ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. BMW E92 335i kaufen oder nicht kaufen?

BMW E92 335i kaufen oder nicht kaufen?

BMW 3er E92
Themenstarteram 15. November 2018 um 9:41

Sehr geehrte Motor Talk Community,

Ich benötige euren Rat in einer Sache. Mir liegt ein Angebot über einen BMW E92 335i mit Erstzulassung 2007 und ca 130.000 km vor. Der Wagen ist dritte Hand, lückenlos scheckheftgepflegt und hat neu TÜV. Der Wagen hat wohl vor ca 2 Jahren und 30000 km eine neue Hochdruckpumpe bekommen. Injektoren, sowie die Turbos sind wohl noch die ersten. Der Wagen soll optisch in einem dem Alter entsprechend guten Zustand dastehen und technisch auch keine Probleme machen.

Der Haken an der Sache ist jedoch der, dass das Auto ist abgesehen vom M-Paket nahezu ausstattungsbereinigt ist.

Ich habe den Preis bis auf 16800 € herunterhandeln können. Trotzdem erscheint mir das noch zu viel, für einen 335 i, der lediglich mit M Paket überzeugen kann.

Was meint ihr? Welche Möglichkeiten zur Nachrüstung von verschiedenen Sonderausstattungen gibt es? Rentieren sich diese überhaupt? Navigationssystem brauche ich nicht, habe ich bei meinem E92 330 i meistens ausgeschaltet. Für Anregungen und Ratschläge eurerseits möchte ich mich im Voraus recht herzlich bedanken.

Hier mal ein paar Daten.

Baureihe: E92

Motor: N54

Farbe: black-sapphire metallic (475)

Innenausstattung Stoff "Blue Shadow/Alcantara"/anthrazit (ANAT)

Sonderausstattung

Selektion COP relevanter Fahrzeuge (01CA)

• Multifunktion für Lenkrad (0249)

• BMW LM Rad M Doppelspeiche 225 (02MP)

• Entfall Modellschriftzug (0320)

• M Sportpaket (0337)

• Warndreieck und Verbandstasche (0428)

• Sitzverstellung elektrisch mit Memory (0459)

• Sportsitz (0481)

• Interieurleisten Alu Längsschliff fein (04AD)

• Scheinwerferreinigungsanlage (0502)

• Nebelscheinwerfer (0520)

• Regensensor (0521)

• Xenon-Licht (0522)

• Adaptives Kurvenlicht (0524)

• Klimaautomatik (0534)

• Kilometertacho (0548)

• M Sportfahrwerk mit Tieferlegung (0704)

• M Lederlenkrad (0710)

• M Aerodynamikpaket (0715)

• Hochglanz Shadow-Line (0760)

• Dachhimmel anthrazit (0775)

• DEUTSCHLAND-AUSFUEHRUNG (0801)

• Sprachversion deutsch (0851)

• Händlerverzeichnis Europa (0863)

• Bordliteratur deutsch (0879)

• Steuerung COP (08SP)

Beste Antwort im Thema

Einfach gaaaanz genau darüber nachdenken, welches Extra man wirklich benötigt und welches man nur glaubt zu brauchen. Mittlerweile ist jedes zweite Kreuzchen in der Aufpreisliste fragwürdig;)

Es gibt nur sehr wenige Dinge, die ich in meinem E90 benötige und zwar:

Xenon, Sitzheizung, PDC hinten und alles andere ist nice to have bzw. manchmal sogar nicht nice to have

Ein Loch im Dach braucht niemand. Wird undicht und die Mechanik hakt.

Komfortzugang-Wozu? Der einfache Schlüssel wird aufgeladen, der „bessere“ benötigt Batterien und die Griffsensoren streiken schonmal. Navi von vorm Krieg? Ist schön integriert, aber jedes 150€ Garmin ist besser. Aktivlenkung braucht man auch nicht bzw. wäre für mich ein KO-Kriterium gegen das Auto. Servotronic ist ok, die einfache Standartlenkung wäre mir sogar am liebsten.

HiFi ist nice to have. Leder ist kalt bzw. im Sommer klebrig. Mein Kompromiss Teilleder. Stoff wäre auch ok.

M-Technik = nice to have

Automatisch abblendende Spiegel: nett, selten auch mal störend, weil ich bei Tageslicht nicht manuell abblenden kann, wenn hinter mir jemand Fernlicht an hat.

Fette 19Zöller: muss man nicht haben. Verbessert die Performance nicht, im Gegenteil

Automatik: für den Fan ne feine Sache, selbst rühren ist im E90 auch ein Genuss

Und so kann man die Liste endlos fortsetzen. Wenn Du den 335 zum guten Kurs bekommst, weil so manches unnütze Extra nicht drin ist, dann um so besser.

Das Auto hat das entscheidende Extra:

Den Motor;)

Wenn ich die Wahl hätte zwischen 4Zylinder und volle Hütte oder einen nackten 6Zylinder-E90, ich würde keine Sekunde zögern und den R6 wählen.

28 weitere Antworten
Ähnliche Themen
28 Antworten

Also meinen , mit 147tkm M Paket Lichtpaket , das neue NBT Evo Id5 Sportsitze ( ebenso Alcantara )schaltwippen PP ESD 1. Generation , Bbs rs2 701 Felgen und neuwertige Reifen ,turbos bei 100tkm neu , neue Injektoren zündpsulen und Kerzen 2017 uvm., werd ich nächstes Jahr für 18.500€ reinsetzen.

Natürlich checkheft gepflegt usw.

Dient als Vergleich

Sonderausstattung nachrüsten ist sogut wie in JEDEM Bereich möglich, kostet dich aber mehr als einfach ein Modell mit der Ausstattung zu kaufen. (Außer du holst die Sonderausstattung vom Schrott/Schlachter und baust sie selbst ein).

Ich hab ein paar Kleinigkeiten an meinem e90 nachgerüstet und selbst minimale Dinge kosten Unsummen. Zum Beispiel kostet (In Österreich) das originale Bluetooth Box Nachrüstpaket mit Einbau bei BMW 2000 Euro.

Ich würde dir empfehlen dann doch lieber 4000-5000 Euro mehr in die Erstinvestition zu stecken und dann gleich mit mehr Ausstattung zuzuschlagen.

Einfach gaaaanz genau darüber nachdenken, welches Extra man wirklich benötigt und welches man nur glaubt zu brauchen. Mittlerweile ist jedes zweite Kreuzchen in der Aufpreisliste fragwürdig;)

Es gibt nur sehr wenige Dinge, die ich in meinem E90 benötige und zwar:

Xenon, Sitzheizung, PDC hinten und alles andere ist nice to have bzw. manchmal sogar nicht nice to have

Ein Loch im Dach braucht niemand. Wird undicht und die Mechanik hakt.

Komfortzugang-Wozu? Der einfache Schlüssel wird aufgeladen, der „bessere“ benötigt Batterien und die Griffsensoren streiken schonmal. Navi von vorm Krieg? Ist schön integriert, aber jedes 150€ Garmin ist besser. Aktivlenkung braucht man auch nicht bzw. wäre für mich ein KO-Kriterium gegen das Auto. Servotronic ist ok, die einfache Standartlenkung wäre mir sogar am liebsten.

HiFi ist nice to have. Leder ist kalt bzw. im Sommer klebrig. Mein Kompromiss Teilleder. Stoff wäre auch ok.

M-Technik = nice to have

Automatisch abblendende Spiegel: nett, selten auch mal störend, weil ich bei Tageslicht nicht manuell abblenden kann, wenn hinter mir jemand Fernlicht an hat.

Fette 19Zöller: muss man nicht haben. Verbessert die Performance nicht, im Gegenteil

Automatik: für den Fan ne feine Sache, selbst rühren ist im E90 auch ein Genuss

Und so kann man die Liste endlos fortsetzen. Wenn Du den 335 zum guten Kurs bekommst, weil so manches unnütze Extra nicht drin ist, dann um so besser.

Das Auto hat das entscheidende Extra:

Den Motor;)

Wenn ich die Wahl hätte zwischen 4Zylinder und volle Hütte oder einen nackten 6Zylinder-E90, ich würde keine Sekunde zögern und den R6 wählen.

Kann meinem Vorgänger nur zustimmen. Ich habe mir vor drei Jahren einen E92 335i fast nackt zugelegt. Kein M packet. Kein Leder. Kein Navi. Keine Sitzheizung. Keine Automatik.

Einzig Xenon was glaube ich Standard war und ein Schiebedach, sowie Sportfahrwerk und Sportsitze sind drin. In Meinen Augen die wichtigsten Dinge. Im Sommer ist Landstraße und offenes Schiebedach schon nett. Sportfahrwerk sowieso.

 

Beruflich hatte ich nebenbei oft vollausgestattete Sixt Neuwagen der Premiummarken. Die Spielereien vermisse ich kein Stück in meinem. Wohl aber vermisse ich den R6 in den Mietwagen. Der Motor macht so viel Spass und das jeden Tag den man ihn nutzt.

 

Habe vor drei Jahren 19.300 Eur gezahlt für einen Bj 2007 mit 28tsd km beim Händler. Voll Scheckheftgepflegt bei BMW

Ich habe mit einem komplett nackten E30 angefangen. Da war wirklich nichts drin, nichtmal ABS oder Servolenkung.

Von daher wenn es in meinem BMW im Winter warm, im Sommer kalt, in der Nacht ausreichend hell und beim Gasgeben Turbinen-artig laut wird, bin ich total zufrieden. Dadurch dass mein Vater immer total gierig auf 7er mit Vollausstattung war und ich im Prinzip jeden Schnickschnack aus nächster Nähe kenne, dadurch habe ich gewisse Prioritäten entwickelt und will nicht einfach stur alles was geht.

Ich habe auch immer wieder hautnah mitbekommen, was für schwachsinnige Aggregate bei ihm kaputt gingen, die meine 3er gar nicht hatten. Wenn ich nur an den Kompressor für den Wankausgleich denke oder wenn ich daran denke, wie viel so ein aktiver Stoßdämpfer kostet, für einen fragwürdigen Mehrwert bzw. teilweise für mich als Nachteil empfunden.

Wenn das Auto das Wanken ausgleicht, ständig die Lenkübersetzung variiert und die Dämpfer permanent Zug- und Druckstufe verändern, dann ist man nur noch Passagier und blind und taub auf der Suche nach der Ideallinie.

Das ist wirklich Geschmacksache, wer was mag. Viele BMWs werden nicht so benutzt, wie ich das gut finde und bei Porsche und Co ist es noch schlimmer. Irgendwie finde ich es arm die Teile als Schwanzverlängerung zu benutzen, um seinen Status darzustellen.

Mittlerweile fahren ein Großteil der Porsche mit Automatik und voller Hütte. Im Prinzip widerspricht das der Grund-Idee eines 911ers, aber die Leute fahren die Dinger nur zur Show und jammern (Bekanntenkreis), dass die Kupplung so schwer geht.

Und aus meiner Sicht ist ein 335i auch eine wunderbare Fahrmaschine und so würde ich das Teil auch benutzen und jedesmal wenn es hier im Forum darum geht, wie man die „Show“ (Außenwirkung) noch vergrößern kann, muss ich mich zurückhalten nichts zu antworten. Darf ja jeder das Auto benutzen, wie er mag. Für mich ist der 3er zu 95% Spaß- und Arbeitsgerät für mich ganz persönlich und zu 5% genieße ich es auch mal, wenn mir eine Freundin sagt „schicker Wagen!“. Aber dafür habe ich ihn nicht.

Ganz viele Porsche- und M3-Fahrer tun mir irgendwie leid, weil sie nicht wissen, was sie da fahren, wie ein Affe, dem man eine Rolex ans Handgelenk schnallt.

Zurück zum Thema;)

Hauptsache der 335i hat das M-Paket. Alles andere ist nur nice to have ;)

Zitat:

@Hirschfelder schrieb am 15. November 2018 um 12:04:18 Uhr:

Also meinen , mit 147tkm M Paket Lichtpaket , das neue NBT Evo Id5 Sportsitze ( ebenso Alcantara )schaltwippen PP ESD 1. Generation , Bbs rs2 701 Felgen und neuwertige Reifen ,turbos bei 100tkm neu , neue Injektoren zündpsulen und Kerzen 2017 uvm., werd ich nächstes Jahr für 18.500€ reinsetzen.

Natürlich checkheft gepflegt usw.

Dient als Vergleich

Für welchen Preis mein reinsetzt, und was am Ende der tatsächliche Verkaufspreis ist, also was jemand wirklich bereit ist zu zahlen, sind zwei paar Schuhe.

 

Zitat:

@Adribau schrieb am 15. November 2018 um 22:26:19 Uhr:

Hauptsache der 335i hat das M-Paket. Alles andere ist nur nice to have ;)

Bin kein Fan vom M-Paket. Die Frontstoßstange vom M-Paket ist furchtbar hässlich, eine Heckstange mit Diffusor kann man nachrüsten, das M-Fahrwerk taugt nichts im Vergleich zum B12 und auf das M am Lenkrad kann ich verzichten.

Beim Gebrauchtwagenkauf ist es eh irrelevant, da nimmt man lieber einen guten 335i der nicht alles hat was man will als einen 335i mit voller Hütte und abgerockt bis zum geht nicht mehr. Aber warum man bei einem Neuwagenkauf das X für M-Paket macht, statt für die 10.000 Euro das nachzurüsten was man haben will (Vorallem Fahrwerk und Bremsanlage) werd ich nie verstehen.

Mai, was braucht man wirklich wurde schon sehr stark diskutiert.

 

Sitzheizung und Schiebedach finde ich immer super. Sorgt für schnelle Wärme im Winter, hilft mir gegen die sporadischen Rückenschmerzen und das Dach kühlt sowohl im Sommer und hilft der Luftzirkulation im Winter. Reagiere aber sehr sensibel auf Klimaanlagen.

 

Ansonsten brauche ich eigentlich nichts. Habe jetzt aber durch Zufall Tempomat (ganz nett wenn man viel Langstrecke fährt), Aktivlenkung (eher belastend und nervig), Bi-Xenon (geil hell, aber war schon ein Sensor hin, dann leuchtete es nur noch in den Boden...), Sonnenrollo im Heck, Klimaautomatik (nice to have aber Gimmick), Navi (mit Update von 2017 durch den Vorbesitzer, also super, sonst TomTom/Handy und damit unnötig), elektrische Sitze (nervig, ich finde manuell leichter und schneller einzustellen), Leder und Sportsitze (ersteres so naja, Zweiteres sehr empfehlenswert, ist aber abhängig von Körper und Fahrstil), sportliche Fahrwerksabstimmung (bissal hart, aber noch ok), Multifunktionslenkrad (ich finds praktisch, weniger abgelenkt bei der Bedienung dadurch), iDrive (Serie? Gimmick), Sonnenrollo hinten (Gimmick), umklappbare Rücksitze (sehr praktisch), DKG (Wayne, Schalter ist auch geil).

Glaube das wars. Just my cup of tea.

 

 

Finde den Wagen aber ganz okay, ganz leer ist er ja auch nicht. Dazu schöne Farbe und der schöne Motor.

Themenstarteram 16. November 2018 um 9:22

Zunächst mal vielen Dank an jeden einzelnen von euch für eure Beiträge. Wirklich ein angenehmer Kontrast im Vergleich zum Tonfall, den man vom e90-Forum (nicht das in motor-talk) selbst gewohnt ist.

Im Endeffekt suche ich einen 335i, der scheckheftgepflegt ist und technisch einwandfrei dasteht. Ich habe vor, den Wagen zu behalten, bis er auseinander fällt - was hoffentlich nicht passiert, solange ich noch unter den Lebenden wandle - . Seit meiner Jugend ist der e92 mein Traumwagen. Mit 25 Jahren habe ich mir den Traum mit einem 330i N53B30 erfüllt. Jedoch ging mir der 335er nie aus dem Kopf und daher habe ich den 330i nach 14 Monaten wieder verkauft. Dieser hatte nahezu volle Hütte. Doch wenn ich ehrlich bin, habe ich nicht mal die Sitzheizung genutzt, und wenn dann nur für die ersten zwei Minuten nach Antritt der Fahrt. Auch die Automatik war nice to have, wenn man gemütlich cruisen wollte, aber insgeheim habe ich mir oft einen Schalter gewünscht, wenn ich es mal habe "krachen" lassen. Das konnten auch Paddels am Lenkrad nicht wettmachen. Das Navi habe ich nie genutzt, obwohl hier schon das CIC verbaut war..

Seit Monaten suche ich schon nach einen 335er, Handschalter in schwarz mit M-Paket, der gepflegt ist, nicht zu viele km hat und dessen Service-Historie nachweisbar ist. Daher gebe ich dem ganzen jetzt eine Chance, auch wenn er relativ schlank ausgestattet ist.

Und umso weniger Schnickschnack am Wagen ist, desto weniger kann kaputt gehen, nicht wahr?

Ich werde den Wagen morgen mittag Probe fahren. Sollte er mich überzeugen, dann kaufe ich ihn.

Wenn von Interesse, melde ich mich morgen nochmal.

Schönes Wochenende euch allen!

Gute Entscheidung :)

Ein paar Fotos vom Gefährt wären noch ganz nice :D

Themenstarteram 16. November 2018 um 9:26

Zitat:

@Adribau schrieb am 16. November 2018 um 09:24:48 Uhr:

Gute Entscheidung :)

Ein paar Fotos vom Gefährt wären noch ganz nice :D

Die bekommst du morgen :)

Ich bin ja immer ein Freund von wenig km. Bis auf die Automatik gefällt mir der zb.

 

Dieses Angebot habe ich bei AutoScout24 gefunden. BMW 335 3er Coupe Aut. erst 55.800 km 1.Hand - Endpreis: € 18.950,-

https://www.autoscout24.de/.../...c389adb1-4db8-4a84-aaeb-a6b41211fa56

Themenstarteram 16. November 2018 um 10:56

Wenig km müssen nicht immer gut sein. Ich kaufe lieber ein Auto das 100.000 km bei einem Autobahnanteil von 80.000 km gesehen hat, als ein Auto mit 50.000 km, die zu 80 % durch Kurzstrecke zustande kamen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. BMW E92 335i kaufen oder nicht kaufen?