ForumW212
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W212
  7. W 212 T-Mod. Lademeister mit Ladehemmungen

W 212 T-Mod. Lademeister mit Ladehemmungen

Mercedes E-Klasse W212
Themenstarteram 17. Oktober 2010 um 18:20

Hallo,

wollte mir nun, da mein E-Klasse T-Modell (W211 Bj. 2004) nunmehr fast 200.000 KM auf der Uhr hat,

das neue T-Modell W 212 bestellen.

Da bei so einem grossen Kombi natürlich auch viel Wert auf Flexibiltät und Ladevolumen gelegt wird ( der W211 ist bereits mein siebtes T-Modell) und ich auch mal gerne z.B. mein Surfbrett,die Tür aus dem Baumarkt, Panelbretter, und andere lange sperrige Güter transportiere, war ich total erstaunt, ja,

frustriert, keine brauchbare ebene Ladefläche mehr:mad: z.B. durch umklappen erzeugen zu können !!

Es ist nicht möglich, einen nach vorne klappbaren Beifahrersitz zu bestellen, noch bei Liegesitzposition

die Kopfstütze zu entfernen. (die ist blockiert und ragt wie ein Block in mitten der Ladefläche - siehe Bilder)

Wie ist es möglich, dass man bei einem so teurem Fahrzeug an so etwas spart.:confused:

Jeder VW Golf Kombi hat das serienmäßig.

Ich jedenfalls habe meine Order erst einmal zurückgestellt.

Auf den Bildern sieht man den direkten Vergleich W211 zu W212 T-Modell

W211-2web
W211web
W212-1web
+1
Beste Antwort im Thema

wie kommt ihr eigentlich darauf, dass ein Auto dafür gebaut wird es zu benutzen? Bei DB hat man es verlernt nach den Bedürfnissen der Käufer zu bauen, das einzige was wirklich Wichtig ist, ist dass es schön aussieht alles andere ist vernachlässigbar.

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Ist halt "Anschauungs-Sache" ...

ICH bin über den Laderaum total HAPPY, kein Vergleich mit dem Vorgänger !

Gruss aus M !

Es gibt keinen W 212 T.

Der heißt dann S 212!

Wer mit dem Ladevolumen des S 212 nicht auskommt, sollte sich über einen Sprinter oder ähnliche Fahrzeuge Gedanken machen.

mercedes hat die klientel, die den s212 kauft, analysiert (quelle: produktinformationen original-zubehör):

Zitat:

Die Kunden für das E-Klasse T-Modell kommen unter anderem aus den drei folgenden Gruppen:

- selbstständige Geschäftsleute

- Manager

- wohlhabende ältere Menschen, die nicht mehr berufstätig sind

keine dieser gruppen braucht wohl die e-klasse als lademeister. entsprechend ist die handhabung der klassischen einladefunktionen komfortabler gemacht worden und die funktionen für extrem-lader wurden getilgt. nachvollziehbar, oder? übrigens war das erste t-modell auch nichts für menschen, die ein nutzfahrzeug benötigen.

Zitat:

Original geschrieben von Danny1111

Hallo,

wollte mir nun, da mein E-Klasse T-Modell (W211 Bj. 2004) nunmehr fast 200.000 KM auf der Uhr hat,

das neue T-Modell W 212 bestellen.

Da bei so einem grossen Kombi natürlich auch viel Wert auf Flexibiltät und Ladevolumen gelegt wird ( der W211 ist bereits mein siebtes T-Modell) und ich auch mal gerne z.B. mein Surfbrett,die Tür aus dem Baumarkt, Panelbretter, und andere lange sperrige Güter transportiere, war ich total erstaunt, ja,

frustriert, keine brauchbare ebene Ladefläche mehr:mad: z.B. durch umklappen erzeugen zu können !!

Es ist nicht möglich, einen nach vorne klappbaren Beifahrersitz zu bestellen, noch bei Liegesitzposition

die Kopfstütze zu entfernen. (die ist blockiert und ragt wie ein Block in mitten der Ladefläche - siehe Bilder)

Wie ist es möglich, dass man bei einem so teurem Fahrzeug an so etwas spart.:confused:

Jeder VW Golf Kombi hat das serienmäßig.

Ich jedenfalls habe meine Order erst einmal zurückgestellt.

Auf den Bildern sieht man den direkten Vergleich W211 zu W212 T-Modell

Hallo Danny 1111,

ich muß Dir vollkommen zustimmen und finde die z.Z. vorliegenden Kommentare unpassend. Mein alter 210T hatte einen größeren Kofferrraum als mein neuer 212T; ist z.B. ca 6cm kürzer, aber, das positive, dafür höher. Leider kann man auch die hintere Sitzbank nicht mehr entfernen, um damit mehr Stauraum zu erhalten. Und das nicht mehr Umklappen des Beifahrersitzes ist ebenfalls schade. Na ja, es ist halt nun eine Limousine mit vergrößerten Kofferraum.

Ansonsten bin ich mit dem "S212" bisher (7 Monate und 13.000km und privat gekauft) sehr zufrieden. Die quietschenden, einklappbaren Außenspiegel werden, wenn endlich die Reparatursätze lieferbar sind, hoffentlich bald "leise" ausklappen.

Gruß

wie kommt ihr eigentlich darauf, dass ein Auto dafür gebaut wird es zu benutzen? Bei DB hat man es verlernt nach den Bedürfnissen der Käufer zu bauen, das einzige was wirklich Wichtig ist, ist dass es schön aussieht alles andere ist vernachlässigbar.

Themenstarteram 18. Oktober 2010 um 20:13

Zitat:

Original geschrieben von Holgernilsson

Es gibt keinen W 212 T.

Der heißt dann S 212!

Wer mit dem Ladevolumen des S 212 nicht auskommt, sollte sich über einen Sprinter oder ähnliche Fahrzeuge Gedanken machen.

Danke für den Hinweiss.

Ich glaube allerdings nicht, dass jeder, der am Wochenende zum Windsurfen oder mal kurz im Baumarkt

Sperrgut kauft, einen Transporter fahren muss. Kann man ja auch nicht mit dem Luxus der E-Klasse

bekommen.

...wir sind halt das vernachlässigbare 1% (Originalton vom :)), die solche sinnvollen Optionen brauchen und trotzdem ein sehr gutes und sicheres Fahrzeug fahren wollen. Ich bin nicht gewillt, mir mehrere Fahrzeuge für verschiedene Zwecke anzuschaffen. Mit einem Transporter fahre ich jedenfalls nicht zum Kunden. Auch nicht wenn der Stern vergoldet wird. Bei anderen Herstellern ist dies Option mit dabei und fertig. Aber anscheinend schadet es dem Image, einen zweckmäßigen Lademeister auf die Straße zu schicken, der vor keiner Situation scheitert...oder kostet es zuviel? Ich finde dies sehr schade.

 

Und bevor ich jetzt in der Luft zerissen werde, ja- ich habe die Benz-Brille auf und ja, ich fahre schon länger T-Modelle und sehr gern meinen momentanen Benz......

Zitat:

Original geschrieben von Danny1111

Zitat:

Original geschrieben von Holgernilsson

Es gibt keinen W 212 T.

Der heißt dann S 212!

Wer mit dem Ladevolumen des S 212 nicht auskommt, sollte sich über einen Sprinter oder ähnliche Fahrzeuge Gedanken machen.

Danke für den Hinweiss.

Ich glaube allerdings nicht, dass jeder, der am Wochenende zum Windsurfen oder mal kurz im Baumarkt

Sperrgut kauft, einen Transporter fahren muss. Kann man ja auch nicht mit dem Luxus der E-Klasse

bekommen.

welchen Luxus ? ich finde, das Auto ist ne Fehlplanung. Der W/S 211 war perfekt ! Der 212 ist ne "grössere" C-Klasse und fährt sich auch so. Der 211er von meinem S-Dad (200E Kompressor, Mj.2006) ist leiser, gediegener und angenehmer als der jetzige 200 CGI....verrückt oder ?? Dazu hat er sich noch eine aktuelle Farbe geholt ...das perfekte Auto...auch als Limo...und zum "Verschenk-Preis"

0171275706001

welchen Luxus ? ich finde, das Auto ist ne Fehlplanung. Der W/S 211 war perfekt ! Der 212 ist ne "grössere" C-Klasse und fährt sich auch so. Der 211er von meinem S-Dad (200E Kompressor, Mj.2006) ist leiser, gediegener und angenehmer als der jetzige 200 CGI....verrückt oder ?? Dazu hat er sich noch eine aktuelle Farbe geholt ...das perfekte Auto...auch als Limo...und zum "Verschenk-Preis"

 

Mein Gott geht mir das genörgle auf den Keks, der 211 war (ist) auch ein schönes Auto, aber wieso soll der 212 eine totale fehlplanung sein. Also ich fahr das Auto jetzt erst seit 4 Wochen, aber ich finde er ist genial, der Diesel fährt sich schon angenehm und leise, die Verarbeitung ist klasse.

Und ja ich bin schon mehrmals im 211 mit gefahren Vor mopf und mopf aber von der Verarbeitung und geräuschkulisse steht der 212 dem Vorgänger in nichts nach!!!

Gruß Andi

Zitat:

Original geschrieben von lecaro

welchen Luxus ? ich finde, das Auto ist ne Fehlplanung. Der W/S 211 war perfekt ! Der 212 ist ne "grössere" C-Klasse und fährt sich auch so. Der 211er von meinem S-Dad (200E Kompressor, Mj.2006) ist leiser, gediegener und angenehmer als der jetzige 200 CGI....verrückt oder ?? Dazu hat er sich noch eine aktuelle Farbe geholt ...das perfekte Auto...auch als Limo...und zum "Verschenk-Preis"

Eigentlich ist es ja verschwendete Zeit auf solche "früher war eh alles besser"-Beiträge zu antworten...:rolleyes:

 

Die neue Laderaumgestaltung ist wirklich eine Verschlimmbesserung!

Im Vorgängermodell konnte man auch den "Keller" noch beladen, wenn im vorderen Laderaum schon Flaschenkisten oder ähnliches standen. Sobald jetzt auf der Fläche etwas liegt, läßt sich der Ladeboden nicht mehr oder nur schwierig hochheben, um vielleicht noch Kleinkram im unteren Bereich zu verstauen. Die alte "Keller"-Ladeluke gibt es nicht mehr.

Warum der Ladeboden sich nur noch giebelartig hochfalten läßt, erschließt sich mir nicht.

Leider eine sehr unpraktische Lösung.

Als Alternative zum geliebten Benz könnte ich den Volvo V70 empfehlen, den ich mir nach genauen Vergleichen mit der E-Klasse zugelegt habe. Umklappbare Beifahrerlehne serienmäßig, ebene Ladefläche, Rücksitze 3-geteilt umklappbar, Gepäckraum etwas breiter, dafür etwas kürzer und das ganze individueller und deutlich günstiger. Für einen top ausgestatteten V70 D5 AWD Automatik bekommt man gerade mal einen 200er Diesel - dafür halt einen Daimler.

Jeder so wie er mag....

Tschüsle

Also ich kann auch nur mit dem Kopf schütteln.

Der 212 ist um Welten besser als der 211, ich kanns auch beurteilen, da ich beide habe/hatte und mit einer C-klasse kan man den 212 auch nicht vergleichen.

Vielleicht mal Probefahren und nicht nur einfach Behauptungen aufstellen.

Das man im Detail immer Sachenverbessern könnte ist klar, das gab es beim 211 auch.

Für mich ist der 211 veraltete Technik, schon weil er weniger Airbags hat.

Aber das ist halt Ansichtssache.

Zitat:

Original geschrieben von benzsport

Für mich ist der 211 veraltete Technik, schon weil er weniger Airbags hat.

Bitte... nicht gleich so dick auftragen... der 212'er ist wirklich eine "geile" Kiste, kein Thema, aber soooo viel besser als der 211'er nun auch wieder nicht ;) (ja, ich habe beide gefahren).

 

Mein S211'er hat ausser Anhängerkupplung so ziemlich alles was an Optionen (siehe Signatur) damals orderbar war. Wüsste jetzt nicht wo die Technik im 212'er so einen Quantensprung gemacht hätte, ausser bei dem Nachtsichtassistenten bzw. Müdigkeitswarner...

 

Punkto Crash-Sicherheit ist der 211'er damals auch kritisiert worden... und zwar dass er eine extrem harte Konstruktion hätte, die anderen Fahrzeugen wenig Chance bei einem Crash geben würde :cool:

 

Trotzallem, klar ist der 212'er ein besseres Fahrzeug, wäre ja schlimm wenn nicht...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W212
  7. W 212 T-Mod. Lademeister mit Ladehemmungen