ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. was macht honda bei den bremsen falsch?

was macht honda bei den bremsen falsch?

Themenstarteram 28. Mai 2006 um 21:33

hallo,

frage = thread-titel...

eben in TV wurde nämlich wieder mal die bremsleistung eines honda verrissen. war glaub ich crv, der irgendwie nach 10 bremsungen 20 oder 30 meter mehr brauchte als die konkurrenz. da mußte honda sich auch von marken wie kia vorführen lassen...

Ähnliche Themen
97 Antworten

20 -30 meter?? o.O wie hoch war denn die geschwindigkeit?

JA da habt ihr recht war bei VOX bei Auto, Motor und Sport TV !!! Nach 10 Vollbremsungen aus 100km/h brauchte der CR-V RD8 70m !!! Weiß auch net wo diese Schwäche her kommt !!!

beim neuen Civic Hybrid ist Honda bei einem Test auch sehr negativ aufgefallen. Da war der Bremsweg bei der 10. Vollbremsung aus 100 km/h bei ca. 70 Metern. (der Test war glaub in der Autobild) Normal ist bei der 10. Vollbremsung so ca. 42 - 50 Metern.

Jetzt lässt sich natürlich drüber streiten, ob das ein praxisnaher Test ist, 10 Vollbremsungen nacheinander zu machen. ABER, die Konkurenz hat damit keine Probleme, dann sollte es Honda doch auch schaffen. In der Motorentechnik sind sie doch auch nicht so schwach auf der Brust.

10 Vollbremsungen nacheinander treten in der Praxis nie auf.

Diese Pseudoautosendung sollte man eh absetzen.

in der praxis.........in der praxis fährt man aber ab und zu mal nen steilen berg runter und wenn der sich schlängelt und schlängelt dann lassen die bremsen sicher genausoschnell nach wie nach den ganzen vollbremsungen, wennst net nur mit der motorbremse bremst sondern zügig fährst.

Bremsen Honda Jazz

 

Hatte im Sommer 2005 eine Testfahrt mit dem Honda Jazz bergab.

Nach einigen schnelleren Kurven mit stärkerem Bremsen bin ich dann doch langsamer gefahren, da mir die Bremsen nicht mehr standhaft genug erschienen.

Das war neben der Lenkung der Hauptgrund weshalb ich den Jazz nicht genommen habe.

Themenstarteram 28. Mai 2006 um 23:10

Zitat:

Original geschrieben von Sega66

Jetzt lässt sich natürlich drüber streiten, ob das ein praxisnaher Test ist, 10 Vollbremsungen nacheinander zu machen. ABER, die Konkurenz hat damit keine Probleme, dann sollte es Honda doch auch schaffen.

sehe ich auch so.

ich frag mich jetzt nur die ganze zeit woran das liegt, was verbauen die hondianer da so mieses?

es könnte an den schläuchen liegen, oder das die scheiben generell zu klein ausgelegt sind!

zu theorie 1: die schläuche denen sich bei hoher belastung schneller aus, als die anderer hersteller... ( thema schlechte zulieferer)

zu theorie 2: man versucht durch kleinere bremsscheiben geld zu sparen. die scheiben werden zu schnell zu heiss und es bremst nicht mehr richtig. (fading)

die scheiben an sich sind aber anscheinend nicht all zu schlecht. zumindest bekommt man die nicht so flott krumm!

es könnte aber auch einfach nur an ner schlechten kühlung der bremse liegen, oder die oben genannten faktoren spielen alle zusammen und sind nur in addition zu einander von effekt.

grüße

Matze

Ich wunder mich auch wiso Honda das nicht in den griff bekommt.

Beim Civic IMA lag es angelblich daran,das die Felgen keine Frischluft an die Bremsen machen,was eigendlich auch logisch erscheint.Dann müsste es aber bei Stahlfelgen eigendlich nicht anders sein.

 

Wie sieht es eigendlich mit den Bremsen bei den Americanischen Hondas aus?

Ich meine VW hat da extra so ein Blech (Kunststoff) das von Innen Frischluft an die vorderen Bremsen führt.

Hat denn vielleicht jemand Erfahrung mit anderen Bremsschläuchen? Stahlflex?

Es dürfte doch nur das letzte Stück Leitung interessant sein, der Rest wird ja nicht so heiß, oder?

Ich habe da kürzlich etwas gelesen (glaubs bei autobild) und die lobten die "packenden Bremsen" des neuen Civic...

sehe ich das richtig? bei "normaler" Belastung der Bremsen scheint der Civic nicht schlecht zu sein, sobald aber eine höhere Belastung erfolgt (ab 3 Vollbremsungen hintereinander), dann scheinen die Bremsen des Civic völlig schwach zu werden, was bei der Konkurrenz nicht der Fall ist?!

3 Vollbremsungen unrealistisch? Nun, wenn man gerne mal über einen Pass fährt, dann wäre ich schon froh, wenn ich kräftige Bremsen habe.

hier noch der Link, wo die "packenden Bremsen"des Civic FK3 erwähnt werden:

http://www.autobild.de/.../artikel.php?...

Fading - so heißt das Phänomen - tritt auf, wenn die Beläge/Scheibe zu heiß wird. Eine Folge von zu geringer Dimensionierung und/oder Kühlung.

Die Hondianer haben da traditionell Schwächen, nicht bei allen Modellen, aber bei vielen.

Zwei Runden Nordschleife als Testfahrt sollten genügen, eigentlich schon eine, dann ist klar, ob die Bremse stimmig ist. Klar, 10 Vollbremsungen sind Schwachsinn, aber damit simuliert man eben (reproduzierbar) eine Passabfahrt und da treten nun mal ähnliche Bedingungen auf. Da das Problem technisch offensichtlich beherrschbar ist, liegt es, wie so oft, an den Rotstiftfuzzis, wenn solche Ausreißer passieren.

Zur Ehrenrettung: Auch andere Hersteller haben gelegentlich Ausreißer, Toyota fiel früher regelmäßig beim Bremsentest auf die Nase, seit einiger Zeit allerdings erledigen die ihre Hausaufgaben.

Persönlich erlebte ich mit einem 3er Mazda auf der Nordschleife auch mal heftiges Fading, nach einer halben Runde kaum noch Bremswirkung, im Alltag )ohne Passabfahrten) fiel das nie auf. Auch ein RX-7 qualmte nach 2 Runden Nordschleife eindrucksvoll aus den Radhäusern. Ein Civic (ED7) machte dagegen eine recht gute Figur, die Bremse war heiß, blieb aber leistungsfähig. Allerdings ist bekannt, dass bei diesem Typ die Scheiben schnell ihre Planheit (oft ab Werk schon nicht vorhanden) verlieren und Rubbeln, hier ist die Materialstärke wohl nicht ausreichend. Ich habe meinen daher auf Fremdhersteller nachgerüstet und so ist auch das Rubbeln weg.

Metallgeflechtbremsleitung bringen in diesem Falle nichts, die verbessern nur die Präzision des Bremsdruckpunktes und die Dosierbarkeit.

re

Also müssten Luftleitbleche helfen das Fading zu vermeiden da die Bremse dann kühler bliebe.

Könnten andere Bremsscheiben auch helfen? Stichwort gelochte Scheiben.

Gibt es eigentlich keine Aussage von Honda zu diesem "Problem"?

Inzwischen hört man ja immer mehr vom Fading beim neuen Honda. Da müsste doch irgend ein Automagazin mal Honda dazu befragt haben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. was macht honda bei den bremsen falsch?