ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Warum überholen sich LKW's auf der Autobahn?

Warum überholen sich LKW's auf der Autobahn?

Hallo,

ich fahre erst seit ein paar Jahren Auto und bitte daher um Nachsicht. Auf meinem täglichen Weg zur Uni auf einer zweispurigen AB fällt mir eins häufig auf: LKW's überholen sich gegenseitig mit einem Geschwindigkeitsüberschuss von gefühlten 2 Km/h. Auch nach dem Überholvorgang fährt der Überholende nicht wirklich schneller. Also was bringt es, wenn man am Ende vom Tag wegen 2 Km/h mehr ein paar Minuten eher am Ziel ist?

Es ist doch verständlich, dass es für Autofahrer ärgerlich ist, wenn einige rücksichtslos ausscheren und dann Ewigkeiten brauchen, bis sie die linke Spur wieder freimachen können. Manchmal wünsche ich mir, dass "Elefantenrennen" ganz verboten wären. Ich hoffe ihr könnt mich über die Beweggründe aufklären. :)

Ähnliche Themen
58 Antworten

Die sogenannten " Elefantenrennen" sind verboten und es kostet 80 € + 23,50 € Gebühren plus 1 Punkt. Warum die Fahrer das dennoch machen könnte an Unwissenheit,Ignoranz, subjektiven Zeitruck oder Dummheit liegen.

Kein Elefantenrennen ist:

Den Überholvorgang in weniger als 45 Sekunden abgeschlossen haben.

Eine Geschwindigkeitsdifferenz von über 10 km/h haben – Sie müssen wesentlich schneller sein, als der Vorrausfahrende!

ich bin als Fahrer ... ok ex Fahrer wohl gefragt. da gibt es Kollegen die langsamere Fahrzeuge haben und anere mit etwas mehr Dampf unter der Haube oder Hütte. Man kennt die Streckenverläufe und will vermeiden mit 30 oder noch langsammer hinter einem langsammen Fahrzeug herschleichen zu müßen der sich im Überholverbot an einer Steigungsstrecke den Berg hochquält. Also versucht man an dem kollegen vorbeizukommen bevor das Überholverbot einsetzt und dadurch wertvolle Zeit verloren geht.

Das kann auf eine längere Strecke gesehen schnell mal eine Stunde oder mehr an Zeitverlust bedeuten wen eines der langen Überholverbote über mehrere 30 Km oder länger verhindert das man an langsammeren Kollegen vorbeikommt. So ist das auch vieleicht etwas verständlicher wenn aus eigendlich nicht erkennbarem Grund ein Trucker mal rauszieht und zu überholen versucht..

Dazu kommt noch das modereneren LKW bei 88km/h elektronisch abregeln das auch mir schon so manches mal beim Beschleunigen den Überholvorgang unnötig verlängert hat weil man eben in den Begrenzer reingeraten ist..

Wenn man dann noch davon ausgeht das modernere LKw mit etwa 18 PS pro Tone Gewicht unterwegs sind die gesetzliche mindestleistung aber bei etwa 12 PS pro Tonne Gewicht anfängt dann sieht oder erkennt man schnell warum diese unterschiede bei Leistung und Geschwindigkeiten gegeben sind.. ..Mehr Leistung kostet natürlich und auch Spediteure müßen sparen also kauft man ev auch mal eine Motorengröße kleiner und glaubt damit klarzukommen..

Wer den schwarzen Peter hat ist aber nicht der sparsamme Spediteur sondern der Fahrer der sich damit herumschlagen muß und der termindruck kommt noch zusätzlich dazu denn die Planungen werden immer enger und Staus sind selten mit eingeplant. Jol.

Warum überholen sich Pkw s gegenseitig? Weil der eine schneller fahren kann oder will wie der andere.

Gegenfrage? Warum nicht?

Oder warum überholen manche PKW bis zum letzten Zentimeter und ohne Rücksicht auf sich oder andere Verkehrsteilnehmer beim Verlassen der Autobahn. Manchmal auch auf 2spurigen Straßen an Ampeln im Stadtverkehr. Obwohl hinter dem überholten massig Platz und die Situation viel übersichtlicher gewesen wäre. Damit meine ich jetzt nicht die Ortsunkundigen die froh sind wenn sie die Übersicht behalten und überrascht worden sind.

Um deine Frage zu beantworten. LKW Fahrer sind eben auch nur Menschen wie Du & ich.

Ja, sie überholen weil sie eben einen Tick schneller sind. Der Termindruck ist heute viel härter als früher. Der Fahrer wird meist schon über GPS ständig überwacht, bei der kleinsten Verzögerung hat er sofort seinen Chef/Disponenten durch Telefon im Nacken. Darum ist er eigentlich fast immer bestrebt die mögliche erreichbare Höchstgeschwindigkeit zu erreichen und zu halten. Der Bauch sagt er wäre dadurch schneller am Ziel, obwohl der Kopf ganz genau weiß, das dem nicht so ist. Manchmal spielt auch das Gewicht der Fahrzeuge eine Rolle. Auf der Ebene spielt das natürlich keine Rolle. Aber schon bei kleinen Steigungen kann das schon enorme Unterschiede machen. Der schwerere fällt halt ab. Je nach Unterschied der Fahrzeuggewichte und der Leistungsstärke der Motoren kann der Unterschied da doch schon enorm sein. Würdest Du hinter deinem Vordermann bleiben wenn der eben auf 60 km/h abfällt, während du die höchstmöglichen 90 Km/h beibehalten könntest? Du kennst die Strecke und weißt, das du auf den nächste 100km dasselbe noch zigmal vor dir hast? Dazu ist der Vordermann auf der Ebene vielleicht sowieso schon 2kmh langsamer.

Die LKW sind ja auch noch heutzutage alle auf 90 Km/h gedrosselt. Kleine Unterschiede sind ja auch mit der Drosselung trotzdem da. Schon durch erlaubte Toleranzen und die dann verstärkt durch den Zustand des Reifenprofils. Abgefahrene Reifen kurz vor der Wechselpflicht schaffen so um die 85/86 km/h, volles Profil 90/91. Mit LKW kann man dadurch (Drosselung) auch nicht, verlorene Zeit (Stau/ zusätzliche Wartezeit, beim Kunden, ETC.) wieder aufholen. Mit dem PKW kann man auf freier/ erlaubter Strecke eben Kurz Gas geben. Beim LKW ist weg eben weg. 9h Lenkzeit und 2mal 10 sind erlaubt pro Woche und im Stau wird alles mitgezählt, die Uhr anhalten nicht drin. Heutzutage entsteht da sofort Druck, weil eben alles bis zum letzten von vornherein ausgereizt ist. Da nutzt man dann halt die Gelegenheit vermehrt um in solchen Situationen an seinem Vordermann vorbeizukommen. Sind die Steigungen nun aber nicht lang genug oder der hintere hat sich einfach verschätzt, hast du schon das schönste Elefantenrennen. Früher nahm auch mal ein Trucker für den anderen das Gas weg. Wenn man das heute macht, wirst du sogar noch blöd angeschaut. Nur keine Schwäche oder Rücksicht zeigen ist doch heute angesagt, leider.

Manchmal ist es auch völlig egal, was ich da so als Entschuldigung/ Begründung geschrieben habe. Da sitzt dann halt ein A…loch am Steuer dem alles und andere egal ist. Soll vorkommen und ist bei den anderen Verkehrsteilnehmern ja auch nicht anders,…

Moin, ist immer schwierig jemand der mit der Materie nix zu tun hat etwas plausibel zu erklären bzw. etwas verständlicher zu machen... ich versuch's mal irgendwie...

1. auf einer zweispurigen BAB weißt Du selbst, das es unheimlich anstrengend sein kann vorwärts zu kommen... es gibt Lückenspringer, Ausbremser, Langsamfahrer usw usf... Bei Lkw's gibt es Hochmotorisierte, Untermotorisierte, Gedrosselte wo der Begrenzer bei 80km/h zu macht und welche die bis 89km/h offen sind, Leicht und Schwer beladene.

Weiß nicht wieviel Phantasie Du hast... stell' Dir mal vor alle Pkw's ( vom Seat Marbella bis zum ???-SUV ) auf Deiner zweispurigen Autobahn fahren einen Tag alle mit Anhänger... einer hat Zementsäcke geladen, ein anderer Kopfkissen, noch ein anderer macht seinen Umzug mit'n parr Kartons...usw.

Du würdest Rennen erleben, Du würdest Dich schlapp lachen:D

2. die Psyche jedes Menschen... genau wie im Pkw-Bereich gibt's Leute die meinen "...den lasse ich nicht vorbei" , "...dieser Typ vor mir nervt so was von...also vorbei, egal wie..."

3. Stichwort Lkw-Überholverbot... dazu kann man nur sagen, der langsamste gibt das Tempo vor... nur mal als Beispiel : BAB 6, ab Nürnberg - Richtung Heilbronn , morgens 7:30Uhr. Älterer osteuropäischer voll beladener Autotransporter mit ca. 350 PS , in der Steigung mit 45km/h - im Gefälle mit 89km/h . Pkw - Fahrer versuchen von der linken auf die rechte Spur zu kommen um ihre Abfahrt zu erwischen, bremsen dabei zwangsläufig ab, Lkw's werden an den Steigungen dadurch immer wieder noch mehr ausgebremst. Umgekehrt versuchen auch noch Pkw und Lkw auf die Autobahn zu kommen, dann setzt sich das Spiel fort... und alle müssen hinter diesem Autotransporter her... Das kann nerven...

4. Zitat : Also was bringt es, wenn man am Ende vom Tag wegen 2 Km/h mehr ein paar Minuten eher am Ziel ist?

...mal etwas hochgerechnet, aber nur so wird's deutlich... und nur auf Langstrecke umlegbar : 9 Stunden darfst Du in einem -Arbeitstag- fahren. Ob Du 9 Stunden mit 80km/h fährst oder 9 Stunden mit 85 ( +45km ) oder mit 89 ( +81km ) macht einen großen Unterschied... Das kann darüber entscheiden ob Deine Ladung pünktlich ankommt und wenn nicht eine ganze Produktionslinie in einer Fabrik still steht. ...Hunderttausende Euro, oder mehr, Produktionsausfall sind schnell zusammen... Oder ganz simpel, Du möchtest noch einen Rasthof erreichen um gewaschen / geduscht ins Bett zu kommen. ...wie jeder andere Fließband- / Bau- / Büroarbeiter auch.

5. Versuch es mal als leben und leben lassen zu sehen...

Die meisten halten sich an die Regeln weil sie ihren Beruf und ihren Führerschein lieben.

Schwarze Schafe gibt's überall.

Zitat : Es ist doch verständlich, dass es für Autofahrer ärgerlich ist, wenn einige rücksichtslos ausscheren ...

Was ich schon andersrum von Autofahrern für ärgerliche Überraschungen erlebt habe lassen wir jetzt einfach mal...gelle...:rolleyes:

...hoffe das war alles einigermaßen verständlich... wenn nicht einfach nochmal nachhaken;)

Ich sag immer , keine Ahnung zu haben ist nicht schlimm, kann jedem passieren... aber zu behaupten , man hätte welche ist das letzte...

P.S. besonders wenn man wie einige Moralapostel nur die Fehler der anderen sieht und den passenden Preis im Bußgeldkatalog aus dem Stehgreif nennen kann...

Damit dein EBay Päckchen für 4,95€ Versand quer durch die Republik geliefert werden kann ^^

Es wird doch auch bei genau 80 km/h geliefert.

Zitat:

@Pepperduster schrieb am 20. Oktober 2015 um 22:13:46 Uhr:

Es wird doch auch bei genau 80 km/h geliefert.

ja, natürlich hat ja niemand auch was anderes behauptet. Könnte aber eben sein, das dein sehnsüchtig erwartetes Päckchen einen Tag später kommt.

Und sag jetzt nicht wenn alle sich daran halten würden, würde sich das schon einpegeln. Wäre Wunschdenken welches in der Realität leider nicht funktioniert. Dasselbe könnte man dann auch mit fairem Wettbewerb im Transportgewerbe und dem verbessern der Lebensbedingungen der Fahrer einfordern.

Ich wünsche mir auch jeden Tag gegenseitigen Respekt und Rücksichtnahme zwischen allen Verkehrsteilnehmern.

Wird wohl eben auch ein frommer Wunsch bleiben,....

Wenn ich oben lese wegen einem 30 km langen Überholverbot bei 100 km Länge eines Überholverbotes macht der Zeit unterschied keine 5 Min aus und lass es schlecht gerechnet mit 2 Pinkelpausen 10 min sein wirds schon zu viel sein.

Warum überholt wird ganz einfach Schwanzvergleich ,Langeweile,was weis ich allgemeines LKW Überholverbot wäre denke ich die beste Lösung dann ist es eh wurschd weiviel Dampf man unter der Haube hat.

Dann fordere doch auch gleich generelles Tempolimit mit 120. Würde sicherlich auch zur Verkehrsentspannung in Deutschland beitragen

Zitat:

@Kawarookie schrieb am 20. Oktober 2015 um 22:52:08 Uhr:

Zitat:

@Pepperduster schrieb am 20. Oktober 2015 um 22:13:46 Uhr:

Es wird doch auch bei genau 80 km/h geliefert.

ja, natürlich hat ja niemand auch was anderes behauptet. Könnte aber eben sein, das dein sehnsüchtig erwartetes Päckchen einen Tag später kommt.

Und sag jetzt nicht wenn alle sich daran halten würden, würde sich das schon einpegeln. Wäre Wunschdenken welches in der Realität leider nicht funktioniert. Dasselbe könnte man dann auch mit fairem Wettbewerb im Transportgewerbe und dem verbessern der Lebensbedingungen der Fahrer einfordern.

Dann kommt es einen Tag später so what ? Natürlich würden wenn sich alle an die Regeln halten sich die Bedienungen der Fahrer verbessern, nur versuchen viele sich Wettbewerbsvorteile zu erschleichen um schneller billiger als die anderen zu sein. Und deshalb wird das auch nichts mit Kollegentum weil wir alle Einzelkämpfer sind.

Zitat:

@Pepperduster schrieb am 21. Oktober 2015 um 01:47:43 Uhr:

Zitat:

@Kawarookie schrieb am 20. Oktober 2015 um 22:52:08 Uhr:

 

ja, natürlich hat ja niemand auch was anderes behauptet. Könnte aber eben sein, das dein sehnsüchtig erwartetes Päckchen einen Tag später kommt.

Und sag jetzt nicht wenn alle sich daran halten würden, würde sich das schon einpegeln. Wäre Wunschdenken welches in der Realität leider nicht funktioniert. Dasselbe könnte man dann auch mit fairem Wettbewerb im Transportgewerbe und dem verbessern der Lebensbedingungen der Fahrer einfordern.

Dann kommt es einen Tag später so what ? Natürlich würden wenn sich alle an die Regeln halten sich die Bedienungen der Fahrer verbessern, nur versuchen viele sich Wettbewerbsvorteile zu erschleichen um schneller billiger als die anderen zu sein. Und deshalb wird das auch nichts mit Kollegentum weil wir alle Einzelkämpfer sind.

Wie lange machst Du den Job?

 

Zitat:

@Kawarookie schrieb am 21. Oktober 2015 um 13:17:01 Uhr:

Zitat:

@Pepperduster schrieb am 21. Oktober 2015 um 01:47:43 Uhr:

 

Dann kommt es einen Tag später so what ? Natürlich würden wenn sich alle an die Regeln halten sich die Bedienungen der Fahrer verbessern, nur versuchen viele sich Wettbewerbsvorteile zu erschleichen um schneller billiger als die anderen zu sein. Und deshalb wird das auch nichts mit Kollegentum weil wir alle Einzelkämpfer sind.

Wie lange machst Du den Job?

Ich fahre seit 25 Jahren einen 40t Tankwagen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Warum überholen sich LKW's auf der Autobahn?