ForumCorsa C & Tigra TwinTop
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Welcher Corsa -- C 1.2 Cosmo TwinPort oder C 1.7 Cosmo CDTI ?

Welcher Corsa -- C 1.2 Cosmo TwinPort oder C 1.7 Cosmo CDTI ?

Themenstarteram 28. August 2007 um 11:53

Hallo allerseits,

ein Wechsel steht bevor. Mein derzeitiger "alter" Wagen wird in naher Zukunft einem neuen weichen müssen. Da ich seit ein paar Jahren zufriedener Fahrer eines Corsa B bin, wird mein neues Auto sehr wahrscheinlich ebenfalls ein Corsa, und zwar ein Corsa C (der D gefällt mir optisch nicht so und ist derzeit noch zu teuer)

Berufsbedingt pendle ich jeden Tag 120 Kilometer, das macht im Jahr knapp 30000 km, wenn man die paar Privatfahrten hinzunimmt. Ausserdem will ich den neuen Wagen nach circa 5 Jahren wieder verkaufen, d.h. er sollte eine halbwegs vertretbare Wertstabilität besitzen.

Nun sind mir zwei Angebote in die Hände gefallen und ich bin nicht sicher, ob die angebotene Ausstattung sinnvoll und dem Preis angemessen ist; was fehlt und wie die erwartete Lebenszeit/Freude des Ganzen ist.

Kurzum - ich brauche eine Empfehlung von Profis, welcher der Wagen der angemessenere oder "bessere" ist. :)

 

---------------------------

Kandidat A:

Corsa C 1.2 Cosmo, 3-türig

---------------------------

59kW (80 PS) Benziner

27.714km

EZ: 06/2006

TÜV: 06/2009

AU: 06/2009

Verbrauch

5.8 l/100km kombiniert

7.8 l/100km innerorts

4.6 l/100km ausserorts

Schadstoffklasse: Euro 4

CO2-Emission kombiniert: 139 g/km

ABS, Aluräder, Fensterheber elektrisch, Garantie, Klimaautomatik, Tempomat, Wegfahrsperre, Zentralverriegelung, Klimaautomatic, Tempomat, Radio CD-MP3 Player, Style-Paket Elypsoid-Scheinwerfer, weiße Tachoscheiben, 15 Zoll Alufelgen, höheneisntellbares Lederlenkrad mit Lenkradfernbedienung für´s Radio, el. Fensterheber Sitzhöheneinstellung Fahrerseite, ZV mit Funkfernbedienung, Triple-Info-Display, Aussentemparaturanzeige, Drehzahlmesser, ABS, 4x Airbag, Servo, geteilte Rücksitzbank mit 3 Kopfstützen, 3-Punkt-Gurt hinten, Euro 4, Unfallfrei, Serviceheft, WERKSGARANTIE ab Erstzulassung 2 Jahre

---------------------------

Kandidat B:

Opel Corsa 1.7 CDTI Cosmo, 3-türig

---------------------------

Kilometerstand: 51.775 km

Erstzulassung: 04/2004

Kraftstoff: Diesel

Leistung: 74 kW / 101 PS

Getriebeart: Schaltgetriebe

Fahrzeugaustattung:

ABS, Airbag, Alufelgen, Anhängerkupplung, Beifahrer Airbag, Elektr. Fensterheber, Gebrauchtwagen-Garantie, Klima, Klimaautomatik, Nebelscheinwerfer, Radio/CD, Seitenairbags, Servolenkung, Sitzheizung, Wegfahrsperre, Zentralverriegelung

Fahrzeugbeschreibung des Anbieters:

1. Hand, elektr. einstellbare u. beheizbare Aussenspiegel, Lenkradhöhenverstellung, Sitzhöhenverstellung, Drehzahlmesser, Lederlenkrad, getönte Scheiben im Fond, Regensensor, autom. abblendbarer Innenspiegel, 2 Kopfstützen hinten

Schlüsselnummer: 0035 / 522

HU-Prüfung: 04/2009

Aufbau: 2/3-Türer

Hubraum: 1686 cm³

Gänge: 5

Leergewicht: 1155 kg

Türen: 3

Zylinder: 4

Sitzplätze: 5

------------------------------------

 

Für beide Wagen werden je um die 10000 Euro verlangt - ist das angemessen?? Wie ist die Ausstattung zu bewerten?

Der Diesel hat flotte 1.7 Liter und CDTI, ist dafür aber schon 3,5 Jahre alt und hat 52000 Kilometer runter, also nicht wirklich ein neuer Wagen. Immerhin aber ein Facelift-Modell. angeschaut habe ich mir den schon und er ist ein wenig zerkratzt und erweckt den Anschein, nicht unbedingt super gepflegt worden zu sein (Ablagerungen/Staub/etc in Fugen im Innenraum und Karosserie)

Der Wagen hat keinen Rußpartikelfilter und ostet daher 282 Euro Steuern im Jahr, was nicht gerade wenig ist.

Der Benziner ist ein recht neues Fz, hat TwinPort aber nur 1.2 Liter Hubraum - was ihn aber steuerlich wieder preiswerter macht (~80 Euro/Jahr). Verwunderlich ist, dass er in knapp einem Jahr schon fast 28000 Kilometer gefahren ist - war das ein Flottenfahrzeug oder sowas? Die Alufelgen sind alle zerkratzt, was zum einen wertmindernd ist und zum anderen auf die Fahrweise rückschließen lässt X-(.

Wie sieht denn die zu erwartende Wertentwicklung der Fahrzeuge aus? Benziner dürften sich ja "normal" entwerten, aber die Dieselfahrzeuge - bei denen bin ich mir nicht sicher. Derzeit kosten Diesel ja immer etwas mehr und sind auch preisstabiler. ie wird sich das in Zukunft darstellen, gerade in Hinblick auf die Ökoaktionen die gerne losgetreten werden? Bringt ja nichts, mir einen jetzt teuren Diesel zu holen und in 5 Jahren ist der nichts mehr wert da kein Partikelfilter und total über(s)teuert. Will ja das Geld später zumindest zum Teil wieder herausbekommen wenn ich den Wagen wieder verkaufe.

 

Wie sieht eure Einschätzung aus? Und wie teuer dürfen sie sein?

Vielen Dank schonmal im Voraus :)

Ähnliche Themen
64 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Zyclon

Ein Corsa ist nicht zum reisen geeignet? Mit meinem ehmaligen 1.4 bin ich gerne längere Strecken gefahren. Den fand ich auch garnicht so laut. Wer weis. Vielleicht bin auch einfach nicht so kompfortable Autos gewohnt.

Ich denke, das sieht jeder auf seine Weise. Ich war ja gerade im Urlaub an verschiedenen Orten in Frankreich. Und aus Angst um Dellen und Beulen an meinem Vectra bin ich mit unserem 17 (!!) Jahre alten Corsa A 1.4i mit 4-Gang Schaltung gefahren. Ich muss ganz ehrlich sagen: Die Fahrt war astrein. Ich bin selbst nach 9 Stunden Fahrt nicht sonderlich müde und genervt gewesen :)

ciao

Bleibt mal bei dem hier erwähnten 1.2. Der dreht sehr hoch auf der Autobahn und die Geräuschdämmung ist nicht die beste. Der 1.2 brummelt auch in der Stadt gerne mal vernehmlich im Innenraum. Ich bin mehrmals mit dem 1.2 auf der Autobahn gewesen und alles über 140-150 Km/h wird relativ laut dröhnig. Wirklich gut unterhalten kann man sich da nicht mehr. Warum auch immer, unseren B-Corsa fand ich deutlich ruhiger.

Ps. Mit dem Benz vollgas fahren, heisst deutlich mehr als 160 Km/h. Wird irgendwo bei 220 Km/h (laut Tacho) sein. Klar darf er auf Grund der Geschwindigkeit, Größe und des dann deutlich höheren Luft-/Rollwiderstand mehr verbrauchen. Bei den hier erwähnten 160 Km/h Corsageschwindigkeit verbraucht unser E 220 CDI T-Modell 6,x L/100 Km. Klar, ist ein Diesel, aber liegt auch x-Klassen drüber.

Allerdings muss man dem Corsa zu Gute halten, dass auch ein Polo/Fiesta bei den Geschwindigkeiten ähnlich viel verbraucht. Lediglich ist der Polo bei höheren Geschwindigkeiten leiser.

Was erwartet ihr. Der Wagen ist und bleibt ein Kleinwagen. Das ein Fahrzeug bei annährend V-Max einen ordentlichen Schluck nimmt ist doch normal. Egal ob die V-Max bei nun 160 oder 250 liegt. Die Corsa die mir bekannt sind drehen alle hoch auf der AB. Meinen habe ich bei rund 195 laut GPS in den Drehzahlbegrenzer gejagt. 4000 Touren sind normal. Sind halt 16V.

Im vergleich zum Daimler werden die Kisten dann natürlich laut. Wenn du aber solche Strecken sonst mit Opel Kadett bzw. später Astra F mitgefahren bist (als Kind) kommt dir der Corsa garnicht mehr so laut vor. Spass hats mit der kleinen Kiste auf der AB auch gemacht.

Ich habe heute mit meinem Wagen getankt und nen Verbrauch von 4,6l ausgerechnet inkl. Stadtfahrten. Soviel zum Thema sparsame Autos.

Gruss Zyclon

Mit was für einem Motor hast du 4,6 L/100 Km verbraucht?

Der Vergleich mit dem Kadett auf der Autobahn mag stimmen, habe ich nie gefahren. Allerdings hatten wir auch mal einen Astra F, war glaub Bj. Ende 96 oder Anfang 97. Der lies sich mit seinem 1.6 (75 PS) erstklassig auf der Autobahn fahren, wirklich ruhiger als der Corsa C, den Vergleich habe ich nun wirklich. Mehr verbaucht hat der Astra zudem auch nicht.

Aber sonst hast du im Grunde genommen Recht, es sind Kleinwagen, sie sind für die Stadt konzipiert, daher wahrscheinlich auch die kurze Getriebeübersetzung beim Corsa C. Nur, beim Preis war auch der Corsa schon einer teureren Kleinwagen, da muss (darf) man mitunter schon ein bisschen mehr erwarten.

Mit nem Skoda TDI (VW 81kw) in nem Octavia Combi.

Viel leiser war der Astra auch nicht. Durch sein langes Getriebe welches nu mal sehr lang übersetzt war hat er aber wesentlich weniger hoch gedreht. Im Vergleich zu meinem 1.4 fehlte im auf der AB dafür auch die Power. Vom Verbrauch her war der Motor im Astra einfach klasse. Da konnte der Corsa nicht mithalten.

Was den Preis angeht kann man geteilter Meinung drüber sein. Klar war der Corsa schon recht teuer. Zumindest als Sport hat man aber auch nen guten Gegenwert dafür bekommen. Wo ganz einfach der Gegenwert fehlte war bei der Qualität. Die war teilweise einfach unter aller Sau. Wer mit dem Corsa vernünftig reisen wollte möchte musste halt schon die "grossen Motoren (1.4, 1.8, 1.7 Cdti)" wählen. Das ist aber auch beim Polo bzw Astra oder Golf so.

Gruss Zyclon

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Welcher Corsa -- C 1.2 Cosmo TwinPort oder C 1.7 Cosmo CDTI ?