Forum1er F20 & F21
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F20 & F21
  7. Welches Benzin für den neuen 1er?

Welches Benzin für den neuen 1er?

BMW 1er F20 (Fünftürer)
Themenstarteram 19. Juli 2017 um 22:14

Grüßt Euch,

seit Ende März bin ich nun stolzer Besitzer eines 118i BMWs.

Durch einen KFZ-Meister im Bekanntenkreis ist nun jedoch eine Behauptung in den Raum geworfen worden und wollte mal nachfragen, was ihr dazu meint.

Die Aussage war, dass Benzin von Aral-Tankstellen im Allgemeinen für 50-100km Laufleistung mehr reichen würden, als bei freien Tankstellen oder der Konkurrenz (z.B. Star, wo ich bisher meist getankt habe).

Des Weiteren wurde erwähnt, dass sich Aral Ultimate lohnen soll, weil dieses Benzin scheinbar schonender für den Motor sei.

Stimmen die Aussagen wirklich und lohnt es sich tatsächlich, Aral Ultimate zu tanken?

Gruß & schönen Abend noch :-)

Beste Antwort im Thema

Nein, die Aussagen stimmen nicht. Sonst würde wohl jeder bei Aral Ultimate tanken ;)

1) Der ganze Sprit in ganz Europa kommt aus knapp einem Dutzend Raffinerien. Die Standard-Plörre bei Aral ist die gleiche, wie bei der freien, etc.

2) Aral Ultimate hat Shell VPower und co noch Additive. Es gibt keine Nachweise, dass diese irgendwas bringen außer erhöhten Kosten.

60 weitere Antworten
Ähnliche Themen
60 Antworten

Nach den Erfahrungen im Forum ist das reines KFZler-Latein...

Ich tanke nur E10 und hatte keinerlei Probleme bisher.

Egal ob Mini oder 1er, alles gut.

Würde nie auf die Idee kommen die "kleinen" mit 100 Oktan Sprit zu füttern.

Bei nem 135/140 würde ich Super+ tanken, aber selbst bei den "großen" kein 100 Oktan Sprit einfüllen.

Grüße,

Speedy

Nein, die Aussagen stimmen nicht. Sonst würde wohl jeder bei Aral Ultimate tanken ;)

1) Der ganze Sprit in ganz Europa kommt aus knapp einem Dutzend Raffinerien. Die Standard-Plörre bei Aral ist die gleiche, wie bei der freien, etc.

2) Aral Ultimate hat Shell VPower und co noch Additive. Es gibt keine Nachweise, dass diese irgendwas bringen außer erhöhten Kosten.

Zitat:

@Mirel94 schrieb am 19. Juli 2017 um 22:14:45 Uhr:

Grüßt Euch,

seit Ende März bin ich nun stolzer Besitzer eines 118i BMWs.

Durch einen KFZ-Meister im Bekanntenkreis ist nun jedoch eine Behauptung in den Raum geworfen worden und wollte mal nachfragen, was ihr dazu meint.

Die Aussage war, dass Benzin von Aral-Tankstellen im Allgemeinen für 50-100km Laufleistung mehr reichen würden, als bei freien Tankstellen oder der Konkurrenz (z.B. Star, wo ich bisher meist getankt habe).

Des Weiteren wurde erwähnt, dass sich Aral Ultimate lohnen soll, weil dieses Benzin scheinbar schonender für den Motor sei.

Stimmen die Aussagen wirklich und lohnt es sich tatsächlich, Aral Ultimate zu tanken?

Gruß & schönen Abend noch :-)

Nein das stimmt nicht, ich hab schon mehrfach länger V-Power getankt und bin dann auf Super umgestiegen, ohne eine Veränderung zu spüren. Mehr wie 98 Oktan sollen die Steuergeräte gar nicht unterscheiden, Aussage von einem BMW-Meister.

Ich tanke meistens 98er aus der Tschechei.

Die Reichweite ist damit genauso kurz wie mit 98er von Aral oder JET. :)

Zitat:

@Giszmo3000 schrieb am 20. Juli 2017 um 11:57:56 Uhr:

Ich tanke meistens 98er aus der Tschechei.

Die Reichweite ist damit genauso kurz wie mit 98er von Aral oder JET. :)

*Superschlaumodus an* Die Tschechei gibt's nicht mehr *Superschlaumodus aus* ;)

Nehme mal an du meinst Tschechien sofern du kein Österreicher bist...und na klar, das 98er kommt ja zu 99% aus der gleichen Raffinerie ;)

Ehrlich gesagt wundert mich hier (wenn ich mich auch auf andere Threads beziehe) sogar, dass soviele Super+ statt Super tanken...

Zitat:

@Giszmo3000 schrieb am 20. Juli 2017 um 11:57:56 Uhr:

Ich tanke meistens 98er aus der Tschechei.

Die Reichweite ist damit genauso kurz wie mit 98er von Aral oder JET. :)

Läuft :D

https://youtu.be/n-CYBGfJnBk

Mein 116i aus 9/2014 mit 4 Zyl und 100kW bekommt nur E10. Ich habe allerdings zu Beginn auch E5 und Super + probiert aber merke bei der "Leistung" und beim Verbrauch keinen unterschied weshalb ich dann dauerhaft auf E10 umgestiegen bin.

Diese ewige Diskussion.

100 km wären eine Einsparung von 10%. Dieses Wunderadditiv möchte ich kennenlernen. Wäre das tatsächlich so, wäre man schon aus Umweltgründen (geringerer Verbrauch) dazu gewechselt.

Jeder kennt ja irgendjemandem mit irgendeiner dezidierten Meinung in eine Richtung. O Ton von BP (zu denen ARAL wohl gehört) gegenüber einem MA meines Unternehmens "mm ja, da is schon viel Marketing auch dabei".

Zitat:

*Superschlaumodus an* Die Tschechei gibt's nicht mehr *Superschlaumodus aus* ;)

Bei uns hier ist "Tschechei" einfach Mundart. ;)

Meistens auch ersetzt durch ein simples "nüber" oder "drüben".

Und nachdem das 98er dort immer noch ein paar Cent günstiger ist, als an meiner JET, ich noch zwei Stangen Zigaretten mitnehmen und einen Freund besuchen kann, passt es doch ganz gut, da drüben zu tanken. :)

Zitat:

Läuft :D

https://youtu.be/n-CYBGfJnBk

Ne, das ist das andere "drüben". :D

E10 wird aus Prinzip nicht getankt. Super E5 reicht wenn ich alle 6 Wochen einmal tanke. Ich meine zwar das die Verbrennung bei 98er sicher besser ist, aber 8 cent Aufpreis ist mir das nicht wert, selbst bei nur ca 6000 km im Jahr.

Vor 10 Jahren beim E92 335i lag zwischen 95 und 98er ca 1,5 Liter auf 100km. Allerdings nur bei Vollgasfahrten :-)

Moin, hab in meinem M140i bei der HEM super getankt, glaube das ist 95 Oktan oder gibt es da gar kein Super, ist das schlimm wenn ich jetzt einmal 95 Oktan statt 98 getankt habe?

 

Danke und Gruß

Chris

Natürlich ist das nicht schlimm. Kannst du auch dauerhaft machen.

Fahre mit meinem M135i mittlerweile Aral Ultimate, vorher Super+.

Vom Spritverbrauch bin ich von 11,6 auf 10,9L. Da sich das aber aufgrund des deutlich höheren Preises nicht lohnt, würde ich es bei einer kleineren Motorisierung nicht machen.

Bei meiner jährlichen Fahrleistung von weniger als 10.000 km zahle ich im Monat ca. 5 € mehr als mit Super+. Ist es mir wert, da es ein kleines bisschen mehr Leistung bringt (oder zumindest soll) und es auch den Motor "reinigen" sollte.

Würde ich allerdings mehr fahren oder eine kleinere Motorisierung haben, würde ich es nicht tanken.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F20 & F21
  7. Welches Benzin für den neuen 1er?