ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Welches Bj. kann man Kaufen Passat Variant 2.0 TDI 170 PS oder gleich Finger weg lassen?

Welches Bj. kann man Kaufen Passat Variant 2.0 TDI 170 PS oder gleich Finger weg lassen?

VW Passat B6/3C
Themenstarteram 1. Juni 2013 um 13:09

Hallo,

habe im Moment noch meinen alten Passat Variant 2.0 TDI 110PS 300000 Km möchte aber jetzt einen Passat der mehr Spaß macht z.B den mit 170 PS habe aber schon soviel schlechtes gehört über diese Autos man sagte mir man müsse auf die Motoren-Kennbuchstaben achten da kann man nicht jeden Kaufen.Könnt ihr mir was zu diesem Auto sagen ob es sich überhaubt lohnt so ein Auto zu Kaufen??

Beste Antwort im Thema

Wenn es um Spaß geht, geht kein weg am PumpeDüse vorbei! Die Commonrail TDI fahren sich wie Saugmotoren ohne viel bums dahinter. Man muss nur drauf achten dass die PDE gegen die verbesserte neue Generation getauscht wurden.Diese soll weniger Probleme machen, angeblich.

41 weitere Antworten
Ähnliche Themen
41 Antworten

So lange es ein CR Motor ist, gibt es sehr viel weniger Probleme.

Da der CR kein Pumpe Düse mehr ist ( logisch :D ), fällt das Hauptproblem mit den Injektoren schon mal aus.

Es KANN aber bei den ersten CR noch zu Problem mit dem 6 Kant der Ausgleichswelle kommen.

Dem kann man aber vorbeugen, in dem man beim Kauf schon mal einen Austausch des 6 Kant mit ins Budget einbezieht.

CR Motoren sind am 4 Stelligen Motorkennbuchstaben erkennbar.

am 1. Juni 2013 um 15:02

Also ich hab vor 2 Monaten einen Passat Variant Sportline BJ 07 auch mit 170PS und PD gekauft. Bei mir wurden die "Problemsachen" Zylinderkopfdichtung usw. bei 100T KM gewechselt. Daher kannst du auch einen PD kaufen, musst aber schauen, dass diese Sachen halt gewechselt wurden. Weil ab 140- 150 TKM kommt es bestimmt. Bei CR soll das halt nicht so anfällig sein. Zumal wie schon gesagt, die Pumpe Düse ja gar nicht mehr vorhanden ist.

Themenstarteram 1. Juni 2013 um 15:30

Zitat:

Original geschrieben von Wingcomander

So lange es ein CR Motor ist, gibt es sehr viel weniger Probleme.

Da der CR kein Pumpe Düse mehr ist ( logisch :D ), fällt das Hauptproblem mit den Injektoren schon mal aus.

Es KANN aber bei den ersten CR noch zu Problem mit dem 6 Kant der Ausgleichswelle kommen.

Dem kann man aber vorbeugen, in dem man beim Kauf schon mal einen Austausch des 6 Kant mit ins Budget einbezieht.

CR Motoren sind am 4 Stelligen Motorkennbuchstaben erkennbar.

Also welches Bj. empfehlen Sie mir?

am 1. Juni 2013 um 15:36

CR gibt es erst ab mitte 2008. Du kannst aber auch mit dem PD nichts falsch machen, wenn die PD getauscht sind.

am 1. Juni 2013 um 23:27

Meine Erfahrung: BMR 170 PS Bj. 2007

2x PDE Probleme

162000 km: Motorschaden, bei 150.000 km waren 1800 Euro für die Inspektion fällig, alles rausgeworfenes Geld.

Passat eines Freundes: 170 PS, Bj. 2006 Automatik, nur Ärger.

Passat eines Freundes: 140 PS, Bj. 2007, Automatik, bis zu der aktuellen Laufleistung von 175000 km nur planmäßige Wartung. (abgesehen von der Rostbildung im Bereich der Kennzeichenbeleuchtung, hatte aber meiner auch)

Ich rate zu 140 PS.

Wenn es um Spaß geht, geht kein weg am PumpeDüse vorbei! Die Commonrail TDI fahren sich wie Saugmotoren ohne viel bums dahinter. Man muss nur drauf achten dass die PDE gegen die verbesserte neue Generation getauscht wurden.Diese soll weniger Probleme machen, angeblich.

also ich fahre einen 05.2008 mit 140ps ist ein pd ich muss sagen, ich habe weder motor noch elek. probleme und ausser das mal der klimakompressor hin was keinerlei mängel.

Ich fahre jetzt seid gut 3 Wochen einen 170PS CR mit DSG.

Ich finde, das der CR sehr gut mit dem DSG harmoniert.

Es fehlt ihm schon das aggressive des PD. Er erledigt seine Arbeit ehr wie ein Bernhardiner statt wie ein Pit Bull.

Er zieht einfach recht unaufgeregt durch, ohne Turboloch. LKW's auf der Bundesstraße überholt man, wenns denn wirklich schnell gehen muß, eben in Manuell, schaltet vorher schon in 4 runter und gibt dann Gas und dann muß man schon aufpassen, das man nicht die Geschwindigkeit zu sehr überzieht.

Der PD ist schon etwas reaktionsschneller, aber, zumindest gefühlt, ist vieles der Aggilität des PD ehr durch dieses leichte Turboloch zu erklären. Er braucht irgendwie so eine 1/4 Gedenksekunde, bis der Turbo wirklich dann Druck bringt und der Wagen abzieht.

Mit dem CR erspart man sich halt viele Probleme, die zwar mittlerweile gelöst sind, aber eben schon erledigt sein müssen, weils sonst recht teuer wird.

Was dank 23h9 nicht ins eigene Budget geht!!!!!

Behebt das auch das Problem der verrußenden Injektoren?

Was ist mit dem 6-Kant Problem?

 

Aber prinzipiell ist jeder VW einem Opel oder Ford überlegen und vorallem jedem Franzosen.

Das Problem hat überwiegend der BMP Motor. Ab ende 2007 gab es verbesserte Ölpumpen. Der BMR Motor.schein davon weniger betroffen zu sein, hat ja ehe schon genug mit dem schlechten Ruf zu kämpfen wegen der PDE.

Mir macht der Motor Spaß zieht selbst im oberen Bereich noch recht gut für einen Diesel. Ich bin schon einige CR Diesel gefahren, alles sehr enttäuschend.

Ausserdem wer nurauf Haltbarkeit wert legt ist bei VW ehe falsch, da wurde ich lieber zu Mazda raten! Total emotionslos los und schlecht verarbeitet, dafür sind die Motoren nicht Tod zu bekommen.

Zitat:

Original geschrieben von fromseattoaudi

..., dafür sind die Motoren nicht Tod zu bekommen.

Wetten :D

Bei Mazda habe ich schon Sachen erlebt, da rostet schon der Sitz durchs blech durch aber der Motor läuft wie am ersten Tag!

Wenn wir mal ehrlich sind können das Vw Motoren nicht!

Fahre einen 170 PS Highline DSG aus 2008 mit jetzt 170t km auf dem Buckel. Bisher noch keinerlei Probleme gehabt. Werkstatt nur für Inspektionen.

Der Wagen macht übrigens viel Spaß und Beschleunigt überaus schnell, auch ohne manuell zu schalten. Dazu ist er deutlich laufruhiger und verbraucht weniger als die PD Kollegen

Zitat:

Wenn wir mal ehrlich sind können das Vw Motoren nicht!

Drei Passats davor gefahren, alles Benziner und alle über 300t Km und dann noch verkauft. Meinen "Alten" 3BG 1.8T aus 2002 fährt inzwischen meine Frau mit 382.000 km momentan. 1. Motor, 1. Turbo, 1. Kupplung

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Welches Bj. kann man Kaufen Passat Variant 2.0 TDI 170 PS oder gleich Finger weg lassen?