ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Was ist besser, Fornt- oder Heckantrieb?

Was ist besser, Fornt- oder Heckantrieb?

Themenstarteram 6. Febuar 2005 um 17:03

Hallöchen

ich "diskutier" im Audiforum mit einem, der meinte ein gut abgestimmter Fronttriebler sei in der Traktion besser als ein Hecktriebler. Es geht dabei um den A6. Ich finde so ein Auto sollte mindestens Heckantrieb haben. Sie begründen auch den Quattro bei Audi, weil man dann ja im Schnee besser fährt. Ich denke nicht dass es Audi dabei um Schnee geht, dass deshalb alle stärker motorisierten A6 Allrad haben. Ich denke eher Audi bekommt anders die Kraft nicht auf die Straße. Im Schnee natürlich schön und gut, aber so ein Argument in Deutschland, wo ja immer 1 Meter Schnee liegt?! Ob es sich lohnt, wenn einmal in 10 Jahren 30 cm Schnee sind nen Allrad Audi zu holen, und die anderen Jahre dann mit dem "schwereren" Auto rumzufahren, mehr Verbrauch und weniger Leistung durchs Mehrgewicht zu haben?

Ähnliche Themen
48 Antworten

Ich denke, das ist Geschmacksache. Bei mir hat das ganze mit Frontantrieb angefangen, bei meinem ersten BMW konnte ich mich mit dem Heckantrieb nicht wirklich anfreunden, besonders nicht auf nasser Fahrbahn, also wurde mein nächstes Auto wieder ein Fronttriebler. Das komische war, ich vermisste den Heckantrieb, ... für mich eindeutig HECK ;)

ich fahre fast nur Hecktriebler. Als ich letztens den neuen Focus gefahren bin (Frontantrieb), hatte ich das Gefühl von untersteuern. Und das hat mich sehr unsicher gemacht. Jedoch ist das Gewohnheitssache.

Ich denke Heck-, Fron- und Allradantrieb hat alles Vor- und Nachteile.

Themenstarteram 6. Febuar 2005 um 17:17

Also ich finde so ein schweres Auto wie ein A6..... da würde ich mich mit Heckantrieb wohler fühlen, im Schnee, im Nassen und auch so allgemein. Kann mir nicht einen 5er mit Frontantrieb vorstellen.

Ich hatte sonst auch nur Frontantrieb bin aber nicht unglücklich über die fehlenden Antriebseinflüsse beim Hecktrieb.. und die schönen Difts bei Glätte...

Aber Bitte nur mit DSC sonst geht das Heck weg..

Zitat:

Original geschrieben von 316limo

Aber Bitte nur mit DSC sonst geht das Heck weg..

das ist doch der sinn eines hecktrieblers :D

 

selbst ein 20 jahre alter hecktriebler mit unter 100ps kann im winter wahnsinnig spaß machen , dazu ist ein fronttriebler nicht in der lage...

Front oder Heck nimmt sich bei trockener Fahrbahn und den ganzen elektronischen Helferlein mittlerweile nicht wirklich mehr viel ... kann man in hunderttausend Test's nachlesen.

Bisher hatte ich auch immer Front-Triebler. Ab einer gewissen Leistung und Drehmoment bekommt man die Leistung einfach nicht mehr auf die Straße. Die Räder "schrubben" nur noch über den Asphalt. Besonders nervig sind dabei die Kräfte, die an der Lenkung "zerren". Auch ist dadurch die Fahrdynamik in Kurven nicht so agil, wie bei einem Hecktriebler.

Ich denke Audi geht den Weg über den Quattro in erster Linie aus Image-Gründen (siehe Rennerfolge des Ur-Quattro), denn die paar Situation in denen Allrad hilft, erlebt man sowieso nur selten. Deswegen finden die Vergleichstest auch immer im Schnee statt oder auf der "regenüberfluteten" Kreisbahn. Der Traktionsgewinn auf trockener Fahrbahn ist vernachlässigbar und die meiste Leistung geht auch beim Quattro sowieso an die Vorderräder...

Der Hecktriebkler hat keine Einflüsse vom Antrieb in der Lenkung und ist auf Grund des "Schiebens" in meinen Augen einfach agiler. Dafür fehlt's Gewicht auf den angetriebenen Rädern und bei Nässe und Schnee bisweilen ein wenig Traktion ... aber dafür gibt's ja - siehe oben - die elektronischen Helferlein ;).

Gruß

Mir ist es total egal ob 4x4, Front oder Heckantrieb

ich finde den front-antrieb aus sicherheitsaspekten eindeutig besser. weil ein hecktriebler im winter einfach nicht so beherrschbar ist.

Der hecktriebler hat dagegen fahrdynamisch enorme Vorteile und erleichtert es einem Auto mit vielen PS, die Kraft auf die Straße zu bringen. Der Grund, warum Mercedes (bis auf die A-Klasse) und BMW auf den Heckantrieb setzen liegt daher zum einen in der Philosophie Antrieb und Lenkung trennen zu wollen und zum anderen natürlich in der Tradition, Hecktriebler zu bauen.

Das Quattro bei Audi finde ich schon ganz lustig. Im Prinzip ist es schon ein Sicherheitsplus und auch im Winter sehr lustig, haben einen Passat 35i Syncro, der macht im Winter einfach nur Spaß, vor allem wenn jeder andere stecken bleibt.

Somit ist im Winter der Heckantrieb meiner Meinung nach aus Sicherheitsgründen beschissen, ansonsten hat er natürlich nur Vorteile.

Beim Quattro wäre es mir egal, ob PS oder Verbrauch ein kleines bisschen drunter leiden, es fährt sich einfach schön und wenn schon einen Fronttriebler, dann soll er sich im Winter auch lohnen

Ich halt's auch nicht für sonderlich sinnvoll in nen Audi Forum zu gehen und da ne große Diskussion vom Zaun zu brechen (ok ich habs jetzt ned gelesen k.a. was da drinsteht ;) ). Was glaubst du was hier im Forum die Meinung wär wenn einer das umgekehrt täte :)

hm ... ich denke mal, es kommt auf das Fahrkönnen des Fahrers drauf an, nicht auf das Antriebskonzept. Ein etwas ungeübterer Fahrer wird sich (vor allem bei Nässe und Schnee) mit dem Frontantrieb sicher leichter tun. Ist man jedoch geübt im Umgang mit Heckantrieb und hat "den Bogen raus", so ist man mit Heckantrieb klar im Vorteil. bei uns hier in der Gemeinde (Schwäbische Alb nähe Ulm) gibts ausserorts ne Kurve mit Steigung, wo schon einige abgeflogen sind oder garnicht erst rauf kamen. Ich bin, als es vor kurzem geschneit hat und der Schneepflug noch nicht gefahren ist, da problemlos mit leicht driftendem Heck durchgefahren.

Bye Peter

Re: Was ist besser, Fornt- oder Heckantrieb?

 

Zitat:

Original geschrieben von BMW-Martin85

Hallöchen

ich "diskutier" im Audiforum mit einem, der meinte ein gut abgestimmter Fronttriebler sei in der Traktion besser als ein Hecktriebler. Es geht dabei um den A6. Ich finde so ein Auto sollte mindestens Heckantrieb haben. Sie begründen auch den Quattro bei Audi, weil man dann ja im Schnee besser fährt. Ich denke nicht dass es Audi dabei um Schnee geht, dass deshalb alle stärker motorisierten A6 Allrad haben. Ich denke eher Audi bekommt anders die Kraft nicht auf die Straße. Im Schnee natürlich schön und gut, aber so ein Argument in Deutschland, wo ja immer 1 Meter Schnee liegt?! Ob es sich lohnt, wenn einmal in 10 Jahren 30 cm Schnee sind nen Allrad Audi zu holen, und die anderen Jahre dann mit dem "schwereren" Auto rumzufahren, mehr Verbrauch und weniger Leistung durchs Mehrgewicht zu haben?

G R U N S A T Z D I S K U S S I O N

absolut überflüssig und wertlos

Themenstarteram 6. Febuar 2005 um 17:38

LOL ich bin da ja nicht hin um "aufzumucken". War zufällig im A6 Forum, wo ein Thema ist, dass BMW Diesel den Audis ihre Heckleuchten zeigen. So kamen wir vom Motor zum Antrieb, wobei ich vom Heckantrieb überzeugt bin, da ich früher nen Fronttriebler mit viel Leistung für das Gewicht hatte ( 125PS bei 1000kg). Ohne ESP konnte man nie schnell anfahren, und abschalten ging nicht

Themenstarteram 6. Febuar 2005 um 17:40

Re: Re: Was ist besser, Fornt- oder Heckantrieb?

 

Zitat:

Original geschrieben von Gerhard12

 

G R U N S A T Z D I S K U S S I O N

absolut überflüssig und wertlos

Wenn du das so siehst, dann antworte doch bitte nicht und lass solche Beiträge. Nach deioner Meinung über den Sinn einer solchen Unterhaltung hatte ich nicht gefragt

bei nem hecktriebler haste nich das problem, dass bei die vorderräder mehrere sachen gleichzeitig bewältigen müssen

beim fronttriebler müssen die vorderräder gleichzeitig für fortrieb sorgen und auch noch die richtung vorgeben, beim hecktriebler können sich die vorderräde soz. auf eine sache konzentrieren und haben keine doppelbelastung

beim allrad is das natürlich optimal gelöst

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Was ist besser, Fornt- oder Heckantrieb?