ForumW212
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W212
  7. Bremsbeläge wechseln beim W 212 350 CDI

Bremsbeläge wechseln beim W 212 350 CDI

Mercedes E-Klasse W212
Themenstarteram 17. Oktober 2010 um 16:19

Hallo Motortalk Freunde!

Muss man auf etwas Besonderes beim Wechseln der Bremsbeläge beim W 212 achten bzw. hat vielleicht schon jemand eine Anleitung für das Wechseln?

Vielen Dank, Chris

Ähnliche Themen
16 Antworten

In der "Garantiezeit" sollte man das ja wohl beim Daimler machen lassen ....? Habe ICH jedenfalls so vor.

Oder liege ich damit irgendwie falsch ?

Bei Bremsbelägen kannst Du eigentlich nichts falsch machen. Kannst ruhig das günstigste Angebot nehmen. Die meißten Belege bei Mercedes, ATU oder Pitstop sind von ATE, mit oder ohne Stern.

Bei "Fremdwechsel" kannst Du natürlich nicht mehr zu MB fahren um die Scheiben zu reklamieren, was nach 20.000Km eh sinnlos ist.

 

Gruß

Thomas

In der "Garantie-Zeit" sollen die bei Daimler mal ALLES machen.

Ist nicht ganz "uneigennützig", ich hoffe natürlich auf etwas mehr "Kulanz" danach.

Bin noch am überlegen wegen der "Garantie-Verlängerung", aber wenn, müsste ich ja eh vorher alle "Daimler-Stempel" haben.

(Jaaaa, ich weiss, "Stempel" gibt's nicht mehr, aber im Computer muss man eben präsent/die Services etc. müssen eingetragen sein.)

Manchmal hat auch Daimler vernüftige Aktionen.

Aber nie wenn Du es brauchst.;)

Gruß

Thomas

Bei Gelegenheit (spätestens beim 1.Service) muss ich das mal mit dem "Freundlichen" besprechen ...

Aber bremsbeläge sind ja Verschleißteile das hat ja mit den Inspektionen bzw dem schreckhaft nix zu tu wieviele km haben sie denn gehalten??

Themenstarteram 19. Oktober 2010 um 6:49

Ich habe den Wagen mit 35000 km gekauft und habe jetzt 58000 drauf, habe gerade das große Service incl. Getriebeölwechsel beim Daimler machen lassen (960 €), aber die Bremsen möchte ich selber machen, da ich sehr viel fahre, das hat bei den 210ern und 211ern auch tadellos funktioniert.

Gruß Chris

960 euro der Service?????

Das ist aber sehr heftig oder?

was war denn da so teuer?

Themenstarteram 19. Oktober 2010 um 19:55

1. ich bin in Österreich zu Hause, da ist alles etwas teurer

 

Ansonsten war dabei: Motoröl gewechselt, Getriebeöl gewechselt, beide Luftfilter, Innenraumfilter, na ja und alles überprüft, ob´s auch in Ordnung ist, so wie beim TÜF

das war´s, die Dauer dieses Spasses waren ca. 2Stunden und 960 €

Gruß, chris

Zitat:

Original geschrieben von chris4011

1. ich bin in Österreich zu Hause, da ist alles etwas teurer

 

Ansonsten war dabei: Motoröl gewechselt, Getriebeöl gewechselt, beide Luftfilter, Innenraumfilter, na ja und alles überprüft, ob´s auch in Ordnung ist, so wie beim TÜF

das war´s, die Dauer dieses Spasses waren ca. 2Stunden und 960 €

Gruß, chris

Nicht "TÜF", sondern "TÜV"

Achtung, wie mir ein Mechaniker beim Freundlichen mitgeteilt hat, sollte man bei einem Bremsbelagwechsel das Auto abschliessen und den Schlüssel weglegen.

Da sonst beim Öffnen einer Türe die Bremsbeläge sich automatisch an die Scheibe anlegen.

Dies ist auch das Geräusch, das man oft hört wenn man die Fahrertüre öffnet.

Bitte um Berichtigung, sollte ich etwas falsches geschrieben habe.

mfg

uli

Zitat:

Original geschrieben von zx_12_r

Achtung, wie mir ein Mechaniker beim Freundlichen mitgeteilt hat, sollte man bei einem Bremsbelagwechsel das Auto abschliessen und den Schlüssel weglegen.

Da sonst beim Öffnen einer Türe die Bremsbeläge sich automatisch an die Scheibe anlegen.

Dies ist auch das Geräusch, das man oft hört wenn man die Fahrertüre öffnet.

Bitte um Berichtigung, sollte ich etwas falsches geschrieben habe.

mfg

uli

Das ist bei der SBC Bremsanlage so aber das man die wieder verbaut?Wäre mir neu da sie in der alten EKlasse ja nur ein paar Jahre lang verbaut wurde.

Ansonstenstellt so ein Bremsbelag wechsel keine Probleme

In der Regel ist das ja ein Verschleissteil aber wenn du ein Guter Kunde bist sind die meist sehr kulant da diese Arbeit ja falls nur an einer achse und falls nur bremsbeläge und nicht noch zusätzlich scheiben in 20min erledigt .

Ich wuerde ese dennoch selber machen.Oder fährst du extra zu Mercedes Benz um dir einen Scheibenwischer austauschen zu lassen?

Stimmt ich habe es auf den 211er bezogen.

mfg

Uli

Zitat:

Original geschrieben von chris4011

1. ich bin in Österreich zu Hause, da ist alles etwas teurer

 

Ansonsten war dabei: Motoröl gewechselt, Getriebeöl gewechselt, beide Luftfilter, Innenraumfilter, na ja und alles überprüft, ob´s auch in Ordnung ist, so wie beim TÜF

das war´s, die Dauer dieses Spasses waren ca. 2Stunden und 960 €

Gruß, chris

Diesen Service (angezeigt wurde Service B0) hab ich jetzt bei 53.000 km auch gerade machen lassen bzw. steht der Wagen immer noch beim Freundlichen, da heute nachmittag irgendwelche Softwareupdates nicht aufzuspielen waren. Der Kostenvoranschlag geht über 802,- Euro einschl. MwSt. Allein die Kosten für den Getriebölewechsel betragen 323,- Euro einschl. MwSt. Ich finds mehr als happig.

Gruss

Richy

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W212
  7. Bremsbeläge wechseln beim W 212 350 CDI