ForumS-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. W220 S500 Kaufberatung/bzw ein paar Fragen.

W220 S500 Kaufberatung/bzw ein paar Fragen.

Mercedes S-Klasse W220
Themenstarteram 1. August 2013 um 10:10

Hi,

unzwar gehts um folgendes, ich möchte mir einen s500 gönnen. (Bj 99/00)

Nun hab ich da die ein oder andere Frage, hat jede S-Klasse mit dem alten comand automatisch schon die TV funktion? Was beinhaltet das? nur vorbereitet oder eingebauter DVBT receiver?

Wie sieht das mit der Tiptronic aus? war die auch schon Serienmässig beim 500er?

Hat jeder s500 einen CD wechsler?

Und wie ist das mit der Airmatic? Ist die bei jeder verstellbar?

Ich weiß, komische Fragen aber was nützt mir das wenn ich hier nen auto stehen habe wo ich nur am meckern bin das hatta nicht das hatta nicht etc..

Darauf möchte ich beim kauf gerne drauf achten ; )

Gruß

Senseless

Beste Antwort im Thema

Hallo Senseless90,

darf ich offen sein?

Bei deinem jetzigen Kenntnisstand würde ich sagen, lass es! Es wäre senseless..... ......zumindest zum jetzigen Zeitpunkt......

Eine S-Klasse kauft man nicht mal so im Vorbeigehen. Dieses Fahrzeug bzw. die Technik dieses Fahrzeug ist zu komplex, da sollte man sich vorher eingehend mit beschäftigen und sich bei der Suche und Auswahl jede Menge Zeit lassen. Sonst machst du einen Griff ins Klo und kaufst dir eine Gurke, die du nicht wieder losbekommst. (Es werden ja schon Fahrzeuge im guten Zustand geschlachtet.....)

Aber du hast den richtigen 1. Schritt getan und dich hier angemeldet.

Zum Anfang kannst du das hier lesen:

http://www.motor-talk.de/faq/mercedes-s-klasse-q14.html#Q2384115

Und dann solltest du dich in den FAQ umsehen und in die Materie einlesen...

http://www.motor-talk.de/faq/mercedes-s-klasse-q14.html

z.b. in die Funktionsweise der Airmatic und dem Unterschied zum ABC-Fahrwerk.

Wo viel Licht ist, ist auch viel Schatten. Informiere dich über die technische Daten und Ausstattungsvarianten, damit du weißt was du willst und nach was du suchen mußt.

Lese hier im Forum fleißig mit und du bekommst wertvolle Tipps von S-Klasse Fahrern

und Jungs, die sich mit der S-Klasse wirklich auskennen.....

Dann steht auch einem Kauf eines S500 nichts im Wege.

Woher ich das weiß? Aus eigener Erfahrung!

Gutgemeinte und Sonnige Grüße,

Jürgen W. aus P. :cool:

28 weitere Antworten
Ähnliche Themen
28 Antworten

Hallo Senseless90,

darf ich offen sein?

Bei deinem jetzigen Kenntnisstand würde ich sagen, lass es! Es wäre senseless..... ......zumindest zum jetzigen Zeitpunkt......

Eine S-Klasse kauft man nicht mal so im Vorbeigehen. Dieses Fahrzeug bzw. die Technik dieses Fahrzeug ist zu komplex, da sollte man sich vorher eingehend mit beschäftigen und sich bei der Suche und Auswahl jede Menge Zeit lassen. Sonst machst du einen Griff ins Klo und kaufst dir eine Gurke, die du nicht wieder losbekommst. (Es werden ja schon Fahrzeuge im guten Zustand geschlachtet.....)

Aber du hast den richtigen 1. Schritt getan und dich hier angemeldet.

Zum Anfang kannst du das hier lesen:

http://www.motor-talk.de/faq/mercedes-s-klasse-q14.html#Q2384115

Und dann solltest du dich in den FAQ umsehen und in die Materie einlesen...

http://www.motor-talk.de/faq/mercedes-s-klasse-q14.html

z.b. in die Funktionsweise der Airmatic und dem Unterschied zum ABC-Fahrwerk.

Wo viel Licht ist, ist auch viel Schatten. Informiere dich über die technische Daten und Ausstattungsvarianten, damit du weißt was du willst und nach was du suchen mußt.

Lese hier im Forum fleißig mit und du bekommst wertvolle Tipps von S-Klasse Fahrern

und Jungs, die sich mit der S-Klasse wirklich auskennen.....

Dann steht auch einem Kauf eines S500 nichts im Wege.

Woher ich das weiß? Aus eigener Erfahrung!

Gutgemeinte und Sonnige Grüße,

Jürgen W. aus P. :cool:

Hallo,

hier nochmal ein Beispiel über die Serienausstattung und den möglichen Sonderausstattungen.

Stand Feb. 2004, also nach der MoPf.

Grüße,

Jürgen W. aus P.

In den FAQ gibts auch noch eine VorMopf-Preisliste: Klick hier!

Ansonsten solltest Du, wie Jürgen schon empfahl, Dich unbedingt zunächst eingehend mit der Technik vom W220 auseinandersetzen.

Die Chance, auf dem Markt ein gutes Exemplar zu finden, das keinen Reparaturstau hat, tendiert bei einem 13 - 14 Jahre alten Fahrzeug gegen "Null".

Das ist ein Hauptgrund für einen Verkauf, weil die Reparaturen nicht mehr lohnen.

Mal eben 4 neue Federbeine (habe ich schon) sind z. B. ca. € 5500, das dürfte dann schon nahe am Kaufpreis sein...

Reparaturen sind fast immer vierstellig, das sollte man nicht übersehen.

DVB-T ist noch nicht so alt, das gab es auch im letzten Baujahr beim W220 nicht, kann man nur nachrüsten.

Mit dem ab Werk lieferbaren analogen TV-Tuner empfängt man nichts mehr.

CD-Player war immer Aufpreis.

Tiptronic gibts nur bei Audi/VW, der S500 hat immer 5 Gang-Automatik, mit einer Hochschaltbegrenzung, aber ohne direkte Anwahl des Ganges.

Braucht man hin und wieder mal bergab, sonst nie.

 

lg Rüdiger:-)

Themenstarteram 2. August 2013 um 11:55

Hi,

schonmal danke für eure antworten, da hab ich nun erstmal was zum studieren ; )...

Wenn wollte ich mir sowiso Urlaub nehmen, damit ich in der Woche bei der Probe fahrt so zum Tüv kann..

Das problem mit der Luftfederung ist mir nämlich bekannt und das würde gleich vom anfang an das KO bedeuten...

So ich bin erstmal ne Runde lesen, bis später

PS: Was haltet ihr von den beiden? Ich will nun nichts überstürzen aber in die richtung schau ich.

http://suchen.mobile.de/.../181374098.html?...

http://suchen.mobile.de/.../180650901.html?...

Achso, was noch ganz interessant zu erzählen wäre, ich würde ihn auf jedenfall auf gas umrüsten, kosten logen bei ca 1800€ für ne Prinz, das ist ja ruck zug wieder raus

Gruß

Wir reden jetzt über eine Preisklasse im Bereich 5.000€. Da könnte der Spruch zutreffen "Nichts ist teurer als ein billiger Mercedes" - also alle Sinne schärfen und nichts ohne Expertenrat unternehmen.

 

Der erste schein foliert zu sein. Da weiss niemand was sich darunter verbirgt. Die Auspuffanlage ist nachgerüstet.

Der zweite wird als gepflegt angepriesen. Wer nicht die 10 Minuten Zeit und die 30€ hat, um die kaputte Abdeckung an der Seite des Fahrersitzes auszuwechseln, der pflegt weder sein Auto noch achtet er auf seine Kleidung.

Themenstarteram 2. August 2013 um 12:32

haha, ich merk schon gut das ich hier gelandet bin, also budget liegt bei 8500 aber dann schon mit der gas anlage.

die meisten Privatverkäufer sind verkappte Händler bei diesen Fahrzeugen.

ich hatte mal vor einiger Zeit dazu etwas geschrieben.

http://www.motor-talk.de/.../...auft-auch-nicht-schlecht-t4469303.html

gruss

Michael

Wenn dein Budget bei 8500€ liegt und die Gasanlage noch abzuziehen ist, dürfte es sehr, sehr eng werden.

Ich habe vor 1,5 Jahren 18.000€ für BJ 2003, 1 Fahrzeughalter, scheckheftgepflegt, Vorstandsfahrzueg eines DAX-Konzerns und 135.000km bezahlt und liege bei über 2.000€ /Jahr für Instandhaltung und Reparaturen; wohlgemerkt ohne Treibstoff, Versicherung, Wagenpflege und bisher ohne neue Reifen. Andere Besitzer eines S500 nennen ebenfalls diese Größenordnung. Wegen Streitigkeiten mit den Händler habe ich darüber hinaus einen Reparaturstau bei der Standheizung, der Heckdeckelschließung und anderen Sachen. Die stehen also auch noch auf der Liste.

Wenn du Glück hast, findest du ein durchrepariertes Fahrzeug mit 1- 2 Ordnern voll mit Rechnungen und Serviceberichten. Oft werden die Fahrzeuge dieses Alters aber deswegen verkauft, weil teure Reparaturen anstehen, die der aktuelle Besitzer sich nicht leisten will oder leisten kann.

am 2. August 2013 um 13:08

Wenn die km stimmen und du auf Leder verzichten kannst:

Mit Gasanlage und MB Scheckheft :

http://suchen.mobile.de/.../180643454.html?...

Themenstarteram 2. August 2013 um 13:20

Leider kein 500er aber ansonsten wäre er zufrieden stellend ; ) aber es sollte aufjedenfall ein 500er werden, dennoch danke

Zitat:

Original geschrieben von senseless90

Hi,

schonmal danke für eure antworten, da hab ich nun erstmal was zum studieren ; )...

Wenn wollte ich mir sowiso Urlaub nehmen, damit ich in der Woche bei der Probe fahrt so zum Tüv kann..

Das problem mit der Luftfederung ist mir nämlich bekannt und das würde gleich vom anfang an das KO bedeuten...

So ich bin erstmal ne Runde lesen, bis später

PS: Was haltet ihr von den beiden? Ich will nun nichts überstürzen aber in die richtung schau ich.

http://suchen.mobile.de/.../181374098.html?...

http://suchen.mobile.de/.../180650901.html?...

Achso, was noch ganz interessant zu erzählen wäre, ich würde ihn auf jedenfall auf gas umrüsten, kosten logen bei ca 1800€ für ne Prinz, das ist ja ruck zug wieder raus

Gruß

Ganz ehrlich?

Du solltest Dich von dem Projekt verabschieden!

1. In der Preislage kannst Du nur Schrott erwarten, was sich auch in den beiden Links widerspiegelt.

Das sind auch beides eindeutig Händler.

Der erste ist sogar tiefergelegt, da freut sich das Fahrwerk besonders, also neben den Airmatic-Federbeinen auch die kompletten Aufhängungen. Was sich unter der Folie verbirgt (Rost), wer weiß...

Auch der von Bullethead angesprochene Fehler am 2. spricht Bände. Von gepflegt kann da keine Rede sein.

Aber selbst wenn die Annoncen gut aussehen, ist das Ergebnis vor Ort fast immer deutlich schlechter.

2. Das Airmatic-Fahrwerk kann undicht werden, unterliegt aber auch dem Verschleiß. Bei konventionellen fahrwerken kann man die Stoßdämpfer, die da auch selten über 200.000 km halten, einzeln wechseln.

Beim Airmatic-Federbein ist aber jeweils der Stoßdämpfer integriert und nicht einzeln zu wechseln.

Der Erfahrungswert beim W220 liegt, was die Haltbarkeit der Airmatic-Federbeine bezüglich der Dämpfung angeht, zwischen 200.000 und 300.000 km, dann schaukelt und versetzt der Wagen.

Bei mir hatte ich bei 250.000 km die vorderen Federbeine tauschen lassen, da ich die typische Undichtigkeit rechts vorn hatte und die Dämpfung stark nachgelassen hatte (es gab auch Knackgeräusche). Hinten war nichts undicht, da habe ich mit dem Tausch noch bis 270.000 km gewartet.

Die Frage, stellt sich also nicht, ob, sondern nur wann der Tausch aller 4 Federbeine fällig ist,

in dem von Dir angestrebten Kilometerbereich also sofort oder sehr bald.

3. Bei dem Kaufpreis kann man kein scheckheftgepflegtes Exempar ohne Reparaturstau erwarten, sondern nur das Gegenteil, denn die wenigen guten Autos werden selten abgegeben.

Ich habe meinen Wagen vor 4 Jahren tatsächlich ganz ohne Reparaturstau gekauft, für € 20.000 und mit 205.000 km.

Inzwischen habe ich zusätzlich für Verschhleißteile (Reifen, Bremsen) 3x Assyst und keine außergewöhnlichen Reparaturen zusätzlich über € 15.000 ausgegeben.

Du solltest Dir immer bewußt sein, daß Reparaturen bei alten Autos nicht billiger, sondern teurer werden.

Von daher solltest Du für Reparaturen mindestens € 3000 in Reserve haben, zusätzlich zum wahrscheinlich bald nötigen Tausch der Airmatic-Federbeine.

4. Kommen wir zum nächsten Kapitel, Gas.

Ich fahre zwar mit Gas, spielt für mich aber keine so große Rolle. Wie sich unten aus meiner Signatur ergibt, habe ich Spritfresser auch ohne Gas gefahren.

Man sollte eine mögliche Ersparnis durch Gas zunächst nicht planen, sprich den Unterhalt auch locker auf Benzin stemmen können.

Für einen seriösen Umbau eines V8 solltest Du mindestens € 3000, besser noch etwas mehr einplanen.

Meine Vialle liegt derzeit z. B. bei ca. € 4100 .

Gibst Du weniger aus, ist der nächste Ärger gleich vorprogrammiert. Für € 1800 kann man nicht mal einen 4 Zylinder vernünftig umrüsten.

Das ist ein Extrathema, ich will das jetzt noch nicht zu sehr vertiefen.

Aber wir haben grade ein aktuelles Beispiel beim User "portilio", der seinen Cl 55 AMG (ohne Kompressor, 354 PS, Motor annähernd baugleich mit dem im S500). Der hat für eine KME-Anlage, die im Einkauf deutlich günstiger ist, nur € 2500 bezahlt.

Hier das Ergebnis: Klick hier!

 

Von daher, entweder Du hast einen sehr großen Geldack rumstehen, oder Du wirst nicht glücklich werden, sondern Dich nur ärgern.

Es nutzt ja nichts, Dir zu sagen, daß alles ganz toll ist, da ist Dir mit der bitteren Wahrheit mehr geholfen.

Dü wärst auch bei weitem nicht der erste, der hier im Forum ständig wegen diverser Reparaturen um Hilfe bittet, das sind ja die Erfahrungswerte der letzten Jahre.

 

lg Rüdiger:-)

Hallo TE,

es will Dir keiner den Kauf eines S500 der BR 220 madig machen.

Aber in diesem Preissegment, beide über 200.000 gelaufen und ca. 13 Jahre gibt es keinen, der fehlerfrei ist.

Rechne bei beiden mit Investitionen in den nächsten Wochen in 4 stelliger Höhe.

Wenn Du Pech hast, auch 3-5000 Euro. Dadurch verdopplelt sich aber nicht der Wagenwert.

Der erste ist mit Sicherheit ein verkappter Händler. An dem Wagen ist ein Kurzzeitkennzeichen dran.

Bei dem zweiten bin ich mir auch nicht sicher bezüglich privat.

Ich habe im Frühjahr einen S in lang gesucht.

Glaube mir, diese Fahrzeuge werden primär von teilweise unseriösen Händlern über die Privatmasche so angeboten, dass sie die ersten 100 km mit Ach und Krach überstehen.

Ich habe mir seinerzeit 12 S500 angeschaut und ALLE hatten sie Ihre Macken. Den S500 in "kurz" hatte ich verkauft.

Die erste Frage, welche ich stelle lautet:

Wie lange haben sie den Wagen PRIVAT gefahren.

Dann kommen die Ausreden: Ist von Kumpel, Oma Tante.. die ganze Palette.

So ein Auto kannst Du nur kaufen von Privat, max. 2 Hand, der das Auto schon lange hat und entsprechende Bescheinigen, Rechnungen, TÜV Berichte vorweisen kann, welche auf seinen Namen lauten.

Das ganze noch eher ländlich aus einem gepflegten EFH.

Das hört sich alles spießig an, aber macht Sinn.

Die Händler haben meistens nur eine Handynummer, welche nach dem Verkauf nicht mehr existiert.

Die klassische Prepaydkarte für umsonst mit einem Euro Startguthaben.

Bei dem Privat auf dem Dorf weist Du, wo "sein Haus" wohnt.

Bei mir ist ES ein BMW 760 Li geworden und ich habe ES nicht bereut. einziger Defekt nach 4 Monaten =Waschwasserpumpe für 11,14 Euro. Eingebaut habe ich das Teil selber.

Ich habe noch von "früher" diverse 220 in der mobile Beobachtungsliste.

Manche stehen seid 2 Jahre da. Da gammelt alles fest und die elektischen Kontakte verdienen ihren Namen nicht mehr. Die Autos stehen ja auch überwiegen draußen.

Fazit:

Autokauf, speziell 220 o.ä. ist Vertrauensache. Bei 95% der Angebote wäre ich skeptisch.

Das fängt schon bei den Schreibfehlern in der Anzeige an.

Auch wenn bei Übergabe "alles" funktioniert, heißt das noch noch lange nicht, das ES am nächsten Tag auch noch funktioniert. Motor und auch Getriebe sind ansich robust. Die Elektronik und dieses Airmatic oder ABC Fahrwerk nebst den mechanischen Fahrwerkskomponenten sind die "BÖSEN BUBEN"

Viel Glück

Michael

Anlage ex S500 und 760 Li

Dvci0135
K-dvci0052
Themenstarteram 3. August 2013 um 14:42

Na gut, wenn ich das hier so höre will ich dem natürlich beachtung schenken! dann werde ich auch mal nach 320er, 350er in betracht ziehen. Wie ist das denn wenn man sowas direkt von mercedes kauft?

zb.

http://e-services.mercedes-benz.com/.../VSCDetailView.jam2?...

PS s430 wollt ich persönlich nicht haben, meines erachtens nichts halbes und nichts ganzes. Bei den 6 Zylindern würde ich auch noch auf eine Gasanlage verzichten

Gruß

Senseless

Der Link funktioniert so nicht.

Ich konnte es bisher nicht vergleichen - es gibt aber Stimmen, die dem Motor des S430 eine noch höhere Laufruhe nachsagen.

Eventuell gibt es beim S-Klasse die Möglichkeit, das im direkten Vergleich zu überprüfen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. W220 S500 Kaufberatung/bzw ein paar Fragen.