwischt hat als sich ewig zu ärgern.

l! Das Beste oder Nichts? Für wen ist der Werbeslogan eigentlich gemacht????

Gruss JG

Für E,S,CL,SL und Kollegen.

Mir fällt auf, dass sich die Montagsmodelle bei A und B Klasse mehren.

Ich hatte mit meinem neuen, B200 CDI 7DCT auch schon das erste Problem: auf einer Fahrt nach Frankreich lief plötzlich so viel Kühlmittel aus, dass ich 2 mal in 100km nachfüllen musste. Beim :) stellten sie dann fest, dass ein schlauch Werksseitig nicht richtig Festgeschraubt wurde und sich gelockert hatte.

Ich hoffe, dass es dabei bleibt.

In der Werbung heisst es doch "Das Beste oder nichts", da sind 2 Optionen versprochen und wenn man die zweite erwischt hat man halt Pech gehabt.

100% glücklich bin ich mit meinem B auch nicht, vom "Besten" ist er ein Stück entfernt, wenn auch nicht so weit wie beim TE.

Die Federung poltert beim Überfahren von Unebenheiten - nix zu machen, ist halt so.

Der BC schwindelt beim Durchschnittsverbrauch von Beginn an deutlich mehr als einen Liter runter-nix zu machen, ist halt so.

Der Durchschnittsverbrauch beträgt nach nunmehr 20000 Kilometern 6,33 Liter/100 Kilometer, der Vorgänger W 245 brauchte das selbe, ohne Schaltanzeige die ich penibel einhalte, also keinerlei Fortschritt. Unter 6 Litern ist das Auto unter keinen Umständen zu bewegen, damit finde ich mich ab, es ist schließlich ein ausgewachsenes Auto. Den W 245 brachte ich auf längeren Strecken schon unter 5 Liter.

Der Parkassistent funktioniert nur gelegentlich, beim Werkstattbesuch ging er- Bedienungsfehler sagt der Meister.

Bei mir funktioniert er auch ohne Bedienungsfehler nur hie und da. Ich brauche ihn eigentlich nicht, ich habe ihn aber bezahlt, also sollte er auch funktionieren.

Was mich erfreut ist der geräumige und schöne Innenraum dank Exclusivpaket und der leise Motor mit guter Elastizität.

Wenn ich aber Vergleiche anstelle dann weiß ich dass es bei anderen Herstellern durchaus gute Autos für wesentlich weniger Geld gibt. Und mit wesentlich geringeren Wartungskosten. Ich weiß das seit ich mich mit dem Toyota Auris Hybrid meines Sohnes beschäftigt habe. Der kostet um über 10000 Euro weniger als mein B 180 CDi und verbraucht knapp 6 Liter Benzin auf 100 Kilometer. Er läuft sehr leise und beim Überfahren von Kanaldeckeln poltert nichts. Auch der Einparkassistent funktioniert immer.

Ich weiß auch , dass mein nächstes Auto, so es irgendwann mal noch eins geben wird, kein Mercedes mehr sein wird.

Das Preis/Leistungsverhältnis und die großspurigen Qualitätsversprechen stimmen einfach nicht mehr.

Ganz abgesehen von den geradezu unverschämten Wartungskosten.

Service jedes Jahr. Bei z.B. Audi, BMW und VW nur alle 2 Jahre.

Gruß - Dieter.

wenn man das so liest, denkt man gar nicht, dass man sich im MB forum befindet.

bei den JS unterschreibt doch immer jemand mit seinen namen, dass alles vor auslieferung geprüft worden ist. den typen hätte ich mir geschnappt drei finger in den hintern gesteckt und mit ihn kasper gespielt.

das zeigt mal wieder, dass rein gar nichts gemacht worden ist. es wurde geprüft, ob das fahrzeug vom alter und laufleistung her als JS durchgeht und so verkauft, mehr nicht.

das beste ist dann wohl, dass sich der wagen "selbstentzündet"...

zoekie

Hollo Zoekle,

wa ist JS ?

Ann den Themenstarter:

Was ist

SP

KP

CPA

PDC

ESD

ASR

?

Ich bin da kein Autoexperte, aber bin mir sicher, dass da noch mehr Laien wie ich herumlesen und nur Bahnhof verstehen. Könntet ihr vielleicht mit weniger Abkürzungen auskommen ? Wo der Text doch ohnehin schon so lang ist, kommt es doch darauf nicht mehr an und man kann es besser oder erst überhaupt verstehen !

Vielen Dank !

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Wer kann meine Mängelliste toppen??