ForumMk3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk3
  7. Welchen Motor/Modell sollen wir nehmen?

Welchen Motor/Modell sollen wir nehmen?

Ford Focus Mk3
Themenstarteram 11. März 2012 um 18:45

Nachdem unser Mondeo jetzt fast 8 Jhre alt ist und nur noch eins unserer 3 Kinder regelmäßiger mitfährt, überlegen wir die Anschaffung eines etwas kleineren Fahrzeugs. Eigentlich wollten wir einen TDCI-Motor, weil er in der VCD-Autoliste ganz gut beurteilt wird. Bei einer ersten Besichtigung riet der Verkäufer uns aber zu einem Benziner - wohl auch, weil er nur diese Fahrzeuge günstig anbieten konnte.

Seine Argumente waren deutlich höherer Anschaffungspreis, höhere Unterhaltungskosten für Steuer, Versicherung und Werkstatt. Wir werden den Wagen wohl ca. 25 TKM im Jahr fahren.

Was sagt das Forum? Vielen Dank im voraus.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von smarti801

also bei 25000km pro Jahr is zwischen Benzin und Diesel kein großer Unterschied. da ist es reine Geschmacksache. Da sich der Diesel dem Benzin immer mehr annähert würde ich zu einem Benziner tendieren, wenn ich keine Lasten mitzuführen habe. Soll heißen Kein Hänger; wenn ich zur Arbeit fahre sitze ich alleine im Auto und das macht die hälfte der km aus die ich fahre. Solltest Du viel mit Familie, Freunde oder Kollegen unterwegs sein, wäre von einem Diesel nicht gänzlich abzuraten.

So wer argumentiert hat wohl nicht wirklich Ahnung wo das wahre Sparpotential des Diesels besteht.

Die Verbrauchsersparnis auf 100km spart wesentlich mehr.

53 weitere Antworten
Ähnliche Themen
53 Antworten

Mein Händler hat mir gesagt unter 30000Km pro Jahr brauchste mit Diesel gar net anfangen... ob das so stimmt kann ich auch net sagen.

Das muß für jeden Bedarf errechnet werden und kann nicht pauschal gesagt werden. Ich würde dir empfehlen, die beiden Varianten mal genau gegenüber zu stellen. Da gibt es diverse Internetseiten für, auf denen man das kostenlos errechnen kann. Nur Reparaturkosten geht leider nicht zu berechnen. Der DPF soll bei viel Kurzstrecke anfällig sein. Hab ich aber noch nicht feststellen können. Wenn es ein Diesel sein soll, kann ich den 140er empfehlen. Damit bin ich sehr zufrieden...

Sowas blödes, Diesel rentieren sich oft schon viel eher!

Welchen Motor?

Ganz klar, den neuen 1.0 ltr. Ecoboost mit 125 PS. In den ersten Praxistests lag der Verbrauch bei um die 5 ltr. Ford - Vorsprung durch Technik. :D

Ein paar Infos dazu:

Animation 1ltr. Ecoboost

Entwickelt und in Serie gebaut in Germany

Technischer Artikel zum Motor

Sound des Dreizylinders - Er hört sich verblüffend "rund" an.

Gruß

am 11. März 2012 um 19:48

Zitat:

Original geschrieben von Obiwan84

Mein Händler hat mir gesagt unter 30000Km pro Jahr brauchste mit Diesel gar net anfangen... ob das so stimmt kann ich auch net sagen.

Also den Händler würde ich nicht für voll nehmen. :D

Es gibt genug Seiten im Netz, wo man sowas ausrechnen kann mit KM pro Jahr und Spritpreis.

Und da lohnt sich der Diesel schon bereits ab 10.000 km, vorallem weil der Bezinpreis z.Z. deutlich teurer ist, als der Diesel.

Habe selber vorher den Test gemacht, daher habe ich mich direkt wieder für einen Diesel entschieden, da der Benziner übers Jahr viel zu teuer ist, zumidest für uns.

Also zu dieser Frage (Diesel- Benziner-Kosten) gibt es im Forum schon einige Beiträge. Da musst du mal stöbern!

Gruß

Kauf2011

Zitat:

Original geschrieben von Daggobert

Welchen Motor?

Ganz klar, den neuen 1.0 ltr. Ecoboost mit 125 PS. In den ersten Praxistests lag der Verbrauch bei um die 5 ltr. Ford - Vorsprung durch Technik. :D

Ein paar Infos dazu:

Animation 1ltr. Ecoboost

Entwickelt und in Serie gebaut in Germany

Technischer Artikel zum Motor

Sound des Dreizylinders - Er hört sich verblüffend "rund" an.

Gruß

Da bleibt aber erst einmal abzuwarten ob das 1.0l Motörchen auch haltbar ist.

Ich bin mal gespannt.

am 11. März 2012 um 20:19

Eigentlich ist es egal, welchen Motor man nimmt. Hinterher ist es immer der Falsche! :p

Zitat:

Original geschrieben von philipmonie

 

Da bleibt aber erst einmal abzuwarten ob das 1.0l Motörchen auch haltbar ist.

Ich bin mal gespannt.

Skeptisch bin ich auch aber er wurde bis 720.000km getestet und bei einem geplanten Jahresvolumen von 1,3 Millionen Motoren, in verschiedenen Modellreihen, kann sich Ford damit keinen Flop erlauben. Das macht mir Hoffnung.

Gruß

am 12. März 2012 um 8:01

Hi

Ich glaube auch, dass die neuen Ecoboost Motoren den Dieseln gut konkurenz machen können.

Bei dem 150/180 PS Ecobost mit knap über 7l zu fahren, das ist schon der Hammer.

Früher hätte da locker ein Motor mit 2l drin gesteckt, der entsprechend Durst hatte.

Heute kommt der Turbo drauf und der macht NM wie Sau und holt viel raus aus dem 1,6l

Vor dem Wirklichen Verbrauch habe ich keine Angst

Fahre noch den Fiesta mit 120PS 1,6l

Der wird angegeben mit: komb 5,8l

Ich fuhr mit Super 6,1/6,2 und viele Kurzstrecken und nicht grad mit wenig Beschleunigung ;-)

mit E10 übrigens 6,5!!! Am Rande

Deshalb vertraue ich da Ford was die Angaben angeht schon und bin der Meinung, dass die Ecoboost eine neue Ära in der Motortechnik beginnen.

Ob das gerechent auf den Geldbeutel nen Unterschied ausmacht, das kannst du ja hier mal posten, würde mich auch interessieren.

PS: Der Händler meines Vertrauens hat mir gesagt, als ich ihn auf die neuen Motoren ansprach, dass es schon bald (auf die Jahre) keine Sauger mehr geben wird bei Ford. Seine Meinung, mit der er nicht alleine da steht denke ich

Grüße

am 12. März 2012 um 9:05

@ uwe seeler

für den groben Vergleich :

http://www.diesel-oder-benzin.de/

Daten eingeben und berechnen lassen.

für den Feinvergleich:

http://www.autokostencheck.de/index.php?&katalogsuche

Leider noch nicht mit dem 1.0 ecoboost.

Ist halt auch die Frage wie lange soll die Haltungsdauer, Fahrstreckenprofil ( Autobahn, Stadt, Landstraße, Kurzstrecken ) , Versicherungsklasse SFR, ...

Zum Normverbrauch, l/100 km kombiniert lt. Angabe des Herstellers, ruhig 20% draufrechnen um unliebsame Überraschungen in der Realität zu vermeiden.

Gruß

Southernrock

am 12. März 2012 um 9:49

Wir sind nach 5 Jahren S-Max (wg. 3 Kindern) auf den Focus Turnier Titanium (163PS TDCi mit Powershift) umgestiegen und begeistert. Leistung, Verbrauch, Verarbeitung und Platzangebot sind absolut super. Es fahren nur noch zwei Kinder mit und sie sind ebenfalls "happy" und fühlen sich wohl.

...kann ich nur empfehlen! :)

Themenstarteram 12. März 2012 um 12:13

Dank an Alle für das Meinungsbild. Hab jetzt auch noch den Toyota Prius in die engere Auswahl genommen.

Früher war es irgendwie einfacher, da gab es den Käfer, den Kadett oder Ford Capri für die Sportlichen und das war es dann fast.

Heute bietet allein ein Hersteller mehr Modelle als früher die gesamte Branche. Deswegen fahre ich auch so gern mit dem T3 meines Sohnes, das ist wie meditieren

@uwe seeler,

T3 fahren ist absolute Meditation, ich hatte 3 Stck und habe sie geliebt. Ne Beschleunigung wie ne Wanderdüne, da war man schon zur Entspannung gezwungen.

Ach ja meine T3´s...seufz:(

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk3
  7. Welchen Motor/Modell sollen wir nehmen?