ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. W211 Airmatic Luftfedern hinten inkl. Druckspeicher tauschen -- Anleitung?

W211 Airmatic Luftfedern hinten inkl. Druckspeicher tauschen -- Anleitung?

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 1. Oktober 2019 um 11:16

Hi Zusammen !

Irgendwie mag meien Airmatic nicht wenn ich mich zum Getriebe-Spülevent anmelde.

Im Frühjahr segneten kurz nach der Anmeldung die vorderen Dämpfer das zeitliche und ich konnte nicht teilnehmen.

Jetzt sinkt er hinten rechts nach dem Motor abstellen innerhalb weniger Minuten ab, kommt aber wieder hoch wenn die Karre läuft.

Auf der Bühne schauen wir heute Abend aber ich bin auf den worst case gefasst.

Leider werde ich WIS gar nicht fündig wie man die Dinger tauscht. Nur für die Dämpfer wurde ich fündig - aber um die gehts ja gerade nicht.

Nun habe ich hier schon Stunden gesucht aber bin scheinbar zu doof dafür.

Gelesen habe ich dass Daimler vorgibt dass die Hinterachse runter muss, was natürlich ne scheiss Arbeit ist die ich gerne vermeiden würde.

Nachdem was ich bisher gelesen habe ist der Wechsel der Luftbalge/Luftfedern nicht das Problem aber die Druckspeicher (oder wie die Dinger heissen) sind wohl nicht so einfach heraus zu bekommen, esa soll aber wohl auch ohne ablassen der HA gehen ?

Das wäre nun meine Frage: wie geht man vor wenn man die Federbeine nebst den Druckspeichern ohne ablassen der Hinterachse wechseln möchte ?

Ciao

Andreas

Beste Antwort im Thema

Ich kann es irgendwie überhaupt nicht nachvollziehen wie man immer den Gebrauchtwagenpreis oder den Wert des Fahrzeugs in Relation zu den Reparaturkosten stellt. Kauft man sich den Daimler neu sind alle Teile neu und wer hier glaubt er habe für diese Neuteile nichts bezahlt der irrt ganz einfach. Dann kostet das Auto eben 60.000 und mehr Euro mit 0 km auf dem Tacho.

Jetzt kommt eine Reparatur auf bei einem gebrauchten Auto das eben älter als 10 Jahre ist und muss eben für die Teile bezahlen. Entweder ist es einem das wert den Benz am Leben zu erhalten und steckt anstelle eines hohen Kaufpreises für einen neuen eben das Geld in den Gebrauchten und neue Teile. So einfach ist das. Und genau hier trennt sich eben die Spreu vom Weizen. Diejenigen die eben das Auto auch neu kaufen könnten sind eben diejenigen die sich im Endeffekt auch einen Gebrauchten leisten können und können es sich leisten diesen mit Originalteilen und dem Werkstattlohn am laufen zu erhalten ohne zu überlegen, Miete für die nächsten 4 Monate oder ein Auto das läuft. Die anderen haben sich eben vom billigen Kaufpreis einlullen lassen und stehen jetzt da. Nur will es halt keiner zugeben in seinem Stolz.

159 weitere Antworten
Ähnliche Themen
159 Antworten
Themenstarteram 1. Oktober 2019 um 12:47

Ach Mist ich habe den Threadtitel falsch gewählt. Das habe ich jetzt geändert.

Ich möchte nicht die Dämpfer (das wäre easy, dafür wurde ich auch im WIS fündig) sondern ggf. die hinteren Airmatic-Luftfedern inkl. deren Druckspeichern (?) -also diese Behälter welche über einen Druckschlauch an der Luftfeder hängen- wechseln. Und das möglich ohne ablassen der Achse.

Die meisten der Threads die bei der von Dir vorgeschlagenen Suche kommen habe ich, denke ich, schon durch.

In meinem WIS ist das drin.

Zitat:

@MichaelV12 schrieb am 1. Oktober 2019 um 13:12:58 Uhr:

In meinem WIS ist das drin.

Jup bei mir auch, Federung Gruppe 32 !

Themenstarteram 1. Oktober 2019 um 14:26

Hmmm... muss ich nochmal schauen... aber da wäre wenn dann ja nur die Vorgehensweise MIT absenken der HA beschrieben (als PDF von Bilstein hab ich das mittlerweile im Forum gefunden).

An andere Stelle hier im Forum (User leider nicht mehr erreichbar) hatte ich aber gelesen dass es auch ohne Absenken der HA gehen soll. Das Absenken und denn damit verbundenen Zinnober würde ich mir halt gerne sparen wenn wenn möglich.

Ja das geht aber nur wenn du die Schläuche abschneidest. Und das kann nicht Sinn des Erfinders sein. Das hatten wir ja vor kurzem erst wieder.

Ich sag mal so, die Lösung von MB mit dem Absenken der Hinterachse ist völlig für den Arsch, aber andererseits kann ich mir durchaus vorstellen, dass wenn es anders gegangen wäre (die Gründe können ja vielfältig sein warum es so aufgebaut ist wie es nun mal ist), dass man es dann auch anders gelöst hätte.

Aber es wäre wirklich toll von MB, wenn Sie den Verbindungsschlauch vom Druckspeicher zum Federbalg als Ersatzteil liefern würden - dann würden viele Mechaniker und Kunden Zeit und Geld sparen bei der Reparatur dieses Systems!

Das liegt aber nicht an Daimler sondern am Zulieferer. In dem Fall an Bilstein. Ich kann mir nur schwer vorstellen dass es so umständlich gemacht wurde wenn es auch anders gegangen wäre. Aber es könnte sich hier ja mal jemand herablassen und Bilstein dazu befragen und die Antwort hier dann für alle posten.

Ich habe mich hier mal bereit erklärt und dazu herab zu lassen ;) eine Anfrage direkt beim Bilstein Service Center einzureichen.

Neuigkeiten werden umgehend gepostet.

Themenstarteram 2. Oktober 2019 um 9:52

Ok... also abnehmen der Schläuche scheidet für mich aus, weil dann ist es essig mit der Gewährleistung.

Hab mir das mal gestern mit meinem Kumpel (Kfz-Meister alter Schule) angeschaut. Hmmm... so richtig Bock haben wir nicht das selbst zu machen. Daher will ich mal schauen zu welchem Kurs ich das in dritte Hände geben kann ... je nachdem wird es dann fremd vergeben oder doch selbst gemacht.

Kann mir hier zufällig jemand eine günstige (damit meine ich nicht billig aber eben auch nicht Daimler-Preise mit Stundensätzen jenseits von Gut und Böse) Werkstatt im Rhein-Main-Gebiet (zur Not auch weiter weg) nennen welcher man diese Arbeit bedenkenlos anvertrauen kann ?

Zitat:

@Mr.Wolfman schrieb am 2. Oktober 2019 um 09:35:51 Uhr:

Ich habe mich hier mal bereit erklärt und dazu herab zu lassen ;) eine Anfrage direkt beim Bilstein Service Center einzureichen.

Neuigkeiten werden umgehend gepostet.

Das hatten wir doch schon mal. Ich kann mich erinnern, dass die Aussage folgende war.

Die Schläuche sind am Ausgleichsbehälter mit irgendeinem spezeillen Kleber verklebt. Mercedes oder Bilstein gehen davon aus, dass das der durchschnittliche Mechatroniker nicht mehr so schön hin bekommt wenn er unter dem Auto arbeitet. Deshalb gibt es Feder und Ausgleichsbehälter nur komplett und fertig verklebt ab Werk. Es steht auch im WIS, dass man den Behälter von der Luftfeder nicht trennen darf. Manche Werkstätten machen das aber trotzdem und bauen dann die Achse nicht aus. Es geht ja nur darum denn Ausgleichsbehälter einzufädeln.

Ironie an

Außer man kauft Aerosus. Die haben die Luftfeder so verbessert und umkonstruiert, dass man keinen Ausgleichsbehälter mehr braucht.

Ironie aus

Themenstarteram 2. Oktober 2019 um 10:00

Ich habe mir das gestern wie gesagt ja mit meinem Kumpel angesehen.

Ich hätte da auch so meine Bedenken den Schlauch da wieder vernünftig (und vor allem dauerhaft Dicht) wieder drauf zu bekommen.

Kann man machen wenn man wie manche hier die Zusatzluftspeicher (oder wie die Dinger heissen) instand setzt (die sehen bei meinem noch recht gut aus -> keine Korrosion zu sehen) aber bei einem nicht ganz billigen Neuteil wo mit dieser Aktion die Gewährleistung flöten geht würde ich das nicht machen.

Morgen...!

Hier wurde doch mal ausgiebig zum Thema diskutiert:

https://www.motor-talk.de/.../...nterachse-meine-loesung-t2625384.html

So wie ich das in Erinnerung habe (vom mitlesen) bekommt man die Behälter wohl mit viel friemelei raus und rein.

Hier stand es:

https://www.motor-talk.de/.../...achse-meine-loesung-t2625384.html?...

Die Hinterachse muss NICHT ausgebaut werden. Lediglich die Auspuffhalterung ist abzuschrauben, dann kommt man an die Behälter und kann sie ausbauen. Beim Abmachen der Schläuche ACHTUNG es ist starker Luftdruck auf der Leitung.

Wenn es bei dir an den Dämpfen liegen sollte, dann, hast du ja bereits beschrieben, müsstest du den Schlauch trennen...

MfG André

Themenstarteram 2. Oktober 2019 um 13:48

Wie schon geschrieben: ich möchte neue Luftfedern nebst "Behältern" verbauen und dabei die Schläuche nicht lösen.

So wie das für uns gestern Abend aussah muss wohl wirklich die Achse runter.

Gerade kam der KV von der örtlichen Daimler-Niederlassung rein welchen ich mir zu Vergleichszwecken angefordert hatte.... 3.593,05 € rufen die für den Zinnober auf.

Was mich aber etwas irrititert im Angebot ist der Posten

  • Hydraulische Bremsanlage entlüften Fahrzeuge mit Adaptive Brake

Mal abgesehen davon dass das mit 13 AW verbucht wird: wieso muss denn nach der Aktion die Bremse entlüftet werden ? Leuchtet mir nicht so ganz ein. So wie ich das sehe und auch nach Bilstein Dokument müssen zwar die Bremssättel abgenommen aber doch keine Bremsleitungen gelöst werden. Insofern erschließt sich mir nicht warum die Bremse entlüftet werden soll.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. W211 Airmatic Luftfedern hinten inkl. Druckspeicher tauschen -- Anleitung?