ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. W204 220 cdi OM646 - OM651

W204 220 cdi OM646 - OM651

Mercedes
Themenstarteram 17. April 2015 um 19:25

Hallo an alle

 

ich möchte mir gerne den W204 Limo 220 CDI kaufen . Jedoch habe ich gehört das die OM651 Motoren wegen den Piezo Injektoren sehr anfällig sind .

Die OM646 Motoren von W204 220 CDI sollen die Bosch Magnet Injektoren haben .

Meine Frage wäre jetzt in wie weit stimmt das jetzt so ?

Bis welches Baujahr wurde der OM646 220 CDI im W204 gebaut ?

 

danke

 

Ähnliche Themen
88 Antworten

hallo,

bzgl. deiner frage bis welches BJ die motoren verwendet wurden musst du einfach mal wikipedia fragen. meiner meinung nach ist der om646 der standfestere motor, aber auch dieseltypisch anfällig, sprich verkokte injektoren, gerissene turboschläuche etc. das hat man nunmal, wenn man einen diesel fährt.

es gibt aber bei beiden motoren ausreisser, die schon nach sehr kurzer laufleistung den geist aufgegeben haben und auch solche die ewig halten...

zeokie

Themenstarteram 17. April 2015 um 19:46

Also sind die 220 CDI Motoren doch nicht so gut ?

also wenn du mich schon fragst, bin ich der meinung, dass kein dieselmotor von mb, der heutzutage verkauft wird, gut ist. deshalb bin ich auch vom diesel auf einen benziner umgestiegen, obwohl die laufleistungen p.a. bei mir für einen diesel sprechen. ich finde das design vom W204 gut und alternativlos und habe mich deshalb für einen benziner entschieden, bewusst auch mit saugrohreinspritzung, was heute aber leider nicht mehr gebaut wird.

zoekie

Moin @WW124260E ,

das Problem mit den Injektoren ist alt, wurde bei Mercedes schon längst erkannt und ist ausgiebig behandelt worden. Die nachgesagte Anfälligkeit ist schon längst nicht mehr aktuell!

"Mercedes zog die Konsequenzen aus den massiven Problemen und überarbeitete den OM 651 Vierzylinder-Diesel: Ab Mitte 2010 wurde deshalb bei einem Teil der Typvarianten des 220 CDI in der Motoren-Produktion anstelle der Piezo nur noch Magnet-Injektoren der Firma Delphi verbaut.

Ab Frühjahr 2011 kamen dann in sämtlichen Varianten des 220 CDI die Magnet-Injektoren zum Einsatz. Beim 250 CDI erfolgte zu keinem Zeitpunkt eine Umstellung – hier blieb es bei den mehrfach geänderten und überarbeiteten Piezo-Injektoren. In der folgenden Zeit wurde es dann auch deutlich ruhiger um das Thema “Injektor-Probleme beim OM 651“. Nur noch vereinzelt waren Ausfälle beim 220 CDI und 250 CDI zu beklagen. Auch diese Einzelfälle wurden allerdings in Stuttgart ernst genommen und analysiert.

Seit einer Weile läuft nun eine großflächige Kundendienstmaßnahme um Fahrzeuge mit OM 651 Diesel auf den aktuellen Serienstand zu bringen. Im Rahmen des Werkstattaufenthalts werden beim 250 CDI die Piezo auf Magnet-Injektoren umgerüstet. Zugleich wird ein neues Motorsteuergerät eingebaut und die Motorabdeckung auf Grund des neuen Steuergerätes gewechselt sowie eine Kraftstoffrücklaufleitung nachgerüstet. Die Nachrüstung ist notwendig, da die bisherigen Piezos ohne Rücklauf auskamen, dieser aber bei den Magnet-Injektoren zwingend erforderlich ist.

Auch der 220 CDI fällt unter die Kundendienstmaßnahme. Sofern nicht schon ab Werk ausgerüstet, werden hier ebenfalls die Piezo gegen Magnet-Injektoren ausgetauscht. Fahrzeuge die bereits mit Magnet-Injektoren ab Werk ausgerüstet waren, erhalten vier neue Injektoren der aktuellsten Generation (soweit nicht mit aktuellste Generation ausgerüstet). Die Arbeitsmaßnahmen sind für den Kunden kostenlos und dauern rund 2 bis 3 Stunden."

http://....mercedes-benz-passion.com/.../

Lass Dich nicht verunsichern. Der OM651 ist nach jahrelangem Gebrauch inzwischen ein zuverlässiger Motor geworden. Wichtig ist nur, beim Kauf darauf zu achten, dass der Wagen entweder so neu ist, dass nicht die veralteten Piezos verbaut sind oder dass sie ausgetauscht wurden.

Wichtig ist natürlich auch, dass Dein Fahrprofil zu einem Diesel passt: immer nur Kurzstrecken, bei denen das Motoröl nichtmal Betriebstemperatur erreicht, tun keinem Diesel gut. Und die Einsparung beim Sprit muss natürlich in Relation zur höheren Steuer gerechnet werden. Der Diesel lohnt sich erst ab ausreichend Jahreskilometerleistung.

Zitat:

@WW124260E schrieb am 17. April 2015 um 19:46:54 Uhr:

Also sind die 220 CDI Motoren doch nicht so gut ?

Er spricht von Ausreißern.

Hast Du schon mal einen am Straßenrand mit roten Dreieck gesehen.

Ich einen, das war mein eigener einmal in 172000km

Hat mich nichts gekostet, habe nur 4 Stunden Zeit verloren.

Ich möchte mal wissen, welche Motoren besser sind?

Auch bei Verbrauch/Leistung wahren sie mindestens die ersten Jahre ganz vorn.

Piezo Schaden? Na und, wer nicht wagt der nicht gewinnt. Und den Schaden zahlt Mercedes.

 

Warum soll Mercedes keine Diesel Motoren bauen können.

Ist doch echt lächerlich.

Kannst ja mal bei Motortalk bei den anderen Herstellern schauen, überall voll mit Problemthreads (ist ja auch Sinn und Zweck des Forums).

Schau mal bei mobile nach, sind genug C220 zu verkaufen mit mehreren 100tkm auf dem Tacho, anscheinend hatten die alle Glück.

Themenstarteram 17. April 2015 um 22:40

Danke nochmal . Fahre schon seit Jahren Diesel und da kommt ein Beziner für mich nicht in Frage .

 

Hatte vor mir einen 07/2009er zu holen Automatik 132Tkm gelaufen .

Zitat:

@mustafa5727 schrieb am 17. April 2015 um 21:39:18 Uhr:

Warum soll Mercedes keine Diesel Motoren bauen können.

Ist doch echt lächerlich.

Kannst ja mal bei Motortalk bei den anderen Herstellern schauen, überall voll mit Problemthreads (ist ja auch Sinn und Zweck des Forums).

Schau mal bei mobile nach, sind genug C220 zu verkaufen mit mehreren 100tkm auf dem Tacho, anscheinend hatten die alle Glück.

als ich geschrieben habe, dass mb keine dieselmotoren bauen kann, meinte ich nicht, dass alle anderen es können. die technik die verwendet wird ist bei allen herstellern gleich und auch entsprechend anfällig. ich selbst habe jahrelang dieselmotoren gefahren und muss nach einem fazit erkennen, dass man mb motoren ohne nennenswerte probleme 100tausende km fahren konnte, als es noch den OM601 gab. sicherlich ist dieser motor heutzutage nicht mehr konkurrenzfähig, aber der lief und lief und lief...

es gab damals noch keine probleme mit der steuerkette bei gerademal 80tkm. warum??? weil es eine duplexkette war und keine simplexkette. und alle betroffene, die mit ihren OM646 und OM651 einen motorschaden hatten, wird es auch wenig nutzen, dass die anderen glück gehabt haben.

ich für meinen teil habe mein fazit gezogen und bin auf einen benziner umgestiegen, da ich der marke trotz allem treu bleiben wollte.

gruss zoekie

Man darf die negativen Berichte über den W204 hier im Forum nicht überbewerten bzw. muss hier filtern.

Die meisten zufriedenen Autofahrer suchen kein Forum auf.

Das gilt für alle Dinge im WWW.

Ich habe mich z.B. noch in keinem Forum angemeldet, um meinen Trockner oder meine Waschmaschine zu loben.

Zitat:

@zoekie schrieb am 17. April 2015 um 22:58:17 Uhr:

 

es gab damals noch keine probleme mit der steuerkette bei gerademal 80tkm. warum??? weil es eine duplexkette war und keine simplexkette. und alle betroffene, die mit ihren OM646 und OM651 einen motorschaden hatten, wird es auch wenig nutzen, dass die anderen glück gehabt haben.

gruss zoekie

Deine Aussage ist nicht korrekt! Der OM646 hat noch eine Duplex-Steuerkette verbaut.

VG

Wooky

Hallo,

M.E. steigt die Zahl defekter Motoren des Typs OM651 220CDI und 250CDI .

Grund sind Injektoren die zwar auf dem neuesten Stand sind, aber dennoch häufig Defekte haben, die eine Zerstörung des Motors z.B. durch Löcher in Kolben bewirken.

Ich habe gerade selber diesen Fall.

Siehe:

http://www.motor-talk.de/.../...abe-im-moment-nichts-t5253813.html?...

Gruss

Hermann

Zitat:

@WW124260E schrieb am 17. April 2015 um 22:40:54 Uhr:

Danke nochmal . Fahre schon seit Jahren Diesel und da kommt ein Beziner für mich nicht in Frage .

 

Hatte vor mir einen 07/2009er zu holen Automatik 132Tkm gelaufen .

Die neuen Motoren wurden ab 06/2009 angeboten. Achte darauf, dass du wegen der zeitlichen Nähe zum Erstzulassungsdatum 07/2009 nicht grad einen erwischst, der vielleicht 2 Monate stand und noch den alten Motor hat! Den neuen erkennst du zum Beispiel in den Zulassungspapieren am Hubraum: OM651 = 2143 ccm, OM646 = 2148 ccm.

Der neue Motor macht wegen BiTurbo auf jeden Fall mehr Spaß...

Zitat:

@Nanonetworks schrieb am 18. April 2015 um 09:00:20 Uhr:

 

Der neue Motor macht wegen BiTurbo auf jeden Fall mehr Spaß...

Ist zwar OT, aber interessiert mich mal weil es immer wieder erwähnt wird. Wieso soll der einen BiTurbo haben? Ich dachte der OM651 im C220 und C250 hat Registeraufladung. Ein kleiner und ein großer Lader welche zweistufig nacheinander (mit Bypass) angeordnet sind. Ein Bi- oder Twinturbo ist doch immer parallel geschalten.

Gruß

Das wird zwar gerne verwechselt, richtig schlimm ist es aber nur für Erbsenzähler....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. W204 220 cdi OM646 - OM651