ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Was haltet Ihr vom diesen Angebot? Fragt ein Audi-Fahrer :-)

Was haltet Ihr vom diesen Angebot? Fragt ein Audi-Fahrer :-)

Themenstarteram 21. Januar 2009 um 19:54

Hallo Daimler Freunde,

ich als langjähriger Audi A4 Fahrer habe mich entschieden das Lager zu wechseln und möchte gerne ein DB C220 CDI zu kaufen!

Würde mich freuen, wenn Ihr mir bei den einen oder anderen Angebot helfen könntet.

Habe schon einige DB Niederlassungen hier im Norden angegrast, aber das Richtige war noch nicht dabei.

Habe über einen JW-Vermittler dieses Angebot bekommen, was haltet Ihr davon?

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

C 220 CDI (204), obsidianschwarz metallic, Teilleder Artico schwarz, EZ 01/2008, KM 10 900

Avantgarde, Anhängekupplung, Automatik, Bi-Xenon, COMAND-Navigation, Diesel-Partikelfilter, Klimatisierungsautomatik,

Parktronic, Sitzheizung Vordersitze, SWA beheizt, Modell 2008

Kaufpreis ab Standort Sindelfingen in EURO:32900,-

Das Fahrzeug ist 1. Hand, von einem Werksangehörigen, Unfallfrei, in einwandfreiem Zustand und innerhalb 5 Tagen verfügbar.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Vielen Dank

Noch AUDI-Fahrer

Bernd

Beste Antwort im Thema

Hallo

alle kritisieren sie die Mietwägen, Vorführfahrzeuge, Werkswägen, Geschäftswägen, die als Jahreswagen erhältlich sind.

Was stellet ihr euch unter Jahreswagen vor??

Glaubt ihr echt, ein privater Jahreswagen steht gut da? Erstens werden es die wenigsten sein, die heutzutage (bei dem Preisverfall) ihre Neuwägen der Mittelklasse ständig nach 9 Monaten wechseln und zweitens würde ich mir bei einem Privatwagen eher meine Gedanken machen; der könnt ja gewandelt sein??? Schonmal daran gedacht?

Bei einer Jahreswagensuchen, wo die Autos 10k km oder mehr gelaufen sind, gibt es am wenigsten Privatfahrzeuge, die nur aufgrund Neubestellung in Zahlung gegeben werden. Und auch die können getreten worden sein!

Schöne Grüße

Aidk

PS: Das gilt für die Allgemeinheit. Habs nur in dem Thread stehen, weil es grad so passend war.

10 weitere Antworten
Ähnliche Themen
10 Antworten

Hallo Bernd,

ich habe mich auch gerade für einen Mercedes entschieden, allerdings für einen Benziner. Einen C220CDI hatte ich zuallererst auch im Auge und da ist mir unter anderem das Angebot von Maier-Autos aufgefallen. Die C220er dort haben alle identische Ausstattung (kein Comand, dafür APS50; mit Xenon, PTS, Sitzheizung). Könnten also ehemalige Mietwagen sein, vielleicht aber auch Dienst- bzw. Geschäftswagen der Daimler AG. Wenn das kein Auschlusskriterium für dich ist ...

Ansonsten zu Deiner Auswahl: hört sich gut an, finde ihn jedoch noch etwas zu teuer.

Gruß

Jörg

Themenstarteram 21. Januar 2009 um 20:29

Hallo Jörg,

danke für den Link, mußte ihn allerdingst über Google suchen.

Hast Du dein auch dort gekauft?

mfg

Bernd

Mist, wieso funktioniert der Link nicht :confused:

Ich meinte jedenfalls "Hugo Maier Automobile" in Neu-Ulm.

Nein, ich habe nicht dort gekauft und habe auch nicht angerufen um Details zu erfahren, da ich letztlich einen Benziner wollte. Aber mir sind einfach die akzeptablen Preise und Ausstattungen dort aufgefallen. Bei Interesse müßtest Du halt mal nachfragen, wer als Erstbesitzer in den Papieren steht

Ich selbst bin letztlich beim Werkswagenverkauf in Stuttgart-Wangen (Inserat bei mobile.de) fündig geworden. Vorbesitzer ist in diesem Fall die Daimler AG, der Nachlass dort war dafür sehr hoch.

Gruß

Jörg

So, jetzt sollte auch der Link in meinem Beitrag oben funktionieren :D

Hallo

alle kritisieren sie die Mietwägen, Vorführfahrzeuge, Werkswägen, Geschäftswägen, die als Jahreswagen erhältlich sind.

Was stellet ihr euch unter Jahreswagen vor??

Glaubt ihr echt, ein privater Jahreswagen steht gut da? Erstens werden es die wenigsten sein, die heutzutage (bei dem Preisverfall) ihre Neuwägen der Mittelklasse ständig nach 9 Monaten wechseln und zweitens würde ich mir bei einem Privatwagen eher meine Gedanken machen; der könnt ja gewandelt sein??? Schonmal daran gedacht?

Bei einer Jahreswagensuchen, wo die Autos 10k km oder mehr gelaufen sind, gibt es am wenigsten Privatfahrzeuge, die nur aufgrund Neubestellung in Zahlung gegeben werden. Und auch die können getreten worden sein!

Schöne Grüße

Aidk

PS: Das gilt für die Allgemeinheit. Habs nur in dem Thread stehen, weil es grad so passend war.

am 22. Januar 2009 um 12:50

Zitat:

Original geschrieben von aidk

...der Mittelklasse ständig nach 9 Monaten wechseln und zweitens würde ich mir bei einem Privatwagen eher meine Gedanken machen; der könnt ja gewandelt sein??? Schonmal daran gedacht?...

Bin da ganz Deiner Meinung. Der obige Punkt (Wandlung / aufwändige Reparaturen) sollte sich bei Daimler mit der Fahrgestellnr. des ins Auge gefassten Fahrzeuges überprüfen und ausschließen lassen, oder?

Gruß

Peter

Hallo Peter,

Also über Wandeln kann ich nichts sagen. Aber Garantie- und Kulanzreperaturen sind in der Fahrzeughistorie enthalten und kann man auch aufrufen lassen.

 

Grüße

Aidk

Zitat:

Original geschrieben von aidk

Hallo

alle kritisieren sie die Mietwägen, Vorführfahrzeuge, Werkswägen, Geschäftswägen, die als Jahreswagen erhältlich sind.

Was stellet ihr euch unter Jahreswagen vor??

Glaubt ihr echt, ein privater Jahreswagen steht gut da? Erstens werden es die wenigsten sein, die heutzutage (bei dem Preisverfall) ihre Neuwägen der Mittelklasse ständig nach 9 Monaten wechseln und zweitens würde ich mir bei einem Privatwagen eher meine Gedanken machen; der könnt ja gewandelt sein??? Schonmal daran gedacht?

Bei einer Jahreswagensuchen, wo die Autos 10k km oder mehr gelaufen sind, gibt es am wenigsten Privatfahrzeuge, die nur aufgrund Neubestellung in Zahlung gegeben werden. Und auch die können getreten worden sein!

Schöne Grüße

Aidk

PS: Das gilt für die Allgemeinheit. Habs nur in dem Thread stehen, weil es grad so passend war.

Ich muss dir da ein wenig wiedersprechen. Es gibt sehr viele Fahrzeuge (Jahreswagen), die zwar als Eigentümer die Daimler AG hatten, aber als Erstbesitzer auf Privatpersonen zugelassen wurden. Diese Fahrzeuge kommen aus dem Mitarbeiterleasing und sind nach meinen Erfahrungen gut bis sehr gut gepflegt, zumal es gewisse Boni für gute Pflege gibt.

Sicherlich kann auch ein optisch gutes Fahrzeug getreten worden sein, aber ich unterstelle einfach mal, dass der durchschnittliche Mitarbeiter vom Fach ist und weiß, was er seinem Fahrzeug und dem Nachbesitzer schuldet. Zudem kann beobachtet werden, dass Mindestverbäuche zu einer neuen "Sportart" geworden sind, was sicherlich zum schonenden Umgang mit dem Material führt.

Grüße

Hallo Dpl Ing,

ich weiß, es gibt Menschen, die ihre Werkswägen auch pflegen, und davon bin ich einer. Ich hatte von meinem Vater zum Führerscheinbeginn nen A3 Sportback als Werkswagen bekommen und ich habe ich NIE getreten im kalten Zustand. Und ich fahre auch so normal. Allerdings wenn ich mir andere Mitarbeiter anschaue, wie die ihre Autos behandeln, da wird mir sehr schlecht. Nach der Arbeit raus vom Parkplatz und Vollgas, und davon gibts nicht grad wenige (bei der Audi;)).

Und wenn du dir bandolero69´s ersten Beitrag in diesem Thread mal durchliest ("...vielleicht aber auch Dienst- bzw. Geschäftswagen der Daimler AG"), dann weißt du auch, wie ich auf Werkswagen gekommen bin und damit nicht nur die Werkswagen meine, die gemeinschaftlich genutzt wurden, sondern auch diejenigen, die nur privat genutzt werden.

Schöne Grüße

Aidk

Themenstarteram 23. Januar 2009 um 17:54

Hallo,

hat jemand schon Erfahrungen mit "Autohaus ASA" in Bad Driburg gemacht? Hat ganz nette Angebote.

Zusätzlich habe ich noch eine "Auto-Gesuch" Anzeige in der Stuttgarter Zeitung gestartet. Bin mal gespannt ob sich jemand meldet.

Schönes Wochenende

Bernd

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Was haltet Ihr vom diesen Angebot? Fragt ein Audi-Fahrer :-)