ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. wer hat einen W242

wer hat einen W242

Mercedes B-Klasse W242
Themenstarteram 8. September 2015 um 15:00

Mich würde interresieren,ob hier im Forum Jemand Stolzer Besitzer eines Elektro B ist.

Und wie zufrieden er/sie damit ist,und einfach das ganze drumherum um den 242

Gruß

Silver

Beste Antwort im Thema

Der Frage schließe ich mich gerne an, denn...

...ich warte seit 1/2 Jahr darauf, dass mich 'mein' Händler zu einer Probefahrt einlädt, nach der ich schon lange gefragt habe. Vielleicht soll es ja nicht sein, oder mein aktueller W246 (09/2014) ist noch zu jung, um über die Zukunft nachzudenken.

Gedanklich beschäftige ich mich schon länger mit Elektrofahrzeugen. Problematisch erscheinen mir die Reichweiten der Fahrzeuge in meinem Interessenbereich (Renault ZOE, W242). Der Tesla gefällt mir zwar ausnehmend gut, liegt aber von Anschaffungspreis her nicht um Bereich meiner Vorstellung.

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten

Der Frage schließe ich mich gerne an, denn...

...ich warte seit 1/2 Jahr darauf, dass mich 'mein' Händler zu einer Probefahrt einlädt, nach der ich schon lange gefragt habe. Vielleicht soll es ja nicht sein, oder mein aktueller W246 (09/2014) ist noch zu jung, um über die Zukunft nachzudenken.

Gedanklich beschäftige ich mich schon länger mit Elektrofahrzeugen. Problematisch erscheinen mir die Reichweiten der Fahrzeuge in meinem Interessenbereich (Renault ZOE, W242). Der Tesla gefällt mir zwar ausnehmend gut, liegt aber von Anschaffungspreis her nicht um Bereich meiner Vorstellung.

Der B250e ist ab einem Einstiegspreis von 39.151,00 Euro zu haben.

Ich sehe eher ein Problem in der Lebensdauer der Batterieeinheit. Es wäre vor einem Fahrzeugkauf interessant zu Wissen, was MB für eine Preisidee für deren Austausch haben wird.

Gruß

wer_pa

 

Zitat:

@Silverstarlet schrieb am 8. September 2015 um 15:00:26 Uhr:

Mich würde interresieren,ob hier im Forum Jemand Stolzer Besitzer eines Elektro B ist.

Und wie zufrieden er/sie damit ist,und einfach das ganze drumherum um den 242

Gruß

Silver

Der wird eben so rar sein wie der W 4711 ( B Cabrio );)

Themenstarteram 8. September 2015 um 18:40

Zitat:

@sakugawa schrieb am 8. September 2015 um 15:59:05 Uhr:

 

...ich warte seit 1/2 Jahr darauf, dass mich 'mein' Händler zu einer Probefahrt einlädt, nach der ich schon lange gefragt habe. Vielleicht soll es ja nicht sein, oder mein aktueller W246 (09/2014) ist noch zu jung, um über die Zukunft nachzudenken.

Gedanklich beschäftige ich mich schon länger mit Elektrofahrzeugen. Problematisch erscheinen mir die Reichweiten der Fahrzeuge in meinem Interessenbereich (Renault ZOE, W242). Der Tesla gefällt mir zwar ausnehmend gut, liegt aber von Anschaffungspreis her nicht um Bereich meiner Vorstellung.

Du mußt Deinen :D wohl mal richtig Druck machen,für eine Probefahrt.

Ich war im Frühjahr auf der Messe Stuttgart dort konnte man kleine Probefahrten mit verschiedenen Mercedes Modelen machen.Also den W242,Smart,C350e und den S500 Plug in Hybried,außer dem Smart bin ich alle gefahren,und ich muß sagen der B fährt sich wirklich schön.

Den iBMW hab ich ebenfals gefahren,und der geht für michmal garnicht,wenn man bei dem vom Gas geht,bremst er,also nichts mit leichtem ausrollen lassen.

VW/Audi hat mich nicht interessiert,gabs auch welche zu testen

Porsche durfte man nur mitfahren,hab ich zwar gemacht,aber da hat man ja kein feeling am Popometer,wie er sich fährt :(

Gruß

Silver

Themenstarteram 8. September 2015 um 18:53

Zitat:

@wer_pa schrieb am 8. September 2015 um 16:08:04 Uhr:

 

Ich sehe eher ein Problem in der Lebensdauer der Batterieeinheit. Es wäre vor einem Fahrzeugkauf interessant zu Wissen, was MB für eine Preisidee für deren Austausch haben wird.

das zum einen,als nächstes kommt dann noch die Ladestationen.Nicht gerade dick gesäht,in meiner Stadt gibts glaub 2,eine an unatrakliver Stelle,und da brauchts ne Karte,und am Schluß hat man ein Kartenspiel,weil man nicht mit einer Karte an allen Ladestationen laden kann :rolleyes:

ob der B,der noch mit Tesla Teilen an Bord,an Tesla Ladestationen angeschnorchelt werden kann?

Gruß

Silver

Themenstarteram 8. September 2015 um 18:57

Zitat:

@QQ 777 schrieb am 8. September 2015 um 17:04:08 Uhr:

 

Der wird eben so rar sein wie der W 4711 ( B Cabrio );)

wer würde den auch kaufen?

flex am B das Dach ab,dann sieht der aus wie eine Badewanne :rolleyes:

da hat Mercedes schönere Cabrios ;)

Gruß

Silver

Nicht nur der Elektro läuft unter der Bezeichnung W242, sondern auch die Erdgas-Variante, da beide auf der selben Karrosseriebasis aufsetzen. Wir sind bei der Vorstellung im November 2014 den Elektro auf der Autobahn und im Stadtverkehr Probe gefahren.

Fährt sich eigentlich wie die normale B-Klasse, bis auf die enorme Beschleunigung.

Mal sehen was es hierzu Neues auf der IAA gibt.

Eine Ladestation (22kW) ist bei uns in der Planung, sie soll in der Garage montiert werden. Allerdings ist das Projekt zur Zeit verschoben.

Ich finde Elektroautos auch sehr interessant, aktuell gibt's für mich am B250e aber einen Haken, bzw. genau genommen keinen: Keine Anhängerkupplung möglich.

 

Für das Fahrprofil meiner Frau wäre ein Elektroauto ideal - aber leider lohnt das finanziell nicht. Wir hatten einen Renault Zoe für drei Tage, das war schon schön. Aber leider kostet schon das Batterieleasing mehr, als der Twingo an Spritkosten im Monat verschlingt.

Vor allem hat er keine Schnelllademöglichkeit. Ich finde das für total enttäuschend.

naja, bei deeen Strompreisen :-(

Hallo,

da wir seit gestern selber auch so einen B250e Electric Drive haben, lasse ich das Thema wieder aufleben.

Unsere Tochter hat den nun seit 2015 und würde den nicht hergeben, da sie sehr zufrieden damit ist.

Klar ist das nichts für längere Ausfahrten, sondern um im Nahbereich mobil zu sein.

Wenn man täglich 10km zur Arbeit und wieder zurück fährt, ist der genau richtig. Auch die kleinen Fahrten zum Supermarkt, Schule, Kindergarten oder in ein Shopping-Center, wo man sogar gleich beim Eingang reservierte Parkplätze mit gratis Aufladen hat ist auch vorteilhaft.

Für zwei Kindersitze und Zubehör ist auch reichlich Platz. Die Einstieghöhe ist natürlich auch super und auch das Hineinsetzen der Kinder in die Kindersitze ist in bequemere höhe.

Die negativen Argumente hier sind jedoch für den Einsatzbereich dieses Autos deplatziert.

Die Ladezeit ist egal, da man als Privatperson doch pro tag ein paar Stunden schläft und während dessen das Auto geladen wird. Wir brauchen nicht einmal eine Wallbox für Schnellladung.

Für 1-2t km im Jahr sind auch die Stromkosten absolut zu vernachlässigen, so man zu Hause auflädt.

Dafür bei uns in AT keine KFZ-Steuer für Elektroautos und Förderung beim Neukauf.

Hier der Link zum Thema "B250e Electric Drive" klick

Deine Antwort
Ähnliche Themen