ForumXC90 2, S90 2, V90 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. XC90 2, S90 2, V90 2
  6. Waschstrasse vs. XC90 1:0...

Waschstrasse vs. XC90 1:0...

Volvo XC90 2 (L)
Themenstarteram 30. März 2016 um 10:41

Gestern war ich mit dem Volvo in der Waschstrasse.

Ergebnis: Heckscheibenwischer abgebrochen.

Sieht man sich die Konstruktion genauer an, ist diese gelinde gesagt sehr bescheiden.

Der Scheibenwischer ist ein gegossener Hartplastikteil, der keinen Schutz gegen Überdrehen hat. Die Waschstrasse dürfte ihn gefangen und nach hinten unten gedrückt und dabei abgebrochen haben.

Hat das vielleicht noch jemand erlebt?

2016-03-29-18-50-12
2016-03-29-18-50-08
Beste Antwort im Thema

@Scotty1

Was willst du eigentlich? Du weißt doch alles besser, deine Anlage arbeitet "fast fehlerfrei", hier tummeln sich nach deiner Erkenntnis nur Schlauberger. Suche dir für dein Problem einen Sachverständigen, der den Vorfall klärt. Vier Jahre lang hat dieses Thema geschlummert, ohne dass jemand von einem solchen Schaden berichtet hätte. Ein Konstruktionsfehler, der häufiger zu Schäden führte, hätte hier ein anderes Echo gefunden.

Dein arroganter und beleidigender Tonfall ist auch völlig daneben. Schade, dass du nicht mitteilst, wo du deine "fast fehlerfreie" Anlage betreibst. Nicht, dass ich sie mal unwissentlich benutze.

 

Grüße vom Ostelch

41 weitere Antworten
Ähnliche Themen
41 Antworten

@Scotty1

Was willst du eigentlich? Du weißt doch alles besser, deine Anlage arbeitet "fast fehlerfrei", hier tummeln sich nach deiner Erkenntnis nur Schlauberger. Suche dir für dein Problem einen Sachverständigen, der den Vorfall klärt. Vier Jahre lang hat dieses Thema geschlummert, ohne dass jemand von einem solchen Schaden berichtet hätte. Ein Konstruktionsfehler, der häufiger zu Schäden führte, hätte hier ein anderes Echo gefunden.

Dein arroganter und beleidigender Tonfall ist auch völlig daneben. Schade, dass du nicht mitteilst, wo du deine "fast fehlerfreie" Anlage betreibst. Nicht, dass ich sie mal unwissentlich benutze.

 

Grüße vom Ostelch

Zitat:

@Scotty1 schrieb am 15. Juli 2020 um 08:35:27 Uhr:

Schau Dir die Größe des Armes an und vergleiche ihn mit der Stgabilität, Größe/Dimension des Gelenkes. Wer dieses Konstrukt verteidigt, hat in Physik glatt gepennt!

Oha, in Physik gepennt?

Na wenn das ein Waschstrassenbetreiber sagt, der in Physik immer gut aufgepasst hat...

Hast du also so gut aufgepasst, dass du die mechanischen Spannungen des Armes und Gelenks mittels Tensorrechnung zweiten Grades berechnen konntest?

Darf ich dich dann fragen, warum du nicht Gutachter bist, wenn du so gut aufgepasst hast?

Lässt sich da nicht mehr Geld verdienen? Die Versicherungen schlecken sich ja nach solchen Leuten die Finger nass ;)

Ärgert euch nicht - wenn man die Beiträge von dem Betreiber der fehlerfreien Waschanlage mal so durchliest, dann sind VW Wischer Schrott, Ford Wischer Schrott, Mazda Wischer Schrott, alle aktuellen Lacke Schrott (die zerkratzen in seiner Anlage, aber nicht weil die Anlage schuld ist).

Einzig gut sind alte US Cars - vermutlich kommt daher auch seine Ausdrucksweise. In gefühlt jedem 2. seiner Postings zu dem Thema werden andere User als Dumm, Unfähig und Troll bezeichnet....

Na Kuni? Dann solltest Du Dir die besagten Konstruktionen mal begutachten, dann weisst Du auch warum man sowas schreibt. Ich begutachte Dinge neutral und nicht aus der Sicht eines Fans oder Mitarbeiter einer Automarke oder eines Modells. Wieviel verstehst Du von Kfz-Technik bzw. wie fähig bist Du, um eine vernünftige Fehlerdiagnose zu machen? Und wenn Du genau lesen könntest, waren meine Äußerungen allgemein auf das MT-Forum bezogen. Und wenn Du auch nur einen Funken konstruktiv argumentieren würdest, würden wir hier nicht offtopic sondern zum Thema quatschen. Aber genau solche Typen haben dieses Forum kaputtgelabert!

Und was hat ein Interesse an gewissen Fahrzeugtypen mit der Ausdrucksweise zu tun? Vor Allem würde mich mal interessieren, was es an meiner Ausdrucksweise auszusetzen gibt. An solchen Dingen herumzunörgeln wenn man sonst nichts zu sagen vermag, spricht für einen absoluten Kleingeist.

 

@fhortner: Warum sollte ich Gutachter werden? Es tut mir sehr leid, daß in Deinen Augen offensichtlich nur Sachverständige einen gesunden Menschenverstand an den Tag legen können. Wie machst Du das mit Deinem Auto? Darf da ein Mechatroniker ran? Weil sehen und verstehen ist das A und O beim ständigen Lernen an den Fahrzeugen. Oder lässt Du den Ölwechsel nur bei Sachverständigen machen?

Können bitte alle versuchen die hochgekochte Diskussion wieder etwas zu versachlichen?

Danke.

Zitat:

@Scotty1 schrieb am 15. Juli 2020 um 12:15:50 Uhr:

Aber genau solche Typen haben dieses Forum kaputtgelabert!

Alle die nicht mit dir d'accord sind, labern also das Forum kaputt - interessante Ansicht.

 

Zitat:

@Scotty1 schrieb am 15. Juli 2020 um 12:15:50 Uhr:

@fhortner: Warum sollte ich Gutachter werden? Es tut mir sehr leid, daß in Deinen Augen offensichtlich nur Sachverständige einen gesunden Menschenverstand an den Tag legen können. Wie machst Du das mit Deinem Auto? Darf da ein Mechatroniker ran? Weil sehen und verstehen ist das A und O beim ständigen Lernen an den Fahrzeugen. Oder lässt Du den Ölwechsel nur bei Sachverständigen machen?

Deine Aussage impliziert ja, dass es für die genaue Ursache von Schäden keine Gutachter braucht, weil hier eh der gesunden Menschenverstand ausreicht. Gleichzeitig aber hast du allen hier diesen gesunden Menschenverstand abgesprochen hast, mit Ausnahme von dir natürlich.

 

Insofern, wenn du der einzige bist, der fachkundig beurteilen und einschätzen kann, warum lässt du dich für deine Fachkompetenz nicht bezahlen, indem du Schadensursachen mit deinem Verstand begründest?

 

Ich frage mich dann allerdings noch, ob dein gesunder Menschenverstand wirklich so ausgeprägt ist, wenn du willkürliche Zusammenhänge herstellst, denn deine Logik hast du ja wie folgt beschrieben:

Gutachter für Schadensbegutachtung und Schadensursache heisst auch Gutacher für den Ölwechsel.

 

Also Kreativität hast du ja, die kann ich dir nicht absprechen ;)

 

 

@Scotty1

Aber die Frage, ob du die mechanische Spannungen des Armes und Gelenks mittels des Spannungstensors berechnet hast, hast du noch nicht beantwortet, da würde ich noch darauf warten ;)

Zitat:

@fhortner schrieb am 15. Juli 2020 um 12:55:32 Uhr:

Zitat:

@Scotty1 schrieb am 15. Juli 2020 um 12:15:50 Uhr:

Aber genau solche Typen haben dieses Forum kaputtgelabert!

Alle die nicht mit dir d'accord sind, labern also das Forum kaputt - interessante Ansicht.

Zitat:

@fhortner schrieb am 15. Juli 2020 um 12:55:32 Uhr:

Zitat:

@Scotty1 schrieb am 15. Juli 2020 um 12:15:50 Uhr:

@fhortner: Warum sollte ich Gutachter werden? Es tut mir sehr leid, daß in Deinen Augen offensichtlich nur Sachverständige einen gesunden Menschenverstand an den Tag legen können. Wie machst Du das mit Deinem Auto? Darf da ein Mechatroniker ran? Weil sehen und verstehen ist das A und O beim ständigen Lernen an den Fahrzeugen. Oder lässt Du den Ölwechsel nur bei Sachverständigen machen?

Deine Aussage impliziert ja, dass es für die genaue Ursache von Schäden keine Gutachter braucht, weil hier eh der gesunden Menschenverstand ausreicht. Gleichzeitig aber hast du allen hier diesen gesunden Menschenverstand abgesprochen hast, mit Ausnahme von dir natürlich.

Insofern, wenn du der einzige bist, der fachkundig beurteilen und einschätzen kann, warum lässt du dich für deine Fachkompetenz nicht bezahlen, indem du Schadensursachen mit deinem Verstand begründest?

Ich frage mich dann allerdings noch, ob dein gesunder Menschenverstand wirklich so ausgeprägt ist, wenn du willkürliche Zusammenhänge herstellst, denn deine Logik hast du ja wie folgt beschrieben:

Gutachter für Schadensbegutachtung und Schadensursache heisst auch Gutacher für den Ölwechsel.

Also Kreativität hast du ja, die kann ich dir nicht absprechen ;)

 

@Scotty1

Aber die Frage, ob du die mechanische Spannungen des Armes und Gelenks mittels des Spannungstensors berechnet hast, hast du noch nicht beantwortet, da würde ich noch darauf warten ;)

Jetzt mal Butter bei die Fische! Bist Du reiner Theoretiker oder was willst Du ständig mit dem Spannungstensor? Möchtest Du mir damit Deine Fachkompetenz vermitteln? Diese Frage bezeugt doch nur, daß Du ganz offensichtlich völlig von der reinen Sachlage abschweifst. Du darfst mich gern mit Werten und Berechnungen bombardieren. Solange Du mich nicht vom Gegenteil überzeugen kannst, bezweifele ich sehr stark, daß Du in der Lage bist, beim hier aufgeführten Problem mit Gleichungen,Variablen oder was auch immer, die Ursache festzustellen. Ich bevorzuge da lieber die Variante für blöde Schrauber aus der Praxis. Ich nehme eine meiner vielen kleinen industriellen Waagen, welche ich zur täglichen Kontrolle von herstellerseitig vorgegebenen Anpressdrücken benötige, und vergleiche dann mal den Anpresspressdruck des Heckwischers von besagtem Fahrzeug mit x-beliebigen Heckwischern anderer Hersteller. Ich denke mal, daß dies für jeden normaltickenden Menschen an Aussagekraft genügen sollte. Und ja, ich würde zu einem Gutachter greifen wenn-aus welchen Gründen auch immer- dies gefordert werden würde oder ich an meine geistige Kotzgrenze gerate. Solange ich sachlich und nachweislich etwas belegen kann, ist es für mich ausreichend.

Die Sache mit dem Ölwechsel habe ich Dir unterstellt, da Du Dich quasi so aufspielst, als würde Niemand außer einem Gutachter in der Lage sein, Schadensbegutachtungen korrekt durchzuführen. Du sprichst es anderen Menschen entweder ab oder hastz Dich einfach nur blöd ausgedrückt, so daß ich es falsch verstanden habe. Ist mir ehrlich gesagt auch völlig wumpe!

Und danmit bin ich dann jetzt auch durch mit Dir. Schönen Tag noch!

Zitat:

Und danmit bin ich dann jetzt auch durch mit Dir. Schönen Tag noch!

Sehr schön, dann können wir ja zurück zum Thema - falls es noch etwas Sinnvolles zu sagen geben sollte.

Gruß Tom

Auch hier gilt wie so oft: "Der Ton macht die Musik!" Zur Erinnerung, wir sind hier im Volvo-Bereich.

Was spannend war...

Aber kurz OT zu Gutachter: da habe ich im Laufe meines Lebens bei Gericht schon viele Gutachten gesehen die mit "Hausverstand" klar zu verneinen sind. Gutachter und Wahrheit sind oftmals weit auseinander.

Zitat:

@Scotty1 schrieb am 15. Juli 2020 um 13:23:33 Uhr:

 

Jetzt mal Butter bei die Fische! Bist Du reiner Theoretiker oder was willst Du ständig mit dem Spannungstensor? Möchtest Du mir damit Deine Fachkompetenz vermitteln? Diese Frage bezeugt doch nur, daß Du ganz offensichtlich völlig von der reinen Sachlage abschweifst.

Es geht hier ja nicht um meine Sachkompetenz, die wurde uns allen hier ja schon abgesprochen.

Ich glaube ich bleibe ganz deutlich bei der Sachlage, nämlich dass du argumentiert hast, dass mit reinem Menschenverstand erklärbar ist, dass die früheren Arme aus Metall alle besser waren als der heutige Plastikmüll:

Zitat:

Zitat:

@Scotty1 schrieb am 15. Juli 2020 um 09:04:53 Uhr:

Also früher waren die Arme hinten aus Metall. Diese hielten von der Erstauslieferung bis zum Schrottplatz, wenn man nicht gerade mit Anlauf rückwärts gegen eine Wand gefahren ist. Der Plastikmüll, welcher seit ca. der Jahrtausendwende verbaut wird...

Ich warte aber noch immer auf eine genaue Argumentation dafür, warum der heutige Plastikmüll so Müll sein soll. Es geht hier ja um eine objektive Einschätzung. Du hast doch behauptet, dass du so neutral/objektiv urteilst:

Zitat:

@Scotty1 schrieb am 15. Juli 2020 um 12:15:50 Uhr:

Ich begutachte Dinge neutral und nicht aus der Sicht eines Fans oder Mitarbeiter einer Automarke oder eines Modells.

Insofern warte ich seither auf eine neutrale und objektive Begründung, warum das heutig verwendete Material Müll ist.

Da für den Bruch in Bauteilen vornehmlich die Spannungsverläufe innerhalb des Materials von Relevanz sind, habe ich dich nach dem Spannungstensor gefragt - das wurde aber bisher von dir nicht angenommen als Grundlage für eine objektive Einschätzung. Und der Anpressdruck alleine hat ja nichts mit der Stabilität des Scheibenwischers zu tun.

Hättest du also bitte die von dir behaupteten neutralen und objektiven Argumente?

Zitat:

@Scotty1 schrieb am 15. Juli 2020 um 13:23:33 Uhr:

Und ja, ich würde zu einem Gutachter greifen wenn-aus welchen Gründen auch immer- dies gefordert werden würde oder ich an meine geistige Kotzgrenze gerate. Solange ich sachlich und nachweislich etwas belegen kann, ist es für mich ausreichend.

Ich wünsche dir Glück dabei - in aller Regel schenkt ein Gericht, im Falle eines eingeklagten Schadens, einem Gutachter deutlich mehr Kompetenz bei als einem im Interessenkonflikt befindlichen Besitzer einer Waschanlage.

Zitat:

@Scotty1 schrieb am 15. Juli 2020 um 13:23:33 Uhr:

Die Sache mit dem Ölwechsel habe ich Dir unterstellt

Warum unterstellst du mir etwas, wenn hier doch versucht wird auf objektiver und neutraler Ebene die Sachlage zu diskutieren?

Ich denke, es geht hier doch um die Problematik der Heckscheibenwischer in Waschanlagen und deren angebliche Mangelhaftigkeit. Wenn hier die Offenheit für andere Meinungen nicht vorhanden ist, dann brauchen wir hier ja nicht zu diskutieren.

Ich kann bei meinem XC90 -allerdings hab ich das nicht wissenschaftlich überprüft- keinen schwachen Anpressdruck des Heckwischers feststellen.

 

Ich bin auch ein Freund von dauerhaften Lösungen, und gerne vorzugsweise aus Metall.

 

Mir fehlt die Langzeiterfahrung, aber an dieser konkreten Stelle halte ich Kunststoff gar nicht mal für schlecht. Ich erinnere mich an zahlreiche meiner Fahrzeuge, wo nach seeehr wenigen Jahren die Metallgestänge des Heckwischers anfingen zu gammeln. Rost und/oder Abplatzung der dunklen Beschichtung, vermutlich durch die fiese Verwirbelungssalzgischt im Winter. Das sah teilweise übel aus.

 

Für mich eher ärgerlich ist dass man den Heckwischer nicht sehr weit abheben kann fürs Reinigen. Zumindest - wie dieser Thread zeigt- reversibel;-)

 

Grüßle

 

Pfeffermühle

Deine Antwort
Ähnliche Themen