ForumCorsa C & Tigra TwinTop
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Welcher Corsa -- C 1.2 Cosmo TwinPort oder C 1.7 Cosmo CDTI ?

Welcher Corsa -- C 1.2 Cosmo TwinPort oder C 1.7 Cosmo CDTI ?

Themenstarteram 28. August 2007 um 11:53

Hallo allerseits,

ein Wechsel steht bevor. Mein derzeitiger "alter" Wagen wird in naher Zukunft einem neuen weichen müssen. Da ich seit ein paar Jahren zufriedener Fahrer eines Corsa B bin, wird mein neues Auto sehr wahrscheinlich ebenfalls ein Corsa, und zwar ein Corsa C (der D gefällt mir optisch nicht so und ist derzeit noch zu teuer)

Berufsbedingt pendle ich jeden Tag 120 Kilometer, das macht im Jahr knapp 30000 km, wenn man die paar Privatfahrten hinzunimmt. Ausserdem will ich den neuen Wagen nach circa 5 Jahren wieder verkaufen, d.h. er sollte eine halbwegs vertretbare Wertstabilität besitzen.

Nun sind mir zwei Angebote in die Hände gefallen und ich bin nicht sicher, ob die angebotene Ausstattung sinnvoll und dem Preis angemessen ist; was fehlt und wie die erwartete Lebenszeit/Freude des Ganzen ist.

Kurzum - ich brauche eine Empfehlung von Profis, welcher der Wagen der angemessenere oder "bessere" ist. :)

 

---------------------------

Kandidat A:

Corsa C 1.2 Cosmo, 3-türig

---------------------------

59kW (80 PS) Benziner

27.714km

EZ: 06/2006

TÜV: 06/2009

AU: 06/2009

Verbrauch

5.8 l/100km kombiniert

7.8 l/100km innerorts

4.6 l/100km ausserorts

Schadstoffklasse: Euro 4

CO2-Emission kombiniert: 139 g/km

ABS, Aluräder, Fensterheber elektrisch, Garantie, Klimaautomatik, Tempomat, Wegfahrsperre, Zentralverriegelung, Klimaautomatic, Tempomat, Radio CD-MP3 Player, Style-Paket Elypsoid-Scheinwerfer, weiße Tachoscheiben, 15 Zoll Alufelgen, höheneisntellbares Lederlenkrad mit Lenkradfernbedienung für´s Radio, el. Fensterheber Sitzhöheneinstellung Fahrerseite, ZV mit Funkfernbedienung, Triple-Info-Display, Aussentemparaturanzeige, Drehzahlmesser, ABS, 4x Airbag, Servo, geteilte Rücksitzbank mit 3 Kopfstützen, 3-Punkt-Gurt hinten, Euro 4, Unfallfrei, Serviceheft, WERKSGARANTIE ab Erstzulassung 2 Jahre

---------------------------

Kandidat B:

Opel Corsa 1.7 CDTI Cosmo, 3-türig

---------------------------

Kilometerstand: 51.775 km

Erstzulassung: 04/2004

Kraftstoff: Diesel

Leistung: 74 kW / 101 PS

Getriebeart: Schaltgetriebe

Fahrzeugaustattung:

ABS, Airbag, Alufelgen, Anhängerkupplung, Beifahrer Airbag, Elektr. Fensterheber, Gebrauchtwagen-Garantie, Klima, Klimaautomatik, Nebelscheinwerfer, Radio/CD, Seitenairbags, Servolenkung, Sitzheizung, Wegfahrsperre, Zentralverriegelung

Fahrzeugbeschreibung des Anbieters:

1. Hand, elektr. einstellbare u. beheizbare Aussenspiegel, Lenkradhöhenverstellung, Sitzhöhenverstellung, Drehzahlmesser, Lederlenkrad, getönte Scheiben im Fond, Regensensor, autom. abblendbarer Innenspiegel, 2 Kopfstützen hinten

Schlüsselnummer: 0035 / 522

HU-Prüfung: 04/2009

Aufbau: 2/3-Türer

Hubraum: 1686 cm³

Gänge: 5

Leergewicht: 1155 kg

Türen: 3

Zylinder: 4

Sitzplätze: 5

------------------------------------

 

Für beide Wagen werden je um die 10000 Euro verlangt - ist das angemessen?? Wie ist die Ausstattung zu bewerten?

Der Diesel hat flotte 1.7 Liter und CDTI, ist dafür aber schon 3,5 Jahre alt und hat 52000 Kilometer runter, also nicht wirklich ein neuer Wagen. Immerhin aber ein Facelift-Modell. angeschaut habe ich mir den schon und er ist ein wenig zerkratzt und erweckt den Anschein, nicht unbedingt super gepflegt worden zu sein (Ablagerungen/Staub/etc in Fugen im Innenraum und Karosserie)

Der Wagen hat keinen Rußpartikelfilter und ostet daher 282 Euro Steuern im Jahr, was nicht gerade wenig ist.

Der Benziner ist ein recht neues Fz, hat TwinPort aber nur 1.2 Liter Hubraum - was ihn aber steuerlich wieder preiswerter macht (~80 Euro/Jahr). Verwunderlich ist, dass er in knapp einem Jahr schon fast 28000 Kilometer gefahren ist - war das ein Flottenfahrzeug oder sowas? Die Alufelgen sind alle zerkratzt, was zum einen wertmindernd ist und zum anderen auf die Fahrweise rückschließen lässt X-(.

Wie sieht denn die zu erwartende Wertentwicklung der Fahrzeuge aus? Benziner dürften sich ja "normal" entwerten, aber die Dieselfahrzeuge - bei denen bin ich mir nicht sicher. Derzeit kosten Diesel ja immer etwas mehr und sind auch preisstabiler. ie wird sich das in Zukunft darstellen, gerade in Hinblick auf die Ökoaktionen die gerne losgetreten werden? Bringt ja nichts, mir einen jetzt teuren Diesel zu holen und in 5 Jahren ist der nichts mehr wert da kein Partikelfilter und total über(s)teuert. Will ja das Geld später zumindest zum Teil wieder herausbekommen wenn ich den Wagen wieder verkaufe.

 

Wie sieht eure Einschätzung aus? Und wie teuer dürfen sie sein?

Vielen Dank schonmal im Voraus :)

Ähnliche Themen
64 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Mercedes-Diesel

satte 7,5 ltr. bei 160 km/h.

Naja, das ist jetzt aber nicht wirklich überraschend, oder?

 

Zitat:

Original geschrieben von Mercedes-Diesel

Läufst Du auf einen LKW auf, und ziehst dann bei ca. 100 km/h raus, dringenst den Rückwärtigen Verkehr beobachten !!!

Das sollte man aber bei jedem Auto machen, ne?

 

Zitat:

Original geschrieben von Mercedes-Diesel

Kurzum, auf der Autobahn säuft der Corsa wie ein Kampf-Jet und beschleunigt wie ein Rollstuhl.

Was für ein Blödsinn.

Captain Slow > wenn Du schon Zitierst...dann bitte richtig !!

Wie ich geschrieben habe, spiegelt dieser Beitrag nur meine Meinung wieder !! Die Entscheidung trifft jeder für sich selbst.

Gegenüber einem 1,0TP rentiert sich ein 1,3CDTI schon bei 10.000Km/Jahr(laufende Kosten), bei der Fahrleistung kommt wirklich nur ein Diesel in Frage, dank des geringen Hubraums kostet der 1,3 CDTI nur 216€ Steuern und bei SFK 70% ca. 50€ mehr TK pro Jahr. Deshalb würd ich eher zu dem greifen.....

Zitat:

Original geschrieben von Mercedes-Diesel

Ob der Verbrauch von 7,5 ltr. Zeitgemäß ist, sollte jeder für sich selbst entscheiden. Ich fahre selbst einen DB 220 CDI Mopf Kombi mit Automatik, auf Langstrecke, wenn man bedenkt dass dieser 500 kg schwerer ist wie der Corsa, 70 PS mehr hat, verbraucht dieser bei Vollgas 7,5 ltr. (allerdings fairer Weise, Diesel). Und die Beschleunigung auf der BAB, im Überholvorgang ist einfach Top.

Kurzum, der Corsa ist im Kurzstrecken Bereich bzw. auf Landstraßen in Ordnung, auf der Autobahn bzw. Langstrecke, würde ich davon die Finger lassen.

Hi

die 7,5l glaube ich dir ja gar nicht.

Du hast 110 kW, für Vollgas braucht dein DB die auch. Das bedeutet bei einem Wirkungsgrad von 50%, die dein Diesel nicht hat insbesondere mit Automat, rund 22 l die Stunde. Diesel hat nur 10 kW/h pro Liter. Bei 7,5 l pro 100km muss dein 220 CDI rund 294 km/h laufen um auf 7,5 l/100km zu kommen. Das erscheint mir ja nicht so realistisch :D.

Zum Vergleich, mein Corsa 1.7 CDTI braucht so um die 14l/100km bei Vollgas, er läuft dann so um die 190km/h und mein 155 PS Vectra Benziner Direkteinspritzer braucht rund 22l/100km bei Tempo 220km/h mit 6 Gang Schaltgetriebe. Beides ist mit dem BC ermittelt bei durchgetretenem Gaspedal.

Achja, meinen 2.2i Vectra fahre ich mit unter 8 l Super und den Corsa Diesel unter 5l Diesel auf der gleichen Strecke im Berufsverkehr.

Gruß

Steve

Zitat:

Original geschrieben von vectra steve65

Zitat:

 

Hi

die 7,5l glaube ich dir ja gar nicht.

Du hast 110 kW, für Vollgas braucht dein DB die auch. Das bedeutet bei einem Wirkungsgrad von 50%, die dein Diesel nicht hat insbesondere mit Automat, rund 22 l die Stunde. Diesel hat nur 10 kW/h pro Liter. Bei 7,5 l pro 100km muss dein 220 CDI rund 294 km/h laufen um auf 7,5 l/100km zu kommen. Das erscheint mir ja nicht so realistisch :D.

Zum Vergleich, mein Corsa 1.7 CDTI braucht so um die 14l/100km bei Vollgas, er läuft dann so um die 190km/h und mein 155 PS Vectra Benziner Direkteinspritzer braucht rund 22l/100km bei Tempo 220km/h mit 6 Gang Schaltgetriebe. Beides ist mit dem BC ermittelt bei durchgetretenem Gaspedal.

Achja, meinen 2.2i Vectra fahre ich mit unter 8 l Super und den Corsa Diesel unter 5l Diesel auf der gleichen Strecke im Berufsverkehr.

Gruß

Steve

Hallo Steve,

na das sehe ich aber ganz anders:

1. Zeig mir eine Autobahn in Deutschland wo Du eine Stunde durchgehend 220 km/h fahren kannst :D

Wenn Du bei der heutigen Verkehrslage eine "Durchschnittsgeschwindigkeit" von 120 -140 erzielst, kannst Du froh sein.

2. Die Rechenformal basiert wohl auf höherer Mathematik :D ? Du hast bei Deiner Berrechnung nur etwas vergessen...Rollwiederstand , Windgeschwindigkeit und Außentemperatur. Spass beiseite, dein BC zeigt Dir nur den momentanen Verbrauch an, den effektiven (tatsächlichen) Verbrauch ermttelt man leider anders.....

Kleiner Tipp, Volltanken, Tageskilometer auf Null drücken. Fahren...wieder Tanken und mittels Dreisatz (ltr. ./. km ) den tatsächlichen Verbrauch ermitteln.

Wirkungsgrad hin oder her, fakt ist, daß der 1.2 TP mit Vmax 180 angegeben ist. Wenn dann der Vebrauch zwichen 140 - 160 km/h bei 7,5 ltr. liegt, erscheint mir dieses im Zeitalter moderner Motoren und angesichts des Corsa "Leichtgewichtes" ein bisserl hoch.

Ich wollte nur zum Außdruck bringen, dass ich mit dem Benz bei gleichem Spritverbrauch (nur der Treibstoffkosten willen) genauso teuer, bequemer und deutlich !! flotter unterwegs bin. Und da der auch noch satte 500 kg mehr auf die Waage bringt, bin ich angesichts des Corsa Verbrauchs entäuscht. Persönlich finde ich --angesichts eines Kleinwagens-- ein Verbrauchspotential von 6 - 6,5 ltr. für angemessen.

Nochmals ganz deutlich, wir reden hier von Langstreckenfahrten auf der Autobahn !! Für Kurzstrecken Innerstädtisch, oder über Land, sieht das ganz anders aus.

Abgesehen davon, bin ich von dem Auto, welches einen damaligen "Listenpreis" von 15.000 Euronen hatte, heftig entäuscht. Nach 20.000 km Laufleistung haben wir ein Kupplungsrubbeln (scheint bei Corsa eine Krankheit zu sein --siehe diverse Threads-- ) und ein undeffinierbares Quitschen was sporadisch auftritt.

Der "Freundliche" hatte ihn schon mehrmals, kriegt dieses aber nicht in den Griff und meine "Fahrfreude" ist dahin.

Ich bin beruflich im Jahr zwischen 80. - 100.000 km unterwegs und gebe meine Fahrzeuge nach drei Jahren ab. Solche Probleme mit Rubbeln oder Quitschen, vor allem nach so kurzer Laufzeit, kenne ich nicht. Die letzten 3 Fahrzeuge habe ich, außer der Inspektionen, ohne nennenswerte Probleme mir rund 300.000 km Laufleistung abgegeben.

Ich habe mein persönliches Resümee daraus gezogen. Lieber einen gebrauchten Mittelklassewagen mit wenigen km, als einen fabrikneuen Kleinwagen.

Übrigens zeigt der Corsa meiner Frau nicht über den BC den Durchschnittsverbrauch an....dieses Tool hat der gar nicht. Ich sehe da nur Uhrzeit und Außentemperatur sowie TMC vom Radiosender. Das große Display mit dem BC fand ich damals häßlich auf dem Amaturenbrett.

LG

Andreas

 

Zitat:

Original geschrieben von Mercedes-Diesel

Ich fahre selbst einen DB 220 CDI Mopf Kombi mit Automatik, auf Langstrecke, wenn man bedenkt dass dieser 500 kg schwerer ist wie der Corsa, 70 PS mehr hat, verbraucht dieser bei Vollgas 7,5 ltr. (allerdings fairer Weise, Diesel).

Wie machst Du das? Der C220CDI Vor-Mopf Stufenheck (143PS) von meinem Opa braucht bei Vollgas rund doppelt so viel!

ciao

Zitat:

Original geschrieben von Caravan16V

Zitat:

Original geschrieben von Mercedes-Diesel

Ich fahre selbst einen DB 220 CDI Mopf Kombi mit Automatik, auf Langstrecke, wenn man bedenkt dass dieser 500 kg schwerer ist wie der Corsa, 70 PS mehr hat, verbraucht dieser bei Vollgas 7,5 ltr. (allerdings fairer Weise, Diesel).

Wie machst Du das? Der C220CDI Vor-Mopf Stufenheck (143PS) von meinem Opa braucht bei Vollgas rund doppelt so viel!

ciao

Doppelt so viel ??? Bist Du Dir da ganz sicher ?? Da kann was nicht stimmen ! Ich habe z.Zt den Mopf (150 PS) und da laufen bei Vollgas (Ausgelitert) max 7,5 ltr. durch.

Der Vormopf mit 143 PS, habe ich 285.000 km gefahren, lag genau so. Da der Kombi noch etwas schwerer wie die Limo ist, verwundert mich dieses sehr. Auf der Landstraße, bei "normaler" Fahrweise komme ich sogar knapp unter 6 ltr. !! Wie geschrieben "Automatik" und Langstrecke. Komme keinen Tag unter 400 km/h, wenn ich fahre, auf den Hof.

Hier die Original DB Verbrauchswerte C220CDI Limo:

Kraftstoffverbrauch innerorts: 7,9-8,2 l/100 km, außerorts: 4,7-4,9 l/100 km, kombiniert: 5,9-6,1 l/100 km

CO2-Emissionen kombiniert:156-160 g/km

Ein Freund von mir hat eine E-Klasse T-Modell 320 CDI, mit einem 3 ltr. Diesel (1 Jahr alt ) und verbraucht bei Vollgas 12 ltr. bei normaler Fahrweise um die 8 ltr. ( Rücksitzbank umgelegt und Vollgepackt bis unters Dach !!)

Hier dazu die Original DB Verbrauchswerte:

Kraftstoffverbrauch innerorts: 10,6-11,0 l/100 km, außerorts: 5,9-6,4 l/100 km, kombiniert: 7,6-8,1 l/100 km

CO2-Emissionen kombiniert:202-215 g/km

 

Grüsse an Deinen OPA, da würde ich mal schleunigst die Werkstatt aufsuchen !!

LG

Andreas

hatte einmal das Glück an einem Samstag morgen eine Strecke von ~420km mit einem Schnitt von knapp 150 fahren zu können (ja, fast alles unbegrenzt).

vorher und direkt danach randvoll getankt kam heraus: 9,6l.

meiner hat gemessene 85kW (ohne Chiptuning) und ein Leergewicht von 1405kg. So viel mehr know how kann MB nicht haben...

 

Zitat:

Original geschrieben von Mercedes-Diesel

Doppelt so viel ??? Bist Du Dir da ganz sicher ?? Da kann was nicht stimmen ! Ich habe z.Zt den Mopf (150 PS) und da laufen bei Vollgas (Ausgelitert) max 7,5 ltr. durch.

Da haben wir es ja schon. Durch Auslitern bekommst Du NIEMALS den tatsächlichen Vollgasverbrauch. Oder fährst Du mit Vollgas von der Tankstelle weg und bleibst 100% auf dem Gas bis zur nächsten Tankstelle? Ohne einmal zu bremsen, ohne einmal vom Gas zu gehen? :D

Lies Dir mal den Test in der AutoBild „Was kostet Vollgas“ durch. Da dürftest Du Dich ordentlich wundern. Ein Golf 2.0 TDI braucht bei Vollgas 16,4 Liter. Ein Peugeot 407 HDI/135 braucht 14,1 Liter. Und Du kommst mit 7,5 Litern zurecht? :D

 

Zitat:

Original geschrieben von Mercedes-Diesel

Grüsse an Deinen OPA, da würde ich mal schleunigst die Werkstatt aufsuchen !!

Ich denke, das ist nicht nötig. Die Golf TDI/105PS in unserer Familie liegen bei Dauervollgas auch bei deutlich über 10 Liter.

Ciao

 

Zitat:

Original geschrieben von midue

hatte einmal das Glück an einem Samstag morgen eine Strecke von ~420km mit einem Schnitt von knapp 150 fahren zu können (ja, fast alles unbegrenzt).

vorher und direkt danach randvoll getankt kam heraus: 9,6l.

meiner hat gemessene 85kW (ohne Chiptuning) und ein Leergewicht von 1405kg. So viel mehr know how kann MB nicht haben...

Ich rede hier ja nur von Verbrauchswerten, welche ich in dem vorherigen Beitrag der DB Homepage, entnommen habe. Und 9,6 ltr./100 für einen Corsa Diesel....das ist heftig.

Ich habe da noch einen Gesetztext im Kopf, der lautet ungefähr so: Sofern der vom Hersteller angegebene Verbrauch mehr wie 10% der angegebenen Richtwerte überschreitet, kannst Du Dein Fahrzeug wieder getrost beim Freundlichen auf den Hof stellen.

Wir reden hier außschließlich von "Serienmäßigen" Modellen sprich so wie sie vom Werk geliefert wurden.

Wenn natürlich Chiptuning oder die Bereifung mit "Walzen" versehen wird, ist es logisch dass dann der Verbrauch steigt.

Und dann ist mir noch aufgefallen : 1405 kg Corsa Leergewicht ???

Hier die technischen Daten von Opel:

Leergewicht (kg) 935

Zul. Gesamtgewicht (kg) 1430

Zuladung (kg) 425

Anhängerlast gebremst (kg) 1000

Schon irgendwie seltsam.....

Zitat:

 

Da haben wir es ja schon. Durch Auslitern bekommst Du NIEMALS den tatsächlichen Vollgasverbrauch. Oder fährst Du mit Vollgas von der Tankstelle weg und bleibst 100% auf dem Gas bis zur nächsten Tankstelle? Ohne einmal zu bremsen, ohne einmal vom Gas zu gehen? :D

Lies Dir mal den Test in der AutoBild „Was kostet Vollgas“ durch. Da dürftest Du Dich ordentlich wundern. Ein Golf 2.0 TDI braucht bei Vollgas 16,4 Liter. Ein Peugeot 407 HDI/135 braucht 14,1 Liter. Und Du kommst mit 7,5 Litern zurecht? :D

Schade, Du hast mich nicht verstanden. Das obige hat mit der Realität nicht`s zu tun !!

Zitat:

Original geschrieben von Caravan16V

Zitat:

Original geschrieben von Mercedes-Diesel

Grüsse an Deinen OPA, da würde ich mal schleunigst die Werkstatt aufsuchen !!

Ich denke, das ist nicht nötig. Die Golf TDI/105PS in unserer Familie liegen bei Dauervollgas auch bei deutlich über 10 Liter.

Ciao

Na ja, wenn Du`s so siehst, da geht meine Meinung aber in eine andere Richtung und nachher

steige ich in meinen Carrera und freue mich, dass er genauso viel verbraucht wie der Benz Deines Opas...nur mit einem bisschen mehr Bums dahinter :-)

1405kg sind nicht seltsam sondern Vollausstattung.

der 1.7CDTi ist ohne alles im Schein mit 1150kg angegeben. Rechne jetzt alles an Ausstattung dazu (laut Anleitung für den Edition schon 1320kg) + alle weiteren Sachen sind die 1405 durchaus plausibel.

 

Im Schnitt brauche ich bei sehr zügiger Fahrweise (und IMMER mit Klima und Licht) 7,5l (auf jetzt 46tkm). die 9,6 waren schon extrem, aber 150km/h im Schnitt sind ja auch sehr schnell.

 

 

den Artikel "was kostet Vollgas" hatte ich auch im Hinterkopf, wusste aber keine Details mehr. Deckt sich mit den alltäglichen Erfahrungen...

 

EDIT: hier mal mein Spritmonitor.de Profil

http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/127747.html

Zitat:

Original geschrieben von Mercedes-Diesel

Schade, Du hast mich nicht verstanden. Das obige hat mit der Realität nicht`s zu tun !!

Den Vollgasverbrauch ermittelt man nunmal unter Vollgas. Und zwar unter Dauervollgas ;)

Das was Du ermittelt hast, ist der Durchschnittsverbrauch bei einem gemischten Fahrprofil bei dem man den Vollgasanteil nicht kennt - weiter nichts ;) Sowas dann Vollgasverbrauch zu nennen - naja :D

ciao

Zitat:

Original geschrieben von Mercedes-Diesel

Hallo Steve,

na das sehe ich aber ganz anders:

1. Zeig mir eine Autobahn in Deutschland wo Du eine Stunde durchgehend 220 km/h fahren kannst :D

Wenn Du bei der heutigen Verkehrslage eine "Durchschnittsgeschwindigkeit" von 120 -140 erzielst, kannst Du froh sein.

2. Die Rechenformal basiert wohl auf höherer Mathematik :D ? Du hast bei Deiner Berrechnung nur etwas vergessen...Rollwiederstand , Windgeschwindigkeit und Außentemperatur. Spass beiseite, dein BC zeigt Dir nur den momentanen Verbrauch an, den effektiven (tatsächlichen) Verbrauch ermttelt man leider anders.....

Kleiner Tipp, Volltanken, Tageskilometer auf Null drücken. Fahren...wieder Tanken und mittels Dreisatz (ltr. ./. km ) den tatsächlichen Verbrauch ermitteln.

Andreas

Hi

nun was Du meinst hat mit Vollgas nichts zu tun. Den Vollgasverbrauch kann man nicht mit Nachtanken ermitteln, sondern nur mit dem BC und dem Momentanverbrauch. Das läßt sich bei Vollgas sehr wohl einfach hochrechnen. Wie man einen Durchschnittsverbrauch ausrechnet weiß ich, aber ich würde da niemals Vollgasverbrauch dazu sagen ;).

Meine kleine Rechnung hat mit höherer Mathematik wenig zu tun, sondern mit Physik. Dein Motor kann bei Vollgas 110kW leisten, in einer Stunde also 110kW/h, dabei verbraucht er aufgrund des Energieinhaltes von Diesel rund 22l/h. Du hast mit deiner Verbrauchsangabe von 7,5l/100km also nur eine Vollgas Betriebszeit von ungefähr 20 min zur Verfügung. In den 20 min musst Du für den Verbrauch von 7,5l /100km dann 100 km zurücklegen, das schaffst Du mit rund 300 km/h. Ob Du dafür in einem Mopf sitzt oder auf einem Trecker tut nichts zur Sache, es geht mir nur darum zu zeigen, dass deine Verbrauchsangabe für Vollgas nicht stimmen kann, so einfach ist das.

Inzwischen hast Du ja klar gestellt, dass Du doch nicht Vollgas meinst.

Ein Motor an seiner Leistungsgrenze fängt an zu saufen, der 1.2er Corsamotor ist bei über 160 km/h schon in diesem Bereich.

 

Gruß

Steve

Zitat:

Original geschrieben von Caravan16V

Zitat:

Original geschrieben von Mercedes-Diesel

Schade, Du hast mich nicht verstanden. Das obige hat mit der Realität nicht`s zu tun !!

Den Vollgasverbrauch ermittelt man nunmal unter Vollgas. Und zwar unter Dauervollgas ;)

Das was Du ermittelt hast, ist der Durchschnittsverbrauch bei einem gemischten Fahrprofil bei dem man den Vollgasanteil nicht kennt - weiter nichts ;) Sowas dann Vollgasverbrauch zu nennen - naja :D

ciao

Sag ich doch, Du hast mich nicht verstanden !!! Aber Du scheinst ja zu Wissen was ich meine ...gell ??

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Welcher Corsa -- C 1.2 Cosmo TwinPort oder C 1.7 Cosmo CDTI ?