ForumKA, SportKA, StreetKA & KA+
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. KA, SportKA, StreetKA & KA+
  6. Warum ist der Kleine so laut?

Warum ist der Kleine so laut?

Themenstarteram 4. April 2009 um 2:14

Hallo ihr Lieben,

ich fahre seit 2 Monaten einen Ka Baujahr 02/2002 mit 60PS. Davor hatte ich einen, der war Baujahr 1997. Mir ist aufgefallen, dass mein jetziger wesentlich lauter ist. Wenn ich auf der Autobahn fahre, wird es so ab 120Km/h ziemlich laut im Auto, sodass man sich schon etwas lauter unterhalten muss.

Bei dem KA, den ich davor hatte, war das nicht so. Mir ist schon klar, dass so ein etwas älterer Kleinwagen nicht so geräuscharm ist, wie z.B. ein größerer Mittelklassewagen, aber ich wunder mich schon etwas. Woran mag das wohl liegen?

Von der Werkstatt aus wurde bereits eine Probefahrt unternommen um evtl. Defekte auszuschließen aber der Meister meinte, es wären keine auffälligen Geräusche (also das etwas kaputt wäre, oder etwas falsch eingestellt ist). Es soll sich eher um normale Fahrgeräusche handeln.

Hm. Ich frage mich nur, warum das bei dem "alten" kleinen Ka nicht der Fall war. Ein neueres Modell müsste doch eher geräuscharmer sein als ein älteres, oder?

Weiß jemand von Euch da etwas? Liegt das vielleicht an der Isolierung oder an den Reifen?

Also es ist jetzt auch nicht so, dass mir die Ohren abfallen, aber es ist schon ein wenig nervig bei längeren Fahrten. Naja, vermutlich wird man da eh nichts machen können.

Wollte nur mal Eure Erfahrungen dazu hören...

Ach so, und dann habe ich da noch zwei Fragen, die mir hier sicher jemand beantworten kann:

Könnte ich bei meinem Kleinen noch nachträglich eine Zentralverriegelung einbauen lassen? Und wie sieht das mit elektrischen Fensterhebern aus? (Hat er beides nicht) Würde das gehen? Und weiß jemand zufällig, was das ungefähr kosten würde?

Liebe Grüße

die Cora war's

Ähnliche Themen
18 Antworten

Du fährst doch bestimmt mit Winterreifen oder? Die sind meistens sowieso lauter wie Sommerreifen. Und jeder Reifen produziert mehr oder weniger laute Geräusche, deswegen testet z.b. der ADAC das auch immer... Da gibts Unterschiede wie Tag und Nacht.

Das zum einen - zum anderen ist auch der KA im Laufe der Zeit Optimierungen (Einsparungen) unterzogen worden. Das merkt man ganz besonders an den Türen, welche sich spürbar leichter anfühlen und beim Schließen recht hohl klingen. Beim Fiesta Mk V hat man das auch ganz besonders gegenüber dem Vorgänger gemerkt. Der KA wurde bis zum Modellwechsel weit über 10 Jahre produziert, da gab es im Laufe der Zeit viele Dinge, die geändert wurden...nicht unbedingt zum Positiven.

Zitat:

Original geschrieben von corasun

Könnte ich bei meinem Kleinen noch nachträglich eine Zentralverriegelung einbauen lassen? Und wie sieht das mit elektrischen Fensterhebern aus? (Hat er beides nicht) Würde das gehen? Und weiß jemand zufällig, was das ungefähr kosten würde?

huhu,

also ne ZV nachrüsten ist an sich kein Thema, da gibt es im großen Auktionshaus welche ab 20 € inkl. Funkfernbedienung. Hab solche billigen Sätze schon 2 mal in anderen Autos verbaut und die verrichten heute noch ihren Dienst.

Bei den Fensterhebern wird es schwieriger, auch da gibt es günstige Sätze im Auktionshaus, aber denen würde ich nicht so recht trauen, das beste ist man kauft sich die originalteile beim Freundlichen und baut dann einfach um und zieht 2 -3 Leitungen selbst neu, bedenke aber das die Türpappen geändert bzw. ausgetauscht werden sollten da die Kurbeln verschwinden und Schalter für den Motor da rein muss.

Alles in allem, wenn man es selbst machen kann überhaupt kein Thema und auch nicht soooooo teuer, wenn man es machen lässt lohnt es sich sicher nicht.

Mfg DerOnkel2002

Der neue könnte Lauter sein weil er das flasche Öl drin hat, ford verpasst ihm ja ein leichtlauföl mit 5W-30(WSS-M2C913-B, APi SL, ILSAC GF-3, ACCA A1/B1) das eine abgesenkte HTHS Viskosität hat.

Dann mal Ventille einstellen, sollten man alle 15tkm machen.

Ein synthetisches Öl macht sich echt bemerkbar, vorallem am Ende wenn man kurz vor Ölwechsel ist.

Bei ZV und FH nachrüsten wünsche ich dir viel spass, ist bei ford net umbedingt so leicht.

Zitat:

Original geschrieben von Provaider

Bei ZV und FH nachrüsten wünsche ich dir viel spass, ist bei ford net umbedingt so leicht.

Kann ich bestätigen. Bei nahezu allen anderen Herstellern funktioniert die Verriegelung über ein Gestänge, darauf sind die Nachrüst-ZVs (alles was man so auf Ebay findet) ausgerichtet. Das funktioniert auch super einfach - nur nicht bei Ford. Da musst du Bowdenzüge aufschneiden, fixieren und die ZV an einen Seilzug anschließen. Das hinzubekommen erfordert viel Bastelarbeit. Auch wenn's auf den ersten Blick billig ist - am Ende wirst du es verfluchen! Dann lieber Originalteile einbauen.

Themenstarteram 5. April 2009 um 21:21

Huhu,

also erstmal DANKE für Eure Antworten.

Also ich fahre mit Sommerreifen (Markenreifen). Dachte eigentlich, dass wäre ein guter Reifen, aber wie der im ADAC Test abgeschnitten hat, weiß ich nicht. Ich werde mich da auf jeden Fall mal vor dem nächsten Wechsel erkundigen. Danke für diesen Tipp.

Allgemein empfinde ich meinen "neuen" wirklich leichter. Wer weiß, was sie da alles weggelassen haben :-( Aber wenn es daran liegt, kann man ja eh nichts dran ändern.

@ Provaider: Kannst Du mir bitte mal genau sagen, welches Öl ich da kaufen muss, bzw. wie das heißt?

Das wäre echt nett. Die Ventile sind erst eingestellt worden. Daran sollte es also nicht liegen.

Das mit dem Nachrüsten hört sich ja ganz schön kompliziert an. Ich persönlich habe da leider überhaupt keine Ahnung von (merkt man gar nicht, oder :-)) und somit würde ich so etwas niiiieeee selber hinbekommen. Es soll ja Frauen geben, die so etwas können, aber zu denen gehöre ich leider nicht.

Bleibt mir also nur die Möglichkeit, dass das eine Werkstatt übernimmt.

Also die Fensterheber sind mir nicht so wichtig,aber eine ZV wäre schon klasse. Steigert ja auch ein wenig den Wert des Fahrzeuges.

Werde die Woche mal zu F. fahren und mich mal erkundigen, was das da so kosten würde. Geld spielt da eigentlich nicht so die Rolle. Mir ist nur wichtig, dass es dann auch vernünftig gemacht wird und ich keinen Ärger damit im Anschluss habe.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Abend und danke nochmal...

Liebe Grüße

Cora

 

Ich fahre das Orginal Ford Formular E 5w-30, das ist billig und orginal vom Hersteller. Für nen Ölfilter, 4lÖl und eine neue Dichtung zahlst du 40€ von Ebay und hast Orginalteile.

Anderes Markenöl ist genausogut oder besser, aber oftmals teurer.

Ich sag mir aber bei orginalteieln kann man nichts falsch machen

http://cgi.ebay.de/...858QQcmdZViewItemQQptZAutoteile_Zubeh%C3%B6r?...|66%3A2|65%3A12|39%3A1|240%3A1318

hier so ein ebay angebot, das ist das öl.

Der abgesenkte HTHS bringt den vorteil das man spritsparen kann, allerdings sinkt dardurch evtl leicht die Lebensdauer des Motor(in der theorie).

Praktisch ist das aber egal, weil der Ka meistens eh nur ein Stadtauto ist bei dem selten hohe Drehzahlen und Öltemperaturen vorkommen und der Motor für das Öl ausgelegt ist.

Zitat:

Original geschrieben von Provaider

 

Der abgesenkte HTHS bringt den vorteil das man spritsparen kann, allerdings sinkt dardurch evtl leicht die Lebensdauer des Motor(in der theorie).

Irrtum.Der abgesenkte HTHS-Wert senkt theoretisch den Verbrauch,kann man aber bestenfalls auf dem Prüfstand feststellen und selbst da nur hinterm Komma.

Dagegen ist der höhere Verschleiß Realität.

Für ein brauchbares 5W40 mit der Freigabe Mercedes 229.3 zahlst du mit Filter aauch nicht mehr,hast aber das bessere Öl.

 

Selbst Ford kommt langsam auf den Trichter das Öl nach A1/B1 nicht das Wahre ist und hat in der neuesten Norm A5/B5 als Mindestvoraussetzung.Ist zwar auch nicht gut aber besser als A1/B1.

Der Motor vom Ka bekommt das A1 aufgedrückt weil Ford das ohne Rücksicht auf Verluste in alle Motoren kippen lässt.Bis auf wenige Ausnahmen wo wohl der Motorenhersteller sein Veto einlegte,so ist zb im neuen Ka A3/B3 Pflicht.Die Werkstätten werden sich auch daran halten....

 

@ corasun

Beim Ölkauf einfach auf die Mercedesfreigaben 229.3 oder 229.5 achten,da gibt es eine große Auswahl an guten aber trotzdem günstigen Ölen.

 

Zu den Reifen kann ich nichts beitragen,mit solchen Trennscheiben hatte ich zuletzt Ende der 80er zu tun. :D

Aber du könntest mal die genaue Reifenbezeichnung nennen,vielleicht kennt jemand die Macken dieses Modells.

Themenstarteram 7. April 2009 um 21:26

Oh je, jetzt bin ich aber komplett verwirrt :-/

Habe gerade nochmal in die Bedienungsanleitung geschaut und dort steht, dass man das Motoröl Formula E SAE 5W-30 verwenden sollte. Aber wenn ich es nun richtig verstanden habe, ist 5W-40 das bessere Öl? Ist das auch synthetisches Öl? Oder sollte es das nun gerade nicht sein? Oh man, jetzt weiß ich echt nicht mehr weiter. Kurz gefragt: Welches Öl ist nun das optimal/bessere Öl für meinen kleinen Flitzer??? Will ihm doch die Tage etwas Gutes tun :-)

Kann ich denn da so richtig was verkehrt machen??? Will nämlich nicht, dass mein Motor kaputt geht :-(

Und steht das mit dem A3/B3 auch auf der Ölflasche drauf? Ich will wirklich nicht das falsche Öl kaufen und der Werkstatt kann man da ja wohl auch nicht vertrauen. Fragen über Fragen... ich bin verzweifelt.

Die genaue Reifenbezeichung werde ich morgen mal ablesen und dann hier posten.

Danke schonmal....

Liebe Grüße

Cora

Genau das gleiche ist mir auch bei meinem 96 er mit 50 PS aufgefallen, der war sogar bei Tacho 150 vergleichsweise leise. Bin dann mal einen eigentlich moderneren Opel Corsa C 1.0 und 1.2 Bj. 2002 gefahren, beide waren um einiges lauter. Gründe: Neuere Fahrzeuge sind sehr oft kürzer übersetzt, d.h. der Motor dreht bei gleichem Tempo höher, das ergibt mehr Lärm. Desweiteren wurden beim Ford KA auch die Dämmmatten im Motorraum und an der Motorhaube eingespart, mein 96er hatte noch welche.

Themenstarteram 8. April 2009 um 23:07

Stimmt, mein 97er hatte auch noch diese Dämmmatten unter der Motorhaube.

Ob man das wohl nochmal nachrüsten kann?

Mir ist auch aufgefallen, dass ich bei dem "neuen" wesentlich früher in den nächst höheren Gang schalten muss. Ist damit das mit der kürzeren Übersetzung gemeint? Und wenn der Motor bei gleichem Tempo höher dreht, ist dass dann nicht eher schlechter?

Also irgendwie habe ich langsam das Gefühl das der ältere Ka der bessere gewesen ist...

Euch einen schönen Abend

Cora

Zitat:

Original geschrieben von Sir Donald

Zitat:

Original geschrieben von Provaider

 

Der abgesenkte HTHS bringt den vorteil das man spritsparen kann, allerdings sinkt dardurch evtl leicht die Lebensdauer des Motor(in der theorie).

Irrtum.Der abgesenkte HTHS-Wert senkt theoretisch den Verbrauch,kann man aber bestenfalls auf dem Prüfstand feststellen und selbst da nur hinterm Komma.

Dagegen ist der höhere Verschleiß Realität.

Für ein brauchbares 5W40 mit der Freigabe Mercedes 229.3 zahlst du mit Filter aauch nicht mehr,hast aber das bessere Öl.

Selbst Ford kommt langsam auf den Trichter das Öl nach A1/B1 nicht das Wahre ist und hat in der neuesten Norm A5/B5 als Mindestvoraussetzung.Ist zwar auch nicht gut aber besser als A1/B1.

Der Motor vom Ka bekommt das A1 aufgedrückt weil Ford das ohne Rücksicht auf Verluste in alle Motoren kippen lässt.Bis auf wenige Ausnahmen wo wohl der Motorenhersteller sein Veto einlegte,so ist zb im neuen Ka A3/B3 Pflicht.Die Werkstätten werden sich auch daran halten....

Wer sich über das Thema Fuel Eco Öl mal etwas schlau machen will, hier nen auszug aus dem Buch:

Schmierung von Verbrennungskraftmaschienen von Max Gairing:

Zitat:

Original geschrieben von corasun

Stimmt, mein 97er hatte auch noch diese Dämmmatten unter der Motorhaube.

Ob man das wohl nochmal nachrüsten kann?

Mir ist auch aufgefallen, dass ich bei dem "neuen" wesentlich früher in den nächst höheren Gang schalten muss. Ist damit das mit der kürzeren Übersetzung gemeint? Und wenn der Motor bei gleichem Tempo höher dreht, ist dass dann nicht eher schlechter?

Also irgendwie habe ich langsam das Gefühl das der ältere Ka der bessere gewesen ist...

Euch einen schönen Abend

Cora

DASS der neue Wagen höher dreht bei gleichem Tempo, DAS ist natürlich schlechter in Sachen Verbrauch, Lärm und Haltbarkeit, jedoch besser in Sachen Durchzug. Ich bin Befürworter von Fahrzeugen mit langer Übersetzung in den hohen Gängen ("Schongetriebe"), denn ein Fahrzeug ohne Schongang dreht immer zu hoch, bei einem mit Schongang kann man immer noch runterschalten, wenn einem das Auto im höchsten Gang zu schlecht zieht.

Themenstarteram 17. April 2009 um 22:44

Also mit anderen Worten war die Wahl meines Autos nicht die beste.

Aber nicht so schlimm. Sonst bin ich ja echt sehr zufrieden mit dem kleinen. Muss ich eben die Lautstärke in Kauf nehmen. So dramatisch ist es ja auch nicht. Ist ja auch nur auf der Autobahn etwas lauter, und da fahr ich eh selten. Also alles halb so wild.

Euch noch einen schönen Abend

Liebe Grüße

Cora

Deine Antwort
Ähnliche Themen