ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Was zeigt dein Kilometerzähler ? VW Lupo 1.2 TDI 3L

Was zeigt dein Kilometerzähler ? VW Lupo 1.2 TDI 3L

VW Lupo 6X/6E
Themenstarteram 13. Juli 2013 um 20:46

Hallo Leute

aufgrund des schnell voranschreitenden alterns von dem kleinen Wölfchen,

interressiert es mich mal wieviel Kilometer ihr bist jetzt runtergespult habt.

Und wie geht es dabei dem Lupi ?

Da fang ich mal an meiner ist Modell Juli 2001 und hat sich gerade warm gelaufen bei Kilometerstand

220000.

Bis auf ein paar kleine Undichtigkeiten am Gangsteller in hervoragenden Zustand.

Leistung ist auch noch sehr gut kaum Leistungsverlust. Verbrauch bei derzeitiger Wetterlage 3,0 bei normaler Fahrweise.

Mehr bietet mehr ? !

LG Alfred

 

Ähnliche Themen
29 Antworten

Moin

rund 206tkm, die letzten 1,5 Jahre nurnoch Kurzstrecke, damit so ein paar Zicken, der Turbo ist wohl gerade verrußt und schwergängig, damit teils mal Notlauf, wenn ich mal kurz auf die Umgehungsstraße Vollgas gebe.

Und ich habe mit einem durchsichtig Kraftstoffschlauch mal sichtbar gemacht, wieviel Luft über die PDE in den Kraftstoffvorlauf kommt.

Verbrauch derzeit in der Kurzstrecke gut 4,2l.:mad:

Mfg

Frank

Hi,

erst vor kurzen gekauft, jetzt 172000 km, fast jeden Tag kommen 180 km dazu :-)

Der muss aber noch einige packen!!!

Verbrauch ca. 3,7l

Gruß

Au3

M.Hunter

habe das selbe problem wie du, meinst du bei mir ist der Turbo verrust?? Fahre nur in der Stadt!

Zu meinem Lupo:

Bj. 2000 und 287.000 km

verbrauch liegt bei 4,2 Liter in der stadt bei flotter fahrweise.

 

 

 

 

 

 

Bin bei 354000 km.

Aber seit ich bei 310000 km das Getriebeausrücklager tauschen musste

(erste ausserplanmäßige Reparatur), zog es anschliessend einige Reparaturen hinter sich her, die im Zusammenhang mit meiner Arbeit hingen.

Zb. auf keinen Fall normale Lupo Stoßdämpfer einsetzten! In der Folge steht der gesammte Antriebsstrang unter Spannung , und ergibt die Ursache für die unmöglichsten Schäden! (Simmeringe, Gelenke, usw.)

Er ist einfach nur kompliziert, und es sehr schwer, an ihm fehlerfrei zu arbeiten.

Irgendeine Schraube überdreht man immer, obwohl man weiss, das der Motor weich wie Butter ist.

Oder man bricht eine Steckverbindungslasche, wegen Altersschwäche, ab, usw.

Alle Ersatzteile lassen sich Altautoverwerter mit Gold aufwiegen, und man fährt dafür quer durch die BRD.

Die dünne Frontscheibe zerspringt schon bei Anblick eines Maikäfers.

Aber...... 3,1L/100km seit 6 Jahren ; die Entschädigung für alles Unheil

Zitat:

Original geschrieben von BeatMan

M.Hunter

habe das selbe problem wie du, meinst du bei mir ist der Turbo verrust?? Fahre nur in der Stadt!

Zu meinem Lupo:

Bj. 2000 und 287.000 km

verbrauch liegt bei 4,2 Liter in der stadt bei flotter fahrweise.

Moin

Also bei mir ist es so!

vorher bin ich eher langstrecke gefahren und es war gut, bis auf den Verbrauch (4,2l), aber das liegt wo anders dran.

Seit gut 1 1/2 Jahren fast nur noch Kurzstrecke, 6-7km zur Arbeit und zurück, der motor wird kaum warm.

Und nun kam der Notlauf, wenn ich flott auf der Umgehungsstraße besdchleunigt habe. So ab 105-120 ging dann schlagartig die Leistung weg. Hat man kurz den Motor abgestellt (auch während der Fahrt) war die Leistung danach wieder da, aber nur bis der Ladedruck wegen der schwergängigen verrußten Turbolader wieder zu hoch war und der Notlauf erneut kam.

War auch kurz bei VW und den Fehlerspeicher auslesen lassen und der Fehler "Ladedruckobergrenze überschritten" bestättigte meine Vermutung.

Am Wochenende habe ich dann eine längere Tour an die Ostsee gemacht. Am anfang kam erneut der Fehler, Motor aus und wieder an, und nur noch so locker bis rund 110 beschleunigt und nach gut 100km war der Turbo bei mir wieder frei. Man konnte wieder Voll beschleunigen ohne Probleme.

Das muß bei anderen aber nicht so sein. Wenn der Turbo schon ewigkeiten verrußt ist, kann es sicherlich deutlich länger dauern.

Es kann aber auch durchaus andere Ursachen haben, Ventil oder Unterdruckdose hin, Schlauch undicht...

@Rußlunge

Mit den Stoßdämpfern klingt ja komisch.

Und die dünne Scheibe kann ich nur bedingt bestätigen.

Gut meine Frau kam auch mal nach Hause und ich hatte eine hand-große "Spinne" rechts oben in der Scheibe, als ob dort ein harter Ball oder so gegen geflogen wäre, aber meine Frau hatte nix gemerkt, bzw. mitbekommen.

Mfg

Frank

am 4. Oktober 2013 um 20:00

320000 KM

Hallo zusammen,

 

bin WA in ATZ und Erstbesitzer, nach jetzt gut 11 Jahren sehr zufrieden mit dem 3L wenn auch dieses Jahr einiges investiert werden musste, mein derzeitiger Verbrauch 3,4 Liter im Eco Modus, wirklich große Probleme hat mir das Fahrzeug bisher nicht bereitet, selbst nach 11 Jahren sehe ich keine Veranlassung mir was neues zuzulegen, es macht mir immer noch Spaß und auf der Habenseite in Sachen Treibstoffersparnis ist ein fettes Plus.

Das mit dem Notlauf hatte ich einmalig, vor HU habe ich ihn auf der BAB richtig gefordert um den Ruß rauszublasen, das mochte er nicht und hat auf Notlauf geschaltet, im Allgemeinen fahre ich nicht schneller wie 130km/h auch in Anbetracht der Laufleistung.

Reparaturen dieses Jahr:

Radlager hinten, Scheinwerfer, Kupplung, Bremsen beide Achsen, Antriebswelle links, Querlenker rechts und zur Zeit in Arbeit die Stoßdämpfer.

Nach teurer und schlechter Arbeit bei meiner VW - Vertragswerkstatt bin ich jetzt bei einer freien Werkstatt, der Mechaniker dort arbeitet sich gerade in das Thema Lupo 3L ein, Antriebswelle und Querlenker tauschen gehören zwar zu Standartarbeiten im KFZ - Gewerbe, denke aber das Lupinchen dort in guten Händen ist.

 

Was mir bei den VW Leuten immer aufgefallen ist, die sogenannten Servicemitarbeiter, gelernte KFZ Meister, haben schon über einen längeren Zeitraum keine Praxiserfahrung und man kann mit denen meist nicht reden, die kommen mir immer irgendwie arrogant rüber.

Bei meiner Freien Werkstatt, nimmt der Schrauber den Auftrag selber an, bestellt die Teile, erledigt den Einbau und erstellt die Rechnung, wenn dann die Chemie noch stimmt, wie es hier der Fall ist passt die Geschäftsverbindung.

 

Ich selber schraube auch noch selbst, Ölwechsel, Scheinwerfer, Radlager hinten, Bremsen und Stoßdämpfer hinten waren meine Heldentaten bisher, Altteile und Öl entsorgt selbstverständliche meine Werkstatt für mich.

MfG

Lothar

am 4. Oktober 2013 um 20:21

Zitat:

Original geschrieben von Rußlunge

Zb. auf keinen Fall normale Lupo Stoßdämpfer einsetzten! In der Folge steht der gesammte Antriebsstrang unter Spannung , und ergibt die Ursache für die unmöglichsten Schäden! (Simmeringe, Gelenke, usw.)

der 3L hat eine breitere Spur, deshalb kann ich mir gut vorstellen das normale Dämpfer zu Folgeschäden führen können, eine fachgerechte Spureinstellung soll dadurch bedingt auch nicht möglich sein.

Im Audi A2 Forum

hat jemand ein Alternativfahrwerk zusammen gestellt, der Knackpunkt ist allerdings das es dafür keine Betriebserlaubnis gibt, ähnlich der Stahltrommelbremse auf der HA.

Gruß

Lothar

hallo leute,

mein 3L hat ca. 207000 km bj. 1999. Verbrauch 3,8 bis 4 Liter. nur Landstraße, sehr hügelig...

gekauft mit ca. 60000 km 2004 mit frontschaden, selbst nur so viel repariert, dass er fahrtüchtig war.

hab ihn zufällig gefunden. ohne schaden wäre der 3l an sich wohl für mich zu teuer gewesen.

größter schaden: getriebe, habe eins gefunden beim autoverwerter für 500 € und selbst ausgetauscht, seit dem ist starten nur noch auf N möglich, stört mich aber nicht...

ansonsten das übliche mit den Radlagern, allerdings haben die vorderen, die ich selbst ohne Werkzeug eingebaut habe (nur mit Schraubstock) knapp 150000 km gehalten. die nächsten haben nur 10000 km gehalten. daher bin ich gerade dabei mir ein Werkzeug zu bauen...

bin gespannt wie lange es der 3l bei mir aushält...

ca. 353.000 km

...und läuft... :)

@ M.Hunter: Dann beschleunige halt mal öfters mit Vollgas... Ist gut für den Lader und senkt den Verbrauch.

Moin

Ich fahre nur Bleifuß!

:D

Mfg

Frank

Aber warum ist dann deine VTG fest? :P

Oder macht etwa die AGR alles zunichte? ;)

Zitat:

Original geschrieben von jetsetjohn

Aber warum ist dann deine VTG fest? :P

Oder macht etwa die AGR alles zunichte? ;)

Moin

Sie war fest, weil wie oben bgeschieben ich seit über 2 Jahren fast nurnoch Kurzstrecke fahre, und mein Erhöhter Verbrauch samt Leistungsverluste schon lange vorher aufgetreten sind.

Damals bin ich fast nur Bleifuß gefahren und hatte auch mal den Turbo samt VTG zerlegt, aber ohne Erfolg.

Weil vermutlich die PDE mit der Zeit verschleißen und dann unsauber und zu viel Einspritzen.

:rolleyes::eek:

Mfg

Frank

Hallo,

ich habe mir erst letzten Donnerstag einen 3L gekauft und der hat Aktuell 170 Tkm auf dem Tacho.

Bisherige Erfahrungen, der Tank ist viel Kleiner als bei anderen Autos ;-)

Da ich die paar Tage vor allem hier in der Umgebung gefahren bin hab ich derzeit so 4- 4,3 L Verbrauch.

LG Tamara

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Was zeigt dein Kilometerzähler ? VW Lupo 1.2 TDI 3L