Forum9000
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 9000
  6. Wechsel der Steuerkette

Wechsel der Steuerkette

Themenstarteram 27. Dezember 2006 um 18:20

Hallo,

habe heute bei einigen (3) freien Saab-Werkstätten im Raum Köln versucht, einen vorsorglichen Wechsel der Steuerkette bei meinem Saab 9000 CDE 2,3 Automatik (Saugmotor, 200000 km) in Auftrag zu geben, wie es hier immer wieder geraten wird...

Irgendwohin muss ich ja mit dem Weihnachtsgeld...

ABER... es ist mir nicht gelungen...

Die Standard-Antwort war: "So was macht man nicht, wenn schon dann richtig"!

"Richtig" bedeutet in diesem Falle die Investition von ca. 1500,- € (soviel Weihnachtsgeld gabs dann doch nicht...) für den Austausch beider Ketten und aller Führungen.

In Anbetracht des Fahrzeugwertes hat man mir geraten, damit zu fahren bis die Kette wirklich reisst, und mir dann was Neues zu kaufen...

Solange der Motor nicht rasselt würde wohl nichts passieren, aber der Austausch der Kette alleine wäre in jedem Fall Pfusch...

Das hat mich dann doch etwas beunruhigt, zumal der Wagen im Sommer erst eine Komplett-Behandlung mit Mike-Sanders Korrosionsschutzfett erhalten hat, und eigentlich noch einige Jahre gefahren werden sollte.

Beim bisherigen Einsatzprofil ist es vielleicht wirklich noch nicht nötig, die Kette zu wechseln (Auto ist im Sommer aus erster Hand gekauft worden, Vorbesitzer war ein älterer Mann, der den Wagen immer gepflegt und nicht verheizt hat), sie macht auch noch keine Geräusche, aber ich wäre einfach beruhigt gewesen...

Vielleicht kennt ja jemand eine Werkstatt im Raum Köln, die sich mit Saab auskennt, und die Kette wechseln würde?

Oder ist es vielleicht wirklich Unsinn?

Bin für gute Ratschläge dankbar...

Ähnliche Themen
33 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von superaero

Lest euch das mal durch "gröhl"

???

Was reizt in diesem Zusammenhang Deine Lachmuskeln ?

Zitat:

Original geschrieben von klausHd

???

Was reizt in diesem Zusammenhang Deine Lachmuskeln ?

Eigenironie?

Kein Ahnung....

Hallo Jungs!:)

MEINE Erfahrungen müssen sich nicht mit Euren Erfahrungen decken...

Aber ich denke, bei ca. 300 Fahrzeugen mit 2.3 Motor im 9000, sollte eine gewisse Erfahrung vorhanden sein.:)

Und die Motoren im 900II/9³ und 9-5 unterstreichen nur meine Erfahrungen mit den Kettenantrieben.;)...sind nochmal so ca. 150-200 Fahrzeuge, die ich regelmässig unter den Händen habe.:)

 

MEINE Meinung habe ich hier und anderswo zur Genüge kund getan!!!

Aber ich werde niemanden zwingen, meine Meinung anzunehmen!!!

Trotzdem finde ich meine Rechnung, 200 Taler statt möglichen 2000 Talern, ein schlagendes Argument FÜR einen vorzeitigen Steuerketten-Tausch!!!

Es ging in dem thread um die Behauptung, dass Saab den Wechsel der Steuerkette bei den B2344 alle 100tkm angeblich im Serviceprogramm hat. Und dem habe ich widersprochen!

@saabfahrer

Die Steuerkette steht bei Saab nirgendwo im Service-Programm...obwohl bei den 9-5 mit Verkokungsproblemen die Ketten bei 100.000km fix und fertig sind.

Aber die meisten Saab-Werkstätten in Deutschland sehen ganz gelassen zu, wenn der Motor bei 20.000km-Intervallen langsam verkokt...und bei ca. 100.000km gibt es dann eh einen neuen Motor, weil ein Pleuel draussen hängt.:D

Und da sind dann auch schon neue Ketten und Zahnräder drin.:)

Die Motoren und auch der Kettentrieb der Ausgleichswellen sind gut für mindestens 300.000km...wenn das Öl regelmässig gewechselt wird!!!

Und der Wechsel der Steuerkette zwischen 100.000 und 150.000 ist nur eine "Vorsichtsmaßnahme", zum Schutz des Zylinderkopfes!:)

Wenn alle Saabfahrer den Ölwechsel bei 10.000km machen lassen würden...ging es Saab besser!!!

Denn dann wären garantiert nicht soviele Motoren im 9-5 auseinandergeflogen!!!

Meine Kunden wechseln alle 10.000km das Öl...und die letzten Motoren, die ich erneuert habe, waren Fahrzeuge von Ausserhalb...mit den vorgeschriebenen 20.000km-Intervallen!

Und immer um die 100.000km gelaufen, knapp drunter, knapp drüber.

Ich habe 9-5 in Kundschaft, die haben 300.000km und mehr gelaufen...und laufen wie ein Uhrwerk mit dem ersten Motor, dem ersten Kettentrieb der A.-Wellen...aber mit der 2. oder 3. Steuerkette....quasi mit dem Poly-V-Riemen gleichzeitig gewechselt.:)

Und diese positiven Erfahrungen schlagen sich in Kundentreue nieder...es wandert kaum ein Kunde ab, weil sein Auto vorzeitig die Backen zugekniffen hat!!!

Der letzte Motorschaden in der eigenen Kundschaft...da hatte der Motor 415.000km gelaufen und läuft immernoch. Da ist die Kette der Ausgleichswellen übergesprungen. Und der Kunde hat sofort den gleichen Wagen wieder gekauft...weil der Wagen so kostengünstig in der Wartung war...:D

Gut, die Ketten der 9-5er waren qualitätsmäßig nicht so (schlecht), wie in den B234 bis 93.

Das mit dem Ölwechsel alle 10tkm predige & praktizie ich, seitdem ich Auto (saab) fahre....

Nur wenn jemand schreibt, dass Saab bei den 9000ern bei den B234 Motoren die SK bei 100tkm im Serviceprogramm hat, dann muß ich widersprechen, da das nicht korrekt ist.

Und Du bist da falsch zitiert worden.

Dass es u.U. bei 100-150tkm Sinn macht, steht auf einem ganz anderen Blatt....

Ich denke soweit (wenn überhaupt) gehen unsere Meinungen nicht auseinander.

Ich habe in meinen B202 übrigens nach 300 tkm eine Kette nachgezogen (die alte hatte aber kaum Spiel), war auch rein präventiv....und die Ritzel sind noch tadellos....Ölwechsel alle 10tkm halt, seitdem ich ihn habe....

@saabfahrer

Die Ketten im 9000 2.3 bis MY93...konnte man gut erkennen, welche minderwertig waren!!!...:)

Nämlich die kleinen Röllchen auf der Kette waren mit einer Naht...die Rollen waren nicht komplett geschlossen!!!

Und selbst heute gibt es diese Qualität im freien Handel zu kaufen!!!

Und da würde ich gepflegt die Finger von lassen!!!

Wenn Händler die Wahl lassen, zwischen "original"...und Nachbau...nehmt die originalen Teile!:)

Auch wenn sie 20-40% teurer sind!

Zitat:

Original geschrieben von der41kater

@saabfahrer

Die Ketten im 9000 2.3 bis MY93...konnte man gut erkennen, welche minderwertig waren!!!...:)

Nämlich die kleinen Röllchen auf der Kette waren mit einer Naht...die Rollen waren nicht komplett geschlossen!!!

Und selbst heute gibt es diese Qualität im freien Handel zu kaufen!!!

Und da würde ich gepflegt die Finger von lassen!!!

Wenn Händler die Wahl lassen, zwischen "original"...und Nachbau...nehmt die originalen Teile!:)

Auch wenn sie 20-40% teurer sind!

Interessanter Hinweis!

Danke

Zitat:

Original geschrieben von saabfahrer

Interessanter Hinweis!

Danke

Es gibt Ketten von "iwis"...die würde ich nicht verbauen!!!

Selberschrauber müssen ja keine Garantie geben...:p...schrauben ja an ihren eigenen Teilen rum...:)

Aber diese Teile würde ich noch nicht mal in den alten Kasten von meinem Sohn einbauen!!!

Zitat:

Original geschrieben von der41kater

Es gibt Ketten von "iwis"...die würde ich nicht verbauen!!!

Selberschrauber müssen ja keine Garantie geben...:p...schrauben ja an ihren eigenen Teilen rum...:)

Aber diese Teile würde ich noch nicht mal in den alten Kasten von meinem Sohn einbauen!!!

Ob selber schrauben oder nicht. Bei gewissen Teilen baue ich keinen Müll ein. Selbst bei Traggelenken, die schnell gewechselt sind, baue ich nicht die billigen Schrotteile ein (sind nach ein paar tkm wieder im a....), sonder die originalen......Ketten umsomehr (oder Zündkerzen....;) )

servus,

des is lustig! mir wurde versichert, dass die iwis original saab ketten sind. ich hab eine von febi bilstein. keine ahnung ob die haltbar genug ist. ich vertrau mal auf made in germany ;)

schau ma mal!

gruss

Die Original-Ketten sind "made in Japan".:)

Der Hersteller steht natürlich nicht auf der Packung...sonst würde ja alle Welt direkt beim Hersteller bestellen/kaufen.:)

Vielleicht ist iwis auch der originale Hersteller...und baut Billig-Ware für den freien Handel???

Ich bin jedenfalls bei den Ketten mit den offenen Rollen an den Kettengliedern sehr zurückhaltend.:)

Zitat:

Original geschrieben von saabfahrer

Kontrolle Steuerkette: Ventildeckel ab und Kette zwischen den Nockenwelleritzel mit den Finger gut festhalten und nach oben und unten wackeln und nach rechts und links.

Und wer beobachtet dann die Drehzahl, die ja wohl bei dieser Kontrolle auf gar keinen Fall in den roten Bereich geraten darf? - :D

Wolf24

Zitat:

Original geschrieben von wolf24

Und wer beobachtet dann die Drehzahl, die ja wohl bei dieser Kontrolle auf gar keinen Fall in den roten Bereich geraten darf? - :D

Wolf24

??? Das mußt Du mal näher erklären, was Du damit meinst...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 9000
  6. Wechsel der Steuerkette