ForumV-Klasse & Vito
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. V-Klasse
  6. V-Klasse & Vito
  7. Warmwasser-ZH vs. Warmluft-ZH

Warmwasser-ZH vs. Warmluft-ZH

Mercedes V-Klasse 447
Themenstarteram 16. Januar 2018 um 16:00

Noch einmal ich...: also eine von beiden wird's in jedem Fall, bloß welche?!?

Lohnt sich der respektable Aufpreis für die Warmluft-ZH? Hatte bisher im T5 'ne Warmwasser-ZH und im Prinzip fand ich die ausreichend, dauerte halt immer eine Weile, bis warme Luft im Innenraum ankam, ist das bei der Warmluft-ZH anders? Zum Campen respektive auch mal längeren Betrieb ist wahrscheinlich nur die Warmluft-ZH geeignet, oder? Gibts noch irgendwelche Pros und Cons, die noch erwähnenswert wären?

Grüße,

V-aust

Ähnliche Themen
23 Antworten

Hallo,

Ich habe mich aufgrund der dann nicht mehr konfigurierbaren anderen Optionen (großer Dieseltank, großer Ad-Blue tank z.B.) gegen die Warmluftzusatzheizung und lediglich für die Warmwasserzusatzheizung entschieden.

Letztendlich muss das aber jeder für sich entscheiden, was er mit dem Wagen hauptsächlich macht. Ich habe einen MP-H, bei dem wir aber von vorneherein wussten, dass wir selten im Winter im Wagen übernachten/campen. Der größte Unterschied zwischen WWZH und WLZH ist, dass die WWZH nach 50min ausgeht und zusätzlich zum Innenraum auch den Motor wärmt, wohingegen die WLZH permanent durchlaufen kann und nur den Innenraum wärmt und damit besser zum reinen Campen geeignet ist.

Wobei hierbei meine Erfahrung ist, dass der Innenraum durch die WWZH auch sehr schnell und gut warm wird.

BG

Wir haben im MP die Warmluftheizung, ok wir Übernachten auch im Winter mal im MP und dann läuft sie konstant durch. Weiterhin gibt es ja auch die Möglichkeit 3 oder 4 Start- und Laufzeiten einzustellen. Bei 0 Grad AT reichen 15 Min. vorm Start, um eine angenehme Temperatur im Fahrzeug zu haben. Vieles spricht meiner Meinung für die Warmluftheizung bis auf die Möglichkeit der Motorvorwärmung und die wird hier ja auch oft angeprangert. Ob WW oder WL muss jeder für sich die richtige Lösung wählen bzw. finden!

Hallo,

ich habe jetzt schon den zweiten Vito 119 4x4 mit zwei Standheizungen.

Beim ersten hatte ich die Fernbedienung für die Warmluftzusatzheizung bei dem jetzigen

aktuellen die Fernbedienung für die Wasserstandheizung sprich Motorerwärmung.

Ich hatte bei beiden Fahrzeugen die stärkere Lichtmaschine und die verstärkten Batterien

kann man auswählen und im Vito muss man diesen elektrischen Zuheizer noch zusätzlich bestellen.

Bis jetzt, nie Probleme mit Batterie oder sonstigen Geschichten!!

Da der Wagen etwas weiter weg auf meinem Platz steht wird immer die Fernbedienung benutzt,

vom abtauen der Scheiben usw. ist kein Unterschied von Luft zur Wasserstandheizung feststellbar.

Wenn ich mich für EINE Standheizung entscheiden müsste, würde ich jetzt aktuell immer die Warmluftzusatzheizung nehmen, macht das Auto dauerhaft und lange schön warm und das eigentlich auch leise. Man kann sich in dem Auto mit der Luftheizung wirklich aufhalten oder auch schlafen.

Da auch ich nicht wirklich feststellen kann, das sich der Motor über diese Warmwasserzusatzheizung freut

oder schneller warm wird, wie schon oben erwähnt. Würde ich mich für das eigen Wohlbefinden- und die Faulheit kratzen usw. für die Warmluftzusatzheizung entscheiden wenn ich mich entscheiden müsste!

Wenn noch einmal 447 würde ich um Geld zu sparen nur noch die Warmluftheizung mit Fernbedienung

nehmen!

LG

gebertus

Im MP habe ich beide! Ich bin davon überzeugt, dass sehr wohl auch der Motor vorgewärmt wird - wie mehrfach erwähnt macht es sich durch ruhigeren Kaltlauf und schnellere Motorerwärmung im Betrieb bemerkbar. Aktiviert wird die WWZH über Remote Online. Die WLZH nutze ich im Campingbetrieb oder wenn die Batterie aufgrund zu vieler Kurzstrecken mal schwach ist ;-). Missen möchte ich die Heizungen nicht...

Die Warmwasserheizung heizt das Kühlwasser des Motors auf, also den Motor... und dient im Wesentlichen dazu, morgens gleich warm loszufahren. Sie kann auch mal (zur Not) in Stand den Innenraum heizen (für knapppe Stunde)

Die Warmluftheizung hat mit dem Motor nichts zu tun. Sie dient nur dem Heizen des Innenraumes über einen längeren Zeitraum, gern ein paar Tage.

Die Warmluftheizung saugt dazu Luft aus dem Innenraum an und blässt diese erwärmt wieder aus..

Die Warmwasserheizung ist eine Zusatzheizung und heizt wie die Fahrzeugheizung bzw. "füttert" diese. Sie ist vom Wirkungsgrad bezogen auf die Innenraumtemperatur nie besonders wirkungsvoll, da ein sehr großer Teil der Wärme über den Motor nach außen abgestrahlt wird...

...

Moin, in meinem MPA mit WLZH wird mir morgens die gefrorene Frontscheibe zu langsam bis gar nicht in akzeptabler Zeit abgetaut.

Daher werde ich beim nächsten Mal die WWZH noch dazu nehmen.

Ist doch genau was ich geschrieben habe !!!

Beim MP sitz die WLHZ unter dem Fahrersitz, die Frontscheibe wird erst warm, wenn der ganze Innenraum warm ist.

...

Zwei Fragen an diejenigen die beide Heizungen besitzen:

1) welche der beiden Heizung taut denn die Scheiben schneller ab? Die Luftheizung, die erst den gesamten Innenraum heizen muss oder die WWZH, die zusätzlich den Motor heizen muss?

 

2) Ist die WLZH im Außenbereich leiser als die WWZH? Ich finde die Turbine der WWZH unangenehm laut. Mein V steht in der Einfahrt zwischen zwei Häusern und macht da schon ziemlich viel Krach. Ich könnte mir vom Geräuschpegel her nicht vorstellen, die WWZH auf einem Campingplatz durchlaufen zu lassen. (Geht ja bei der WWZH eh nicht). Wie ist das bei der Luftheizung? Ist die leiser?

 

Gruß

Bernd

Steht doch alles schon im vorhergehenden...

Zitat:

@Bugatti-V schrieb am 22. Januar 2018 um 20:41:50 Uhr:

Steht doch alles schon im vorhergehenden...

Kann ich irgendwie nicht rauslesen:-(

Mir geht‘s bei meinen Fragen um einen wirklich direkten Vergleich von Auftauleistung und Lautstärke außerhalb des Fahrzeugs.

Gruß

Bernd

Die WWZH wird die vorderen Scheiben schneller abtauen, da die erwärmte Luft sofort auf die Windschutzscheibe trifft. Die WLZH hat den Ausgang unterm Fahrersitz nach hinten und muss den gesamten Innenraum komplett aufwärmen, bis die gesamte Innenraumtemperatur ausreicht, um dann (allerdings alle) die Scheiben aufzutauen.

Beim Anlauf werden die Heizungen etwa gleich laut sein, vom Gefühl her ist die WLZH etwas leiser. Die WLZH wird allerdings beim Dauerlauf, also nach "erstem Sturm" recht leise. Stört daher nachts beim Schlafen in keinster Weise, man hört eher das Gebläse im Innenraum.

Gruß

Befner

Zitat:

@Pfau-Klasse schrieb am 22. Januar 2018 um 19:52:25 Uhr:

Zwei Fragen an diejenigen die beide Heizungen besitzen:

1) welche der beiden Heizung taut denn die Scheiben schneller ab? Die Luftheizung, die erst den gesamten Innenraum heizen muss oder die WWZH, die zusätzlich den Motor heizen muss?

2) Ist die WLZH im Außenbereich leiser als die WWZH? Ich finde die Turbine der WWZH unangenehm laut. Mein V steht in der Einfahrt zwischen zwei Häusern und macht da schon ziemlich viel Krach. Ich könnte mir vom Geräuschpegel her nicht vorstellen, die WWZH auf einem Campingplatz durchlaufen zu lassen. (Geht ja bei der WWZH eh nicht). Wie ist das bei der Luftheizung? Ist die leiser?

Gruß

Bernd

Hallo Befner,

besten Dank für die Klarstellung.

Gruß

Bernd

Ist nicht die Warmluft-ZH teurer?

Die Warmluftheizung ist deutlich teurer als die Warmwasserheizung.

Gruß

Befner

Deine Antwort
Ähnliche Themen