ForumQ5 FY
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Q5
  6. Q5 FY
  7. Wechsel zu Audi Q5 ? - von was und warum?

Wechsel zu Audi Q5 ? - von was und warum?

Audi SQ5 FY, Audi Q5 FY
Themenstarteram 14. Januar 2021 um 2:43

Guten Abend wünsche ich,

 

seit einiger Zeit bin ich eher im Forumsteil für VW aktiv und hatte schon einige Modelle, hauptsächlich VW / Audi von Golf bis A3, A4 waren einige dabei. Nun bin ich schon vor Jahren auf den Geschmack eines SUV gekommen und habe mir einen Tiguan gekauft, schon mein zweiter.

Vor 2 1/2 Jahren war auch schon ein Q5 in der Auswahl, aber aufgrund einer Aktion bzw. Angebotes wurde es „nur“ ein Tiguan. So ganz ist der Q5 aber nie von meiner Wunschliste gestrichen worden.

 

Wer schon mal einen SUV hatte kennt die Vor-Nachteile, aber sich gibt es einige die vor der Entscheidung stehen Kombi oder höher sitzen, Lifestyle gegen Nutzbarkeit oder einfach nur den Will -haben -Effekt weil er gefällt.

 

Obwohl der Tiguan ein schönes Auto ist, stehe ich erneut vor der Entscheidung, meinen Tiguan gegen einen gebrauchten Q5 einzutauschen. Warum? Audi war für mich schon immer das „mehr“ an Luxus, aber bin am abwägen, rational zu entscheiden Tiguan mit 6d-Temp oder emotional Q5 S-Line mit nur Euro 6..

Direkt passt meine Frage nicht in die Kaufberatung, allerdings würde mich interessieren von was für einem Auto bzw. Autoklasse seit ihr zum Q5 gewechselt? Was waren eure Beweggründe bzw. was hat den Ausschlag gegeben sich für den Audi zu entscheiden?

  

Von daher freue ich mich auf eure "Wechsel- Storys" und warum Ihr Q5 gewählt habt.

 

Danke.

Ähnliche Themen
18 Antworten

@pilleno1

bin schon immer ein Fan von den oooo.

Fahre seit über 30 Jahren, vom Coupé B2 zum 100 Avant C3 und dann A6 Avant, alles immer Benziner.

Der letzte A6 Avant hatte 4,98 Meter Länge und war meiner Frau einfach zu lang.

Nachwuchs ist aus dem Haus und so viel Platz und Ladevolumen war nicht mehr notwendig.

Also was kürzeres, komfortables und weil wir gern in Norwegen unterwegs sind. Und auch was sich auf unbefestigten Straßen besser macht als ein A6.

Q7 war raus weil riesig wie ein A6. Ein Q3 hätte es werden können, aber der Kofferraum war zu winzig, die Qualität nicht wie von A6 gewohnt. Auch gab es nicht die Kombination Benziner + Automatik + quattro.

Also wurde es der Q5 neu und nach eigenen Wünschen zusammengestellt. Das mit Euro 6 oder 6d-Temp war mir egal, weil Benziner und die wurden bis jetzt nie ausgesperrt.

Seit ich den Q5 habe möchte ich nicht mehr aussteigen und er wurde als unverkäuflich gekennzeichnet.

Er wird demnächst 3 Jahre und ... (siehe Signatur)

Gruß XF-650

Hi,

komme vom Touran, also höheres Einsteigen schon gewohnt und möchte es auch nicht mehr missen. Bei mir war es eher "will ich haben", habe es aber nicht bereut. Freue mich immer noch meinen Q5 zu sehen und zu fahren. Er könnte zwar ein paar PS ("nur" 190) und 2 Zylinder mehr haben, bin aber zufrieden, ist halt keine Rakete.

Gruß

Horschd

Habe das große Glück, mir jährlich einen „Neuen“ raussuchen zu dürfen. Wechselte in der Vergangenheit zwischen Mercedes, BMW und Audi. War mit allen top zufrieden. Hab letztlich aber einfach immer nur nach der Leasingrate entschieden.

In den letzten Jahren wechselte ich zwischen A6 und Q5.

Der aktuelle A6 ist moderner und sportlicher, der Q5 bequemer. Ich mag sie beide.

Ich plane vom A4 Avant auf den Q5 zu wechseln, da ich schon seit über 16 Jahren A4 fahre, der A6 mir aber zu groß/lang ist und ich jetzt mal was anderes fahren möchte. Allerdings fahre ich aktuell den kleinen V6, den es im Q5 wohl nicht mehr gibt. Also Vergleich zwischen 231 PS im A4 zu 204 PS im Q5.

Themenstarteram 15. Januar 2021 um 4:22

Guten Morgen,

@XF-650

Bei mir ist es umgekehrt, ich bin vor Jahren auf Diesel gewechselt und war zufrieden. Was ich bisher lesen konnte, braucht der Q5 TFSI zwischen 10-12 Liter, kommt das hin? Passt der TFSI gut zum Q5? Ich sehe, ich muss nochmals eine Probefahrt organisieren, wenn die aktuelle Situation es zulässt.

@Horschd

Bei mir wäre es auch "will haben", muss nur noch ein passendes Angebot kommen. Wie oben geschrieben fahre ich schon lange Diesel, aber hätte gerne mal mehr "Power" bevor es keine Verbrenner mehr gibt.. Wie ist das Fahrgefühl mit 190 PS bzw. sicher besser wie der Touran?

@Red-Rock

Ich habe nicht das Glück mir einen Firmen Q5 zu leasen, aber bin dennoch Autoverrückt und nach Möglichkeit / Angebot versuche ich alle 2-3 Jahre zu tauschen. Mercedes, hatte ich mir den GLC angeschaut, aber fühlte mich innen sehr beengt und ein Q5 passt besser.. Ich will schon beim Konzept SUV bleiben, aber ja, ein Audi A6 ist auch schick!

@Walter08

Im Innenraum sind der A4 und Q5 vergleichbar, aber sicher ein anderes Fahrgefühl, mir gefällt, im vergleich zu einem A4 das "höhere" Fahren sehr gut!

Vielen Dank für eure Beiträge! Gerne freue ich mich über mehr Beiträge, vor allem "Wechsler", die vorher noch keinen Audi gefahren haben.

@pilleno1

Das mit dem Verbrauch liegt an deinem Fuß und ob du viel Kurzstrecke (also weniger als 10 Kilometer) fährst. Die 10-12 Liter sind bei Kurzstrecke bzw. viel mit BAB und über 200 km/h möglich. Ich habe über die letzten 2,5 Jahre 9,8 l/100km verbraucht. Ermittelt mit Tankquittung und Kilometerzähler. Muss dazu aber erwähnen das ich eine Standheizung, beheizbare Frontscheibe, beheizbares Lenkrad, Sitzheizung und die Fernsteuerung per APP nutze. Gefahren wurde 30% Stadt, 30% BAB (mit Tempomat und um 180 km/h) und 40% über Land.

Bei mir ist aber der 2 Liter TFSI mit 252 PS und ohne Ottopartikelfilter drin. der dreht noch frei und ist nicht so extrem auf CO2 sparen getrimmt. Der bis vor kurzem ausgelieferte 2 Liter mit 245 PS und Ottopartikelfilter war da träger im Antritt und "überlegte" lange vor dem Runterschalten ob es den sein muss. Ich hoffe das sie daraus gelernt haben und den neuen 2 Liter mit 265 PS besser abgestimmt haben.

Ob eine Probefahrt das wirkliche Potential zum Vorschein bringt, wage ich zu bezweifeln. Ich kann es nicht beweisen aber bei meinem hatte ich den Eindruck das er bis ca. 2500 km künstlich gedrosselt war.

Ich habe ihn vernünftig eingefahren und war auch mit Leistung und Antritt zufrieden.

Aber ab dem genannten Tachostand wurde er noch giftiger.

Und hier meine Einschätzung zu den Motoren.

Ich finde der TFSI passt hervorragend zum Q5, in Benzinkundiger Hand wird er vom Fahrverhalten her zu einem versteckten SQ5. @ ALL ich weiß der SQ5 hat auf dem Papier viel bessere Werte, aber es zählt was in der Praxis gereicht wird und im normalen Betrieb genutzt werden kann.

Die im Text verbauten Links führen zu Beiträgen die ich mal zu den Themen erstellt habe.

Bin gespannt was es bei dir wird.

Gruß XF-650

 

Zitat:

@pilleno1 schrieb am 15. Januar 2021 um 04:22:37 Uhr:

Guten Morgen,

@XF-650

Bei mir ist es umgekehrt, ich bin vor Jahren auf Diesel gewechselt und war zufrieden. Was ich bisher lesen konnte, braucht der Q5 TFSI zwischen 10-12 Liter, kommt das hin? Passt der TFSI gut zum Q5? Ich sehe, ich muss nochmals eine Probefahrt organisieren, wenn die aktuelle Situation es zulässt.

@Horschd

Bei mir wäre es auch "will haben", muss nur noch ein passendes Angebot kommen. Wie oben geschrieben fahre ich schon lange Diesel, aber hätte gerne mal mehr "Power" bevor es keine Verbrenner mehr gibt.. Wie ist das Fahrgefühl mit 190 PS bzw. sicher besser wie der Touran?

@Red-Rock

Ich habe nicht das Glück mir einen Firmen Q5 zu leasen, aber bin dennoch Autoverrückt und nach Möglichkeit / Angebot versuche ich alle 2-3 Jahre zu tauschen. Mercedes, hatte ich mir den GLC angeschaut, aber fühlte mich innen sehr beengt und ein Q5 passt besser.. Ich will schon beim Konzept SUV bleiben, aber ja, ein Audi A6 ist auch schick!

@Walter08

Im Innenraum sind der A4 und Q5 vergleichbar, aber sicher ein anderes Fahrgefühl, mir gefällt, im vergleich zu einem A4 das "höhere" Fahren sehr gut!

Vielen Dank für eure Beiträge! Gerne freue ich mich über mehr Beiträge, vor allem "Wechsler", die vorher noch keinen Audi gefahren haben.

Themenstarteram 15. Januar 2021 um 8:11

Danke, ich werde lesen, wirklich super! Ja denk mit Probefahrt wird’s noch ein wenig dauern (aktuelle Situation) aber bleib dran!

Viele Grüße

Was vielleicht für den einen oder anderen auch interessant ist:

Der Q5 ist innen breiter als der A6, also im Bereich des Fahrers (Ellbogenfreiheit). Ist zwar nicht viel (und laienhaft gemessen) aber doch erstaunlich.

Bin einmal vom X3 E83 30i xDrive (Vorfacelift - der mit den schwarzen Bumpern) auf den Q5 8R 2.0 TFSI quattro gewechselt. Das war ein Unterschied, wie als käme man gleich zwei Klassen höher.

Beim zweiten Mal kam ich vom X4 F26 2.0d xDrive auf den Q5 FY 2.0 TFSI quattro. Auch hier war der Q5 wieder das besser verarbeitete Fahrzeug. Nicht so krass wie beim obigen Vergleich, aber dennoch. Und vom Diesel auf den Benziner, ach was war es aufeinmal wieder ruhig. Und es ging wieder flotter vorwärts. Kofferraum war auch wieder größer. Nicht zu unterschätzen.

Der Q5 ist schon ein feines Fahrzeug, wenn nur diese ganzen Rückrufgeschichten nicht wären. Aber die gibts bei anderen ja auch, vielleicht nicht so in der Masse!? Bei BMW war auch einmal was, da musste die ganze Rückbank ausgebaut werden wegen Isofix Problemen.

Ich wechselte vom Touareg V6 (2. Gen) zu SQ5.

Wendiger, leichter, spritziger.

Aktuell habe ich den A4 Avant 2.0 mit 190PS (Firmenauto) und bestelle mir nun den Q5 SB 40 TDI. (Wieder Firmenauto)

Grund: höhere Sitzposition

P.s. hatte den Q3 SB noch probegeritten. Auch ein feines Auto. Kofferraum definitiv zu klein und Cockpit gefällt mir weniger gut. (vor allem die verwaiste Fläche unter dem Screen und der Klimakontrolle)

@pilleno1

Mein Touran hatte 170 PS, war aber einiges leichter wie der Q5, von dem her sind die beiden von den Fahrleistungen ähnlich. Der Q5 ist in den ersten 5 Gängen relativ kurz übersetzt, von dem her trotz hohem Gewicht "spritzig". Der 6. Gang ist schon wie ein Override, der 7. sowieso. Aber es macht viel Spaß den Q5 zu fahren. Er hat eine gewisse Souveränität, die ich vorher nicht kannte, ist mein erster Audi.

Ich wollte eigentlich auch einen Benziner, am besten 6-Zylinder, mit etwas mehr Bums, gab es aber damals nicht. Mein Q5 war ein Vorführfahrzeug mit 0 km. Die damalige Wechselprämie von € 7.500 gab damals den Ausschlag zum Kauf, und natürlich das schon erwähnte "will haben"... :-)

Gruß

Horschd

Zitat:

@Red-Rock schrieb am 15. Januar 2021 um 08:50:54 Uhr:

Was vielleicht für den einen oder anderen auch interessant ist:

Der Q5 ist innen breiter als der A6, also im Bereich des Fahrers (Ellbogenfreiheit). Ist zwar nicht viel (und laienhaft gemessen) aber doch erstaunlich.

Der ist nicht nur innen breiter, auch aussen, zumindest mit Spiegel gemessen.

Also darf der A6 auf die 2,1m-Spur in der AB-Baustelle fahren und der Q5 eben nicht.

Zitat:

@royeti schrieb am 15. Januar 2021 um 10:42:27 Uhr:

Ich wechselte vom Touareg V6 (2. Gen) zu SQ5.

Wendiger, leichter, spritziger.

Aktuell habe ich den A4 Avant 2.0 mit 190PS (Firmenauto) und bestelle mir nun den Q5 SB 40 TDI. (Wieder Firmenauto)

Grund: höhere Sitzposition

P.s. hatte den Q3 SB noch probegeritten. Auch ein feines Auto. Kofferraum definitiv zu klein und Cockpit gefällt mir weniger gut. (vor allem die verwaiste Fläche unter dem Screen und der Klimakontrolle)

Wenn du schon einen Touareg V6 gewohnt warst, wie bis du denn mit dem "Abstieg" in der PS-Klasse auf den A4 klargekommen?

Ein Q5 mit "nur" 190 PS dürfte ja gefühlt noch langsamer bzw. träger sein als der A4 mit 190 PS.

Hallo,

ich hatte vor dem Q5 einen uralten A2 was natürlich ein krasser Sprung war ... Tat es aber und er fährt bis heute tadellos.

Habe mich dann auch für den 190 PS 40 TDI (6d Temp) entschieden und finde leider, dass er wenn stark gefordert teilweise untermotorisiert fährt. Gerade wenn man wirklich (mit warm gefahrenem Motor) mal schnell überholen will, wird das eher weniger was.

Wenn möglich würde ich mind. den 45 TDI nehmen (sollte der wieder kommen). Wobei ich beim Q5 FL im Dezember 2020 mal den 50iger TDI testen durfte welcher wirklich klasse ist!

Ist halt leider ein "extremer" Aufpreis nur für den Motor. Ansonsten vom Fahrkomfort absolut genial. Ich mag das "altmodischere Infotainment" und mehre physische Knöpfe gegenüber A6 MMI Standard.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Q5
  6. Q5 FY
  7. Wechsel zu Audi Q5 ? - von was und warum?