ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Wer hebt die 250 Vmax Begrenzung beim 335i auf?

Wer hebt die 250 Vmax Begrenzung beim 335i auf?

Themenstarteram 12. Juli 2007 um 0:02

Hallo,

ich habe schon etwas herumgestöbert. Weiß jemand, welcher seriöser Anbieter die Vmax beim 335i aufhebt. Ich habe bis jetzt nichts gefunden:

Alpina: nicht nachträglich (nur Fahrzeuge von Alpina direkt)

AC-Schnitzer: in Vorbereitung (seit fast einem Jahr)

Hamann: in Vorbereitung (seit fast einem Jahr)

Hartge: Leistungssteigerung auf 340 PS, aber keine Vmax...

hs-elektronic: im Katalog (seit Einführung), aber nicht lieferbar, scheint auch nicht seriös.

Das gibt es doch nicht, daß man bei fast jedem Fahrzeug die Sperre aufheben kann, nur beim 335i nicht.

Vielleicht weiß jemand was?

Beste Antwort im Thema

Ich kanns mir nicht verkneifen, aber CLK209Wien, du bist ein richtiger Populist. Keine Argumente, nur Stimmungsmache mit ganz einfach falschen Aussagen. Die AMG-Modelle sind doch zum Großteil nicht das Sportlichste. Selbst den C63 oder Monster wie den ML63 und den CL65 kann man eher in die Kategorie Über-Tourer einordnen. Und Exklusivität drückt sich bei AMG doch zu sehr über den Preis aus. Ein SL65, der vor Kraft kaum vorwärts kommt und mit einem stattlichen Sümmchen von über 220000€ gesegnet ist, weckt bei vielen eher das Gefühl des Protzes als der Exklusivität.

Aber zum Begriff exklusiver Sportwagen habe ich sowieso ein gespaltenes Verhältnis, weil ich im Kreis fahren oder Rasen wie ein Irrer nicht unter dem Begriff Sport definiere. Da setz ich mich lieber auf meinen Drahtesel (ja, das Fahhrad) und dreh ne Runde. Das ist Sport! :D

75 weitere Antworten
Ähnliche Themen
75 Antworten

ines wissens ist es nicht möglich derzeit. Bei usnerem 5er wollten wir das auch amchen lassen, aber wegen dem Start/Stop Knopf nicht mehr möglich. Nur in verbindung mit Software änderung.

irgend jemand hatte doch geschrieben, warum das nicht so einfach möglich ist. Ich kram mal in meinen grauen Zellen rum:

Wird die Vmax-Beschränkung aufgehoben, dann liegen ab diesem Geschwindigkeitsbereich keine Kennlinien dem Motor vor. Sprich er weiß nicht was er machen soll und schaltet in das Notprogramm um und das ist bestimmt nicht witzig bei >250km/h. Ich weiß jetzt aber nicht warum man nicht "einfach" die Kennfelder erweitert.

So oder ähnlich muss es schonmal hier gestanden haben.

am 12. Juli 2007 um 8:09

mmh??

vielleicht sollte man den Tacho abklemmen??

war früher bei meinem ersten Fahrrad immer ganz einfach:-)))

Zitat:

Original geschrieben von maino

mmh??

vielleicht sollte man den Tacho abklemmen??

war früher bei meinem ersten Fahrrad immer ganz einfach:-)))

klar und sich vorstellen man fährt 300 ...

Die VMAX Aufhebung wird zuverlässig von der Firma Wetterauer aus Koblenz erledigt!!

www.wetterauer.de

am 12. Juli 2007 um 9:14

Zitat:

Original geschrieben von Izzmir

irgend jemand hatte doch geschrieben, warum das nicht so einfach möglich ist. Ich kram mal in meinen grauen Zellen rum:

Wird die Vmax-Beschränkung aufgehoben, dann liegen ab diesem Geschwindigkeitsbereich keine Kennlinien dem Motor vor. Sprich er weiß nicht was er machen soll und schaltet in das Notprogramm um und das ist bestimmt nicht witzig bei >250km/h. Ich weiß jetzt aber nicht warum man nicht "einfach" die Kennfelder erweitert.

So oder ähnlich muss es schonmal hier gestanden haben.

Es mag sein was Du schreibst...aber was ist, wenn wirklich der Impuls vom Tacho fehlt bzw. Geber inne Fritten oder ein Kabel ab? Also das der Tacho/Steuergerät schon kein Signal mehr bekommt?! Schaltet er dann auch ins Notprogramm??? Ich glaub nicht dran, dass es so ist, wie Du sagst.

Dem Motor ist es eigentlich egal, wie schnell er in seiner Karrosse bewegt wird... ;)

Ich erreiche z.B. im Leerlauf 6000 und im 1.2.3.4.5.6. Gang. - Mal so als Beispiel. Wenn es so wäre, wie Du sagst...müsste das Steuergerät 1. "wissen" das der 6. Gang drin ist, 2. ein Tachosignal haben und dann, wenn er diese beiden Werte hat, 6. Gang und "echte" 250, plötzlich Gedächtnisverluste bekommen :p ne so wird das nicht sein.

Im Grunde musst Du doch nur das machen, was andere in anderen abgeregelten Autos auch gemacht haben....dem Steuergerät quasi über eine "Box" "sagen" du fährst nur 200 bei echten 250.

Mit vermutenden Grüssen

Cu

Frank

Edit: Vielleicht ist es aber auch ein ganz anderes Problem. Die bauen mittlerweile überall diese Lichtleitertechnik ein..MOSTBUS etc... Z.B. war es bei Porsche bis vor kurzem keinem 3.Anbieter für Radios möglich dort "anzugreifen".

Dension hat es erst jetzt geschafft, dort etwas anzubieten, um andere Komponenten dort mit einzuschleifen. Eventuell ist das das Problem der BMW-Tuner, dass die quasi noch nicht den "Code" geknackt haben, wie sich die anderen Geräte im 3erBMW "unterhalten". Dann dort etwas manipulieren ohne das es die anderen Komponenten im Auto stört wird wohl nicht so einfach sein....weitere Vermutung :D

Da sind einige ironische Bemerkungen mit Sachaussage vermischt worden.

Tja, es ist wirklich so, dass das Steuergerät alles mitbekommt.

Jedoch ist dem Steuergeät ein abgeklemmter Tacho egal.

Die verlängerten Regelkurven müssen in Abstimmung mit den Fahrzuständen gebracht werden. Das Steuergerät überwacht und bringt alle relevanten Temperaturen, Drücke, Klappenzustände und was weiss ich auch immer noch überein. Jedoch ist das ja auch für uns eigentlich wurscht, bei Wetterauer hat es bei mir geklappt.

es gibt bereits unseriöse Anbieter, welche ein quasi neues Steuergerät ohne V- Max- Beschränkung zzgl. Leistungssteigerung anbieten und das "alte" Steuergerät anhändigen - damit im Falle eines Falles das alte mit BMW- Daten hinterlegte Steuergerät angeklemmt werden kann.

In Konfiguration, in denen das alte Steuergerät verbaut bleibt entsteht kein Vorteil.

Die neuen Steuergeräte zeichnen alle Werte auf, auch wenn Sie diese nicht selbst ausführen um später dem Hersteller die Möglichkeit zu geben, die Garantieabwicklung zu verweigern. Unabhängig davon ob das Tuning nun dafür verantwortlich ist oder nicht.

aus meiner eigenen Erfahrung mit einer durchgeführten Veränderung (bei einer Mercedes C- Klasse) kann ich persönlich für mich festhalten, da nur eine werkseitige Veränderung glücklich machen kann.

In meinem Fall habe ich nach knapp 26 Monaten einen Motorschaden erlitten, welche nicht durch eine Kulanz (durch MB) abgewickelt, obwohl die Modifikation durch eine MB- NL verbaut wurde. Die Firma Carlsson hat einen Großteil des Schadens übernommen- ein Restbetrag verblieb bei mir inkl. dem ganzen Ärger!

Bei meinem derzeitigen Wagen habe ich die V- Maxveränderung durch BMW ausführen lassen, damit für den Fall der Fälle diese in der Haftung stehen.

Themenstarteram 12. Juli 2007 um 11:18

Zitat:

Original geschrieben von Thknab

Bei meinem derzeitigen Wagen habe ich die V- Maxveränderung durch BMW ausführen lassen, damit für den Fall der Fälle diese in der Haftung stehen.

Mein Händler sagte mir, daß machen sie nur bei M-Modellen. Ist es ein M gewesen?

Zitat:

Original geschrieben von Martin_A1976

Mein Händler sagte mir, daß machen sie nur bei M-Modellen. Ist es ein M gewesen?

ja, siehe Signatur

Mit M-Modell meinte Martin die "richtigen" M-Modelle nicht die mit M-Ausstattung!

Mein Händler hat mir bezüglich VMAX Aufhebung ebenfalls die rote Karte gezeigt. Die M-Ausstattung habe ich auch. Ich musst dazu zum Tuner...

am 12. Juli 2007 um 12:52

@rene_donner

und mit "ja siehe sigantur" meinte thknab den m5 und der ist mit sicherheit ein richtiges m modell ;-)

@thknab:

hättest du den m5 nicht mit meinem 335 tauschen können ;-)?

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Wer hebt die 250 Vmax Begrenzung beim 335i auf?