ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. welches Modell ist das zuverlässigste ?

welches Modell ist das zuverlässigste ?

BMW 3er, BMW 5er
Themenstarteram 3. April 2020 um 17:14

3er , 5er ?

Da ich mir ein Gebrauchten holen will ist meine Frage welches Modell am zuverlässigsten ist ( Motorprobleme usw ) ich hab ein Budget von 17000€.

Auf was sollte ich noch achten um zu wissen, dass mir ein spezielles Auto keine Probleme machen wird ( Laufleistung nur bis 150tsd km ? )

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@M_E schrieb am 19. April 2020 um 20:33:06 Uhr:

arggh 520d bloss nicht diese Möhre. Das vorne drin ist der verhungerte Sklave der den Streitwagen zieht. Ich einen 1 Tag als Leihwagen. :-( Ich habe mit aller Gewalt einem 318d von 100 -180 5 Meter abgenommen. Verbrauch mit demotivierten Kriechen 9,5L!. Das Auto macht nur hässlichen Krach und braucht viel Sprit. Da gibts nur Freude beim anschauen :-). Mit 19" Felgen fährt er dann nur noch 180 :-)

Vielleicht ist das auch ein bisschen Jammern auf hohem Niveau. Die Faustregel ist: Das neue Auto muss Schneller als das alte sein / gleichschnell :-) oder?

Aber zurück zur Frage an den potentiellen Käufer: 3er oder 5er?

Wir haben vor Jahren unseren 5er verkauft und sind auf 3er rüber. Der Platz reicht uns (Family aus). Ich gehöre allerdings auch nicht zu den Leuten, die auch einen Sprinter voll kriegen. :-)

Puh, bleib mal auf dem Teppich.

Ein 520d ist natürliche kein 535d und klingt auch nicht so gut.

Aber untermotorisiert ist der, objektiv betrachtet, garantiert nicht.

Und auf den genannten Verbrauch kriege ich meinen nicht annähernd, nicht mal bei Vollgas oder in der Rush hour in der Stadt.

3er und 5er sind vom Charakter her ganz unterschiedliche Fahrzeuge. Von der reinen Größe abgesehen also Geschmackssache.

30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten

arggh 520d bloss nicht diese Möhre. Das vorne drin ist der verhungerte Sklave der den Streitwagen zieht. Ich einen 1 Tag als Leihwagen. :-( Ich habe mit aller Gewalt einem 318d von 100 -180 5 Meter abgenommen. Verbrauch mit demotivierten Kriechen 9,5L!. Das Auto macht nur hässlichen Krach und braucht viel Sprit. Da gibts nur Freude beim anschauen :-). Mit 19" Felgen fährt er dann nur noch 180 :-)

Vielleicht ist das auch ein bisschen Jammern auf hohem Niveau. Die Faustregel ist: Das neue Auto muss Schneller als das alte sein / gleichschnell :-) oder?

Aber zurück zur Frage an den potentiellen Käufer: 3er oder 5er?

Wir haben vor Jahren unseren 5er verkauft und sind auf 3er rüber. Der Platz reicht uns (Family aus). Ich gehöre allerdings auch nicht zu den Leuten, die auch einen Sprinter voll kriegen. :-)

Zitat:

@M_E schrieb am 19. April 2020 um 20:33:06 Uhr:

arggh 520d bloss nicht diese Möhre. Das vorne drin ist der verhungerte Sklave der den Streitwagen zieht. Ich einen 1 Tag als Leihwagen. :-( Ich habe mit aller Gewalt einem 318d von 100 -180 5 Meter abgenommen. Verbrauch mit demotivierten Kriechen 9,5L!. Das Auto macht nur hässlichen Krach und braucht viel Sprit. Da gibts nur Freude beim anschauen :-). Mit 19" Felgen fährt er dann nur noch 180 :-)

Vielleicht ist das auch ein bisschen Jammern auf hohem Niveau. Die Faustregel ist: Das neue Auto muss Schneller als das alte sein / gleichschnell :-) oder?

Aber zurück zur Frage an den potentiellen Käufer: 3er oder 5er?

Wir haben vor Jahren unseren 5er verkauft und sind auf 3er rüber. Der Platz reicht uns (Family aus). Ich gehöre allerdings auch nicht zu den Leuten, die auch einen Sprinter voll kriegen. :-)

Puh, bleib mal auf dem Teppich.

Ein 520d ist natürliche kein 535d und klingt auch nicht so gut.

Aber untermotorisiert ist der, objektiv betrachtet, garantiert nicht.

Und auf den genannten Verbrauch kriege ich meinen nicht annähernd, nicht mal bei Vollgas oder in der Rush hour in der Stadt.

3er und 5er sind vom Charakter her ganz unterschiedliche Fahrzeuge. Von der reinen Größe abgesehen also Geschmackssache.

Fahre meinen F31 320d (LCI) überwiegend und der Stadt / Stadtautobahn mit 6l im Schnitt (Schalter). Bis auf Verschleiß (140tkm) Nichts auffälliges. Hat aber auch wenig Ausstattung (AHK, LED) da ich den Schnickschnack nicht brauche.

Lt. AutoMotorSport soll der Alpina Diesel sehr zuverlässig sein, wird aber dein Budget sprengen :)

Der 320d ist ein guter Kompromiss und der Unterhalt ist recht preiswert.

Robust ist der f30/31 wohl allgemein.

Mit freundlichen Grüßen

Zitat:

@david18hh schrieb am 19. April 2020 um 23:50:43 Uhr:

Fahre meinen F31 320d (LCI) überwiegend und der Stadt / Stadtautobahn mit 6l im Schnitt (Schalter). Bis auf Verschleiß (140tkm) Nichts auffälliges. Hat aber auch wenig Ausstattung (AHK, LED) da ich den Schnickschnack nicht brauche.

Lt. AutoMotorSport soll der Alpina Diesel sehr zuverlässig sein, wird aber dein Budget sprengen :)

Der 320d ist ein guter Kompromiss und der Unterhalt ist recht preiswert.

Robust ist der f30/31 wohl allgemein.

Mit freundlichen Grüßen

Ein 320d ist voll ok, ich fahre eben gerne mal schneller. Das mit dem 520d und der Untermotorisierung ist meine persönliche Meinung. Ich hatte damals auch die qual der Wahl, was nach dem E61 kommen sollte. Der F11 ist mir einfach viel zu schwer im Vergleich zum Vorgänger 180 Kilo mehr, puh. Das war mir zu viel. Daher bin ich zum 3er und habe es nicht bereut.

Grüße Mark

Themenstarteram 21. April 2020 um 0:59

@Olli_E60 @M_E @david18hh

Hmm mir ist auch in erste Linie die Zuverlässigkeit des Autos wichtig. (Abgesehen vom

Verschleiß) ich hatte auch an einen X3 überlegt. Was ist eure Meinung ?

Ich kann nur sagen, dass ich einen 520d aus 2010 fahre mit 30.000 km gekauft, jetzt 162.000 km und das Auto sehr zuverlässig ist.

Ich musste mal den Ansaugtemperatursensor tauschen (30 EUR ). Aktuell waren Querlenker vorne fällig, jedenfalls nach Meinung des TÜV Prüfers. Der Werkstattmeister meinte, die wären noch für 2 Jahre gut gewesen.

Sonst nur Verschleiß (Bremsbeläge hinten bei 140.000, Scheiben und Beläge vorne jetzt bei 160.000 (fahre aber nur Strecke und das vorausschauend)).

 

Ansonsten bei den Dieseln auf die Steuerkette (insbesondere. N47) und Verkokung achten.

Meine Meinung ist E46 Diesel. Weniger Technik, hält bei guter Pflege sehr lange. Noch keine Filter drin, kann nichts verstopfen.

Mit einem scheckheftgepflegtem F31 320d LCI machst Du bestimmt nichts verkehrt.. Einfach mal probefahren. Ist robust und sparsam.. Diesel ist im allgemeinen robuster und nicht so anfällig wie ein Benziner. Diesel zündet einfach von selbst, wo Benzin einen Zündfunken braucht. Das einzige Problem beim Diesel ist die Rußbildung bei der Verbrennung. Wenn Du gute Spritsorten wie Ultimate oder V-Power tankst, kannst Du dem aber etwas vorbeugen. Da man momentan auch ein gutes Preis/Leistungs Verhältnis beim Dieselkauf hat, sollte es ein 320d LCI mit 190 PS sein. Meine Meinung.. Und für 17.000 € wirst Du bestimmt was gescheites finden.

Guck mal hier - > https://m.mobile.de/.../296918265.html?ref=srp

Kauf nen 3er oder 5er vor Baujahr 90, Benziner, keinen Turbodiesel. Alles was danach kam ist Plastikschrott mit Billigelektronik in Fischbüchsenblech.

Zitat:

@egon1971 schrieb am 26. April 2020 um 14:55:38 Uhr:

Kauf nen 3er oder 5er vor Baujahr 90, Benziner, keinen Turbodiesel. Alles was danach kam ist Plastikschrott mit Billigelektronik in Fischbüchsenblech.

Sag doch gleich, kauf einen Oldtimer..

Ob ein Oldtimer zuverlässiger ist als ein Fahrzeug BJ 2015/16 sei mal dahingestellt..

...ach, ich seh öfter mal Fahrzeuge am Straßenrand, die lääängst nicht so alt sind wie meiner...

Liegt entweder daran, daß die nimmer so viel taugen, oder daß weniger ältere unterwegs sind...aber wahrscheinlich gibt's auch "ein Fahrzeug BJ 2015/16", das zuverlässiger ist ;-)

"Ein" Oldtimer ist auf jeden Fall ziemlich zuverlässig (find ich jedenfalls) :D

...ich muß aber auch zugeben, daß ich mit meinem '89er E30 während der (bzw. meiner) 320.000 km auch schon 2x stehengeblieben bin...aber das steht ja schon alles im 1. Beitrag

(da hatte er ja nur nach dem zuverlässigsten BMW-Modell gefragt, noch ohne jegliche Modelleingrenzung)

Zitat:

@Deluxe34tr schrieb am 22. April 2020 um 01:29:08 Uhr:

Mit einem scheckheftgepflegtem F31 320d LCI machst Du bestimmt nichts verkehrt.. Einfach mal probefahren. Ist robust und sparsam.. Diesel ist im allgemeinen robuster und nicht so anfällig wie ein Benziner. Diesel zündet einfach von selbst, wo Benzin einen Zündfunken braucht. Das einzige Problem beim Diesel ist die Rußbildung bei der Verbrennung. Wenn Du gute Spritsorten wie Ultimate oder V-Power tankst, kannst Du dem aber etwas vorbeugen. Da man momentan auch ein gutes Preis/Leistungs Verhältnis beim Dieselkauf hat, sollte es ein 320d LCI mit 190 PS sein. Meine Meinung.. Und für 17.000 € wirst Du bestimmt was gescheites finden.

Guck mal hier - > https://m.mobile.de/.../296918265.html?ref=srp

Wer Ultimate oder V-Power tankt kann gleich Benziner fahren!

Zitat:

@OO--II--OO schrieb am 3. April 2020 um 17:31:03 Uhr:

 

3er E36 6-Zyl. sollen auch ganz brauchbar sein, wenn man sich ebenfalls um die Rostvorsorge kümmert.

Ganz klar der e36, weil die alten Eisenschweine im e30 noch zu Rissen zwischen dem 5 und 6 Zylinder neigen.

Ganz einfach die e36 nicht im Regen einsetzen, nur bei trockenen Bedingungen fahren dann sind sie so solide, wie die letzten echten Mercedes:D;)

Zitat:

@Pinkmoon schrieb am 15. April 2020 um 15:55:16 Uhr:

Zitat:

@OO--II--OO schrieb am 3. April 2020 um 17:31:03 Uhr:

Also mit meinem 3er E30 (siehe unten) wärst schonmal ziemlich weit vorn mit dabei (meinen hab ich mit 330.000 gekauft, reine Pauschal-km-Angaben kannst nicht so leicht machen, gibt viieel zu große Unterschiede von Modell zu Modell).

Ab und zu mal 'ne Nockenwelle, paar Neu- und Gebrauchtteile und bissl Rostvorsorge . . . dann kannst (besonders mit deinem Budget) zuverlässig bis zur Million fahren.

(ok, 2x bin ich auch schon stehengeblieben . . . aber das passiert JEDEM mit el. Benzinpumpe mal . . . es sei denn, er tauscht sie regelmäßig alle 200.000 km . . . aber ansonsten : wo wenig dran ist, hast auch wenig Fehlerquellen ;-) )

Ansonsten 6-Zyl. 320. Braucht halt 'nen Liter mehr, aber du fragst ja nach Zuverlässigkeit ;-)

3er E36 6-Zyl. sollen auch ganz brauchbar sein, wenn man sich ebenfalls um die Rostvorsorge kümmert.

Watn Unfug einen E30 oder E36 zu empfehlen, zeugt von Sachkenntnis.

Nö dann ist der Threadtitel falsch ausgedrückt und dein Kommentar unterirdisch!

Zitat:

@Philipj schrieb am 18. April 2020 um 22:34:17 Uhr:

Zitat:

@kfzbonze schrieb am 18. April 2020 um 22:32:42 Uhr:

 

Welchen ps‘er dann ? 204ps bmw 525d ?

F10 525d hat 218 Ps oder als LCI 224 Ps.

Der N57D30UL hat 204 PS geleistet.

Zitat:

@kfzbonze schrieb am 21. April 2020 um 00:59:15 Uhr:

@Olli_E60 @M_E @david18hh

Hmm mir ist auch in erste Linie die Zuverlässigkeit des Autos wichtig. (Abgesehen vom

Verschleiß) ich hatte auch an einen X3 überlegt. Was ist eure Meinung ?

Schau nach einem möglichst jungen Fahrzeug mit geringer Laufleistung vom :), dann fallen F10 und F25 sowieso raus.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. welches Modell ist das zuverlässigste ?