ForumV-Klasse & Vito
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. V-Klasse
  6. V-Klasse & Vito
  7. Warmwasser-Zusatzheizung sinnvoll?

Warmwasser-Zusatzheizung sinnvoll?

Mercedes V-Klasse 447
Themenstarteram 15. Januar 2018 um 8:22

Liebes Forum,

die Entscheidung zum Umstieg vom Caddy Maxi auf V250 ist gefallen.

Ich suche derzeit einen Gebrauchten (ab EZ 2016) - gerne mit Standheitzung. Da diese aber hier im Forum eher schlecht weggkomt (Ja, ich habe die einschlägigen Threads gelesen!) und dieses Feature die Auswahl an Fahrzeugen stark einschränkt, stellt sich mir die Frage nach der Sinnhaftigkeit bzw. dem Nutzen.

Ich werde mit dem V täglich 30km je Weg pendeln. Die Batterie-Problematik stellt sich daher hoffentlich nicht. Der V bekommt keine Garage / Carport, sodass die SH im Winter insbesondere zum Abtauen bzw. Schneeentfernen benötigt wird.

Wie steht es mit der Heizleistung und damit dem Nutzen der Standheitzung? Ist die wirklich so schlecht, wie hier häufig beschrieben?

Beste Antwort im Thema

Hallo

Ich würde die Sthz nicht wieder hergeben. Nach 20 Minuten sind die Scheiben abgetaut und der Schnee rutscht runter. Am Besten noch die Fernbedienung mit dazu nehmen.

Gruß Andreas

29 weitere Antworten
Ähnliche Themen
29 Antworten

Es kommt sehr auf Deine Erwartung an. Wenn Du erwartest in völlig durchgewärmtes Auto mit 23° C zu steigen, so wie es sich nach Deinen 30 km Fahrt sonst anfühlt, wirst Du sicher enttäuscht sein.

Eine Temperaturdifferenz von 10 oder mehr Grad bekommst Du je nach Vorlauf aber gut hin. Die Materialien sind dann aber immer noch kühl.. Dafür bläst Dir nicht der eisige Wind vom Gebläse ins Gesicht.

Zum Scheiben enteisen reicht das auch, um Schnee abzutauen eher nicht. Beim nachladen der Batterie kommt es weniger auf die km an, sondern eher auf die Fahrzeit. Ich gehe davon aus, dass Du bei 30 min Fahrzeit je Weg keine Probleme mit der Akkuladung bekommst, sofern alle Komponenten der Stromversorgung funktionieren.

@schleicher0815

Also ich würde das Feature nicht mehr missen wollen. Hatte im Touran ne StdHzg und in dem V jetzt auch.

Meine tägliche Fahrstrecke 2x38km, Fahrzeit täglich gesamt ca. 2h, hab die Heizung auch fast jeden Morgen für ca. 30min laufen und bis dato noch keine Probleme gehabt, Scheiben abtauen super, durchwärmen naja.... Man muss halt das Gesamtvolumen betrachten. Aber ich hab ja noch ne Sitzheizung und beides zusammen ist akzeptabel.

Gruß

Es ist jedoch möglich, dass Abgase von der Standheizung übers Gebläse angesaugt werden, je nach Standort und Windbedinungen. Und sowas wie ein Kat oder AddBlue einspritzung gibts da nicht ;) . Einfach mal noch als Hinweis den man, wenn man bisher keine STH hatte, nicht bedenkt.

Hatte ich noch nie. Klar riecht´s am Wagen mal nach Abgas, aber drinnen bisher alles gut.

Abgase nach innen hatte ich bisher nur wenn ich bei laufender Standheizung die Linke Schiebetür fürs beladen offen hatte...

viel mehr bin ich aber mit 02/2016 (Neufahrzeug) bisher jeden Winter mehrmals wegen „Batterie schwach, Standheizung ohne Funktion“ in der Werkstatt... seit letzten Mal (20.12.) haben sie einen anderen Batteriesensor eingebaut... etwas Sorge bereitet mir allerdings, dass nun das BN bis 49 absinkt und danach plötzlich wieder steigt obwohl die Spannunsanzeige weiter fällt.

11,5v und tiefer... beim Startversuch dann sogar kurzzeitig auf 9,9-9,5v

Aber immerhin läuft nun die Standheizung länger als 10-20Min :-o

Ich denke, die Standheizung gehört bei diesem Fahrzeugtyp einfach dazu. Kann mir auch nicht vorstellen, dass es beim 250 D viele Gebrauchte ohne Standheizung gibt. Probleme macht sie, wie jede Standheizung, nur bei Kurzstreckenbetrieb.

Hallo

Ich würde die Sthz nicht wieder hergeben. Nach 20 Minuten sind die Scheiben abgetaut und der Schnee rutscht runter. Am Besten noch die Fernbedienung mit dazu nehmen.

Gruß Andreas

Die Standheizung macht den Innenraum bei mir so warm, dass ich bei etwas unter 0 bis -5 Grad nach 20 Minuten in ein warmes Auto ca. 18 Grad (eher schwer einzuschätzen wegen den ganzen kalten Flächen) mit abgetauter Front- und Fahrer und Beifahrerscheib einsteige. Hinten taut es ebenfals im Regelfall.

Ich bin sehr zufrieden. Deine Kilometerleistung lässt bzgl. Batterie keine Probleme erwarten. Bei mir sind es unter 10 Kilometer, wenn ich das Auto zur Arbeit nehme. Bisher keine Probleme. Auto ist aus 06/2017

VG

Dirk

Die Warmwasserzusatzheizung ist doch serie

 

Die warmluftzusatzheizung aufpreis. Eignet sich um es im Auto warm zu haben ohne das der Motor läuft (camping, geschwindigkeitskontrollen im winter, etc.)

WWZH ist nicht Serie! WLZH ist im MP Serie.

Versuche einen zu kriegen nach Produktion 09/16. Dann hat er Mercedes ME bzw. Remote Online und du kannst die Standheizung per App steuern. Ab da sollten auch alle Änderungen eingeflossen sein, die Anfangs Probleme bereiten konnten (Batteriesensor, Software,...)

Gruß

Befner

WWZH ist das Salz in der Suppe. Jeden Morgen, bereits nach 15 Minuten - Innenraum angewärmt und die Scheiben frei. Man hört es auch am Motor, dass dieser Wärme abbekommt. Er springt definitiv leichter an und läuft nicht so hart, wie wenn er ohne Vorheizen gestartet wird.

Ich bin auch eher ein Warmduscher, aber den Anspruch in ein voll beheiztes Auto zu steigen, wie wenn es bereits eine Stunde gefahren worden wäre - den hab ich nicht. Man muß doch auch etwas realistisch sein.

Anmerken möchte ich hier noch meine Erfahrungen aus der der T5.2 -Zeit:

Der VW-Bus heizt deutlich schlechter und braucht auch wesentlich länger, um den Innenraum warm zu bekommen. Die 2000W-Heizdraht-Anlage des Vito, welche ab dem Start sofort über die LiMa gespeist wird, ist sowas von genial und hocheffizient. Selbst bei Kaltstart kommt nach 3 Minuten schon richtig Warm aus den Düsen.

Zudem erscheint mir die Temperatur-Anszeige im Vito ehrlicher als im VW-bus. Dort wandert der Zeiger (im 'winter irgendwann mal) auf 90 und bleibt dort wie angenagelt stehen. Egal ob man auf der Ebene fährt, mit Hänger, oder nur langsam durch die Stadt cruist. Beim V geht der Zeiger bei Teillast oftmals nicht über 70 hinaus - und das deckt sich auch mit dem Fahrprofil und dem Heizungsempfinden im Innenraum.

Allerdings finde ich die Sitzheizung nach 20 Minuten selbst auf Stufe 1 manchmal als etwas zu warm, Ansonsten: Heizungskonzept im V: 100 Punkte !!!

Kurzum:

Vito oder V-Klasse nur mit WWZH und Sitzheizung.

Fan4Van

Übrigens bekommt man den Innenraum durchaus ziemlich warm (zumindest bei den aktuelleren Modellen), indem bei der Aktivierung (Zündung Ein) die Innenraumtemperatur hoch stellt, durchaus auf 28 Grad oder HI vor dem Abziehen des Schlüssels. Dann fängt die Heizung früher an zu laufen und macht den Innenraum ordentlich warm. Allerdings verbraucht die Heizung dann auch mehr Strom und Diesel.

Gruß

Befner

Zitat:

@Befner schrieb am 15. Januar 2018 um 16:07:53 Uhr:

Übrigens bekommt man den Innenraum durchaus ziemlich warm (zumindest bei den aktuelleren Modellen), indem bei der Aktivierung (Zündung Ein) die Innenraumtemperatur hoch stellt, durchaus auf 28 Grad oder HI vor dem Abziehen des Schlüssels. Dann fängt die Heizung früher an zu laufen und macht den Innenraum ordentlich warm. Allerdings verbraucht die Heizung dann auch mehr Strom und Diesel.

Gruß

Befner

Dem stimme ich zu, habe nun mehrmals meine WWzH für 20min bei 22 Grad laufen gehabt, der V war danach schön warm! Kann mich in kleinster weise beklagen, genau das was ich wollte.

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. V-Klasse
  6. V-Klasse & Vito
  7. Warmwasser-Zusatzheizung sinnvoll?