ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Welchen Härtegrad fahrt Ihr??

Welchen Härtegrad fahrt Ihr??

Themenstarteram 29. August 2008 um 21:51

Mir ist gerade eingefallen, daß ich seit einem Beitrag unseres Genußgleiters Just.Björn ausschließlich und zufrieden im Komfortmodus fahre. Traumgleiter, der alte Genießer, wird das sicher auch so machen, aber wie haltet Ihr es, Ihr Mädels und Jungs von der U-50-Fraktion??

Gruß Max

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Phaetominal

Mir ist gerade eingefallen, daß ich seit einem Beitrag unseres Genußgleiters Just.Björn ausschließlich und zufrieden im Komfortmodus fahre. Traumgleiter, der alte Genießer, wird das sicher auch so machen, aber wie haltet Ihr es, Ihr Mädels und Jungs von der U-50-Fraktion??

Gruß Max

@Max

Da hast Du doch ein ganz interessantes Thema angesprochen, in das ich bisher nicht reingelesen habe.

Status: knapp unter 60

 

Bis auf wenige Ausnahmen immer auf Komfort. Der Unterschied ist deutlich spürbar (V6).

Die Ausnahmen:

  • meine Tochter ist Beifahrer (ihr wird es bei zu weich gefederten Wagen schnell grün im Gesicht)
  • Ich meine, das Fahrzeug sei (infoge Gewöhnung) nicht gut genug gefedert. Dann stelle ich 10 Km auf sportlich und bin dann wieder für die nächsten 3000 km bedient. Wenn meine Frau mich in Ihrem Audi TT mitnimmt, benötige ich die Sporteinstellung zur Entwöhnung nicht. Das reicht mir dann auch so. 

 

Vielleicht spüren die vorgenannten "Un-Sensiblen" nichts und fahren V8 - V10 oder V12. Diese Wagen sind insgesamt etwas anders ausgelegt (Gesamtgewicht, Gewichtsverteilung vorn-hinten). Das führt zwangsläufig zu einem anderen Schwingungsverhalten.

 

Nebenbefund:

mein alter Phaeton hatte die Komforteinstellung häufig vergessen und ging sponatan auf die Standardeinstellung. Mein neuer Phaeton aus 12/2007 vergißt nichts und behälrt alle Einstellung. 

 

Hasel

 

 

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten
am 29. August 2008 um 22:28

Hallo Max,

ich hab ja noch ein paar wochen, bevor ich aus der U30 ausscheide, aber

bei mir steht der Fahrwerksknopf meist in der Mitte, gelegentlich noch eines mehr in Richtung Sport.

Liegt aber an meinen Autobahnstrecken, die eher kurvig sind.

Jetzt, da er eingefahren ist (zumindest die ersten 1500km hat) "gleite" ich gern etwas zügiger.

Viele Grüße

André

Da ich meistens in der Stadt unterwegs bin: in Komfort 

Aber auf Autobahnen, besonders der 'High Speed Race Course' A9 Nürnberg-Ingolstadt gehts auch mal in Sport, vorallem wegen den leicht reduzierten Seitenneigungen. Sport 2 is mir persönlich zu hart, hat nichts mehr mit einer Luxus Limousine zu tun. Is vielleicht dann eher was für den A8/S8 oder sogar Panamera

Moin, mein lieber Max,

ich gehöre ja noch der Ü40-Fraktion an, doch der Hang zur Bequemlichkeit und der ausgeprägte Drang zum Komfort und zum Genuss führen bei mir dazu, dass mir der Phaeton inzwischen sogar in der Comfort-Einstellung noch nicht "weich" genug ist. Ich bin in den 70er und 80er-Jahren des letzten Jahrhunderts eben mit Citroen DS- und CX-Modellen groß bzw. erwachsen geworden.

Wie komfortabel der Phaeton tatsächlich ist, merke ich immer dann, wenn ich Taxi fahre.

Grüße aus Hamburg

Björn

Regler immer ganz nach links.

Je komfortabler, je besser.

Momo

Komfortmodus.

Aber ehrlich. Ich merke gar keinen Unterschied zur Mittelstellung. Bin ich zu unsensibel ?

am 30. August 2008 um 12:35

@attersee

zu deiner Frage ein klares JA ;-)

Zitat:

Original geschrieben von Phaetominal

Mir ist gerade eingefallen, daß ich seit einem Beitrag unseres Genußgleiters Just.Björn ausschließlich und zufrieden im Komfortmodus fahre. Traumgleiter, der alte Genießer, wird das sicher auch so machen, aber wie haltet Ihr es, Ihr Mädels und Jungs von der U-50-Fraktion??

Gruß Max

Hallo max und alle anderen,

mit meinen 29 Jahren :D und jetzt schon mit jeder menge rückenschmerzen fahre ich bis jetzt im normal modus. werde es mal mit dem komfortmodus ausprobieren und berichten.

gruss

alex

Hallo,

gehöre wenn auch knapp noch zur u20, fahre aber trotzdem immer auf Komfort (und nutze Massage und Sitzklima), desweiteren sitze ich, anders als viele meiner Altersgenossen aufrecht.

Mein Vater hingegen (knapp noch u50) fährt gern fast vollkommen auf Sport.

Und meine Mutter traut sich nicht irgendwas zu verstellen und gleitet so wie es der Dicker vorgibt;)

Hier ein U4ziger:

Fahre immer in Mittelstellung - nur in der Eifel gehe ich auf Sport.

Komfortmodus nicht getestet; guter Hinweis - hole ich nach.

Ben

@ Ben

Wenn dein Popometer über eine dem Phaeton auch nur ansatzweise adäquate Sensibilität verfügt, wirst du beeindruckt sein ;).

Zitat:

Original geschrieben von Momo7

Regler immer ganz nach links.

Je komfortabler, je besser.

Momo

Komfort (und zurück) ist das Maß der Dinge...........

Die Sporteinstellung habe ich getestet, finde ich aber, wie bei Daimler, dem Wesen dieser Fortbewegungsmaterie unangemessen.

Also, ganz klar: s.o.

Der vollständig komfortorientierte

Helios_Sohn

Komfort Komfort Komfort - sprich ganz links.

Hart und härter hab ich mal probiert: In der Stadt eher unangenehm, man merkt jede Unebenheit, auf der Landstraße erträglich, aber da ich eher "slowly" unterwegs bin, bleib ich bei weich.

Auf der BAB bei > 200 hab ich es noch nicht probiert mit Rechts oder Mitte. Hat da wer Erfahrungswerte?

johnnyw

als knapp u70 hätte ich gerne eine Stellung noch mehr links, 

aber wenn ich dann mal alleine über einen Pass wie die alte Gotthardstrasse (Tremola) fahre, wird härter gepumpt, den Regler ganz nach rechts gestellt und oh, der Spritverbrauch geht dann (bergwärts natürlich) mal kurzzeitig schon über 100 beim Beschleunigen auf den kurzen "Geraden".

Natürlich der Komfortmodus, denn ich bin leidenschaftklicher Warmduscher. den Sinn der anderen Eistellungen vermag ich bei dem Fahrzeug so recht nicht verstehen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Welchen Härtegrad fahrt Ihr??