ForumOmega & Senator
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Was Für ein ÖL empfhelt ihr?

Was Für ein ÖL empfhelt ihr?

Themenstarteram 10. Juli 2005 um 8:42

Hallo !

Möchte einen Öl Wechsel machen was für ein Öl könnt ihr empfehlen.

Wie viel liter mit Öl Filter

Omega b 2,0 16v 141,000 Km

Ähnliche Themen
44 Antworten
am 10. Juli 2005 um 11:47

hallo backmann,

also ich fahre den omega 16v schon von anfang an (seit 8 jahren) mit castrol gtx5, 4,5 ltr mit filter ca. 35-45 € . bin viel im oberen drehzahlbereich auf der autobahn.

mfg premo

Shell Helix 5W-40 mit Filter und Arbeit ca. 40-50 € bei Mr. Wash. Ich musste bis jetzt NIE Öl nachfüllen zwischen den Ölwechseln (also alle 15.000 km).

am 10. Juli 2005 um 14:34

Re: Was Für ein ÖL empfhelt ihr?

 

Zitat:

Original geschrieben von backmann

Möchte einen Öl Wechsel machen was für ein Öl könnt ihr empfehlen.

meine empfehlung: vollsynthetisches öl

5 W / 40 oder

0 W / 40 z.B. mobil 1, das fahre ich selber

Themenstarteram 10. Juli 2005 um 16:52

meine empfehlung: vollsynthetisches öl

 

Ist das ohne weiteres machbar oder muß man auf irgend etwas achten?

Laut schild im Moterraum ist jetzt 10W/40 drin.

Danke für die ganzen Antworten bisher

Gruß backmann

Die oben genannten Sorten vom vollsynthetischen Oel kannst Du bedenkenlos nehmen. Den Unterschied wirst Du mit den Augen nicht sehen. Wenn dein Omega eine sehr hohe Laufleistung hat und vorher mit Baumarktoel gelaufen ist kann vollsynthetisches Oel alte Ablagerungen lösen.

Mein Omega hat 166.600 km runter und ich nehme 10W40 teilsynthetisch. Ist preislich etwas günstiger wie vollsynthetisches. Der Oelfilter dürfte der OC 90 sein. Den Gummiring vom Oelfilter vor anschrauben mit frischen Oel einstreichen. Kupferdichtring an der Ablaßschraube nicht vergessen. Neuere haben da eine Gummidichtung. Wenn das neue Oel drauf ist Motor im Stand laufen lassen damit der neue Oelfilter sich mit Oel füllen kann. Dann den Oelstand nochmals kontrollieren und eyentuell nachfüllen.

Ich hab momentan Castrol 15W40 drin (erst vor 2 Monaten erneuert).

Zwischenzeitlich hatte sich ja ergeben dass ich dieses Jahr doch in Urlaub fahre (ihr wisst ja - nach Palermo).

Sollte ich bei der Beanspruchung vielleicht doch lieber auf Synthetic wechseln, z.B. 5W40 ?.

Gruss

roffel

zu spät, hab's gewechselt :D

Hab jetzt Valvoline Synpower 5W40 (vollsynthetisch) drin - war im Angebot, gibt einem doch ein besseres Gefühl :)

Gruss

roffel

Ich fahre 5 w 40 vollsyntetisch (motorgold) zweit marke von aral kostet der lite knappe 3 euro Laut meinem labor wo Ich gelegnetlich das öluntersuchen lasse hab ich aufs doppelte aufgestockt dsen Ölwechsel also van 7500 km auf 15000 km

hab menen fiat chinquechento auch von 15000km auf 30000km aufgestockt laufen damit super

verbrauch auf 15000km 1 Liter -1,5

grus Hannes

am 12. Juli 2005 um 14:19

Zitat:

Original geschrieben von Mandel

Mein Omega hat 166.600 km runter und ich nehme 10W40 teilsynthetisch. Ist preislich etwas günstiger wie vollsynthetisches.

Meiner hat jetzt gut 155tkm und ich bin vor einiger Zeit von 0W40 vollsynthetisch auf 10W40 teilsynthetisch umgestiegen. Im Alltagsbetrieb (z.B. Kaltstart) kein Unterschied spürbar. Ob's wirklich einen Einfluss auf die Lebensdauer des Motors hat wird sich in ein paar Jahren zeigen.

Kann es sein dass die Hydros mit dem neuen Öl (5W40) mehr klappern ?- kommt mir so vor }> nee oder ?.

Vorher 15W40, aber 40er ist doch 40er oder doch nicht ?

 

PS:

Hab in der bisherigen Laufzeit fast immer 10W40 drin gehabt, nur vor ca.20.000Km hab ich mal das Castrol 15W40 genommen und jetzt vor ca.2 Monaten (2000KM) nochmals.

Aufgrund der anstehenden stressigen Urlaubsfahrt dachte ich mir "ein gutes Syntheticöl ist vielleicht doch besser"

War das ein Fehler ?

Nochwas: die Hydros haben vorher auch schon geklappert - nur war das nach kurzer Zeit weg - oder hör ich jetzt einfach zu genau hin ?

Vielleicht sollte ich doch mal langsam einen Psychiater aufsuchen :D

Gruss

roffel

am 12. Juli 2005 um 23:25

Ich habe seit Jahren nur noch 5w40 Vollsynthetik im Einsatz....das sind mir meine Autos immer Wert gewesen, da ich viel Langstrecke fahre und ich eine möglichst hohe Laufleistung von meinen Motoren erwarte.

Der Boardcomputer zeigt mit übrigens (zumindest beim V6) im Stand einen deutlich niedrigeren Momentanverbrauch (0,9-1,0l/Std. anstatt 1,2-1,3l/Std.) an, als mit teilsynthetischen 10w40 an. Beim 2l16v war da nix von zu merken.

Gruß

MV6-Driver

Zitat:

Original geschrieben von MV6-Driver

...

Der Boardcomputer zeigt mit übrigens (zumindest beim V6) im Stand einen deutlich niedrigeren Momentanverbrauch (0,9-1,0l/Std. anstatt 1,2-1,3l/Std.) an, als mit teilsynthetischen 10w40 an. Beim 2l16v war da nix von zu merken.

Gruß

MV6-Driver

Moin,

die Erfahrung kann ich nur bestätigen. Nachdem ich meinen von 10W40 auf 5W30 umgestellt habe ist der Verbrauch gesunken und der Sixpack läuft um einiges ruhiger und springt (subjektiv) besser und leichter an.

Gruss

Marcus

am 13. Juli 2005 um 0:11

Zitat:

Original geschrieben von roffel

wegen der anstehenden stressigen Urlaubsfahrt dachte ich mir "ein gutes Syntheticöl ist vielleicht doch besser"

War das ein Fehler ?

natürlich hast du kein fehler gemacht, sondern deinem motar was gutes getan

du hast jetzt das beste öl in deinem motor, gleich nach dem 0 W 40 :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Was Für ein ÖL empfhelt ihr?