ForumMk3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk3
  7. Welcher Motor ist wirtschaftlicher? Wie sind Euere Erfahrungen?

Welcher Motor ist wirtschaftlicher? Wie sind Euere Erfahrungen?

Ford Focus Mk3
Themenstarteram 12. Februar 2012 um 13:00

Ford Focus Turnier 1,6 Ti-VCT 105 PS?

Ford Focus Turnier 1,6 Ti-VCT 125 PS?

Ford Focus Turnier 1,6 Eco BOOST 150 PS?

Lohnt sich der Aufpreis für den EcoBoost wirklich?

DANKE für Eure Meinungen!

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von FoFo80

2 Gründe ,

Erstens: Den Motor gabs bei unserer Fzg Orderung noch nicht.

Zweitens: Ich persönlich halte von dem Downsizing nicht sonderlich viel.

Selbst wenns Ihn schon gegeben hätte ich hätt ihn nicht bestellt.

 

Neulich am Stammtisch : Was hatten dein neuer unter der Haube ? 3Zylinder 1.0 ..... Gelächter im Saal :-)

Und was verbraucht deiner so?

Um die 5 Liter (Ruhe im Saal)

 

Was kostet der Steuer?

Um die 40 Euro (Erstaunen im Saal)

43 weitere Antworten
Ähnliche Themen
43 Antworten

Da gibt's schon x threads dazu. Der Ecoboost lohnt sich auf alle Fälle. Einfach mal beide fahren!

am 12. Februar 2012 um 13:07

Zitat:

Original geschrieben von Boe_Boe

Da gibt's schon x threads dazu. Der Ecoboost lohnt sich auf alle Fälle. Einfach mal beide fahren!

Unterschreib! Die Sauger rentieren sich nur, wenn du einen Gasumbau fest vorhast.

Vom Fahrspaß her ist der Ecoboost sicherlich die beste Wahl, es darf halt nur nichts kaputt gehen. Voteil Sauger: Wo kein Turbo ist, können auch keine teuren Reparaturkosten entstehen. Es kommt halt auch ein bisschen darauf an wie lange du das Fahrzeug fahren möchtest. Nach der Garantiezeit kann einem so eine Reparatur ganz schön das Konto leeren.

Allerdings wenn Sauger, dann den mit 125 PS.

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von kohnrad

 

Unterschreib! Die Sauger rentieren sich nur, wenn du einen Gasumbau fest vorhast.

Seit wann ist der 1,6er gasfest?

Gruß

am 12. Februar 2012 um 14:13

Zitat:

Original geschrieben von Daggobert

Zitat:

Original geschrieben von kohnrad

 

Unterschreib! Die Sauger rentieren sich nur, wenn du einen Gasumbau fest vorhast.

Seit wann ist der 1,6er gasfest?

Ich meinte den Flexfuel 1.6er.

Zitat:

Original geschrieben von kohnrad

Zitat:

Original geschrieben von Daggobert

 

Seit wann ist der 1,6er gasfest?

Ich meinte den Flexfuel 1.6er.

OK

Ich bin mal den EcoBoost 150 PS gefahren. Und zwar nicht wirklich schnell u habe ihn auch nicht hoch gedreht.

Also der hat ganz schön gesoffen. Sparsam ist da etwas anderes

am 12. Februar 2012 um 16:34

Zitat:

Original geschrieben von trendfabrik

Ich bin mal den EcoBoost 150 PS gefahren. Und zwar nicht wirklich schnell u habe ihn auch nicht hoch gedreht.

Also der hat ganz schön gesoffen. Sparsam ist da etwas anderes

Der verbraucht so viel bzw. so wenig wie der Fahrer vorgibt. Sprich: man kann durch die Fahrweise bei diesem Motor enorm den Verbrauch beeinflussen. Und muß dabei nicht einmal betont langsam fahren. Spätestens nach einigen Tagen hast du den Dreh raus.

Zitat:

Original geschrieben von trendfabrik

Ich bin mal den EcoBoost 150 PS gefahren. Und zwar nicht wirklich schnell u habe ihn auch nicht hoch gedreht.

Also der hat ganz schön gesoffen. Sparsam ist da etwas anderes

Mal gefahren?! Ganz schön gesoffen?! Gibt es auch Werte?

 

Sorry, aber solche Aussagen ohne jede weitere Angaben von Daten sind alles andere als hilfreich. Den Ecoboost mit 150PS  kann man im normalen Betrieb, ohne zu schleichen, problemlos im Überlandbetrieb um die 6-6,5L/100km fahren. Im Vergleich zu meinem 2.0i im Mk.2 nimmt der sich einen knappen Liter weniger auf der gleichen Strecke.

Ich hatte den Wagen für eine Woche um wirklich mal alles auszuprobieren. Eine Probefahrt nur mal um den Block sagt überhaupt nichts aus. Entweder die Karren werden nur getreten oder die Zeit der Probefahrt ist einfach zu kurz um wirklich festzustellen ob das Auto oder Motor einem wirklich passen.

Da die meisten Händler kaum mal mehr als einen Tag so ein Auto rausrücken, einfach mal beim Vermieter nachfragen. Kostet zwar ein wenig mehr, aber immer noch besser als eine Blindbestellung die man später bereut.

 

Von den beiden Saugbenzinern kann ich imho im Prinzip nur abraten. Wie schon im Mk.2 verbrauchen sie nicht weniger als der stärkere Motor und die Unterschiede bei den Fahrleistungen sind noch viel stärker spürbar. Der Drehmomentvorteil des Ecoboost gegenüber den Saugern, läßt sich im täglichen Betrieb sehr viel stärker nutzen ( und das vor allem spritsparend ) , als das beim Mk.2 mit den 1.6i und dem 2.0i der Fall war.

Ausnahme beim Mk.3 wäre reiner Stadtverkehr. Ob man mit 105 oder 150PS von Ampel zu Ampel schleicht ist dann völlig egal und wenn man doch mal die Stadt verläßt, kommt man mit den kleinen Motoren auch voran. Dann lieber das gesparte Geld in ein paar Extras stecken oder gar nicht erst ausgeben.

 

 

Hallo Claus,

Sehr schön beschrieben. Würde ich so unterschreiben!

am 25. April 2012 um 10:01

Moin moin ,

 

also wir haben jetzt seit 4 Wochen den 125 Ps Sauger und sind hochzufrieden. Im Moment fahren wir überwiegend Kurzstrecke Stadtverkehr und da war das minimum was er sich reingezogen hat 8,6l , find ICH persönlich Ok. Laut Bordcomputer warens sogar 10,3l aber das direkte Nachtanken ersetzt kein Computer :-P .

Auch das in den Autozeitschriften magere Drehmoment ist für mich gesehen KEIN Nachteil man schwimmt zügig mit und nen 2.0l A3 kann man auch schonmal im Ampelsprint ärgern :-D (Drehzahl vborausgesetzt ^^).

Als Leihwagen hatten wir ihn auch schon über längere Strecken und der Verbrauch auf der Autobahn bei gemütlichen 150-160 lag bei um die 7 Liter.

Alles in allem für MICH ein gelungenes Motörchen .

Okay einen Makel hätt ich dann doch noch:

 

Der 6. Gang würd dem Motor noch besser stehen. ;-D

 

 

Also zu sagen das der 150PS EB so viel saufen soll ist schon gewagt!

Ich fahre meinen großen EB mit 8L teils Stadt, teils Land!!!!

Und das für 182 PS... und nachdem mein Vorredner das ja auch schon geschildert das das er auch über 8L braucht weis man ja wie die Verhältnisse sind.

und wenn ichs drauf anlege schaff ich auch 6,5L.. macht aber keinen Spaß mit 182PS :D

PS Stärkere Motoren verbrauchen im Normalfall nicht wirklich mehr, teils sogar weniger... kommt aber immer auf den Fahrer an, man muss sein Auto halt kennen ;)

Meine Freundin fährt nen Fiesta MK7 CE mit 82PS und braucht 7,3l zurzeit bei den selben Streckenverhältnissen, da kannst nichts sagen für 100PS mehr. Wobei sich der Fiesta auch sehr Sparsam bewegen lässt.

Stellt sich nur die Frage was man selbst braucht... wenn einer gern etwas Spritzig unterwegs sein will kommt man am EB eigentlich nicht vorbei! ;)

Um normal voran zu kommen tut es der 125PS Sauger sicherlich auch. Weniger würde ich dann aber nicht nehmen da bei einem Leergewicht von über 1,3T es absolut keinen Spaß mehr macht!

kann mich meinem Vorredner nur anschließen und ebenfalls bestätigen das die größeren Motoren nicht unbedingt so viel mehr brauchen, ich habe den größten EB mit 240 PS im Mondeo und habe einen durchschnittlichen Verbrauch von 8, 5 - 9 l,größtenteils Kurzstrecke (5 - 10 km) bei der Probefahrt von 150 km hatte ich über 12 l , das dauert eine gewisse zeit bis man den Dreh raus hat wie man mit diesen EB Motoren Sparsam fahren kann,

aber für was kauf ich mir einen Top Benziner mit viel Leistung wenn ich dann nur ans Sparen Denke

Gas geben muss auch möglich sein :cool::cool::cool:

am 26. April 2012 um 4:03

also bin zur zeit noch in der einfahrphase (700 km) und der durchschnitt liegt bei 7,6 Liter. bei 50% - 50% find ich ganz gut für nen 182 PS starken Kombi. vielleicht gehts ja noch ein wenig nach unten und es macht richtig spass mit den Motor :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk3
  7. Welcher Motor ist wirtschaftlicher? Wie sind Euere Erfahrungen?