ForumW212
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W212
  7. Gefällt Euch eigentlich die Form des W/S 212

Gefällt Euch eigentlich die Form des W/S 212

Mercedes E-Klasse W212
Themenstarteram 25. Februar 2011 um 11:11

Wir haben unsere E-Klasse T jetzt ein gutes halbes Jahr. Es gibt eigentlich auch nichts zu meckern. Nur jedes Mal, wenn ich hinter einer E-Klasse des Vormodells her fahre, scheinen mir die runden Formen des alten Modells irgendwie gefälliger als die eckigen Kanten des Neuen.

Jaguar hatte vor Jahren auch mal einen XJ mit eckigen Kanten. Das war so ein Flop, dass man beim Nachfolgemodell schnell wieder zu den runden Formen zurück gekehrt ist.

Wie denkt Ihr eigentlich darüber?

Beste Antwort im Thema

Ne, ich habe den nur gekauft, weil ich ihn so schrecklich hässlich finde :-)

Nein im Ernst: gerade die eigenständige und wiedererkennbare Form macht den Wagen doch so interessant. Ich war früher einmal echt ein Fan von Audi. Doch mittlerweile sind die Modelle von Audi auf den ersten Blick kaum noch zu unterscheiden.

da lobe ich mir doch meine E-Klasse.

Viele Grüße

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten

Mir gefallen die Ecken und Kanten gerade gut.

Andere Hersteller (z.B. Audi) sind für den rundgefeilten Einheitslook zuständig, der mir wiederum nicht gefällt.

Aber das ist natürlich reine Geschmackssache.

Ne, ich habe den nur gekauft, weil ich ihn so schrecklich hässlich finde :-)

Nein im Ernst: gerade die eigenständige und wiedererkennbare Form macht den Wagen doch so interessant. Ich war früher einmal echt ein Fan von Audi. Doch mittlerweile sind die Modelle von Audi auf den ersten Blick kaum noch zu unterscheiden.

da lobe ich mir doch meine E-Klasse.

Viele Grüße

Das Kantige ist ja wieder modern, obwohl mir der 211er einst besser gefiel, sieht er nun nicht mehr uptodate aus. Jedoch kommt mir das Heck des 212er ein wenig dahingefrickelt, also billig, rüber.

Wenn man so die ersten spekulativen Bilder des 213er sieht, sieht das ganze schon viel harmonischer und stimmiger aus. Ich hoffe auch das Mercedes die Kirmesbeleuchtung wieder ein bischen normalisiert, denn weniger ist ja bekanntlich mehr ;)

Zitat:

Original geschrieben von 911westie

Wir haben unsere E-Klasse T jetzt ein gutes halbes Jahr. Es gibt eigentlich auch nichts zu meckern. Nur jedes Mal, wenn ich hinter einer E-Klasse des Vormodells her fahre, scheinen mir die runden Formen des alten Modells irgendwie gefälliger als die eckigen Kanten des Neuen.

Gefällt Euch eigentlich die Form des W/S 212

So wie die etwas anspruchsvolleren Frauen Männer mit Ecken und Kanten mögen geht es entsprechenden Männern gelegentlich mit ihren Autos :cool:

Das kubistisch wirkende Design des 212ers muss nicht jedermanns Geschmack sein, die Anlehnung an den prächtigen Hüftschwung des seligen "Ponton" ist MB jedenfalls hervorragend gelungen.

Ein User in diesem Forum - ich glaube, es war Latinus Maximus "T.O." (?) - bezeichnete den W212 vor Kurzem einmal als "Trüffelschwein". Imho irgendwie passend, dieser fast schon geschmackvolle Kosename :)

 

 

 

Hallo,

designtechnisch war ich eigentlich nie der große Mercedes Freund. (Vom SL einmal abgesehen) Allerdings muss ich zugeben, das mir mein S212 zunehmend besser gefällt. (Das ist wohl wie mit Kindern, die eigenen sind immer die niedlichsten.)

Beim W 212 stört mich nach wie vor etwas das abfallende Heck, das finde ich beim Kombi schöner gelöst.

Bei meiner früheren Designliebe Audi versinkt zur Zeit leider alles etwas im Einheitsbrei. Ich fand den letzten A8 von der Form her genial, aber leider hat sich dort das Design kaum weiter entwickelt.

Von Mercedes würde ich mir in Zukunft wieder eine etwas klarere, sportliche Linie wünschen, aber zumindest ist das Design schon mal eigenständig und das ist ja auch schon mal was wert.

Viele Grüße

Bernd

Hallo in die Runde ;)

 

Kurz nach der Merkteinführung des S212 fand ich den total häßlich. Mittlerweile habe ich mich wohl an den Anblick gewöhnt, so dass mir zumindest die Heckpartie besser gefällt als von unserem S211.

Die Frontpartie gefällt mir vom 211er besser, weil sie mehr abgerundet ist, insbesondere die runden Schweinwerfer sind nach wie vor ein Blickfang.

Wenn ich beim Freundlichen bin, schaue ich mir auch immer mal wieder die Fahrzeuge an, dabei ist mir aufgefallen, dass der Innenraum der 212er nach wie vor nicht so "edel" wirkt wie der vom 211er.

 

Ich würde mich freuen, wenn der 213er wieder näher an die Form des 211er herankommen würde.

 

Viele Grüße vom Pastaflizzer ;)

der 211 war elegant und - langweilig. nicht-insider konnten gerade den kombi mit dem 210 verwechseln. es war auch sehr schwer, hinten im 211 einzusteigen, was die taxifahrer nicht erfreute. der 212 hat all das gelöst und wirkt innen fast eine klasse größer. das ist schon geschickt gemacht. ob er wirklich den ponton heckschwung brauchte und ob man nicht in serie ein strukturierteres weicheres material fürs armaturenbrettoberteil hätte nehmen können sowie ein zeitgemäßes navi, mag sein. aber die kantige form ist stimmig und ein gesicht in der menge. zumal die mitbewerber bmw 5er und audi a6 beides seifen sind.

Der 211er war für mich eines der schönsten Autos überhaupt. Als ich dann die ersten Bilder vom W212 sah, war ich zunächst entsetzt. Mit der Zeit und insbesondere mit der Einführung des S212 änderte sich meine Meinung. Wenn ich jetzt einen 211er und einen 212er nebeneinander sehe, gefällt mir der 212er besser. Der 211er sieht schon etwas altbackener aus, obwohl er immer noch schön ist...

Es ist besser, wenn das neue Design erst eine Weile wirken muss, dann hat man länger was davon... :)

Gegenbeispiele sind der Mondeo und Insignia, die auf den ersten Blick gefällig im Sinne des Zeitgeistes aussahen, inzwischen aber als langweilig in der Verkehrsmasse verschwinden. Vom Audi 4-6-8 rede ich gar nicht erst...

Gruss aus Berlin

Günter

Tach auch,

bei mir ähnlich. Am Anfang fand ich den w212 auch nicht so prickelnd. Hatte den w211 als Kombi und zuletzt als Limo. Als der S212 rauskam fing ich an zu überlegen ob und wann ich mir den zulegen würde. Die Limo ist immer noch nicht mein Fall (das HECK). Der Kombi ist aber in meinen Augen ein "im gesamt Bild" stimmiges Fahrzeug.

UND, ich find die Rückleuchten, in Verbindung beim Kombi den absoluten Knaller. Also mir gefällts......

Gruß Ralph

Eigentlich hat mir eine neu vorgestellte E-Klasse noch nie auf Anhieb rundum gefallen. Das Vormodell blieb noch eine ganze Weile das schönste. Nach Übernahme des Neuen, gab's bei mir dann erst einmal eine "kritische Distanz" und dann begann ich die neue Form immer mehr zu mögen.

So war es auch beim W212. Ich denke es liegt an der Eigenständigkeit eines jeden neuen Modells, die man erst einmal "annehmen" muss. Im Grunde spricht das eindeutig für MB und dessen Mut, neue Formen zu kreiren, statt risikoarm nur ein wenig an der bewährten Form herumzubiegen. Auch darum ist MB letztlich bisher immer "meine Marke" geblieben.

Gruß Norman

Ich geniesse nach zwei W 211 die neue Form sehr. Zunächst, weil das verdammte Kuppeldach endlich weg ist, diese Querwelle auf dem Auto macht es vorn und hinten niedrig und lässt die Sonne ungehindert einfallen.

Jetzt ist der Innenraum hoch und luftig, dabei schattiger. Desweiteren scheint die Frontscheibe nicht mehr ganz so flach zu stehen wie beim Vorgänger, zusammen mit den steiler stehenden kleineren Seitenscheiben ergibt sich ein sehr gutes Raumgefühl ohne Präsentiertellereffekt ...

Die Schnauze ist noch zu tief unten und die unterbrochene seitliche Mittellinie, in bekannter Manier durch den Rückspiegel zusammengekleistert, müsste auch nicht mehr sein. Das Heck könnte etwas länger sein, ansonsten gibt es da von meiner Seite aus keine Wünsche mehr. Die Rücklichter finde ich sehr gut.

Ich bin auch froh, die witzigen Positionslampen der Halogenausführung zu haben statt der "Baumarkt"-LEDs.

Die Innenausstattung ist sehr schön, insbesondere das Ambiente-Licht ist gelungen. Schmunzeln nötigt mir das Radio ab mit der barocken gelben Skala und dem roten Zeiger ... eindeutig eine Reminiszenz an die Gruppe der Babyboomer - mein altes Grundig Zauberklang bleibt jetzt zwecks Schonung häufiger aus ...

Das angenehme Nageln des Vierzylinder-Diesels möchte ich nicht missen, der hervorragende Fahrkomfort erinnert mich an eine alte Heckflosse, das kann ich gut beurteilen ...

Wollen wir hoffen, dass das Ding lange durchhält, bei dem Einstandspreis ...

Gruß

T.O.

Guten Abend,

 

Vorweg: mein S212 gefällt mir und ich bin auch zufrieden mit dem Dicken.

 

Außen:

Als ich zum ersten Mal die Erlkönige gesehen habe, hat es mich nicht besonders überzeugt. Die Kanten wirken männlicher (wer hat die m/f Statistik). Der Gesamteindruck ist zumindest bei der Limo noch nicht ausgewogen. Das T ist mir da viel lieber.

Frage: Warum bekommt Mercedes nicht so ein logisches Markendesign wie BMW hin. Vom 1 bis zum 7 aus einem Guss und trotzdem abgesetzt. Nicht wie A4 und A6, die zeitweise kaum zu unterscheiden waren. E kommt mit Doppelscheinwerfern raus, nachdem C gerade davon weg ist. Verstehe ich nicht.

Achso: Warum sehe ich den Stern nicht komplett? Vielleicht als nur 2m Mann...?

Fazit: Auf jeden Fall ist er komplett eigenständig. Keine Verwechslungsgefahr. Super!

 

Innen:

Am Anfang erinnerte mich das eher an den Vectra vom Bekannten. Das ist nicht das Gelbe vom Ei. Man kann mit dem Cockpit in ARTICO allerdings ganz gut dagegen steuern. Trotzdem ist da noch Raum zur Verbesserung und das wird auch Absicht sein: Warum sollte man sonst einen 213 kaufen? Jetzt erstmal ein Designcut außen. Das reicht als Kaufanimation. Beim nächsten Mal geht MB dann innen ins Detail. Der 210 hatte ja innen auch Barock aus dem 123.

Die Ambiente aus dem 211 fand ich besser. Hatte zuerst gedacht, es funktioniert nicht, bis ich die rundum fand :rolleyes:. Naja.

Fazit: Kann besser werden aber einigermaßen edel.

 

Farbe:

Brauntöne findet man bei allen Herstellern. Aber nur Cupritbraun ist das Wahre. Wenn er frisch gewaschen in der Wintersonne blinzelt ... ein Traum :cool:

 

Geräusch

Da auch Motorengeräusch nicht mehr "natürlich" ist: Ich finde den 6Zylinder super. Ich möchte ihn nicht leiser. Beim Hochdrehen gefällt mir der Sound und auf der Autobahn der niedriege Geräuschpegel. Genau das Gegenteil vom "Traktor" 270 CDI, der allerdings sonst ein toller Motor war.

Die 4Zylinder (kenne 220 und 250 ganz gut) sind laut. Ich kann mir eigentlich nur vorstellen, dass das künstlich gemacht laut wurde, um die 6Zyl mehr Verkaufsargumente zu geben.

 

Fazit:

Daumen geht nach oben, aber erst der 213 das neue Design zur Reife führen

 

Grüße

 

anspitzer

Zitat:

Original geschrieben von tulliusomnibus

Ich bin auch froh, die witzigen Positionslampen der Halogenausführung zu haben statt der "Baumarkt"-LEDs.

Meinst Du die vier vier runden Scheinwerfer (Nebel- und Tagfahrlicht)? Habe ich auch in Elegance-Ausführung und finde das ganz gut. Eine E-Klasse mit LED-Tagfahrlicht sieht meiner Meinung nach im Rückspiegel betrachtet nicht sehr vorteilhaft aus. Die LEDs dominieren alles und lenken total von der schönen Form der E-Klasse Front ab.

Die Form der 212 Limo gefällt mir, jedoch ist es schon eine sehr wuchtige Erscheinung, wobei dieser Eindruck bei mir noch verstärkt wird, da ich meistens alleine fahre.

Georg

Mercedes ist ist fast immer Design Vorreiter, die nächsten Modelle der Konkurenz werden auch immer eckiger werden.

Bis dann wieder der Umschwung von Mercedes eingeleitet wird.

Wir denken nur an die Scheinwerferform.

Ende der siebziger wechselte Mercedes von rund zu eckig und dann mit dem 210er 95 wieder zu rund.

Alle meckerten wie hässlich runde Scheinwerfer sind, nur komisch, das die folgenden Modelle der Kunkurenz auch wieder runde Scheinwerfer hatten.

Also mal abwarten.

Als ich das erste mal im 212 saß dachte ich mir auch, der 211er ist aber im Innenraum gefälliger.

Mittlerweile finde ich den 211er altmodisch und den 212 will ich nicht mehr hergeben.

Design ist nunmal eine Zeitfrage und gefällt nicht jedem gleich auf anhieb.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W212
  7. Gefällt Euch eigentlich die Form des W/S 212