ForumCorsa C & Tigra TwinTop
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Welcher Corsa -- C 1.2 Cosmo TwinPort oder C 1.7 Cosmo CDTI ?

Welcher Corsa -- C 1.2 Cosmo TwinPort oder C 1.7 Cosmo CDTI ?

Themenstarteram 28. August 2007 um 11:53

Hallo allerseits,

ein Wechsel steht bevor. Mein derzeitiger "alter" Wagen wird in naher Zukunft einem neuen weichen müssen. Da ich seit ein paar Jahren zufriedener Fahrer eines Corsa B bin, wird mein neues Auto sehr wahrscheinlich ebenfalls ein Corsa, und zwar ein Corsa C (der D gefällt mir optisch nicht so und ist derzeit noch zu teuer)

Berufsbedingt pendle ich jeden Tag 120 Kilometer, das macht im Jahr knapp 30000 km, wenn man die paar Privatfahrten hinzunimmt. Ausserdem will ich den neuen Wagen nach circa 5 Jahren wieder verkaufen, d.h. er sollte eine halbwegs vertretbare Wertstabilität besitzen.

Nun sind mir zwei Angebote in die Hände gefallen und ich bin nicht sicher, ob die angebotene Ausstattung sinnvoll und dem Preis angemessen ist; was fehlt und wie die erwartete Lebenszeit/Freude des Ganzen ist.

Kurzum - ich brauche eine Empfehlung von Profis, welcher der Wagen der angemessenere oder "bessere" ist. :)

 

---------------------------

Kandidat A:

Corsa C 1.2 Cosmo, 3-türig

---------------------------

59kW (80 PS) Benziner

27.714km

EZ: 06/2006

TÜV: 06/2009

AU: 06/2009

Verbrauch

5.8 l/100km kombiniert

7.8 l/100km innerorts

4.6 l/100km ausserorts

Schadstoffklasse: Euro 4

CO2-Emission kombiniert: 139 g/km

ABS, Aluräder, Fensterheber elektrisch, Garantie, Klimaautomatik, Tempomat, Wegfahrsperre, Zentralverriegelung, Klimaautomatic, Tempomat, Radio CD-MP3 Player, Style-Paket Elypsoid-Scheinwerfer, weiße Tachoscheiben, 15 Zoll Alufelgen, höheneisntellbares Lederlenkrad mit Lenkradfernbedienung für´s Radio, el. Fensterheber Sitzhöheneinstellung Fahrerseite, ZV mit Funkfernbedienung, Triple-Info-Display, Aussentemparaturanzeige, Drehzahlmesser, ABS, 4x Airbag, Servo, geteilte Rücksitzbank mit 3 Kopfstützen, 3-Punkt-Gurt hinten, Euro 4, Unfallfrei, Serviceheft, WERKSGARANTIE ab Erstzulassung 2 Jahre

---------------------------

Kandidat B:

Opel Corsa 1.7 CDTI Cosmo, 3-türig

---------------------------

Kilometerstand: 51.775 km

Erstzulassung: 04/2004

Kraftstoff: Diesel

Leistung: 74 kW / 101 PS

Getriebeart: Schaltgetriebe

Fahrzeugaustattung:

ABS, Airbag, Alufelgen, Anhängerkupplung, Beifahrer Airbag, Elektr. Fensterheber, Gebrauchtwagen-Garantie, Klima, Klimaautomatik, Nebelscheinwerfer, Radio/CD, Seitenairbags, Servolenkung, Sitzheizung, Wegfahrsperre, Zentralverriegelung

Fahrzeugbeschreibung des Anbieters:

1. Hand, elektr. einstellbare u. beheizbare Aussenspiegel, Lenkradhöhenverstellung, Sitzhöhenverstellung, Drehzahlmesser, Lederlenkrad, getönte Scheiben im Fond, Regensensor, autom. abblendbarer Innenspiegel, 2 Kopfstützen hinten

Schlüsselnummer: 0035 / 522

HU-Prüfung: 04/2009

Aufbau: 2/3-Türer

Hubraum: 1686 cm³

Gänge: 5

Leergewicht: 1155 kg

Türen: 3

Zylinder: 4

Sitzplätze: 5

------------------------------------

 

Für beide Wagen werden je um die 10000 Euro verlangt - ist das angemessen?? Wie ist die Ausstattung zu bewerten?

Der Diesel hat flotte 1.7 Liter und CDTI, ist dafür aber schon 3,5 Jahre alt und hat 52000 Kilometer runter, also nicht wirklich ein neuer Wagen. Immerhin aber ein Facelift-Modell. angeschaut habe ich mir den schon und er ist ein wenig zerkratzt und erweckt den Anschein, nicht unbedingt super gepflegt worden zu sein (Ablagerungen/Staub/etc in Fugen im Innenraum und Karosserie)

Der Wagen hat keinen Rußpartikelfilter und ostet daher 282 Euro Steuern im Jahr, was nicht gerade wenig ist.

Der Benziner ist ein recht neues Fz, hat TwinPort aber nur 1.2 Liter Hubraum - was ihn aber steuerlich wieder preiswerter macht (~80 Euro/Jahr). Verwunderlich ist, dass er in knapp einem Jahr schon fast 28000 Kilometer gefahren ist - war das ein Flottenfahrzeug oder sowas? Die Alufelgen sind alle zerkratzt, was zum einen wertmindernd ist und zum anderen auf die Fahrweise rückschließen lässt X-(.

Wie sieht denn die zu erwartende Wertentwicklung der Fahrzeuge aus? Benziner dürften sich ja "normal" entwerten, aber die Dieselfahrzeuge - bei denen bin ich mir nicht sicher. Derzeit kosten Diesel ja immer etwas mehr und sind auch preisstabiler. ie wird sich das in Zukunft darstellen, gerade in Hinblick auf die Ökoaktionen die gerne losgetreten werden? Bringt ja nichts, mir einen jetzt teuren Diesel zu holen und in 5 Jahren ist der nichts mehr wert da kein Partikelfilter und total über(s)teuert. Will ja das Geld später zumindest zum Teil wieder herausbekommen wenn ich den Wagen wieder verkaufe.

 

Wie sieht eure Einschätzung aus? Und wie teuer dürfen sie sein?

Vielen Dank schonmal im Voraus :)

Ähnliche Themen
64 Antworten

10000 Euro ein bisschen teuer für nen 1,2 TP mit 27000km.

einfach mal nachchauen http://www.autobudget.de

Beide Preise sind zu hoch.

Wenn du öfters Autobahn fährst solltest den Diesel nehmen.

Bei Landstraße reicht auch gut der 1.2er.

Etwas günstiger kommt bei der Fahrleistung mit dem Diesel davon.

Du kannst die beiden Motoren nicht miteinander vergleichen. Der Diesel ist wesentlich stärker motorisiert und neu auch deutlich teurer.

Würde bei deiner Fahrleistung auf jeden Fall einen Diesel nehmen. Evtl. käme der 1.3 CDTI mit 70 PS in Frage, wir fahren den selbst, der geht ganz gut, ist in der Steuer günstiger und verbraucht im Schnitt immer 4,x L/100 Km.

Solltest halt die verschiedenen Motoren mal fahren, um dir selbst ein Bild machen zu können.

Wieviel magst/kannst du denn ausgeben?

Würde gerade bei deinen längeren Strecken auch den Astra mit einbeziehen. Ich fahr einen Astra G Caravan CDTI, der fährt deutlich ruhiger und ausgeglichener als der Corsa. Die Sitze sind bequemer, er federt komfortabel und ist steifer gebaut. Meiner hat jetzt gut 136000 Km gelaufen und es mussten bisher nur die vorderen Bremsen gemacht werden, ansonsten sehr zuverlässig und sparsam. Der Verbrauch ist minimalst höher als beim Corsa.

Themenstarteram 28. August 2007 um 18:51

Danke erstmal für eure Antworten!

10000 Euro fand' ich persönlich auch etwas viel für "nur nen Corsa" - für 14000 habe ich schon einen Vectra 3.2 V6 gesehen.... was sind denn so realistische Preise?

Wie gesagt fahre ich 120km/Tag, da rechnet sich der Diesel schon fast (das 200 Euro Mehr an Steuern schlägt ganz schön durch), aber mit einem Benziner komme ich vllt. in ungewisser Zukunft besser weg. Wie wird es denn in 5 Jahren mit den Diesel-Fz ohne Partikelfilter aussehen? Wohl nicht so gut wie jetzt noch, oder?

die Frage ist ja ob du ein Auto suchst was dich nur günstig die 120km / Tag fährt oder wie bei mir (auch 30tkm / Jahr, meist 400km am Stück) eine kleinere Fahrzeugklasse und dafür nicht auf Ausstattung verzichten wenn man den gleichen Preis ansetzt.

Hallo!

Als ich mich vor ein paar Monaten nach Gebrauchtfahrzeugen umgesehen habe, hatte der lokale FOH diverse 1.2 TP Modelle auf Lager, meist in der Edition Ausstattung, teilweise mit Sonderausstattung zusätzlich. Preis war immer zwischen 8.800 und 9.500 Doppelmark, Baujahr Ende 2005 bis Mitte 06, Laufleistung meist knapp über 10.000 km. Etwas runterhandeln war aber auch noch möglich :-) und 3. Jahr Garantie

Beim Diesel ohne Rußpartikelfilter hätte ich Sorge, ob ich ihn hier (Ruhrgebiet) auch noch in einigen Jahren überall fahren könnte, es stehen ja jetzt schon überall die Feinstub-Verbotsschilder für LKWs rum...

Wie schon geschrieben, du kannst nicht den 1.7 CDTI mit dem 1.2 80 PS Benziner vergleichen. Da musst schon den 1.3 CDTI ansetzen, der kostet auch deutlich weniger in der Steuer.

Nur wie ist denn deine Rechnung?

Klar zahlst du etwas mehr Steuer, nur der Diesel verbraucht ja auch einiges weniger und der Kraftstoff ist günstiger. Rechne mal die Spritkosten für 100 Km beim Benziner und beim Diesel.

4,5 L Diesel x 1,10 Euro = 4,95Euro

6,0L Super x 1,32 Euro = 7,92 Euro

Ich habe einfach mal Mittelwerte berechnet.

Dann rechne jetzt mal diese 3 Euro mehr alle 100 Km um, auf deine mehr als 30000 Km im Jahr.

Dagegen rechest du die etwas höhere Steuer gegenüber dem Benziner. Bei der Versicherung musst du schauen, teuer ist sie bei unserem Diesel nicht, aber musst du halt nach deinen Berechnungsgrundlagen ausrechnen.

Fahren kannst du noch sehr lange mit dem Diesel, weil er die Euro 4 Norm erfüllt = beste grüne Plakette = Einfahrt in jegliche Umweltzonen.

Zitat:

Original geschrieben von SadbutTrue

Beim Diesel ohne Rußpartikelfilter hätte ich Sorge, ob ich ihn hier (Ruhrgebiet) auch noch in einigen Jahren überall fahren könnte, es stehen ja jetzt schon überall die Feinstub-Verbotsschilder für LKWs rum...

Pfff, 2012 werden vielleicht erstmal Eurofreie, oder Euro 1 Fahrzeuge ausgesperrt, 2018 ist afaik Euro 2 geplant. Bei einer jährlichen Fahrleistung von 30.000 - 40.000 km ist der Corsa schon längst auf dem Schrott, befor er nichtmehr in die Feinstaubzonen darf.

 

Der 1.3er rechnet sich übrigens schon dem 1.0er gegenüber ab rund 15.000km/Jahr.

Hallo,

der 1.7CDTi ist im Vergleich zum 1.2 aber schon ein echter Spassmacher. Während der 1.2 nur im oberen Drehzahlbereicht halbwegs Leistung bringt, reisst der Diesel schon im Drehzahlkeller ordentlich an. Solltest du flotter fahren, wird daher der Verbrauchsunterschied sicher noch mehr zugunsten des Diesel ausfallen, da du den 1.2 ganz anders fahren musst.

Der 1.7CDTi hat heute 50.000km; du fährst pro Jahr 30.000km, dann hat er in 5 Jahren ca. 200.000km. Ich würde sagen, dass dann die Frage ob DPF oder nicht, keine gravierende Rolle mehr spielen wird (viel wert ist er dann so oder so nicht mehr).

Grüße Werner

Hi

der 1.7 CDTI hat zwar keinen DPF aber er schafft die Euro4 und bekommt die grüne Plakette auch so.

10t€ erscheinen mir auch viel, andererseits meiner hat 15t€ neu gekostet, also 1/3 Wertverlust in 3,5 Jahren :confused:.

Gruß

Steve

2 völlig verschiedene Fahrzeuge! 

Ich fahre einen 1.2TP Bj 05 & einen 1.7CDTi Bj 04 beide in Cosmo Ausst. wobei der Diesel m.diversen Umbauten leben muß!

Den 1.2TP 1 bis 1/2 J. alt m. guter Ausst. gibts schon für unter 9Scheine, 1.7CDTI ist sehr rar u. um einiges Teuerer!

Unterhalt: Der 1.7CDTi ca. das 3fache an Steuern u. das Doppelte an Versicherung gegenüber dem 1.2TP!

Ich persönlich empfehle dir den Diesel (muß du natürlich selber entscheiden)!

Beide sind sehr sparsam (Superkosten gegen Dieselkosten)

Der 1.2TP hat das tüppisch schauckelige Corsa c Fahrwerk, Läuft angenehm Leise u. reicht für die Stadt u. Landstasse u. ist wie gesagt sehr günstig i.d. Anschaffung u. Unterhalt!

Fährst du aber viel Autobahn macht sich der 1.7CDTi stark!

Er zieht durch wie ein Tier das gedoppt ist (Tacho 200 ist kein Probl.)! Verbr. bei mir zw. 4.7l& 7.8l(Letzteres natürlich bei Vollgas)! Das Fahrwerk ist Knüppelhart(muß man mögen) die Bremsen Beißen(Anschnallen)!

Die Schaltwege der 5GS. sind Kürzer sowie die Übersetzung!

Zu d. höheren Unterhaltskosten gesellt sich noch ein 2. Nachteil: Der Diesel Lärmt ungemein, ob warm oder kalt u. auf der Autobahn braucht man schon ne gute Soundanlage!

Also ich hoffe das ich dir helfen könnte! mfg 14Opel

 

Zitat:

Original geschrieben von corsa-c-84

10000 Euro ein bisschen teuer für nen 1,2 TP mit 27000km.

einfach mal nachchauen http://www.autobudget.de

Tja, da ist meine Freundin vor drei Wochen vergleichsweise gut weggekommen mit einem NEUEN 1.2 TP mit dicker Aussattung für sage und schreibe 12.000€. Auslaufmodell und sorgfältiger mobile-Recherche sei Dank!

Du solltest auf jeden Fall die in Frage kommenden Motorisierungen probefahren und entscheiden welcher Dir am besten liegt. Bei der hohen Jahresfahrleistung sollte der Spaß auch nicht zu kurz kommen und der 1,7CDTI ist da sicherlich eine gute Wahl. Zu berücksichtigen gilt aber auch der Unterhalt. Der größere Diesel benötigt bei 100.000km einen Zahnriemetausch der ca. mit 400 Euro zu Buche schlägt (mit Simmerringen und Rollen hat es bei mir sogar 500 Euro gekostet). Der 1,3CDTI hat eine Steuerkette. Bis auf das der 1,7er im kalten Zustand ne ziemliche Rappelkiste ist, läuft er sehr zuverlässig. Ich habe z.B. noch von keinem eiinzigen Motorschaden durch Zahnriemenriß gehört.

Hallo,

meine Frau hat den 1.2 Twinport TomTom Go. Jetzt 2 1/2 Jahre alt, 20.000 km. Über den Verbrauch lässt es sich Streiten. Auf der Autobahn genehmigt er sich satte 7,5 ltr. bei 160 km/h. Top Speed liegt (über GPS gemessen) bei etwas über 190 km/h, allerdings steht er hier kurz vor dem roten Bereich, nix auf Dauer, da das Motörchen dieses nicht mag.

Bis 160 km/h geht die Lautstärke, alles darüber hinaus strapaziert die Gehörnerven extrem !! und Radio kannst Du getrost abschalten.

Die Beschleunigung auf der Landstraße ist OK, für lange Autobahnfahrten würde ich ihn nicht empfehlen. Läufst Du auf einen LKW auf, und ziehst dann bei ca. 100 km/h raus, dringenst den Rückwärtigen Verkehr beobachten !!! Es dauert bis er wieder auf Leistung kommt, und so mancher Audi / BMW Fahrer kriegt dann einen Blutsturtz, wenn er aufläuft....alles meine eigene Erfahrung.

Hier finde ich das Zusammenspiel Motorleistung / Fahrzeuggewicht und Getriebeübersetzung nicht unbedingt gelungen.

Kurzum, auf der Autobahn säuft der Corsa wie ein Kampf-Jet und beschleunigt wie ein Rollstuhl.

Im Nah (Stadtverkehr) sowie auf der Landstraße, natürlich ein super Auto, mit Fun Effekt.

Was mir auch nicht gefällt, habe Schuhgröße 43 / 44, ist der Pedalabstand Gas / Bremse, liegt zu nah zusammen, so daß ich manchmal am Bremspedal hängen bleibe. Die Klimaautomatik einfach genial, da kann Daimler sich eine Scheibe von abschneiden, absolut zugfrei. Die Schaltung etwas hakelig, die Gänge laufen stellenweise nicht sauber in die Kulisse. Dann noch das leidige Kupplungsproblem ( beim morgendlichen losfahren rubbelt es kurzzeitig), hier haben schon einige im Forum rüber berichtet, Opel scheint dieses nicht in den Griff zu bekommen, hier haben schon einige bei 50.000 km die 3. Kupplung eingebaut.

Kosten: Steuer im Jahr 80 Euro, Vollkasko bei 45%, 270 Euronen im Jahr....das ist wirklich günstig. Ob der Verbrauch von 7,5 ltr. Zeitgemäß ist, sollte jeder für sich selbst entscheiden. Ich fahre selbst einen DB 220 CDI Mopf Kombi mit Automatik, auf Langstrecke, wenn man bedenkt dass dieser 500 kg schwerer ist wie der Corsa, 70 PS mehr hat, verbraucht dieser bei Vollgas 7,5 ltr. (allerdings fairer Weise, Diesel). Und die Beschleunigung auf der BAB, im Überholvorgang ist einfach Top.

Kurzum, der Corsa ist im Kurzstrecken Bereich bzw. auf Landstraßen in Ordnung, auf der Autobahn bzw. Langstrecke, würde ich davon die Finger lassen.

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Welcher Corsa -- C 1.2 Cosmo TwinPort oder C 1.7 Cosmo CDTI ?