• Online: 1.665

alfred320cdi

Blog vonalfred320cdi

13.06.2011 20:37    |    alfred320cdi    |    Kommentare (3)

Testfahrzeug Mercedes S-Klasse W220 320 CDI
Leistung 197 PS / 145 Kw
Hubraum 3222
Aufbauart Limousine
Kilometerstand 185000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 5/2000
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von alfred320cdi 4.5 von 5
weitere Tests zu Mercedes S-Klasse W220 anzeigen Gesamtwertung Mercedes S-Klasse W220 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
78% von 23 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Moin!

Also die S Klasse dient als Familienkutsche. Von den Einkäufen ( sehr selten, da nicht gut für den Motor ) bis hin zum Urlaub 1000km am Stück ans Meer! Genutzt wird das Fahrzeug auch um mal zum Ferienhaus zu fahren, das sind 65 Kilometer, oder um Verwandte und Freunde zu besuchen. Also ein regelmäßiger Mix. Kurzstrecke wird immer vermieden, wo es nur geht. Manchmal steht das Auto eine Woche, dann wird es täglich mehrmals gefahren.

Galerie

Karosserie

4.0 von 5

Platz ist natürlich enorm. Auch in der Kurzversion ist hinten sehr viel Platz.

Das Auto ist sehr breit, das merkt man zwar leider auch beim Fahren, aber es kommt dem Platzangebot sehr possitiv gegenüber.

 

Der Kofferaum mit seinen 500Litern ist okay, aber es könnte doch schon mehr sein.

 

Dafür das dass Auto so breit ist und so lang, ist es sehr handlich und Übersichtlich.

 

Der Qualitätseindruck ist sehr gut, wobei auch hier oder da mal ein Schalter abfallen kann :mad: :rolleyes:.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Fahrkomfort
  • + Sicherheit
  • + Qualität
  • + Verbrauch
  • + Wendigkeit
  • + Fahrkomfort
  • + Airmatic
  • + Antrieb: Motor und Getriebe ein Traum
  • + Klimatisierung arbeitet hervorragend
  • + Usw. Aber das jetzt aufzuzählen wird zu viel! :D
  • - Reperaturkosten - Aber es ist halt eine S Klasse :) Von daher!
  • - Elektronik sehr anfällig
  • - Airmatic/ABC. Aber Stoßdämpfer Verschleißen halt.

Antrieb

4.5 von 5

Ich muss jetzt einfach überall ein "Sehr gut" geben.

 

Es ist kein V8 Turbo/Kompressor-Renn-Benziner.

Aber dafür, das es ein "alter Low Tech" Diesel ist ist die Motorleistung und vorallem der Durchzug einfach nur beachtlich. Man fährt normal, und bei 2000-3000RPM ( 1800-2600 laut Papier ) liegt eine brachiale Leistung an.

Und wenn man überlegt das der Motor bei 7.x Litern (!!!!) und bei jugenlicher Fahrweise 2 Tonnen Leergewicht zieht, einfach nur brachial. Wers ganz schnell will nimmt ein 500er, ein 55AMG oder den 600er.

 

Es ist auch kein Motorradmotor, aber für so ein großen Diesel ist die Drehfreude sehr gut!

 

Das Getriebe ist ein Traum. Es schaltet IMMER butterweich und ohne nur einen Ruck. Es ist total unauffälig. Auch die Wandlerüberbrückung die in den Gängen 3,4 und 5 anktiv ist arbeitet unauffällig. Da merkt man, das Mercedes auf jedenfall die Führung was Getriebe angeht darstellt!

 

Der Verbrauch ist auch ein Wunder. Man kann das Fahrzeug im 7 Liter Bereich fahren. Dann rast man nicht, aber man schleicht auch nicht!

 

Da der Motor nur wenig verbraucht und der Tank 88 Liter fasst( Ohne Skisack ) ist die Reichweite auch sehr gut.

Galerie
Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Motorleistung
  • + Durchzug
  • + Verbrauch
  • + Reichweite
  • - Kein Sportler, aber mehr als ausreichende Leistung!!!

Fahrdynamik

4.0 von 5

Der W220 hat wie alle Oberklasseautos ein großen Radstand und ist sehr lang. Aber wenn man mal die über 5 Meter Länge berücksichtigt, ist der W220 äußerts wendig!!!

 

Die Beschleunigung ist sehr gut. Wenn mann Vollgas gibt ( aus dem Stand, was ich aber nur einmal ausprobiert habe ), steigt die Drehzahl normal bis bei 2000 der Turbo so reinreist, das die Räder oft durchdrehen. Man gewinnt "Rennen" nicht immer ( V8-Fraktion ) aber sehr oft! Aber dafür ist so ein Auto ja auch nicht da!

 

Die Lenkung geht butterweich, man kann bei jeder Geschwindigkeit mit einem Finger lenken.

 

Das Fahrwerk ist sehr auf Komfort ausgelegt, daher erwartet hier keine Direktlenkung. Verbaut ist eine sehr gut arbeitende Parameterlenkung.

 

Die Bremsen sind ein Traum. 4 Kolben-Bremsanlage, sie verzögert sehr gut. Als der W220 raus kam, wurde die Bremsanlage von Sportwagen übernommen, das merkt man :cool:. Auch die Assistenten arbeiten sehr gut. Zudem gibt es ein Brems"assi" der zum Beispiel bei Regen die Bremsen in regelmäßigen Abständen trocken bremst.

 

Das Fahrverhalten ist ein Traum. Total komfortabel. Wenn man es mal sportlicher will Airmatic auf Sport 2, und das Fahrwerk ist direkt und bretthart.

 

Auch in der Kurve liegt das Fahrzeug wunderbar und man hat nie Angst das es gleich ausbricht. Und selbst wenn, auch hier gibt es eine Menge "Assis" die das wegregeln ( kann ich aus Erfahrung sagen ).

 

Die Wendigkeit ist hervorragend, auch in der Innenstadt und in engen Straßen "kommt man nicht ins schwitzen".

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Dynamisches Fahrverhalten
  • + Assistenten
  • + Bremsen aus dem Rennsport!
  • + Gute Parameterlenkung
  • - Ab und zu schwammig, aber wen es stört kann ja das Fahrwerk auf Knopfdruck härter stellen!

Komfort

5.0 von 5

Die Federung ist ein Traum. Von super-Komfortabel bis hin zu bretthart. Kann man einstellen. Zudem hat das Fahrzeug eine Niveauregelung. All das ist Serie. Das ABC Fahrwerk ist ein aktives Fahrwerk und passt sich sekundenschnell an, ist aber nur beim AMG, V12 Serie und beim V8 optional zu haben, deswegen kann ich dazu nichts sagen.

 

Alle Sitze sind sehr bequem und bieten guten Seitenhalt. Während der Rücken bei anderen Autos verschwitzt ist, ist er bei der S auch ohne Sitzbelüftung "trocken". Auch auf den Sitzen hinten lässt es sich gut aushalten.

 

Die Geräuschkulisse ist ein Traum. Man hört von der Außenwelt nichts, man ist wie abgekapselt. Auch den Motor hört man nicht. Nur wenn man mal etwas mehr gas gibt drignt das kernige R6 Brummen ( das Brummen meine ich NICHT negativ/störend ) in den Innenraum, aber immer so dezent das es niemanden stört.

 

Die Bedienung ist auch sehr gut, alle Schalter sind selbsterklärend. Wer Mercedesfahrer ist wird sich sofort mit allem zurecht finden. Aber nicht nur diese.

 

Die Heizung und Klimaautomatik arbeiten ebenfalls hervorragend! Wobei die Klima ab und zu meint, mal heizen zu müssen, wobei 19°C eingestellt sind, aber solche Sachen bleiben immer nur von kurzer Dauer.

Galerie
Testkriterien
Federung (einstellbar): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Federung ist ein Traum. Nur Fliegen ist schöner? Ne, BESSER als Fliegen
  • + Sitze ein Traum!
  • + Geräuschkullisse herrovragend!
  • - Klima heizt ab und zu :O

Emotion

5.0 von 5

Sehr viele mögen den W220 nicht. Da er ja der Nachfolger vom "bulligen" W140 ist und doch mehr schlicht und "klein" geraten. Viele mögen es, aber viele auch nicht. Man muss den W220 lieben oder hassen.

Und urteilt nur über den W220, wenn ihr ihn kennt. Lasst euch nicht einreden er sei eine "Schrottkarre" oder "Kein echter Benz", usw.

Design typisch Mercedes, schlichte Eleganz.

 

Das Auto ist sowohl komfortabel aber auch sportlich ausgelegt. Es erreicht natürlich nicht das Niveau eines Sportwagens, aber für die 2 Tonnen ist die S sehr gut zu fahren, "fast schon sportlich".

 

Das Image ist natürlich sehr gut. Ein Mercedes und eine S Klasse. Wobei der W220 halt sehr viele Hasser hat und auch leider oft verschandelt wird.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Design
  • + Eleganz
  • + Image

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 500-600 Euro
Verbrauch auf 100 km 7,0-7,5 Liter
Inspektionskosten pro Jahr über 2.000 Euro
Gebrauchtwagengarantie keine vorhanden
Werkstattkosten pro Jahr 3.000-5.000 Euro
Vollkasko 800-1.000 Euro 30%
Außerplanmäßige Reparaturkosten Fahrwerk/Rost - Feder (1000 €)

Gesamtfazit zum Test

  • + S Klasse!
  • + Eleganz
  • + Komfort
  • + Sicherheit
  • + Technik
  • - Kosten. Aber normal bei einem Oberklasse Wagen.
Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Jeder der das Geld hat und auch ausgeben will, wird den W220 lieben. Er ist einfach auf einem hohem Niveau und kann auch mit den neueren Wagen mithalten.

 

Es ist ein Oberklassewagen!

 

Testfahren, den passenden Motor und die passende Ausstatung aussuchen, dann ein gutes Fahrzeug suchen und kaufen!

 

Anmerkung:

Ich habe jetzt nur ca. 5% von den "Technischen Rafinessen" aufgezählt. Es gibt hier unzählige weitere Helfer. Aber wenn ich die hier beschreiben würde, säße ich noch morgen hier!

Und ich kann auch aus Erfahrung sagen, das eine NEUE E Klasse ( W212 ) NICHT komfortabler ist, als der W220.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Jetzt zum negativen, gibt es das?

 

Die Werkstattkosten sind enorm. Irgendwann müssen auch die Stosdämpfer neu. Kosten 1000 Euro das Stück.

 

Es kann mal eine richtig teure Reperatur kommen, muss aber nicht. Man steckt halt nicht drinn!.

 

Das ist jetzt nur ein Beispiel von vielen. Wenn ihr euch für den Wagen interssiert, schaut euch die FAQ im S Klasse Forum an, dann wisst ihr was kostenmäßig auf euch zukommt.

 

mfg und Danke fürs lesen des berichtes :)

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
78% von 23 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

13.06.2011 20:38    |    Trackback

Kommentiert auf: Mercedes S-Klasse:

 

Kaufberichte bei Motor Talk

 

[...] Moin!

 

http://www.motor-talk.de/.../alfred320cdi?...

 

Ist doch eine geniale Idee, oder?

 

Also ich hab dann mal den ersten Schritt gewagt.

 

http://www.motor-talk.de/.../...asse-w220-s-320-cdi-test-t3308250.html

 

Fände es auch schön, wenn von euch der ein oder andere mal eien [...]

 

Artikel lesen ...


30.08.2011 19:18    |    Gremlin2188

Hallo "alfred320cdi ",

 

Das hast du sehr schön gemacht, klar gibt es das eine und das andere zum hin zu fügen, das werde ich bei meiner Beschreibung die ich mache, (falls ich die Zeit mir mal nehme) dann einfügen.

 

PS: Die Strassen-Verkehrsordnung behindert mit Sicherheit unseren Fahrstil, Gruß Hansi


06.11.2012 15:19    |    torfkopf0_1

STARK!!!


Deine Antwort auf "Mercedes S-Klasse W220 S 320 CDI Test"

Blogautor(en)

alfred320cdi alfred320cdi

W208 - Fahrer

Mercedes