ForumPrius & Prius+
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Prius & Prius+
  6. Warum gfibt es eigentlich keinen Sport-Prius mit hübscher Karosse und 150PS

Warum gfibt es eigentlich keinen Sport-Prius mit hübscher Karosse und 150PS

Toyota Prius
Themenstarteram 3. August 2012 um 20:28

Hallo Prius-Front,

ich habe mich ja nun schon einige Zeit mit dem HybridSynergyDrive beschäftigt und finde dieses leistungsverzweigte Getriebe samt nativer inhärenter Start-Stop-Funktion und der Rekuperation genial. Mich reizt einfach aus technischer Sicht dieses Bauteil ungemein.

Ich habe aber auch feststellen müssen, daß Autos, die mit dem HSD verkauft werden, einfach potthäßlich sind und auch einfach das Klischee des Rentierpulli-tragenden Öko-Gutmenschen unterstützen. Also mal ehrlich: Der Prius sieht doch aus wie ein windkanal-optimierter Scheixxhaufen. Und der Auris ist eine todlangweilige Japan-Spießerkarre. Der Yaris ist ein KKK-Muttiauto.

Ich finde es sehr schade, daß es das HSD nicht hochskaliert auf >150PS Systemleistung in einer hübschen, sportlichen Karosse incl. sportlichem Fahrwerk gibt.

Jetzt kommen natürlich bestimmt die Berufs-Ökologen mit dem mahnenden Zeigefinger und sagen "das Prius-Konzept steht für eine ganz andere Philosophie, für eine ganz andere Lebenseinstellung, für eine ganz andere Weltanschauung"

Ich sage, rein pragmatisch: Je größer ein Fahrzeug bzgl. Masse und Leistung, um so lohnender ist es, in energiesparende Antriebe zu investieren. Lest euch mal durch, welcher Aufwand bei diesem Fahrzeug getrieben wird .

Was ich mir wünschen, kurzer Steckbrief:

- Karosse und Fahrwerk vom GTC

- Turbomotor 1,4L 140PS mit variabler Ventilsteuerung

- HSD vom Prius, hochskaliert auf Systemleistung von >150PS

- Niedrigdrehzahlkonzept durch sequentielles 2- oder 3-Ganggetriebe (zwischen Rad und HSD) für Hochgeschwindigkeitsfahrten. Ziel: 180km/h mit 3000U/min

- Normverbrauch: 5,8L, Realverbrauch Deutschland: 7L

- um das Öko-Image endgültig loszuwerden: Geheimes Zusatz-Extra vom Drittanbieter: Auspuff-Flammanlage. Durch Nacheinspritzung und Sekundärluft kann man bei >40km/h für einige Sekunden 40cm lange Flammen aus dem Auspuff kommen lassen. Geiler Show-Effekt, Mehrverbrauch vernachlässigbar.

So, jetzt wünsche ich mir eine sachliche Diskussion. Meine These ist, daß das HSD an sich besser verkauft werden könnte, wenn rein Image-mäßig Mauern eingerissen würden und dieses HSD für ganz andere Zielgruppen zugänglich gemacht würde.

Das ist ja auch der durchaus versöhnliche Grund warum ich hier schreibe. Ich will keinesfalls stänkern. Ich schreibe, weil ich das HSD gut finde. Und fast weinen muß, wenn ich dran denke, daß es dazu verdammt ist, nur unter so einer häßlichen Prius-Karosse werkeln zu dürfen.

Und nun Feuer frei!

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 5. August 2012 um 8:28

Die Intention des Range-Extenders verstehe ich ja. Ich finde es nur äußerst un-innovativ und plump, einen PKW-Motor aus der Großserie zu nehmen und zusätzlich in den verfetteten Elektrokarren zu stecken, wo er dann wie ein Betongewicht die ganze Zeit spazieren gefahren wird.

Warum keine innovativen Lösungen?

- einen Range-Extender, der als Generatorsatz nur 20-30kg wiegt

a) einen Turbogenerator-Satz mit einer kleinen Gasturbine

b) einen 1 Zyl-Zweitakter mit Direkteinspritzung (Orbital-System) und gegenläufiger Doppel-Kurbelwelle (wie bei Neander, zum perfekten Masseausgleich)

Es sollte hier die Tatsache ausgenutzt werden, daß beim Ampera die Wärmekraftmaschine im Stationärbetrieb am Bestpunkt laufen kann. Das eröffnet ganz andere Möglichkeiten.

Weitere Innovation, die mich beeindrucken würde: Modularer Aufbau, bei dem das Range-Extender-Modul von einer Person aus dem Heck des Wagens herausgezogen werden kann, und wie bei einem Rettungswagen unter der Krankentrage gibts eine Klappmechanik, welche automatisch das Fahrgestell mit 4 Lenkrollen unter dem Modul aufrichtet. Bei dieser Lösung darf dann der Range-Extender auch ein PKW-Motor aus der Großserie sein.

Der Schacht, wo der RE drin ist, ist standardisiert. Es kann eine Gepäckbox oder ein zusätzliches Akku-Modul eingeschoben werden. Bzw. kann dies dann auch in einem kleinen Fuhrpark als Schnellwechsel-System für den Akku im laufenden Betrieb genutzt werden.

Der Kunde kann beliebig wechseln zwischen Benzin- Diesel oder LPG RE und kann den Range Extender auch mieten, wenn eine Urlaubsfahrt ansteht.

All das vermisse ich. Der Ampera wirkt unfertig, ideenlos und wurde, einem Trend folgend, so schnell wie möglich auf dem Markt geworfen um was präsentieren zu können.

61 weitere Antworten
Ähnliche Themen
61 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von aamperaaa

Ja, 60 % der Deutschen sind Eigenheimbesitzer. Das sind dann 48 Millionen.

... und die 60% haben natürlich sicher eben mal 40000 Öcken in der Portokasse übrig ... :D

mfG schwarzvogel

Zitat:

Original geschrieben von schwarzvogel

Zitat:

Original geschrieben von aamperaaa

Ja, 60 % der Deutschen sind Eigenheimbesitzer. Das sind dann 48 Millionen.

... und die 60% haben natürlich sicher eben mal 40000 Öcken in der Portokasse übrig ... :D

mfG schwarzvogel

Und dann muß auch noch das Fahrprofil passen. Bis Ostern hatte ich z.B. zwischen den "Tankmöglichkeiten" immer etwa 600 km zu fahren. Jetzt sind es meistens "nur noch" etwa 50 bis 200. Nächste Woche werden es weit über 2000 sein...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Prius & Prius+
  6. Warum gfibt es eigentlich keinen Sport-Prius mit hübscher Karosse und 150PS