ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Was trägt die Werkstatt auf der Rechnung ein wenn Öl angeliefert wird

Was trägt die Werkstatt auf der Rechnung ein wenn Öl angeliefert wird

Mercedes C-Klasse W204
Themenstarteram 1. April 2011 um 16:12

Es gibt ja viele Menschen die ihe eigenes Öl mitbringen zu Mercedes zum Ölwechsel.Wir haben ja selbst 2 x den 204 er und bringen auch immer Öl mit,und um keinen Eintrag zu erhalten auf der Rechnung Öl selbst angeliefert keine Haftung für Schäden dann nur Öl in den Mercedes Flaschen.Denn nur dann erfolgt kein Eintrag auf der Rechnung.

Wie ist das bei eurer Mercedes Werkstatt?

Beste Antwort im Thema

Auch wenn es nur 1 x im Jahr vorkommt bin ich nicht bereit Mercedes pro Ölwechsel bei meinem CLK mit 8,0l l Motorölinhalt 168,00 zu schenken.

Dies ist die Differenz, Mercedes Werkstatt Öl zu meinem den Mercedesvorschriften 229.5 freigegebenen Mobil 0-40. Lt. Wartungsheft: von Mercedes für Mercedes empfohlen.

 

Ich habe noch nie von Garantieeinschränkungen durch angel. Motoröl gehört. Wir fahren seit 1966 Mercedes und liefern das Öl an. Es gab diesbezüglich noch nie Probleme.

 

Sparen und Abzocken lassen sind übrigens verschiedene Schuhe. Und auf Ölpreise 300% und mehr aufzuschlagen ist Abzocke.

81 weitere Antworten
Ähnliche Themen
81 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von schnuddel

Es gibt ja viele Menschen die ihe eigenes Öl mitbringen zu Mercedes zum Ölwechsel.Wir haben ja selbst 2 x den 204 er und bringen auch immer Öl mit,und um keinen Eintrag zu erhalten auf der Rechnung Öl selbst angeliefert keine Haftung für Schäden dann nur Öl in den Mercedes Flaschen.Denn nur dann erfolgt kein Eintrag auf der Rechnung.

Wie ist das bei eurer Mercedes Werkstatt?

Die können da raufschreiben was sie wollen, wenn das Öl die Mercedes Freigabenummer 229.3 bzw 229.5 trägt haften die trotzdem. Bei mir wollten sie den mist auch schon aufschreiben. Eine kurze Rechtsbelehrung sollte da helfen.

Zitat:

Original geschrieben von ChAoZisonfire!

Eine kurze Rechtsbelehrung sollte da helfen.

Jeder NL steht es frei diesen Zusatz auf die Rechnung zu schreiben. Da kann man erzählen was man will. So ist das nun mal.

Zitat:

Original geschrieben von ChAoZisonfire!

Zitat:

Original geschrieben von schnuddel

Es gibt ja viele Menschen die ihe eigenes Öl mitbringen zu Mercedes zum Ölwechsel.Wir haben ja selbst 2 x den 204 er und bringen auch immer Öl mit,und um keinen Eintrag zu erhalten auf der Rechnung Öl selbst angeliefert keine Haftung für Schäden dann nur Öl in den Mercedes Flaschen.Denn nur dann erfolgt kein Eintrag auf der Rechnung.

Wie ist das bei eurer Mercedes Werkstatt?

Die können da raufschreiben was sie wollen, wenn das Öl die Mercedes Freigabenummer 229.3 bzw 229.5 trägt haften die trotzdem. Bei mir wollten sie den mist auch schon aufschreiben. Eine kurze Rechtsbelehrung sollte da helfen.

Rechtsbelehrung ist gut,ganz einfach woher wollen die wissen was der Kunde hier bringt ? Unsere Werkstatt besteht wenn man keinen Eintrag will auf Öl in der originalen Verpackung,aber mir egal denn ist ja im Handel nicht wirklich teuer.

Zitat:

Original geschrieben von mcaudio

Zitat:

Original geschrieben von ChAoZisonfire!

Eine kurze Rechtsbelehrung sollte da helfen.

Jeder NL steht es frei diesen Zusatz auf die Rechnung zu schreiben. Da kann man erzählen was man will. So ist das nun mal.

Können sie ja machen, vor Gericht aber ist der Zusatz nicht verwertbar. Wozu gibts denn deiner Meinung nach eine Ölfreigabenorm wenn jede NL da ihre Zusätze auf den Auftrag kritzel könnte...

Zitat:

Original geschrieben von HansiKoenig

Zitat:

Original geschrieben von ChAoZisonfire!

 

Die können da raufschreiben was sie wollen, wenn das Öl die Mercedes Freigabenummer 229.3 bzw 229.5 trägt haften die trotzdem. Bei mir wollten sie den mist auch schon aufschreiben. Eine kurze Rechtsbelehrung sollte da helfen.

Rechtsbelehrung ist gut,ganz einfach woher wollen die wissen was der Kunde hier bringt ? Unsere Werkstatt besteht wenn man keinen Eintrag will auf Öl in der originalen Verpackung,aber mir egal denn ist ja im Handel nicht wirklich teuer.

Wenn du mir sagst, wie du in einen versiegelten Ölblister mit der entsprechenden Norm irgendein anderes Öl eingefüllt bekommst.

Im übrigen ist im "original Mercedes Blister" nichts anderes als Aral Suptertronic.

Zitat:

Original geschrieben von ChAoZisonfire!

Zitat:

Original geschrieben von HansiKoenig

 

Rechtsbelehrung ist gut,ganz einfach woher wollen die wissen was der Kunde hier bringt ? Unsere Werkstatt besteht wenn man keinen Eintrag will auf Öl in der originalen Verpackung,aber mir egal denn ist ja im Handel nicht wirklich teuer.

Wenn du mir sagst, wie du in einen versiegelten Ölblister mit der entsprechenden Norm irgendein anderes Öl eingefüllt bekommst.

Im übrigen ist im "original Mercedes Blister" nichts anderes als Aral Suptertronic.

nö kein Aral,soll Fuchs Öl drin sein.

Aber meinst Du ernsthaft die Werkstatt schreibt dir einfach drauf was Du denen sagst ? Also meine Werkstatt besteht drauf,fertig und begründet das es einfach kein Öl von Ihnen ist.

@ChAoZisonfire,

ich zweifele die Freigabe ja auch nicht an. Es ging ja nur um den Zusatz der vermerkt wird, sonst nichts.

Kleine Geschichte am Rande. Mein Nachbar hat einen C 203. Das Auto ist jetzt 8 Jahre alt. An allen 4 Türen hatte er, im unteren Bereich an der Leiste, Blasen unter dem Lack.

Die Kulanz wurde abgelehnt mit dem Hinweis, sie waren ja das letzte mal vor 4 Jahren zum Assyst. Somit haben sie und die Möglichkeit der Kontrolle genommen und ein frühzeitiges Handeln unterbunden. Die können keinem glaubhaft versichern das die bei einem Assyst die verklebten Leisten immer abziehen um dort nach zu sehen.

Fazit ist aber, du hast keine Chance.

Wie heißt es so schön: Recht haben und Recht bekommen sind 2 verschiede Paar Schuhe.;)

Zitat:

Original geschrieben von HansiKoenig

Zitat:

Original geschrieben von ChAoZisonfire!

 

Wenn du mir sagst, wie du in einen versiegelten Ölblister mit der entsprechenden Norm irgendein anderes Öl eingefüllt bekommst.

Im übrigen ist im "original Mercedes Blister" nichts anderes als Aral Suptertronic.

nö kein Aral,soll Fuchs Öl drin sein.

Aber meinst Du ernsthaft die Werkstatt schreibt dir einfach drauf was Du denen sagst ? Also meine Werkstatt besteht drauf,fertig und begründet das es einfach kein Öl von Ihnen ist.

Naja, ich kenne Aral. Ist aber auch im Grunde egal. Fest steht, die Norm gibts damit jeder das richtige Öl kauft, wenn das Öl die Norm trägt ist es offiziell von Mercedes Benz freigegeben und damit auch verwertbar.

Mittlerweile darfst du deine Inspektionen nach Hersteller Wartungsplan auch in freien Werkstätten durchführen lassen ohne die Garantie zu verlieren. Ich kenne keine freie Werkstatt die für jeden Hersteller das passende Öl mit Logo verkauft.

Rechtlich gesehen gilt, was auf der Flasche steht, wenn es freigegeben ist erlischt auch keine Garantie. Auch wenn die das vllt gerne hätten, die werden das sicher im Ernstfall auch probieren weil sie davon ausgehen, dass der Leichtgläubige Kunde das abnimmt und den Schritt zum Anwalt auslässt und brav bezahlt...

Themenstarteram 1. April 2011 um 16:53

Zitat:

Original geschrieben von mcaudio

@ChAoZisonfire,

ich zweifele die Freigabe ja auch nicht an. Es ging ja nur um den Zusatz der vermerkt wird, sonst nichts.

Kleine Geschichte am Rande. Mein Nachbar hat einen C 203. Das Auto ist jetzt 8 Jahre alt. An allen 4 Türen hatte er, im unteren Bereich an der Leiste, Blasen unter dem Lack.

Die Kulanz wurde abgelehnt mit dem Hinweis, sie waren ja das letzte mal vor 4 Jahren zum Assyst. Somit haben sie und die Möglichkeit der Kontrolle genommen und ein frühzeitiges Handeln unterbunden. Die können keinem glaubhaft versichern das die bei einem Assyst die verklebten Leisten immer abziehen um dort nach zu sehen.

Fazit ist aber, du hast keine Chance.

Wie heißt es so schön: Recht haben und Recht bekommen sind 2 verschiede Paar Schuhe.;)

Der letzte Satz trifft es auf den Punkt,und im Schadensfall steht man im Regen bei Mercedes,und von Kulanz garnicht mal zu denken.

Zitat:

Original geschrieben von mcaudio

@ChAoZisonfire,

ich zweifele die Freigabe ja auch nicht an. Es ging ja nur um den Zusatz der vermerkt wird, sonst nichts.

Kleine Geschichte am Rande. Mein Nachbar hat einen C 203. Das Auto ist jetzt 8 Jahre alt. An allen 4 Türen hatte er, im unteren Bereich an der Leiste, Blasen unter dem Lack.

Die Kulanz wurde abgelehnt mit dem Hinweis, sie waren ja das letzte mal vor 4 Jahren zum Assyst. Somit haben sie und die Möglichkeit der Kontrolle genommen und ein frühzeitiges Handeln unterbunden. Die können keinem glaubhaft versichern das die bei einem Assyst die verklebten Leisten immer abziehen um dort nach zu sehen.

Fazit ist aber, du hast keine Chance.

Wie heißt es so schön: Recht haben und Recht bekommen sind 2 verschiede Paar Schuhe.;)

Klar, aber das ist ja auch was anderes. Die Unterschrift mit Häkchen bei "Hohlraumkontrolle durchgeführt" kommt nämlich ins Serviceheft, ob sie wirklich gucken oder nicht ist damit ihr Problem und deshalb zahlen sie im Ernstfall auch.

Seit 1.10.2003 hat die EU-Kommission europaweit allen Autofahrern für die freie Wahl bei der Auswahl ihrer Pkw-Werkstatt mit der neuen GV0 1400/02 grünes Licht gegeben. Dies gilt für Neuwagen, aber auch beim Gesamtbestand der älteren Fahrzeuge, die noch Garantie vom Hersteller oder noch die 2-jährige gesetzliche Gewährleistung besitzen. So kann die oft näher gelegene Mehrmarken-Fachwerkstatt neben Zeitersparnis und kürzeren Wegen auch Preis-Vorteile bieten.

War es doch bisher so, dass zum Erhalt von Garantie und Gewährleistung der Autohersteller darauf bestehen konnte, dass notwendige Wartung, Inspektion und Reparatur nur in einer der eigenen Marke angeschlossenen Werkstatt durchgeführt werden durfte, andernfalls war die Herstellergarantie erloschen.

Heute ist im Gegenzug dazu die Autoindustrie gezwungen, allen Fachwerkstätten dieselben für diese Arbeiten notwendigen Daten, Testgeräte und auch die Schulung zu bieten wie den eigenen Einmarkenwerkstätten. Damit will man europaweit einheitlich für den Autofahrer einem möglichen Monopol der Autoindustrie entgegenwirken.

Das ist mir bekannt, hat aber nichts mit dem Eintrag auf der Rechnung zu tun.;)

Auf meiner Rechnung: Ohne Haftung für das Produkt. Öl angeliefert. Im Scheckheft Mobil Öl 0-40.

Themenstarteram 1. April 2011 um 17:04

Zitat:

Original geschrieben von frangeb

Auf meiner Rechnung: Ohne Haftung für das Produkt. Öl angeliefert. Im Scheckheft Mobil Öl 0-40.

Genau das ist das Problem,wenn dann später was ist dann reden die sich fein raus.

Ich glaube aber, das mein Mobil Öl im Werk abgefüllt besser ist, als das teure Fuchs Öl 29,00EUR p. L aus dem Faß, welches Monatelage halboffen in der hinteren Ecke steht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Was trägt die Werkstatt auf der Rechnung ein wenn Öl angeliefert wird