ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Kraftstoffreduzierung LKW! Infos für Referat benötigt!

Kraftstoffreduzierung LKW! Infos für Referat benötigt!

Themenstarteram 6. Mai 2013 um 15:55

Hallo zusammen,

ich studiere Automobil- und Nutzfahrzeugtechnik im 2. Semester und bereite dafür zurzeit ein 20 Minütiges Referat vor bzw. möchte es vorbereiten. Das Thema ist Kraftstoffreduzierung am LKW.

Da ich mich bis jetzt noch nie wirklich stark mit LKWs auseinandergesetzt habe weiß ich irgendwie nicht so richtig wie ich an diese ganzen Informationen rankommen kann. Bis jetzt habe ich mich einfach mal auf den Herstellerseiten von MAN, Mercedes, Scania usw. umgeschaut und auch schon ein paar Infos gefunden.

Insgesamt würde ich das Referat gerne wie folgt aufbauen:

1. Spritverbrauch vor 10 Jahren und heute

2. Maßnahmen zur Kraftstoffreduzierung

3. kurze Vorstellung eines/r aktuellen spritverbrauchsarmen LKWs/Zugmaschine

4. zukünftige Möglichkeiten um noch mehr Kraftstoff zu sparen

Allerdings fehlen mir hierzu einfach noch eine Menge Sachen, vielleicht könnt ihr mir bei ein bis zwei Punkten weiterhelfen, vorallem bei Punkt 1 und 3 wäre ich über Hinweise froh:

1. Hier hätte ich mir vorgestellt einen Vergleich zwischen zwei ähnlichen LKW Modellen zu machen ein LKW von vor 10 Jahren etwa und ein aktuelles Modell. Dafür konnte ich aber bis jetzt noch nicht die richtigen Daten und Informationen finden, gibt es Hersteller oder andere Unternehmen die solche Daten veröffentlichen? Wenn ja, wo?

2. Maßnahmen zur Kraftstoffreduzierung habe ich bisher folgende gefunden: Chiptuning, Leichtbau, Karosserieform, rollwiderstandsreduzierte Reifen

3. Ein aktuelles LKW Modell das im Kraftstoffverbrauch ganz oben steht? (im positiven Sinne :)) Wenn möglich mit Verbrauchsdaten.

4. Hier habe ich bereits genug Informationen finden können.

 

Also ich freu mich über eure Mithilfe und Hinweise.

Gruß poldi

Beste Antwort im Thema

Ich würde nicht nur 10 Jahre zurückgehen sondern eher 20 oder 30 Jahre - das macht eher deutlich ob sich was verbessert hat.

Viel Glück

Sternengruß

9 weitere Antworten
Ähnliche Themen
9 Antworten

Ich würde nicht nur 10 Jahre zurückgehen sondern eher 20 oder 30 Jahre - das macht eher deutlich ob sich was verbessert hat.

Viel Glück

Sternengruß

Ja, nimm einen längeren Zeitraum wie Karthago sagt. Evtl. in der Entwicklung zu 1 und/oder 2 auch Einspritztechnik anreißen. (Ich rede hier von der Reiheneinspritzpumpe über VEP, Pumpe-Düse und CommonRail). Evlt. auch ganz sinnvoll bei einem Hersteller zu bleiben, wenn Du einen Vergleich damals und Heute machst. Technisch hilft Dir da evtl. noch das weiter.

zu 2: Aktuell wird auch vieles über Live-Datenübertragung gemacht. Bei uns (Volvo) ists z.B. so, dass man via Dynafleet online an alle wichtigen Daten des LKW ran kommt. Dynafleet wird (zumindest hier im Norden) inzwischen ab Werk in der Grundversion verbaut. Und wir bieten dem Kunden z.B. auch eine Auswertung der Daten an.

am 6. Mai 2013 um 17:33

Meiner meinung nach steht erst mal der Fahrer oben an, wenn er nur Zeitdruck hat und die Dispo alle 5 Minuten anruft. Er sich total stressen lässt und dadurch total gestresst ist, wird er nie den niedrigsten Verbrauch erzielen.

Die neuen Fahrzeuge geben sich vom Testverbrauch alle nicht mehr so viel, sie liegen ziemlich dicht beisamen.

Zitat:

Original geschrieben von Kipptransporteur

Meiner meinung nach steht erst mal der Fahrer oben an, wenn er nur Zeitdruck hat und die Dispo alle 5 Minuten anruft. Er sich total stressen lässt und dadurch total gestresst ist, wird er nie den niedrigsten Verbrauch erzielen.

Die neuen Fahrzeuge geben sich vom Testverbrauch alle nicht mehr so viel, sie liegen ziemlich dicht beisamen.

Stimmt, der Fahrer ist das wichtigste Glied... Und die Arbeitsumgebung und Druck. Man muss als Unternehmer auch immer wissen, mit welchem Mittel man noch Sprit sparen kann und was unnötig ist. Wenn man z.B. einen sehr Spritsparenden Fahrer hat, bringen dem Schulungen in dem Punkt z.B. nicht mehr viel.

Noch was anderes: Wir haben im Kundenstamm ein paar Fahrer/Kunden, die den Kundenparameter für den Begrenzer herunter setzen lassen. Da riegelt der LKW dann schon bei 85 km/h ab statt bei 89-91km/h. bringt auch ein wenig...

am 6. Mai 2013 um 18:00

Das mit dem Begrenzer auf 85km/h setzen finde ich jetzt vom Spritsparen her nicht gerade klasse.

Denn der Fahrer stellt dann sein Tempomat mit sicherheit wieder auf 85km/h und somit fährt der Tempomat die ganze zeit in den Begrenzer. So war es bei meiner letzten Firma, alle Stellten den Tempomat auf 85, ich habe den Tempomat immer nur auf 84 km/h gestellt.

Ich bin eher dafür das die Fahrer freiwillig 85km/h.

Themenstarteram 6. Mai 2013 um 21:53

vielen Dank euch, hat mich schonmal wieder etwas weitergebracht :)

1995 Scania mit Chip, Brenner bergaufwärts 120 Liter Verbrauch. 2013 MAN Brenner bergaufwärts 70 Liter bei Volllast. Der Verbrauch hat sich schon gesenkt, die Verbrennung ist effizenter geworden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Kraftstoffreduzierung LKW! Infos für Referat benötigt!